• sakura*no*hana
    Dabei seit: 1154563200000
    Beiträge: 390
    geschrieben 1158535551000

    Naja, wie gesagt kommt für mich nur das Pfötchenhotel in Frage, weil ich erstens keine Zwinger ankzeptiere und zweitens meinen Hund nicht "irgendwo" abgeben möchte, wenn ich mal eben für mehrere tausend Euro verreise. Und ein zweieinhalbwöchiger Aufenthalt würde dort 500-600 Euro kosten. Ich würde nicht wollen, dass mein Hund unter meinem Urlaub leiden muss. Heißt nicht, dass deine Pension schlecht ist slowhexe.

    LG

  • slowhexe
    Dabei seit: 1107302400000
    Beiträge: 4880
    geschrieben 1158535788000

    Hund und Katze sind aber auch nicht zu vergleichen und einen Hund kann man auch mitnehmen in den Urlaub, eine Katze eher nicht. Ein Hund macht auch viel mehr Umstände in einer Tierpension. Mit dem muß ständig jemand Gassi gehen, der bellt, muß beruhigt werden, das hat man mit einer Katze nicht.

    Katzen sind viel pflegeleichter und deshalb auch nicht so teuer, wobei in "meiner" Tierpension auch etliche Hunde untergebracht sind, allerdings separat. Die Katzen haben ihr eigenes Revier.

    *Es gibt Menschen, die sind furchtbar einfach - und andere, die sind einfach furchtbar!*
  • Steffi1306
    Dabei seit: 1088640000000
    Beiträge: 270
    geschrieben 1158580973000

    Hallo zusammen.

    Ich habe 4 Graupapageien.

    Da sie nicht im Käfig, sondern in einem Vogelzimmer leben, können wir sie nicht einfach bei Bekannten oder der Familie abgeben.

    Wir brauchen jedesmal eine Verantwortungsvolle Person, die 2 mal täglich bei uns zu Hause hereinschaut, und den Biestern Futter, Wasser, Obst und Liebe anbietet.

    Das ist teilweise ganz schön stressig, da sie sehr Personenbezogen sind.

    Gruß, Steffi

  • wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4493
    Verwarnt
    geschrieben 1158582236000

    @'Steffi1306' sagte:

    ... und den Biestern Futter, Wasser, Obst und Liebe anbietet.

    Deine grosse Liebe scheinen die Kollegen ja nicht zu sein.. :laughing: :rofl:

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
  • Steffi1306
    Dabei seit: 1088640000000
    Beiträge: 270
    geschrieben 1158582916000

    Hallo wiener-michl.

    Doch doch, ich hänge sehr an den Biestern.

    Das Wort "Biester" ist von mir nicht bös gemeint, so ruf ich die auch immer wenn ich zu denen gehe.

    Wenn sie nicht wirklich so liebgewonnen wären, dann hätten wir nicht extra ein Haus mit grossem Vogelzimmer gemietet, und mit großem Garten, damit die 4 im Sommer auch draussen eine Voliere haben können.

    Den Geiern ein schönes, behagliches zu Hause zu schaffen war nicht einfach, hat jede Menge Zeit, Geld Geduld und Überlegung gekostet, das macht man nur, wenn man wirklich dran hängt.

    Die Grauen sind mein Hobby, sie gehören zu uns wie eine Familie.

    Aber Bister sinds trotzdem. ;)

    Gruß, Steffi

  • wanuske
    Dabei seit: 1129593600000
    Beiträge: 914
    Zielexperte/in für: Türkische Riviera
    geschrieben 1158592853000

    Hallo,ich habe seit meinem 11ten Lebensjahr immer 2 Wellensittiche gehabt.Seit dem ich meine eigenen vier Wände habe,versorgt meine langjährige Freundin meine wirklich verrückten Sittiche!Sie hat einen Schlüssel und läßt die zwei dann regelmäßig fliegen...was traurig und schön zugleich war ist,das mir einer kürzlich zuflog und Tage später mein 11jähr.Sittich verstarb...somit war der blaue nicht alleine!Man hab ich geheult...der Zugeflogene ist soooo zahm und so klug..wahnsinn!Er ist auf Wurst und Käse total verrückt..ab und zu erlaube ich das auch!Ich freu mich überings auch immer,wenn ich die zwei nach dem Urlaub wieder sehe!Ich hätte gerne einen Hund aber mein Schichtdienst läßt das nicht zu...das wäre purer Egoismus!LG,ELA :shock1:

    Manchmal sehe ich Leute und frag mich:Hat das Irrenhaus heute Wandertag? ;-)
  • Steffi1306
    Dabei seit: 1088640000000
    Beiträge: 270
    geschrieben 1158595809000

    Du gibst Deinen Vögeln Wurst und Käse ? :?

