• bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1261246608000

    Eigentlich fliegen die eher "über" als "mitten durch" den Atlantik, die genaue Route hängt meist vom Wetter ab. Natürlich auch von den vorgeschriebenen Max-Sicherheitsabständen für die 767 zum nächsten Airport, also vorwiegend im weiteren Sinn entlang der Küsten.

    Schwimmwesten sind trotzdem an Bord, sonst ist es im Grunde wie nach Fuerte, nur ein bisschen länger. ;)

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42277
    geschrieben 1261253524000

    Da hat er Recht, der Bernhard, sogar die Geräusche sind ziemlich identisch! ;)

    Vielleicht hilft es dir, dir über einige davon Aufschluss zu verschaffen ... das macht entspannter!

    Sprich ruhig einen der Flugbegleiter auf deine Sorgen an, meist nehmen sie sich gern ein bisschen Zeit für hilfreiche Zusatzinformationen.

    DFB-Panne: Alle Ergebnisse des ersten Bundesliga-Spieltags vorab geleakt!
  • Simone34
    Dabei seit: 1248566400000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1261486156000

    Wir sind Anfang Dez. mit einer 767, 12 Stunden mit Condor nach Mexico geflogen - unser Fazit - NIE WIEDER Condor. Mein Mann ist 1,87m groß, er konnte sich nicht mal schräg in die wirklich beengten Sitze reinquetschen. Das Essen war entsetzlich (Tortellini) und nach ca. 1 Std. Flugzeit bekamen wir die ersten Getränke, soweit sogut. Dann war eine halbe Std. Ruhe, dann wieder Getränke, das ganze 3mal hintereinander, wer kann auf einmal soviel trinken? Dann bekamen wir sage und schreibe 7 Std. nichts mehr und die Leute holten sich die Getränke selber, wir hatten keinen Nachtflug! Meiner Meinung nach eine der schlechtesten Airlines überhaupt. Übrigens fliegen sie nach Mexico, Übergepack beachten, pro kg 30 US$ und vergessen sie eines nicht, ihre Kleidung saugt sich durch die hohe Luftfeuchtigkeit mit Wasser voll, das mach 1-2 kg aus, wir haben es selbst erlebt.

  • robsn57
    Dabei seit: 1234742400000
    Beiträge: 40
    geschrieben 1261500321000

    Ich möchte dem Beitrag von Simone hier ein wenig widersprechen. Ich hätte zwar allen Grund auf Condor sauer zu sein, da unsere Koffer erst 6 Tage später auf Kuba eintrafen, aber alles andere auf unserem Flug nach Kuba mit einer 767 empfanden wir nicht so.

    Der Sitzabstand ist zwar gering, aber ich konnte mit meinen 182 cm und fast 100 kg sitzen ohne mit den Knien am Vordersitz anzustehen. Auch beim Essen gab es keine Probleme mit dem Sitzabstand.

    Das Essen (Tortellini) schmeckte uns nach sechsstündiger Anreise ohne Essen absolut gut.

    Auch das Essen beim Rückflug empfanden wir nach 3 Wochen Kubafutter absolut super.

    Getränkeservice war ebenfalls ok und sich auf so einem langen Flug mal ein Getränk selber zu holen ist gut für die Füße. Flugbegleiter waren bei beiden Flügen absolut freundlich, Sitzplatzreservierung klappte auch...was will man mehr?

    Warum lobe ich Condor eigentlich so? Die hatten doch unsere Koffer verschlampt.

  • Simone34
    Dabei seit: 1248566400000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1261519700000

    @robsn57

    Die Tortellini, die wir leider beim Hin- und Rückflug erwischt hatten war ein richtiger *****! Ich roch sie schon beim austeilen und hab mir gleich keine mehr bestellt. Vielleicht sind wir auch nur mit unserem Essen daheim und dem superleckeren Essen in Mexico so verwöhnt worden, aber ich würde die Pampeauch wenn ich kurz vorm verhungern wäre nicht mehr runterkriegen.

    Was mich an Condor am meisten genervt hat: 1 Std. nach Flugbeginn kommt die Durchsage "nun wird in der Comfort Klasse ein kostenloser Cocktail serviert" - toll, wir hatten ja Holzklasse. Auf der Serviette steht "bestellen sie sich doch beim nächsten Flug das tolle Premium Menü" danke Condor daß es für uns den 3.klassigen ***** gibt usw. usf. DASS nervt mich, daß mir alle paar Stunden "mitgeteilt" wird, daß ich nur das billigste Ticket erworben habe.

    Wir konnten unseren Rückflug erst mit 90min verspätung antreten, der Pilot sagte uns dann wörtlich "wenn sie mich fragen - ich weiß es nicht" das klingt doch richtig vertrauenswürdig oder?

  • robsn57
    Dabei seit: 1234742400000
    Beiträge: 40
    geschrieben 1261558948000

    @Simone34 sagte:

    Wir konnten unseren Rückflug erst mit 90min verspätung antreten, der Pilot sagte uns dann wörtlich "wenn sie mich fragen - ich weiß es nicht" das klingt doch richtig vertrauenswürdig oder?

     

    Wir sind auf Rhodos mal 3 Stunden bei einer Zwischenlandung im Flieger gesessen und haben auf einen offenen Slot gewartet. Den Grund dafür kannte der Pilot auch nicht, er wußte nur dass wir einen neuen Slot zugewiesen bekommen. Ist halt mal so dass der Flugraum zeitweise mal überlastet ist. Aber deswegen den Piloten gleich abzuqualifizieren?

