• privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1215772304000

    Fusion airberlin und Condor wie erwartet abgesagt.

    Details hier: PR airberlin 11.07.08

    Gruß privacy

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • merkaii
    Dabei seit: 1121558400000
    Beiträge: 606
    gesperrt
    geschrieben 1215783105000

    Jap.

    Was sich über Wochen und Monate abgezeichnet hat ist jetzt ein Segen für die Condor...

  • Mandy1304
    Dabei seit: 1161475200000
    Beiträge: 465
    geschrieben 1215850415000

    Hallo User,

    weiß jemand was über die eventuellen Streiks bei Lufthansa?

    Betrifft das dann auch Condor? gehört denn Condor nicht mit zur LH?

    LG Mandy

  • nevaeh
    Dabei seit: 1214524800000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1215860874000

    @mandy

    nein keine panik betrifft nicht die condor

    gehört zwar dazu aber die streiken mal nicht :)

  • AndiY
    Dabei seit: 1200787200000
    Beiträge: 34
    geschrieben 1215965393000

    Ich muss jetzt mal was zu meiner Verteidigung beitragen: Ich bin auf keinen Fall ein notorischer Nörgler noch sonst irgenwas in diese Richtung!!!!!

    Es ist einfach nur schade, daß die schönsten Tage im Jahr, durch solche "kleinen" Unannehmlichkeiten, zu Beginn des Urlaubes und danach, getrübt werden.

    Klar ist eine halbe Stunde Verspätung nicht weiter tragich, aber da kann man doch Bescheid sagen:" Passt auf Leute es dauert noch ein bisschen bis wir starten."

    Und mit dem Getränkeservice war in dem Moment ärgerlich, weil Ich einen Mittelplatz hatte und meine beiden Nachbarn schliefen! Ich wollte sie halt einfach nicht wecken und da wäre es schön, wenn so aller zwei Stunden mal jemand vorbei käme!

    Und noch was zur Deutschen Sprache in der Karibik: Ich erwarte nicht, das alle Leute Deutsch sprechen! Aber wenn man mit Neckermann bzw. Condor fliegt, muss es doch möglich sein, dass wenigstens mir jemand erklären kann wie sich die 95 Euro für Übergepäck zusammensetzten, oder ob ich die Möglichkeit habe es später zu bezahlen usw...und wie schon erwähnt, bei 4 Personen 5 Kilo ist eigentlich ein Witz, aber naja.

    Für manche mögen auch 95 euro nicht viel Geld seien, aber es gibt auch Leute, die dafür hart arbeiten müssen.

  • nevaeh
    Dabei seit: 1214524800000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1216032760000

    @andiy

    naja wenn am check-in schalter jemand stehen soll der deutsch kann, kannste für deinen flug bzw reise nochmal extra zahlen... das kostet nämlich mehr deutsches personal dahin zustellen... traurig aber wahr

    ist halt kostengünstiger

  • Ronny87
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 1808
    geschrieben 1216034885000

    Bis jetzt habe ich mich hier ziemlich zurückgehalten, aber irgendwann reicht es! ;)

    Also wer ganz ehrlich deutsches Personal an einem ausländischen Flughafen erwartet ist für mich nur noch ..., lassen wir das einfach so stehen!

    Denke doch mal anders herum: Auch andere Airlines haben kein Personal an ausländischen Airports, die ihre Sprache sprechen. Das wäre genauso als Bsp., wenn ein Grieche erwartet, in Frankreich oder Deutschland, wo Olympic Airways und Aegean hinfliegt, das Personal müsse ja griechisch sprechen!

    Also Andiy, einfach mal über den Tellerrand hinausschauen und überlegen! Gerade wo du so sparsam sein möchtest und hart arbeiten musst für deinen Urlaub, wie du schreibst, ist es halt nicht möglich, da es die Preise noch mehr in die Höhe treiben würde!

    Und zum Getränkeservice, jeder Mensch hat einen Mund zum Fragen und sogar ein Knöpfchen, wo die Damen und Herren von der Flugbegleitung gleich angerannt kommen und dir gerne weiterhelfen.

