• Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 14932
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1141230217000

    Interessant -Elote - ist in dem Zusammenhang auch, dass die Weiterempfehlungen zunehmen. Gerade habe ich mir aus der Datenbank die aktuelle Zahl besorgt. In 75,8 % der Bewertungen wird ausdrücklich dokumentiert: "Ich empfehle mein Urlaubshotel weiter!"

    Das ist eine wirklich interessante Grössenordnung- und wie gesagt,tendenziell steigend.Da verblasst auch die manchmal etwas überzogene Detailkritik, oder?

    Es stimmt auch, was Salvamor geschrieben hat: So richtig Freude haben die Reiseveranstalter an uns als Bewertungsplattform nicht... :D

    Wir wissen aber, dass trotzdem viele von denen bei uns schmökern und die Ergebnisse dann-wie auch immer geartet-einsetzen.

    Viele Grüsse

    Günter/HolidayCheck

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1141230429000

    das einfache problem ist doch, dass man als mensch nie objektiv ist.

    ich versuche schon, bei meinen bewertungen objetiv zu sein, aber immer klappt das auch nicht.

    ein gutes beispiel finde ich sind die bewertungen von hotels auf den malediven. dort gibt es keines, was schlecht abschneidet.bei vielen bewertern aus dem grund, weil dort der ausblick alles heraus holt.

    sicher, es ist unbestritten atemberaubend dort, aber das hat ja nichts mit dem service und so zu tun.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1141231055000

    Meiner Meinung nach sind die Hotelbewertungen sehr hilfreich als Ergänzung zu den oft doch etwas schöngefärbten Hotelbeschreibungen in den Reisekatalogen, da kann ich mich den meisten Member anschließen. Etwas erfahrenere Reisende sind vielleicht eher in der Lage, auch alleine anhand der Katalogbeschreibung einzuschätzen, ob ihnen das Hotel zusagt, beispielsweise auch, weil sie das Urlaubsgebiet bereits kennen oder einfach wissen, daß man in einem 3-Sterne-Hotel Abstriche beim Komfort machen muß. Aber v.a., wenn man ein neues Zielgebiet bereisen möchte und die Gegebenheiten vor Ort nicht kennt, sind die Beschreibungen doch sehr hilfreich, da man ja auch erfährt, in welchem Zustand der Strand ist usw.

    Die zu geringe Stichprobe, die mosaik hier aufführt, sehe ich nicht zwangsläufig als Nachteil, denn es handelt sich ja eher um eine qualitative und nicht um eine quantitative Analyse, um die Parallele zur Marktforschung zu ziehen.

    Problematischer dürfte sein, daß es sich wohl nicht ganz verhindern läßt, daß auch gefälschte Beurteilungen hier abgegeben werden, die dann die Aussagekraft der vergebenen Sonnen v.a. bei Hotels mit nur sehr wenigen Bewertungen verfälschen.

    Um ein Beispiel dafür zu nennen: ich bin heute auf folgende Hotelbewertung gestoßen:

    http://www.holidaycheck.de/bericht-Hotelbewertungen_Hotel+Rothfuss-id_410421-typ_2-ch_hb.html

    Kann man eine derartige Bewertung ernstnehmen? Das Hotel verfügt nur über 2 Bewertungen, wobei die erste nicht besonders postiv ausfiel. danach eine derartige Kurzbewertung mit praktisch fehlendem Text und durchgängiger 6-Sonnen-Bewertung dieses 3-Sterne-Hotels? Da kann doch was nicht stimmen. Ich würde mir von den Administratoren dieses Forums wünschen, daß eine derartige "Bewertung" erst gar nicht freigeschaltet wird.

  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 14932
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1141231635000

    Klar Lexilexi,

    objektiv ist aber keine Bewertung, darüber hatten wir uns schon mal unterhalten. Das sind natürlich alles subjektive Bewertungen.

    Aber die Gründer von HolidayCheck wollten ja dem ratlosen Touristen möglichst viel Infos an die Hand geben.Und das ist uns als Instrument sicher ganz gut gelungen, es gab damals bekanntlich zu diesem Thema nichts, zumindest nicht im deutschsprachigen Raum.

