• San-dee
    Dabei seit: 1154390400000
    Beiträge: 556
    geschrieben 1213801468000

    hallöchen!

    Im September möchten wir in Spanien Urlaub machen und nun haben wir die Costa de la Luz, vor allem Conil de la frontera, in die engere Auswahl genommen!

    Man liest relativ Verschiedenes über den Ort:

    Ist es denn dort sehr überlaufen und touristisch oder gibt es auch ruhigere Plätzchen?

    Wir wollen keine Pauschalreise, sondern individuell buchen. Es sollte eine Fewo, ein Ferienhaus/Apartment sein, am Besten aber wäre ein kleines Hotel/Pension mit Frühstück!

    Habt ihr Tipps für uns? :-)

  • ivy1974
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 652
    geschrieben 1213821389000

    Hallo,

    nein, Conil ist nicht überlaufen und überhaupt nicht touristisch.

    Zwei größere Hotelanlagen gibt es am Stadtrand, ansonsten nur kleinere Hotels und eben jede Menge Ferienhäuser.

    Der ganze Ort ist weiß und vermittelt Fischerdorf-Atmosphäre. Die Straßen in Conil sind eng, die Häuser reihen sich dicht aneinander, eben ein typischer Ort in Andalusien. Im Ortszentrum gibt es viele Restos, Cafes und Kneipen. Deutsche trifft man selten, hauptsächlich machen in Conil die Spanier Urlaub.

    Zu Conil gehören mehrere Urbanisationen, wie zBsp Fuente del Gallo und Roche. Diese liegen ruhig und bestehen fast nur aus Wohnstraßen.

    Wir waren in Fuente del Gallo und haben dort einen sehr schönen Urlaub verbracht. Die Strände dort liegen wunderschön, unterhalb der Steilküste.

    Mietwagen würd ich allerdings empfehlen, um auch die Umgebung zu erkunden, wie zBsp Cadiz, Strand von Canos de Mecca, Strand von El Palmar, Tarifa, Gibraltar, Sevilla etc.

    Ich sende Euch per PN mal einen Link, von einer Ferienhaus-Agentur die viele schöne Fewos in und um Conil vermietet.

    PS. Die ganze Costa del la Luz ist übrigens, gegenüber den anderen Küsten Spaniens, wenig Touristisch und es gibt dort noch viel ursprüngliches. Wirklich schön dort !

    Gruss, Ivy

  • melly25
    Dabei seit: 1215475200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1215530552000

    Hallo!

    ich hätte auch eine Frage zu Conil! Allerdings müsste diese ziemlich schnell beantwortet werden, da ich freitag Morgen fliege :D

    Ich würde gerne wissen ob man in Conil irgendwo einen Segelausflüg oder eine Catermarantour buchen kann. Ich freue mich zwar auf den Strand und auf´s nichts tun, aber auf solch einen Ausflüg hätte ich wohl Lust!

    Bin über alle Tipps dankbar!

    Melly

  • ivy1974
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 652
    geschrieben 1215547722000

    Hallo Melly,

    dann unternehme doch einen Tagesausflug nach Tarifa und mache eine Whale-Watching-Bootstour mit Firmm. Kann ich sehr empfehlen :D

    Gruss, Ivy

  • San-dee
    Dabei seit: 1154390400000
    Beiträge: 556
    geschrieben 1215625040000

    Ivy, übrigens vielen Dank für deine PN!

    Wir haben jetzt gebucht, juhuuuu ;)

    Ich freue mich schon sehr auf den Urlaub, noch 2 Monate warten aber dann ist es soweit!

    Eine Whale-Watching-Tour würde ich auch ganz gerne machen, wie sieht es denn eigentlich mit einer Fahrt nach Marokko aus? Ich habe jetzt verschiedenes gelesen... Die Einen sagen, es würde sich nicht wirklich lohnen (teuer, man sieht nicht wirklich viel) und die anderen meinen, es ist ein absolutes Muss wenn man dort ist.

    Es scheint ja relativ kompliziert zu sein mit der Anmeldung/Abmeldung, ich habe irgendwo gelesen, dass man sich vor Antritt der Rückfahrt Richtung Spanien Zettel ausfüllen lassen muss? :frowning:

    Was könntet ihr mir denn noch so alles empfehlen an der schönen Costa?

    Und wie sieht es mit Parkmöglichkeiten aus? wir wollen uns ja direkt am Flughafen einen Mietwagen holen und der muss ja auch vor der Fewo abgestellt werden.