    Um auf Condor noch einmal zu sprechen zu kommen. Es ist zurzeit die einizge deutsche Airline, neben Lufthansa natürlich, die meiner Meinung nach den Kundenservice in Griff hat. Bei Problemen vor und nach dem Flug werden E-Mailanfragen meist innerhalb eines Tages beantwortet und auch von der Kulanz her sind die sehr großzügig!

    LG und weiterhin schöne Flüge ;)

    Gehe deinen eigenen Weg und lass die anderen lachen.
  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1216045088000

    Es ist durchaus üblich, dass 1 Supervisor der Airline sich im Hintergrund

    aufhält und bei "echten" Problemen vom Abfertigungspersonal hinzugerufen werden kann.

    Natürlich trifft dies nicht auf jeden Airport/jede Airline weltweit zu.

    Gruß privacy

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • Ronny87
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 1808
    geschrieben 1216062967000

    Der Supervisor ist oftmals aber nur vom Handlingsagenten vor Ort, also spricht auch nicht dieser unbedingt deutsch! Auf Mallorca und Co. wird das auch sicher anders sein, aber eben nicht in PUJ oder POP. Aber wie gesagt, ich würde so etwas auch nicht erwarten ganz einfach!

    LG :-)

    Gehe deinen eigenen Weg und lass die anderen lachen.
  • chacha
    Dabei seit: 1162080000000
    Beiträge: 217
    geschrieben 1216064750000

    Grundsätzlich kann ich eigentlich nichts gravierend Negatives über Condor sagen. Was die Flugbegleiter/innen anbelangt, ist das immer subjektiv. Man sehr freundlich mal weniger freundlich. Und auf Langstrecke habe ich mir auch schon mal selbst was zum Trinken geholt und auch immer was bekommen. Weniger schön fand ich allerdings das Verhalten des Flugkapitäns bei unserer letzten Reise im Mai. Wir sind von FRA nach Puerto Plata geflogen mit Zwischenstopp auf der Halbinsel Samana. Die Passagiere, die Puerto Plata gebucht hatten, auch wir, durfte im Flieger sitzen bleiben, bis die anderen Passagiere ausgestiegen waren bzw. die zurück nach FRA fliegen sollten eingestiegen waren. Nach einer halben Stunde kam die Durchsage, dass ein routinemäßer Check durchgeführt worden sei, es gäbe einen Defekt und alle Passagiere müssten das Flugzeug verlassen. Der Schaden könnte nicht behoben werden, da es vor Ort kein technisches Personal gäbe. Also alle raus aus dem Flieger. Es waren abends gegen 19.30/20 Uhr. Der Flughafen hatte eigentlich schon geschlossen. Man hat dann wohl auf die schnelle noch einen Beamten aufgetrieben der die Passkontrolle durchführte. Eine nette Dame erklärte dann in spanisch und englisch, wie es nun weitergeht. Einige Passagiere gerieten leicht in Panik, da sie weder englisch noch spanisch verstanden. Einer der Passagiere übersetzte dann in deutsch. Ein Lob hier an das dominikanische Personal, die super auf die schnelle reagiert haben. Die Flugzeugcrew kam dann durch die Halle marschiert. Einige der Damen wollten wohl mit den Passagieren sprechen, aber der Kapitan zitierte mit der Hand alle nach vorne und weg waren sie. Mittlerweile waren wir durch die Passkontrolle, das Gepäck hatten wir dann auch und vor dem Flughafen waren auch mittlerweile ein paar Reiseleiter eingetroffen. Laut denen seien Busse bestellt, die alle Passagiere nach Puerto Plata bringen sollten. Das dauerte ca. 1 bis 1 1/2 Stunden, bis dann der letzte Bus davonrollte. Wir kamen dann irgendwann um Mitternacht in unserem Hotel an. Wir kamen halt alle ein bisschen später im Hotel an. Das einzige blöde war wirklich, dass wir alle tierisch durst hatten und stundenlang nichts zu trinken hatten, weil im Flughafen alles dicht war und drumherum auch. Es hat alles geklappt, nur das Verhalten des Flugkapitäns fand ein Großteil der Passagiere einfach nur für die Füße. Er hätte nur ein paar Worte sagen müssen, dass man sich um alles kümmert, das wäre o. k. gewesen.

    chacha
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!