    Übrigens, auch bei den Malediven gibt es viele Hotels, die unter der magischen Grenze von 100% liegen, nicht wenige unter 90% -den Vogel schiesst Ellaidhoo ab, nur 69 % Weiterempfehlung. Da scheint dann die Stimmung und der Ausblick auch nicht mehr den Ausschlag zu geben...

    (Bijadoo hat gar nur 60 %)

    Viele Grüsse

    Günter/HolidayCheck

  • melbelle
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 1506
    geschrieben 1141231876000

    Heutzutage kann man sich, wie schon lange eigentlich, überhaupt auf nichts mehr verlassen, was jemand in eigener Sache angibt. Ich bin froh, dass es das hier gibt!

    Seit ich mich sicher fühle durch die Bewertungen, buche ich günstiger und besser! Denn früher habe ich aus "Angst" meist mind. 4 Sterne gebucht, um ja nicht reinzufallen, was auch nicht immer gewirkt hatte, heute sehe ich mir günstige Angebote an und lese die Bewertungen dazu. Seither habe ich tolle 3 Sterne-Unterkünfte (Ibiza, Gran Canaria, Kalabrien) gehabt und mir dadurch Geld gespart (und Nerven!)

    Ich lese das, was mich interessiert! Wenn einer meckert, weil der Rezeptionist unfreundlich geschaut hat, ist mir das Jacke wie Hose oder wenn einer bemängelt, dass der Pool zu klein, der Kellner zu groß, die Speisen sich alle 7 Tage wiederholen, dann interessiert mich das nicht, denn darauf lege ich keinen großen Wert.

    Ich will lesen, dass die Zimmer sauber, das Essen gut, die Anlage ordentlich ist, die Preise moderat, die Lage passt. Alles andere ist mir egal!

    Wer heute im Zeitalter des www nicht in der Lage ist, sich ordentlich zu informieren, der hat, meiner Meinung nach eben Pech gehabt. Würde den Reisebüros sowieso dringend empfehlen, auf HC zu schielen, schließlich wollen die ihre Kunden ja behalten und so haben auch ältere Leute, die in Reisebüros buchen und kein Internet haben, die Möglichkeit, abzuwägen! Und wer gut beraten wurden, kommt eher wieder, als einer, der auf die Schnauze gefallen ist, weil er sich auf nicht neutrale Seiten verlassen hat, sprich auf Katalogbeschreibungen vertraut hat

    ;) melbelle
  • Barbara R.
    Dabei seit: 1108252800000
    Beiträge: 1055
    geschrieben 1141233335000

    Hallo Melbelle,

    genau Deine Empfehlung bzgl. Reisebüro ist uns passiert. Ich habe es schon früher mal erwähnt, dass wir erst durch unser (kleines) Reisebüro in unserer kleinen Stadt auf HC aufmerksam gemacht worden sind. Kannten wir vorher gar nicht.

    Wir hatten uns letztes Jahr das Marlin Inn in Hurghada ausgeguckt. Sah so nett aus im Katalog. Unsere Reisebürodame empfahl uns dann, uns die Bewertungen im HC anzuschauen, die seien nicht so prickelnd und empfahl uns, gegebenenfalls das Arabia Beach oder Giftun Hotel ins Auge zu fassen.

    Da haben wir erstmal geschmökert und gelesen und uns dann fürs Arabia entschieden und nicht bereut! Das Marlin Inn ist, wenn ich mich recht erinnere, jetzt auch nicht mehr im alltours-Angebot.

    Ich muss sagen, dass wir dieses RB immer wieder aufsuchen. Auch, wenn wir mal individual verreisen, z.B. USA und für die ersten 2-3 Nächte ein Hotel brauchen, bzw. einen Mietwagen für die eigene Rundreise. Auch wenn wir die Flüge im internet gebucht haben, war die Hilfsbereitschaft und Informationsfülle sehr beeindruckend.