    Entschuldige bitte, aber hast Du dabei nicht ein schlechtes Gewissen ? *kopfschüttel *

    Das ist für Vögel Gift, Du solltest dich darüber mal mit einem Vogelkundigen Tierarzt unterhalten.

    Genauso wie für Vögel Erdnüsse Gift sind.

    Gruß, Steffi

  • wanuske
    Dabei seit: 1129593600000
    Beiträge: 914
    Zielexperte/in für: Türkische Riviera
    geschrieben 1158605705000

    Hi Steffi,ich gebe dieses natürlich nicht täglich...ich hänge auch keinen Gouda in den Käfig!Wenn wir essen fliegt der grüne auf meine Hand,in der ich das Brot halte und er klaut sich dann etwas!Wir waren anfangs total erschrocken..so einen Sittich hab ich noch nie gehabt!Mein Freund meinte mal,ob sein Vorbesitzer vielleicht eine Metzgerei hatte?Nee..im Ernst..er ist einfach verrückt..der Tierarzt sagte,es gibt solche Spezies!Ich sollte es bei ab und auch belassen!Recht hat er !So..bis dann

    Manchmal sehe ich Leute und frag mich:Hat das Irrenhaus heute Wandertag? ;-)
  • sakura*no*hana
    Dabei seit: 1154563200000
    Beiträge: 390
    geschrieben 1158606076000

    Hallo slowhexe,

    selbstverständlich kann man Hund und Katze nicht vergleichen, aber ich habe auch beides zu Hause rumwuseln. Das Problem ist, dass ich den Hund in die Länder, in die ich fahre, nicht mitnehmen kann. Und Urlaub in Deutschland o.ä. ist nix für mich, da kann ich gleich zu Hause bleiben. Die Katzen bleiben zu Hause, da haben wir eine perfekte Katzensitterin, aber wenn die nicht mehr ist, :disappointed:, dann könnten wir die Katzen zwar weiter betreuen lassen, aber der Hund müsste untergebracht werden. Und da gebe ich ihn nicht irgendwo hin, wo er eingesperrt ist und vielleicht eine Stunde Menschenkontakt hat. Wenn ich mir keine angebrachte Unterkunft leisten kann oder diese sonstwie auf die Beine stellen kann, muss ich zu Hause bleiben.

    Denn die Tiere habe ich mir geholt, die haben keinen Wert darauf gelegt zu mir zu kommen. So kann ich für mich auch nur in den Urlaub, wenn ich mit der Unterbringung 100%ig zufrieden bin.

    Wurst und Käse für Vögel?!? Tja, und meine Tiere ernähre ich von Schokolade, ist genauso gesund. Machen sich manche Menschen eigentlich Gedanken über die Tiere, bevor sie diese kaufen?

  • flipundflop
    Dabei seit: 1145750400000
    Beiträge: 104
    geschrieben 1158617570000

    Zuerst einmal muss ich mir - bevor ich überhaupt ein Tier anschaffe - überlegen wer sich darum kümmert. Wenn das Tier nicht versorgt werden kann, kann ich auch nicht in Urlaub fahren. Käfigtiere sind meist unproblematisch. Da findet sich i. d. R. ein netter Nachbar der das übernimmt. Bei Hund und Katz wirds schon schwieriger, die brauchen mehr Aufmerksamkeit. Ich weiss nicht, ob eine Hunde- oder Katzenpension so das Richtige ist. Ich bin überzeugt, die werden supergut betreut, trotzdem würde ich auf den Urlaub verzichten, als meinen Hund dort abzugeben. Zum großen Glück kümmern sich meine Eltern um unseren Hund, wenn wir in Urlaub sind. Ich weiss das er sich dort wohl fühlt und wird hervorragend versorgt.

    Zum Thema Wellensittich kann ich nur sagen, ich hatte mal einen, der mit vorliebe dann angeflogen kamm, wenn jemand was zum Essen in der Hand hatte. Das ging blitzschnell und er hatte wieder ein Stück Käse oder etwas von der Leberwurst erwischt. Obst natürlich auch. Wenn ichs mir genau überlege, hat er eigentlich alles gefressen, was er so erwischt hat.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!