  • Simone34
    Dabei seit: 1248566400000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1261581652000

    @robsn57

    Die Maschine flog pünktlich in Frankfurt ab und kam 90min zu spät in Cancun an, d. h. wir in Cancun konnten auch erst 90min später zurückfliegen. Da wäre doch eine Info schön gewesen "das Wetter war schlecht" - "Luftraum überfüllt" - "wir mußten Sprit sparen, darum bin ich nur mit 700 h/km geflogen" oder etwas ähnliches. Aber ein "keine Ahnung" ist mir zu wenig. Ich bin froh daß ich heil zurückgekommen bin und zog mein Fazit daraus, nie wieder Condor! Und was ich hier so in den anderen Beiträgen gelesen habe, daß eben Condor des öfteren Verspätungen hat, bestätigt mich in meiner Meinung.

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1261590720000

    OK, Condor ist nicht gerade ein Highlight in Bezug auf Airlines. Es gibt aber immerhin die Möglichkeit für relativ kleines Geld Premium Eco zu buchen, mehr Sitzabstand und ein anderes Menue.

    Oder halt CC buchen, die allerdings "sehr schlanke" Version einer Business Class, wie uns ein paar Flüge nach Bangkok vor ein paar Jahren gezeigt haben. Immerhin gab es drei Menues zur Auswahl, Getränke jederzeit bis zum Abwinken und der Sitzabstand war einigermassen in Ordnung.

    Rückschlüsse aus "...der Pilot sagte uns dann wörtlich "wenn sie mich fragen - ich weiß es nicht" das klingt doch richtig vertrauenswürdig oder?..." sind schlicht naiv und bei Äusserungen wie "...Die Tortellini, die wir leider beim Hin- und Rückflug erwischt hatten war ein richtiger *****!..." empfehle ich einen Linienflug, dann aber  in der C-Class. Auf Langstrecke genau unsere Konsequenz.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Padde09
    Dabei seit: 1254700800000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1261601745000

    Bin bis jetzt immer nur mit condor mit dem A 320 geflogen nach Mallorca  usw. also nur kurzstrecken bzw. mittel. Ich war immer mit dem Service und dem ganzen Paket von Condor begeistert. bzw zufrieden. 

    Wir sind mit Condor dieses mal in die Flitterwochen nach punta cana geflogen. Ich bin noch nie so eine lange Strecke geflogen darum dachte ich das geld für die premium economy (immerhin 100 euro  pro person-one way) kann ich mir sparen und nutze es für ausflüge.

    Der Plan schien auch aufzugehen da ich auf dem hinflug einen Platz am Notausgang reihe 22 erhielt. 

    Aber der Rückflug 8 std auf einem normalen economy platz für mich (190 und relativ schlank) ein horror. Meine Frau (1,80 m) hatte schon probleme wobei es bei ihr ging.

    Die sitze so so eng aufeinandergehämmert ( dachte auf langstrecken wäre das anders ). 

    Zum Service würde ich mich jetzt mal nicht negativ äußern, Begrüßungscocktail hat bei uns jeder bekommen nicht nur in der CC.     Getränkeservice zu den Mahlzeiten und  noch mal zwischendurch, wer mehr wollte holte sich einfach, habe es immer wieder genutzt um mich etwas zu begwegen.

    Wem das essen nicht passt, selbst schuld!!!! Der soll 30 Euro für Premium Essen zahlen oder sich was mitbringen. Meine Meinung  ist das Essen zwar nicht das beste aber man kann es essen und man wird satt, mann sollte es nicht mit einem restaurant vergleichen.

    Zum Bordpersonal    sehr freundlich wie ich es schon von kurzstrecken kenne.

    Fazit- Wenn Condor Langstrecke nur noch in der Premium Economy , aber ansonsten rundrum zufrieden, wenn ich diskussion über gewichte im Gepäck höre dann kommt mir das kotzen, das weiss man vorher und wenn ich mehr dabei habe dann weiss ich das und bin selbst dran schuld.

  • Simone34
    Dabei seit: 1248566400000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1261607551000

    Ich vergleiche Condor mit anderen Fluggesellschaften und da schneiden sie erheblich schlechter ab. Essen und Sitzabstand in der Airberlin deutlich besser. British Airways - besser, leider nur englischsprachige Filme, Service deutlich besser, LTU - beides besser, Singapore Airlines nicht zu schlagen in Service und Sitzabstand. JAL besser usw.

    Zum Thema Übergepäck, sorry, aber ICH wußte es nicht als ich in Mexico am Flughafen stand daß es so teuer ist. Und daß sich meine Kleidung wegen der Luftfeuchtigkeit mit Wasser vollsaugt sagte uns dann auch erst der Reiseleiter.

    Es gibt beim Preis des Tickets Unterschied, also auch beim Service, nur der Sitzabstand für große Menschen (ab 185cm) ist extrem. Ist ja auch ersichtlich, ich verglich gerade die 767 der Airberlin mit der 767 der Condor und siehe da. Die Airberlin hat 252 Sitzplätze (41 Reihen) und die Condor 270 Sitzplätze (45 Reihen) Mein Fehler daß ich nicht vor dem Flug nachgesehen habe.

    In diesem Sinne wünsche ich euch allen und euren Lieben ein frohes Weihnachtsfest morgen und verabschiede mich hiermit aus diesem Forumsthema.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!