• Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1258491163000

    Mit Sagrotan bewaffnet und derFliegenklatsche in der Hand, auf der Jagd nach gefährlichen Handtuchtieren machen sich allmorgentlich schon vor dem  Aufstehen  die  HC-Liegenreservierer auf den Weg zum Strand, damit dann am  späten  Nachmittag Sohn und Schwiegertochter mit Kind und  Kegel,Gummikrokodi  lsowie Luftmatratze nachschauen , ob evtl. es jemand   gewagt  hat,die mit Handtuch, Buch und Tasche dekorierte Liege für sich  zu beanspruchen, denn wenn ja,dann ist  mal wieder ein Brief an den Reiseveranstalter fällig,in  dem  diese  Misere frustig geschildert wird und die mit  der  Kamera"geschossenen "Bilder werden auch gleich mitgeschickt, denn  wo  soll das  denn noch  hinführen, es  führt  natürlich zu einem Bildband mit den  besten  Flops, den  lustigsten  Stilblüten und den verrücktesten Aussagen,so dass einem vom  Lachen die  Bauchmuskeln schmerzen und bietet die  besten  Voraussetzungen, überengagierte Schreiberlinge bei "Deutschland  sucht  das Supertalent" anzumelden um evt. einmal berühmt zu werden  und ein  Buch zu veröffentlichen mit dem  Titel "Wie  verteidige  ich meine  Liege 3  Wochen vor Schmarotzern", durch das natürlich viele  HC-User  angelockt werden, die  ja keinesfalls zu den Liegenreservierern  gehören sondern  sie gerade am  Überlegen sind,ob sie nicht den "50 Cent Club" gründen wollen, wo es  darum geht,freiwillig und täglich 50Cent pro Liege in eine Kasse zu zahlen, die am  Strand aufgebaut und  natürlich von einer "Art Admin" bewacht wird :crazy:  und  sobald die Kasse voll ist, damit das Weite sucht um.. :banane: damit endlich seine Rechnungen bezahlen zu können denn immerhin hat er ja 3 Kinder mit unterschiedlichen Frauen, die als professionierte Liegenreservierer bekannt sind, und da die unterschiedlichen Frauen auch noch sehr eifersüchtig sind, kommt es dabei schnell zu einem handfesten  Kleinkrieg :jedi: und das wiederum freut die anderen Touris, die diese Handgreiflichkeiten mit ihrer neuen Kamera dokumentiert haben, denn so haben sie wieder einen plausiblen Grund gefunden, sich bei ihrem Reiseveranstalter erneut zu beschweren :angry: .... , die ganz cleveren jedoch vermarkten dieses Material und wenden sich ans Fernsehen, um damit in einer der unsäglichen Talk-Shows aufzutreten und das naive Fernsepublikum guckt sich das auch noch an, sitzt angespannt auf dem Sofa und kann nichts anderes mehr tun, als sich fremd zu schämen............ :sweat1: , wenn man vor Scham rot anläuft, kann es allerdings passieren, dass man mit einem Indianer verwechselt wird, zum Beispiel mit Winnetou, der sich in Barbara Salesch verliebt hat, weil die so schöne rote Haare hat und Mädchen mit roten Haaren können faszinierend sein, denn man weiß nie, was in einem Großraumbüro mit lauter Frauen passiert, wenn der neue Chef auftaucht, der aussieht wie Brad Pitt, eine Stimme hat wie Pavarotti und ein Bankkonto wie Bill Gates,da wird doch Jede,auch die Nichtrothaarige zur Jägerin, denn mit so einem Kerl an der Seite muss sie sich nicht in die Haare kriegen wegen der unnötigen Rechnungen, die ins Haus flattern, obwohl man sich da nie sicher sein kann, denn Leute mit einem dicken Bankkonto entpuppen sich manchmal als üble Geizhälse, wie z. B. Onkel Dagobert und bei so einem muss man damit rechnen, dass er Care-Pakete entgegen nimmt und die dann hinterm teuren Ledersofa versteckt, aber dort wohnt eine kleine Maus, die die Pakete anknabbert, weil sie denkt, dort ist Käse versteckt, da das viele Geld soooo fürchterlich gut stinkt, aber als sie entdeckte, dass man Geld nicht essen kann, was eine alte Indianerweisheit ist, ärgert sie lieber die Hauskatze :sm2: da die aber zuvor eine genmanipulierte Spinne gefressen hat, mutiert sie zu Spiderman, die als Waisenkind von ihrem Onkel Ben und ihrer Tante May freudig aufgenommen wurde, das erinnert wiederum an Harry Potter und seine überaus "gastfreundliche" Verwandten, die schon lange die Vorzüge einer "Besenkammer" erkannt haben , die aber nicht zu verwechseln ist mit der Wäschekammer unseres lieben "Bobberle", denn das hatte fatale Folgen, die man selbst im Tierreich kennt, denn: "Vertan, vertan" sprach der Hahn, als er von der Ente kam - "Alimente, Alimente" schrie da die Ente!