    Grüsse von Barbara

    Barbara R. Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht den gleichen Horizont
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1141249721000

    @maybsc

    aber genau dort liegt die gefahr. man weiß ja eigentlich nicht, wie viele bewerter gebeten wurden, eine für das hotel positive bewertung zu schreiben. und man weiß auch nicht, wie viele vielleicht sogar mit z.b. geld gütig gestimmt wurden um eine gute bewertung abzugeben.

    ich will nicht sagen, dass die hc leute die bewertungen nicht auf fakes überprüfen, aber bei der fülle der eifrigen schreiber kann denen auch mal was durch die lappen gehen und bei manchen kann man ja auch nix machen. wenn ich ein vermeintlich schlechtes hotel überschwenglich positiv bewerte kann mir doch keiner ans bein pinkeln. kann doch mein ganz persönlicher eindruck sein.

    nur damit hier kein falscher eindruck entsteht: ich bin ein sehr langer begeisterter hc nutzer und habe super oft auf diese seiten zurück gegriffen.

    ich möchte auch nur mal die kehrseite der medaille zu bedenken geben

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1141254158000

    Die Hotelbewertungen sind für unsere Urlaubsplanungen sehr hilfreich - keine Buchung mehr, ohne vorher HC-Bewertungen gelesen zu haben!

    Natürlich können die Bewertungen nicht objektiv sein, jeder Urlauber betrachtet ein Hotel aus seiner eigenen Perspektive, je nachdem, welche anderen Hotels er bisher kennengelernt hat, welchen Standard er gewohnt ist und was er erwartet hat.

    Hilfreich ist eine Bewertung für mich dann, wenn sie Fakten enthält, indem der Gast einfach das beschreibt, was er vorgefunden hat.

    Ich gehe vor, wie wahrscheinlich viele andere User: ich schaue Kataloge und Internet, treffe eine Vorauswahl und lese dann die Bewertungen, die meiner Altersgruppe entsprechen und die etwa um die Zeit Hotelgast waren, in der wir auch fahren möchten. Die Unterschiede zwischen Sommer- und Wintersaison sind erheblich. Das halte ich für sehr wichtig. Dies ist auch an den Bewertungen zu erkennen und hat uns sogar einmal zur Umbuchung bewegt. Die Beurteilungen für die Sommermonate bestanden aus reiner Begeisterung; in den Wintermonaten sprachen die Bewertungen nur von Enttäuschung, weil eben Personal/Einrichtungen etc. mehr auf Sparflamme liefen.

    Auch suche ich nach den Hoteleinrichtungen, die für mich wichtig sind: trotz unseres fortgeschrittenen Alters sollte eine Discothek vorhanden sein, eine Bowlingbahn - die Sportangebote...weiterhin der Spa-Bereich (hier sind Preisangaben interessant), und auch nicht unwichtig: sind ausreichend Liegen vorhanden, kann ich mir die Jagd nach selbigen ersparen?

    Im Forum immer wieder zu lesen - sinngemäß - das Zimmer ist unwichtig, man hält sich eh´ nur zum Schlafen darin auf. Das sehe ich anders. Das Zimmer ist mir sehr wichtig, auch wenn ich mich nicht allzu lange darin aufhalte. Also schaue ich beim Thema Zimmer und dessen Ausstattung genauer hin. So legt eben jeder Interessent Wert auf andere Dinge.

    Pure Meckerei über ein Hotel hilft dem Suchenden nicht.

    Die Einteilung bzw. die Hilfen, die HC bei der Abgabe einer Hotelbewertung gibt, gefällt mir weitgehend. Hilfreich wäre noch eine Sparte "Kinder" und evtl. die Frage nach Adresse, e-mail, Fax, Telefon. Ich schreibe dies seit kurzem unter "Bemerkungen".

    Als wenig hilfreich empfinde ich die "Balken-Kurzbewertungen". Allerdings habe ich selbst bereits einmal eine Kurzbewertung abgegeben für ein Hotel, das wir schon einmal besucht hatten. Ich schilderte die Veränderungen mit dem Hinweis auf die ursprüngliche Bewertung- schließlich hatte sich Lage und Ausstattung des Hauses nicht geändert.. Für diesen Sachverhalt gefällt mir die Kurzbewertung gut.

    Eine Aussage zu gefakten, forcierten oder schlicht falschen Bewertungen kann ich nicht machen. Mit Urlaubsbekanntschaften sprechen wir dann und wann über HC, manche kennen es, andere wieder nicht.