    Haben jetzt gesehen, dass vor unserer Wohnung ein öffentlicher Parkplatz ist (Die Fewo liegt genau am Fluß des Hauptstrandes), vielleicht kennt ihn jemand und kann mir sagen, ob der kostenfrei ist?

    Als her mit Tipps, bin schon voller Vorfreude ;) ;)

  • ivy1974
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 652
    geschrieben 1215683419000

    @San-dee sagte:

    wie sieht es denn eigentlich mit einer Fahrt nach Marokko aus? Ich habe jetzt verschiedenes gelesen... Die Einen sagen, es würde sich nicht wirklich lohnen (teuer, man sieht nicht wirklich viel) und die anderen meinen, es ist ein absolutes Muss wenn man dort ist.

    Es scheint ja relativ kompliziert zu sein mit der Anmeldung/Abmeldung, ich habe irgendwo gelesen, dass man sich vor Antritt der Rückfahrt Richtung Spanien Zettel ausfüllen lassen muss? :frowning:

    Ich meine gelesen zu haben, das Hin-Rückfahrt ca 90,-- Eur kosten, inkl. PKW. Das ist natürlich schon ziemlich teuer für die kurze Strecke übers Meer .

    Unbedingt den Reisepass mitnehmen ! Das mit den Zetteln vor der Rückfahrt stimmt.

    Aber sicher ist es ein schönes Erlebniss, mal kurz nach Afrika zu reisen. Wenn ich das nächste Mal dort bin, möchte ich das auch machen.

    @San-dee sagte:

    Was könntet ihr mir denn noch so alles empfehlen an der schönen Costa?

    Wie bereits geschrieben, fand ich die Whale-Watching-Tour total aufregend. Wir haben viele Tiere gesehen.

    Aber auch sonst ist Tarifa einen Ausflug wert. Gerade am Wochenende ist in der Stadt ne Menge los, es treiben sich Surfer und andere flippige Leute herum, die Restos haben den ganzen Tag geöffnet und in den Geschäften gibt es bunte Surferkleidung.

    Weiterhin kann ich den Affenfelsen von Gibraltar sehr empfehlen. Es lebt dort eine sehr üppige Anzahl von Affen, die total zutraulich sind, den vorbeifahrenden Touristen auf die Autos springen und aus der Hand *******. Ansonsten ist Gibraltar aber nicht sehr spannend.

    Ihr solltet auch unbedingt Cadiz besuchen. Die Stadt ist von allen Seiten vom Atlantik umgeben und nur über einen Damm (Straße) erreichbar.

    Die Altstadt ist wunderschön.

    Alle Strände die sich Südöstlich von Conil erstrecken sind sehr sehenswert, es fängt an mit El Palmar, Canos de Mecca / Cabo de Trafalgar bis hin zu dem schönen Stränden vor Tarfifa (Bucht von Tarifa). Hier ist auch die Wanderdüne sehr schön anzusehen und einen Besuch wert.

    Am Abend lohnt sich die kurze Fahrt von Conil aus, zum Puerto de Conil (Leuchtturm) bei Roche. Hier kann man einen wunderschönen Sonnenuntergang geniessen.

    @San-dee sagte:

    Und wie sieht es mit Parkmöglichkeiten aus? wir wollen uns ja direkt am Flughafen einen Mietwagen holen und der muss ja auch vor der Fewo abgestellt werden.

    Haben jetzt gesehen, dass vor unserer Wohnung ein öffentlicher Parkplatz ist (Die Fewo liegt genau am Fluß des Hauptstrandes), vielleicht kennt ihn jemand und kann mir sagen, ob der kostenfrei ist?

    Ich meine der ist kostenpflichtig. In Conil direkt ist es schwierig zu parken, aber sicher werdet ihr eine Möglichkeit finden.

    LG Ivy

  • kutte
    Dabei seit: 1124928000000
    Beiträge: 774
    geschrieben 1215685941000

    In und um Conil gibt es jede Menge zu sehen und zu erleben, die kulinarischen Genüsse sind ebenfalls nicht außer Acht zu lassen.

    Einige Tipps sind ja schon genannt worden. Ergänzend dazu bietet sich ganz in der Nähe das sehr schöne weiße Dorf Vejer de la Frontera an. Etwa 1 Std. mit dem Auto entfernt liegt das sehr bekannte weiße Dorf Arcos in dessen Umgebung auch einige Zuchthöfe für Kampfstiere liegen, die teilweise besichtigt werden können.

    Jerez bietet sich für eine Führung durch eine der vielen Sherry-Kellereien an und ist auch so recht schön und wenig touristisch. Auf jeden Fall sehenswert ist Sevilla.

