• chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1286549689000

    Ich hab auch geschaut, sonst hätt ich's nicht so gepostet. ;)

     

    KLICK

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • minimaxler
    Dabei seit: 1159660800000
    Beiträge: 859
    geschrieben 1286551760000

    Überflüssiges Zitat gem. Forenregeln entfernt!

     

    @chriwi

    danke

    Nov. 16 Karibikkreuzfahrt mit Aida
  • chrisu79
    Dabei seit: 1137542400000
    Beiträge: 405
    geschrieben 1286563502000

    @clk200: Hast Du ne bestimmte Vorgehensweise, die die Chancen eines Upgrades erhöhen (außer oft fliegen) ?

  • papaya46
    Dabei seit: 1269734400000
    Beiträge: 1333
    geschrieben 1286567528000

    Hallo,

     

    kurz vor dem Abflug , höflich nach dem Upgrades nachfragen...

    es hat schon funktioniert.

    ***suum cuique***
  • kenting
    Dabei seit: 1265932800000
    Beiträge: 73
    gesperrt
    geschrieben 1286629193000

    Fragen bringt m.M. nach nichts. Das Check-In Personal hört so eine Frage ziemlich oft. Ob es ein kostenloses Upgrade gibt, bestimmt der Computer und nicht der Mitarbeiter. So gibt es nur Upgrades bei überbuchter Reiseklasse, wenn in einer höheren noch freie Plätze sind. Ich hatte auf meinen letzten 21 Flügen als Skywards Gold Mitglied kein einziges Upgrade erhalten, da die Flieger in meiner Reiseklasse nie überbucht waren. Davor aber oft bei jedem 2.-4. Flug eins erhalten.

    Hatte aber auch schon in der Business-Class einen Sitznachbarn der ein Upgrade als Skywards Blue Mitglied auf seiner ersten Reise mit EK erhalten hatte. Auf meine nachfrage, ob er nach dem Upgrade gefragt hatte, sagte er nein.

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1286630369000

    Mir wurde zwei Tage vor meinem Rückflug per Mail ein Upgrade um ca. 200 Euro für die Strecke DXB - VIE angeboten. Hab ich natürlich gemacht.

    Am Flughafen in BKK hab ich gefragt, ob ich für die erste Teilstrecke (BKK - DXB) auch eines haben könnte. "Sicher, kostet 900 Euro!", war die Antwort. :laughing:

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • mkfpa
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 5477
    geschrieben 1287328029000

    Ich bin diese Woche wieder mal mit Emirates geflogen und die haben es geschafft ihren Platz auf meiner schwarzen Liste zu bestaetigen.

     

    OK, auf der Strecke Frankfurt - Dubai waren es Kleinigkeiten im Service. Aber wenn mir vorgeschlagen wird ich koennte Eiswuerfel in den Weisswein bekommen, weil alle Flaschen warm sind, dann hat das wenig mit Weltklasseservice zu tun.  Genauso wenig dass das alternativ bestellte Bier ebenso bruehwarm war.

     

    Mir ist schon klar dass Pasta so ziemlich das schwierigste Gericht im Flieger ist. Aber etwas dermassen zerkochtes, geschmacksneutrales und undefinierbares Etwas ist mir in C schon lange nicht mehr vorgesetzt worden.

     

    Richtig geaergert habe ich mich aber am Rueckflug, als ich im Duty Free Dubai extra noch gefragt habe ob ich Alkohol auf meinen deutschen Inlandsflug mitnehmen kann.

     

    Die Kassiererin im Shop hat sehr kompetent erklaert dass ich nach dem bezahlen zum Verpackungsschalter muss und die verpackte Flasche am Gate, bis zum Zielflughafen, einchecken muss. Die Verpackung ist absolut Top und ich checke das so jederzeit ein.

     

    Nur der liebe Mitarbeiter am Gate meinte "No Problem, das koennen sie mitnehmen". Das mit dem "No Problem" stimmte auch bis zur Sicherheitskontrolle in Muenchen. Denn dort war (wie ich eigentlich schon erwartet hatte) Endstation.

     

    Also umdrehen und Richtung Ausgang maschieren und ganz am Ende der Schlange an der Passkontrolle anstellen. Dann im Schweinsgallop vom Terminal 1 rueber ins T2 und dort die Flasche einchecken.

     

    Fazit: Wenn es ein halbwegs vernuenftige Altenativen zu EK gibt werde ich auch weiterhin diese bevorzugen.

     

    Aber Duty Free Alkohol einkaufen in Dubai ist weiterhin moeglich, allerdings unbedingt einpacken lassen und entweder genug Zeit fuer ein einchecken bei einem Weiterflug haben oder auf einchecken am Gate in Dubai bestehen.

  • mkfpa
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 5477
    geschrieben 1287330442000

    Der Emirates Mitarbeiter am Gate, beim einsteigen in Dubai, haette ja nur (so wie vorgesehen) meinen Einkauf einchecken muessen.

     

    Aber der war, trotzdem das in Dubai anscheinend verdammt gut organisiert wird, damit voellig ueberfordert bzw. hatte keine Ahnung davon. Und das Emirates es nicht schafft ihre Mitarbeiter entsprechend zu informieren bzw. zu trainieren hat ja sehrwohl etwas mit Emirates zu tun. ;)

  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3498
    geschrieben 1287330466000

    Hallo mkfpa,

    ich glaub ich hätte die Pulle stehen lassen, solch einen Streß wegen einem Liter Schnaps, aber das mit den Problemen bei Flugzeugwechsel ist doch eigendlich bekannt, wir hatten auf einem Linienflug von Frankfurt nach Dallas 2 Büchsen Apfelsaft übrig amerikanische Produktion, selbst diese hat man uns in Dallas beim Weiterflug nach SFO abgenommen, aber es gibst ja Hoffnung, bald sollen zumindest in der EU Flüsigkeiten im Handgepäck wieder erlaubt sein.

    Gruß Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • JanDom
    Dabei seit: 1201651200000
    Beiträge: 169
    geschrieben 1287381155000

    Denke man kann nicht die Airline für all seine Probleme verantwortlich machen. Wir hatten das gleiche Problem bzgl. Flüssigkeiten im Handgepäck auch schon, aber da möchte ich eher uns die Schuld geben das wir uns nicht richtig informiert haben und nicht der Airline oder den Mitarbeitern.

    Wir sind vor zwei Wochen mit Emirates geflogen und wir können abschließend sagen bei der Wahl zwischen Emirates und der hochgelobten Singapore Airlines würden wir uns ohne Zweifel wieder für Emirates entscheiden.

    Wenn man Vorbehalte gegen eine Airline hat, dann entschuldigt man wahrscheinlich auch keine kleinen Pannen. Und das mal ein Getränk nicht richtig gekühlt ist, ist für mich kein Weltuntergang. Mir ist dann wichtiger dass das Personal kompetent ist und die Maschine in Ordnung und eine gute Pasta habe ich bisher in keiner Airline serviert bekommen. Um dieses zu umgehen, kann man ja durchaus auch Essen vorbestellen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!