    Falsche Bewertungen sind eher möglich bei den Kurzbewertungen, sie machen wenig Mühe. Mich kostet es sehr viel Zeit, eine detaillierte Bewertung abzugeben, deshalb kann ich mir kaum vorstellen, daß ein "Fälscher" sich diese Mühe macht - aber vielleicht bin ich, was das angeht, einfach zu naiv.

    Fazit - und auch Bitte - an künftige Hotelbewerter: einfach nur ausführlich schildern, was Ihr vorgefunden habt!

  • Mina_Dawn
    Dabei seit: 1117497600000
    Beiträge: 693
    geschrieben 1141258916000

    @ salvamore : Ich habe kürzlich erst in nem Reisebüro das einer der großen Ketten gehört auch mitgehört wie jemand den tipp bekommen hat sich die Hotels aus der engeren Auswahl nochmal auf Holidaycheck.de anzugucken ein haus mit mehr als 75% positiven Bewertungen sei als ok einzuschätzen ... 85% seien optimum für ein empfehlenswertes Hotel.

    Ich hab gestaunt, fands aber echt gut.

    Persönlich finde ich die Hotelbewertungen sehr hilfreich, ob es nun wie mit dem Champion Holiday Village ist, dass ich vorher weiss dass ich strandschuhe brauchen werde, oder meine Oma vorwarnen dass in dem Hotel das sie gebucht hat der Speisesaal sehr klein ist und im 2 schichtsystem gegessen wird.

    Man muss halt schon selektieren was man gelesen hat - wer in ner regenwoche da war hat gleich ein viel schlechteres Bild vom Hotel.

    Wer Sporturlaub machen will wird nen familienhotel vielleicht sehr langweilig finden. Wer als Rentner wo Urlaub macht will vielleicht keinen Familienlärm ... wer als Familie urlaub macht regt sich über rentner auf.

    Wer sonst immer in 4 Sterne Hotels ist wird bei 3 Sternen schnell schimpfen - wer party machen will wird das abgelegene Hotel hassen, wer ruhe will wird das Hotel mit der Disko im oder neben dem Hotel hassen. Wer zum ersten Mal in nem Englischen Hotel ist wird erstaunt sein - auch auf andere Länder anwendbar, wie weit die Sterne von deutschem Standard abweichen.

    Als Beispiel, ich fahre im März in ein 1 Sterne Hotel in London. Dieses Haus hat zwei Bewertungen eine gute und eine schlechte. Ich habe beide gelesen und danach beschlossen, dass die meisten Beschwerden in der schlechten Bewertung auf falschen Erwartungen beruhen. Ein 1* Hotel ist halt keine Luxusunterkunft. Englische Häuser haben nunmal oft schiefe wände und ungerade Flure, grad ein Eckhaus mit einer runden Wand - ganz zu schweigen vom Alter des Hauses. Nicht schliessende Fenster sind auch in 3 sterne Hotels in London nicht ungewöhnlich. etc etc ... also alles nichts womit ich bei der Hotelwahl nicht sogar bei mehr sternen gerechnet hätte.

    Wer weiss wonach er sucht, weiss auch wie man die bewertungen lesen sollte.

  • melitta
    Dabei seit: 1137110400000
    Beiträge: 621
    geschrieben 1141291665000

    Ca. 3/4 der Informationen von HC sind gut und hilfreich.

    @ lexilein: kein Hotel könnte es sich leisten, so viele Gäste zu "bestechen" um trotz schlechter Leistung genug gute Bewertungen zu erhalten. Und einfach nur eine gute Bewertung abzugeben weil ich darum gebeten wurde? Wenn der Urlaub Scheiße war, wird kein Hotelier es schaffen, nur auf seine süße Anmache hin, mich zu einer guten Bewertung zu bewegen.

    Es mag schon stimmen, dass ein winzig kleiner Anteil der Bewertungen vom Hotel selber kommen, kann mir aber nicht vorstellen, dass die ins Gewicht fallen.

    Hat ein Hotel fast 100 Bewertungen (großteils schlecht) müsste der Hotelier ja Nächte sitzen, und positive Bewertungen dazudichten. Das würde auffallen!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!