    Grundsätzlich sollte man darauf achten, zu welcher Zeit man gerade Stadtbesichtigungen macht. Organisierte Busreisen z.b. nach Sevilla haben den Nachteil, dass man i.d.R. nach dem Frühstück losfährt und dann ca. in der Mittagszeit dort ankommt. Zum Einen ist dann extrem heiß, zum Anderen herrscht Siesta, viele Geschäfte haben zu. Am späten Nachmittag reist man dann wieder ab und verpasst eigentlich das Beste.

    Deswegen rate ich dazu, mit dem Mietwagen erst gegen 14:00 Uhr loszufahren. Das hat den Vorteil, dass man nach ca. 70-80 Minuten in Sevilla ankommt und der Verkehr dort mehr oder weniger ruht (Siesta!). Man kann in Ruhe ein Parkhaus aufsuchen, schöne Besichtigungen machen, anschließend evtl. noch etwas durch die zahlreichen Geschäfte bummeln und dann am Abend das einzigartige Flair dieser Stadt genießen.

    Ab ca. 21:00 Uhr erwacht die Gastro-Szene, überall -insbesondere im Barrio Santa Cruz - werden die Tische herausgestellt und man kann toll essen und die Atmosphäre unter freiem Himmel genießen. Insbesondere der Freitag oder Samstag bietet sich für einen solchen Trip an, da dann auch viele Einheimische auf den Beinen sind. Die Rückfahrt durch die angenehme Nacht ist völlig problemlos und ohne Verkehr.

    Auch in Conil kann man wunderbar essen, vor allen Dingen gibt es dort noch einige Lokale, die absolut ursprünglich sind. Besonders kann ich das Tapas-Lokal "Los Hermanos" empfehlen. Es öffnet um 21:00 Uhr, ist ziemlich eng, besonders an Wochenenden knallvoll, hat hauptsächlich Stehplätze und bietet Tapas von Fisch oder Meeresfrüchten vom allerfeinsten. Die Preise sind für die Qualität extrem günstig, am besten isst man an der Theke. Von dort hat man einen prima Blick auf das Geschehen, wirklich erlebenswert. Das Lokal findet man, wenn man den Fußgängerbereich der Altstadt durch das Stadttor verlässt, es liegt dann links an einer Straßenecke.

    Super Paella (frisch, keine Tiefkühlpampe) aber auch andere sehr gute Gerichte, bekommt man im Restaurant Torre de Guzman in der Altstadt.

    Zu Gibraltar habe ich eine andere Meinung. Außer der Tatsache, dass man auf einmal in England ist, finde ich diese Ecke eher uninteressant. Insbesondere der Affenfelsen ist Touri-Nepp und hat sich mittlerweile zu einem Problem erhoben. Es mehren sich die Klagen der Besucher bezüglich der sich explosionsartig vermehrenden Affen, die jegliche Scheu vor den Menschen verloren haben und sich teilweise aggressiv verhalten. Insbesondere größere Männchen sind mit Vorsicht zu genießen, in den letzten Monaten hat es mehrere Vorfälle mit Bissverletzungen gegeben. Derzeit wird der Bestand durch Abschuss reduziert, Überlegungen bestehen, diesen Klamauk übelster Sorte komplett einzustellen.

  • ivy1974
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 652
    geschrieben 1215793287000

    @kutte sagte:

    Zu Gibraltar habe ich eine andere Meinung. Außer der Tatsache, dass man auf einmal in England ist, finde ich diese Ecke eher uninteressant.

    Das stimmt, außer den Affen hat Gibraltar wirklich nichts zu bieten.

    @kutte sagte:

    Insbesondere der Affenfelsen ist Touri-Nepp und hat sich mittlerweile zu einem Problem erhoben. Es mehren sich die Klagen der Besucher bezüglich der sich explosionsartig vermehrenden Affen, die jegliche Scheu vor den Menschen verloren haben und sich teilweise aggressiv verhalten. Insbesondere größere Männchen sind mit Vorsicht zu genießen, in den letzten Monaten hat es mehrere Vorfälle mit Bissverletzungen gegeben.

    Sollten wir Menschen da vielleicht mal über uns nachdenken und nicht ohne Scheu an wilde Tiere herantreten???

    @kutte sagte:

    Derzeit wird der Bestand durch Abschuss reduziert,

    Wäre nicht die Kastration von Männchen eine bessere Lösung?

    @kutte sagte:

    Überlegungen bestehen, diesen Klamauk übelster Sorte komplett einzustellen.

    Das heißt Abschuss aller Tiere oder nicht ! Tolle Idee, die man wirklich unterstützen sollte :( .

