• chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1234554150000

    Hallo Jackfruit,

    da hast du aber ausgesprochenes Glück gehabt. Im allgemeinen beginnt ja in Spanien das morgenliche leben etwas später als bei uns. Und ich leiste mir auch den Luxus, um 8Uhr erst zu frühstücken. Aber dass die spanische Polizei, und da nicht nur die örtlichen Verkehrspolizisten der Policía Municipal, sondern auch die Guardia Civil viel besser als ist als gemeinhin ihr Ruf, habe ich auch schon mehrmals erleben können. Und das öffentliche Verkehrsnetz in Granada lernt man spätestens dann zu schätzen, wenn man entdeckt, auf wievielen Hügeln sich diese Stadt ausbreitet und wie die sich in die Länge ziehen können.

  • Sidona
    Dabei seit: 1219104000000
    Beiträge: 560
    geschrieben 1234573801000

    Zitat:

    "Es geht mir vordergründig nicht darum, ein paar Euronen für Parkplätze zu sparen, vielmehr tauche ich gerne ein in die spanische Mentalität und erlebe spontane Hilfsbereitschaft"

    Da warst du noch nie in einer Tiefgarage und hast gemeinsam mit Andalusiern einen Kassenautomaten gesucht oder dich über die Münze unterhalten, die die Maschine gerade nicht schlucken will... ;)

    Sidona (deren Autoreifen auf dem Parkplatz der Alhambra auch schon mit einem fremden Messer unliebsame Bekanntschaft machte... :? )

  • anita
    Dabei seit: 1088899200000
    Beiträge: 676
    geschrieben 1234615843000

    Erst mal vielen Dank für eure Tipps.

    Da ich per Rundreise mit dem Mietwagen unterwegs bin, ärgert es mich einfach, wenn ich z.B. 2 Tage in Granada bin und dann für den Parkplatz in der Hotelgarage 2x 15 € zahlen muss, obwohl das Hotel auch nicht gerade das Billigste ist.

    Aber da werde ich wohl in den sauren Apfel beißen.

    Wenn ihr sonst noch irgendwelche Geheimtipps für mich habt, werde ich mich freuen.

    anita

    :D

  • Jackfruit
    Dabei seit: 1181952000000
    Beiträge: 997
    geschrieben 1234635118000

    Eine gute Lösung ist auch, wenn man nicht unbedingt im Zentrum einer Großstadt ein Hotel bucht, sondern etwas außerhalb.

    In Cordoba wollte das Hotel auch erst Parkgebühren kassieren. Aber da kann man auch oftmals noch verhandeln... In vielen kleineren Städten (z.B. Cadiz) ist ein Auto ziemlich überflüssig, wenn man gut zu Fuss ist!

    Die besten Reisen, das steht fest, sind die oft, die man unterlässt.
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1234649069000

    Parken in Spanien, ein spannendes Thema, ebenso die Suche nach Kassenautomaten, die öfter nicht so funktionieren, wir wir das gerne hätten.

    Wir sind nächsten Monat in Andalusien und werden eine Nacht in Sevilla verbringen. Ich habe das Hotel gebucht mit der Bitte, einen Stellplatz in der hoteleigenen Tiefgarage zu reservieren.

    Die Antwort kam prompt:

    Das würde man sehr gern veranlassen, soweit verfügbar.

    Wenn nicht verfügbar, würde man sich freuen, uns den Weg in das nächste öffentliche Parkhaus zu zeigen.

    Ich zahle lieber 15/20 Euro, um das Auto im Hotel abstellen zu können, als in einem öffentlichen Parkhaus.

  • Sidona
    Dabei seit: 1219104000000
    Beiträge: 560
    geschrieben 1234692335000

    Zitat:

    "Parken in Spanien, ein spannendes Thema, ebenso die Suche nach Kassenautomaten, die öfter nicht so funktionieren, wir wir das gerne hätten"

    Da liegt Darmstadt also wohl in Spanien... :shock1: - Im Gegensatz zu Frankfurt funktionieren die Dinger da auch oft nicht...

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1234705296000

    die öfter nicht so funktionieren, wir wir das gerne hätten

    Funktionieren können sie durchaus, und man steht trotzdem manchmal etwas hilflos davor und versteht nicht, warum die Spanier nebenan so überhaupt kein Problem damit haben. Da gibt es die unterschiedlichsten Systeme, und völlig ratlos war ich mal, bis mir eine freundliche Einheimische bedeutete, man müsse das Kennzeichen eintippen. Also auch Parkautomaten und ihre Bedienungsanleitungen sind eine gute Möglichkeit, die Hilfsbereitschaft kennzulernen und den Kontakt mit der Bevölkerung zu vertiefen.

    LG chepri

  • Sidona
    Dabei seit: 1219104000000
    Beiträge: 560
    geschrieben 1234706393000

    Das ist fast wie Tanken in USA - da erlebt man auch die seltsamsten Dinke. Z.B. gibt es Tanksäulen (in USA), denen ist nur Benzin zu entlocken wenn man die Postleitzahl eingibt (zu Beruhigung - mit der deutschen funktionierts...)

    Sidona

  • Tres_Islas
    Dabei seit: 1094342400000
    Beiträge: 229
    geschrieben 1234809781000

    Hallo!

    In Andalusien scheint man ja so einiges erleben! Wenn man schon bei Parkautomaten das Kennzeichen eingeben muss...! Gibt es sonst noch irgendwelche Kuriositäten im Urlaubsalltag in Andalucía mit denen man konfrontiert wird? Wie ist das eigentlich mit den Warnwesten, die man im Auto mitführen soll. Wird das wirklich kontrolliert? Und braucht man eigentlich eine Parkscheibe?

    Wir sind dann ja in Andalusien die ganze Zeit mit dem Auto unterwegs. Hat ein erfahrener Rundreise-Urlauber noch Tipps, was in keinem Mietwagen fehlen sollte und was man besser von zu Hause mitnimmt? Ich hoffe, das war jetzt nicht allzu sehr off-topic.

    Einen schönen Abend!

    Verena

    Lo más importante no se ve con los ojos sino con el corazón
  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1234812695000

    Hallo Verena,

    lass dich von den Parkautomatenschilderungen nicht irre machen. Das ist mir nur einmal passiert, allerdings war das im Baskenland. Aber wie geschrieben, auch kein Problem.

    Eine Parkscheibe gehört natürlich zum Auto, und eine (besser zwei) Warnweste soll man nicht nur mitführen, sondern es ist Vorschrift. Kontrolliert worden bin ich zwar noch nie und stand während kleiner Fotopausen auch schon "unvorschriftsmäßig bekleidet" am Straßenrand während eine Polizeistreife vorbeifuhr, aber verlassen würde ich mich nicht drauf, dass man immer ungeschoren davon kommt. Im übrigen sind diese Dinge bei einer ordentlichen Verleihfirma aber auch im Auto, ebenso wie Verbandskasten und Warndreieck.

    Ansonsten hab ich halt das, was auch hierzulande so alles im Auto ist: Kugelschreiber, Feuchttücher ....

    Dass mir was abgeht, hab ich bisher noch nie festsellen können, schließlich macht man ja keine Saharadurchquerung. Wenn du Wert auf deine eigene Musik legst, könnte man ja noch seine LieblingsCD`s mitnehmen.

    LG chepri

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!