    Neuer Satz:

    Draußen Novemberwetter, im Ofen die Martinsgans verbrannt - da kann man nur noch ....

  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1258703687000

    Neuer Satz:

    Draußen Novemberwetter, im Ofen die Martinsgans verbrannt - da kann man nur noch die Feuerwehr rufen, die aber.......

     [/quote] 

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • mamaskito
    Dabei seit: 1194912000000
    Beiträge: 11823
    geschrieben 1258724114000

    Neuer Satz:

    Draußen Novemberwetter, im Ofen die Martinsgans verbrannt - da kann man nur noch die Feuerwehr rufen, die aber aufgrund der Wirtschaftskrise .......

    Sei dankbar, daß Du nicht alles hast, was Du Dir wünscht - Du hättest sonst keine Träume mehr.
  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1258737611000

    Draußen Novemberwetter, im Ofen die Martinsgans verbrannt - da kann man nur noch die Feuerwehr rufen, die aber aufgrund der Wirtschaftskrise nur mit einem Leiterwagen auf dem ein Wasserfass steht........

     

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • mamaskito
    Dabei seit: 1194912000000
    Beiträge: 11823
    geschrieben 1258741322000

    Draußen Novemberwetter, im Ofen die Martinsgans verbrannt - da kann man nur noch die Feuerwehr rufen, die aber aufgrund der Wirtschaftskrise nur mit einem Leiterwagen, auf dem ein Wasserfass steht, unterwegs ist auf holpriger Straße ohne Navigationshilfe ........

    Sei dankbar, daß Du nicht alles hast, was Du Dir wünscht - Du hättest sonst keine Träume mehr.
  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1258743323000

    Draußen Novemberwetter, im Ofen die Martinsgans verbrannt - da kann man nur noch die Feuerwehr rufen, die aber aufgrund der Wirtschaftskrise nur mit einem Leiterwagen, auf dem ein Wasserfass steht, unterwegs ist auf holpriger Straße ohne Navigationshilfe und daher promt beim Bürgermeister, der eine Räucherkerze angezündet hat, landet....

     

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1258752753000

    Draußen Novemberwetter, im Ofen die Martinsgans verbrannt - da kann man nur noch die Feuerwehr rufen, die aber aufgrund der Wirtschaftskrise nur mit einem Leiterwagen, auf dem ein Wasserfass steht, unterwegs ist auf holpriger Straße ohne Navigationshilfe und daher promt beim Bürgermeister, der eine Räucherkerze angezündet hat, landet und dort das macht, was die Feuerwehr immer macht, sie löscht erst die Kerze, dann den Durst ...

  • mamaskito
    Dabei seit: 1194912000000
    Beiträge: 11823
    geschrieben 1258757851000

    DraußenNovemberwetter, im Ofen die Martinsgans verbrannt - da kann man nurnoch die Feuerwehr rufen, die aber aufgrund derWirtschaftskrise nur mit einem Leiterwagen, auf dem ein Wasserfasssteht, unterwegs ist auf holpriger Straße ohne Navigationshilfe unddaher promt beim Bürgermeister, der eine Räucherkerze angezündethat, landet und dort das macht, was die Feuerwehr immer macht, sielöscht erst die Kerze, dann den Durst wobei letzteres schneller und angenehmer ist ...

    Sei dankbar, daß Du nicht alles hast, was Du Dir wünscht - Du hättest sonst keine Träume mehr.
  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1258821124000

    [quote=]DraußenNovemberwetter, im Ofen die Martinsgans verbrannt - da kann man nurnoch die Feuerwehr rufen, die aber aufgrund derWirtschaftskrise nur mit einem Leiterwagen, auf dem ein Wasserfasssteht, unterwegs ist auf holpriger Straße ohne Navigationshilfe unddaher promt beim Bürgermeister, der eine Räucherkerze angezündethat, landet und dort das macht, was die Feuerwehr immer macht, sielöscht erst die Kerze, dann den Durst wobei letzteres schneller und angenehmer ist , weil Bernd und seine Nachbarn dabei helfen :beers:

  • susismile
    Dabei seit: 1201478400000
    Beiträge: 835
    geschrieben 1258822978000

    [color=#99cc00][size=x-small]dabei vergessen Bernd und seine Nachbarn und die Feuerwehr die zu Kohle verbrannte Gans, aber Hänschen schmeisst die Kohle auf den Grill und bittet Bernd die Würstchen zu braten[/color][/size]

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!