    Lass den Affen doch einfach Ihren Felsen, unterstütze nicht die Ausrottung der einzigen freilebenden Affen Europas und lass den Touristen, die sich den "üblen Klamauk" anschauen möchten, ihren Spass !

    Ivy

  • kutte
    Dabei seit: 1124928000000
    Beiträge: 774
    geschrieben 1215889913000

    Hallo Ivy!

    Ich wasche meine Hände in Unschuld! Das liest sich ja bald so, als wenn ich der Jäger wäre.

    Aber davon mal abgesehen, unter frei lebenden Affen versteht man ja eigentlich etwas anderes. Diese Kameraden wurden dort irgendwann mal ausgesetzt und haben sich schließlich an die Bedingungen dort angepasst. Der eigentliche Lebensraum liegt ganz woanders.

    Daher gibt es auch keine natürlichen Feinde und die Population setzt sich ungehindert fort, der Mensch, der diese Tiere eingeschleppt hat, muss also auch dafür sorgen, dass das Ganze nicht Überhand nimmt. Mittlerweile, insbesondere in schwächeren Reisemonaten, wandern die Affen in die Ortschaft und werden dort zu einem ernsten Problem.

    Deine Grundüberlegung, den Affen mit einer gewissen Scheu gegenüber zu treten, dürfte zu spät kommen. Es ist ja eher umgekehrt, die Affen kommen auf den Menschen zu. Ich fürchte, das Problem lässt sich kaum zufriedenstellend lösen. Der Gedanke mit der Kastration ist wohl die einzige Alternative. Ob sich die Verantwortlichen allerdings auch solche Gedanken machen, bleibt fraglich.

    Ich glaube, wir schweifen etwas ab vom eigentlichen Thema.....

    Gruß Kutte

  • San-dee
    Dabei seit: 1154390400000
    Beiträge: 556
    geschrieben 1215988599000

    Vielen Dank für eure ausführlichen Antworten!!

    Das mit der Marokkoreise werde ich mir noch überlegen, es ist wirklich sehr teuer! Vielleicht werde ich mir einfach mal einen Reisepass beantragen und dann kann man es sich vor Ort noch überlegen, ob man rüberfährt oder nicht. Wie lange dauert es denn, bis man drüben ist?

    Diese Whale-watching-tour würde ich auch gerne machen. Findet diese Tour auf kleineren Booten oder größeren Schiffen statt? Wie kann ich mir das genau vorstellen? Und sieht man dann meistens auch Tiere oder kann es sein, dass man soviel Pech hat und kein einziges Tierchen sieht?

    Wellenreiten würde mich auch mal interessieren, allerdings nicht unbedingt in einem Kurs, sondern ganz selbstständig. Ist es überhaupt möglich, sich auch Bretter zu leihen, einfach um mal auszuprobieren? Ich glaube, das ist ja eigentlich eher nicht so Gang und Gebe.. ;)

    Das mit dem Sonnenuntergang werde ich mir auf jeden Fall merken!

    Wir haben auch das Glück, zu dem Zeitpunkt der "Feria" dort zu sein. Da bin ich auch sehr gespannt drauf!

    Nun, also Cadiz, Sevilla, Vejer, Jerez und Tarifa wollen wir uns auf jeden Fall anschauen! Besonders Sevilla interessiert mich...

    Was Gibraltar betrifft: Interessant ist es auf jeden Fall, wie das dort mit den Affen ist, möchte ich nicht beurteilen, da ich noch nicht dort war. Evtl. lese ich mich einfach mal noch etwas ein.

    Es ist klar, dass dies vor allem wegen der Touristen so demonstriert wird, aber ist das heutzutage nicht irgendwie normal? Ich weiß nicht, wie die Umstände dort sind, aber solange sie nicht den ganzen Tag gestört werden, kaum Futter bekommen etc., dann ist doch alles ok?

    Danke für den Restauranttip!!

    Da wir ja in einer Fewo untergebracht sind, werden wir entweder essen gehen oder uns etwas kochen. Von daher ist es natürlich gut zu wissen, wo es tolle und auch günstige Restaurants gibt!

    Wie ist das eigentlicht mit dem Trinkwasser? Ich war ja schon desöfteren in Spanien aber irgendwie ist mir das jetzt entgangen: Das man das Wasser aus dem Hahn nicht trinken soll, ist mir klar. Wenn man jetzt aber Nudeln kocht, sollte man dann auch lieber stilles Wasser nehmen?

    oje, das sind ja wieder fragen über fragen... aber ich bin schon ganz urlaubsreif :D :D

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!