• miniellert
    Dabei seit: 1226793600000
    Beiträge: 1540
    geschrieben 1376037601000

    ich buche nicht unter 90% bin nun aber sogar bei einem 92% reingefallen, solch ein schlechtes Essen habe ich im Leben nie erlebt und worauf ich auch sehr achte im Text ist die Gästestruktur (Länder)

    Ich lese Texte durch der letzten Wochen, auch das hilft und Bewertungen ohne Text nehme ich nicht ernst

    Ellert
  • Jaeke2009
    Dabei seit: 1227916800000
    Beiträge: 63
    geschrieben 1376043717000

    miniellert:

    ich buche nicht unter 90% bin nun aber sogar bei einem 92% reingefallen, solch ein schlechtes Essen habe ich im Leben nie erlebt 

    Ging uns bei diesem Hotel genauso. Da fragt man sich, warum man so sehr vom Geschmack der "1001"-anderen Bewerter abweicht? 

    Ansonsonsten handhaben wir es so wie du. Wir denken, dass man bei einer Weiterempfehlungsrate über 90% theroretisch nichts falsch machen kann.

    Die besten Geschichten der Welt finden sich zwischen den Seiten eines Reisepasses. Unbekannt
  • Alfred_Tetzlaff
    Dabei seit: 1236729600000
    Beiträge: 1823
    geschrieben 1376046286000

    Naja, diese Kriterien (nie weniger als 90%) hatte ich auch mal, um ein Hotel zu buchen, nun sind mir andere Dinge wichtiger, außerdem schaue ich genau, was die Knackepunkte waren und ob sie für mich entscheidend sind.

    So haben wir in einem Hotel eine Superurlaub erlebt, das nur ein 80%-Kandidat ist. Wichtiger sehe ich eher die Durchschnittapunktzahl bei den einzelnen Unterpunkten an, wobei der Punkt "Lage" überhaupt nicht entscheidend ist, weil man diesen über die Hotelbeschreibung sowieso schon kennt. Von daher erzeugt es immer bei mir Heiterkeit, wenn bei Hotels kritisiert wird, dass z.B. das Hotel nicht direkt am Strand liegt oder irgendwo JWD ist.

    2015, Porto Angeli, Rhodos 2016 - LTI Glyfada, Korfu - 2017 Conil de la Frontera
  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 7949
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1376046520000

    Hallo,

    ich würde fast sagen, ihr macht im falschem Land Urlaub ;) Schaut euch doch mal die WER in Südtirol an. Woran mag es liegen? Was machen z.B. türkische Hotels falsch? Oder liegt es an den Urlaubern der jeweiligen Regionen?

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • Alfred_Tetzlaff
    Dabei seit: 1236729600000
    Beiträge: 1823
    geschrieben 1376047173000

    Wenn Südtirol nun noch einen Strand hätte, wäre es vielleicht das richtige Urlaubsziel. :disappointed:

    Der Unterschied liegt vermutlich erst einmal darin, dass Südtirol dann doch eher westeuropäisch geprägt ist, unserer "Kultur" nähesteht - auch im Essen - als z.B. die Türkei. Da muss man nicht nach dem Motto handeln "Wat de Buer nich kennt, fritter nich."

    Viele bemängeln ja in türk. Hotel z.B die Sauberkeit, weil sie selbst zu Hause jau auch jeden Tag ihre Bude auch Hochglanz wienern, die Bettwäsche wechseln und neue Handtücher bereitlegen, die strahlend weiß sind und wohlriechend.

    :laughing:

    Im übrigen sieht es doch so aus, dass auch gerade kleinere Hotel in Süd/Südosteuropa ebenso gute Weiterempfehlungen bekommen wie die Pensionen und Gästhäuser in Südtirol... ;)

    2015, Porto Angeli, Rhodos 2016 - LTI Glyfada, Korfu - 2017 Conil de la Frontera
  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 7949
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1376048578000

    Am Strand soll es nicht hapern, guckst du hier ;) .

    Also, ich kenne es auch aus der Toskana, oder auch vom Gardasee, dass die kleinen privatgeführten Hotels ebenso gute WE bekommen. Da guckt der Chef eben selber noch nach dem Rechten und oft arbeitet ja die ganze Familie mit im Hotel.

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17302
    geschrieben 1376059190000

    @Alfred_Tetzlaff

    Da ich Hotels stets nach ihrer Lage auswähle:

    Ja, die Lage geht aus der Hotelbeschreibung hervor, alleridings sollte man dennoch stets die Karte zuhilfe nehmen + HB lesen, die Näheres zur Lage schildern.

    Denn die Aussage in einer Reiseausschreibung "Hotel liegt ca. 2 km vom Ort XY entfernt" besagt nichts über die Beschaffenheit dieser 2 km. Dort kann Niemandsland herrschen  oder aber es gibt dort zumindest ein wenig Infrastruktur.

    Weiß man das, ist man nicht enttäuscht.

    Bei meiner ersten Hotelrecherche über HC habe ich einen ZE angeschrieben, um mich eben bezüglich dieser Infrastruktur zu informieren. Und ich war angenehm überrascht.

    Einzig nach einer Reiseausschreibung zu gehen, halte ich für "nicht ohne Risiko". Ein wenig "Arbeit" muss man schon investieren, um das Hotel nach seinem persönlichen Geschmack zu finden. ;)

    Bei den Bewertungen zur Gastronomie bin ich allerdings äußerst vorsichtig geworden. Hier gehen die Geschmäcker einfach zu oft sehr (!) weit auseinander.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • rumsstein
    Dabei seit: 1375574400000
    Beiträge: 4687
    gesperrt
    geschrieben 1376059486000

    hubkatfrie:

    Es zeigt aber auch welche Macht Bewertungsportale mittlerweile haben das ist mir nirgendwo so deutlich wie in der Türkei aufgefallen, die Angst ist groß und es werden Leute angefleht keine negativen Bewertungen abzugeben.

    Es ist weniger die Macht der Bewertungsportale (und das wird bestimmt von vielen Hoteliers und Veranstaltern missverstanden), da diese ja die Bewertungen nicht selektieren, sondern allenfalls auf Echtheit abklopfen. Es ist vielmehr die Macht, oder besser: Möglichkeit des Gastes, für Transparenz zu sorgen. Nicht jeder Reisewillige erkennt vielleicht, was hinter dem gerne benutzten Wort "lebhaft" steht, aber wenn er schwarz auf weiß liest, dass auf den Fluren bis morgens früh Randale war oder dass das Zimmer nachts von drei benachbarten Discos gleichzeitig beschallt wurde, kann er/sie sich besser entscheiden. Es ist natürlich für die Hoteliers auch eine Chance, Missstände zu verbessern, wenn sie wissen, was missfällt. Über den Wert der WER bin ich mir dagegen nicht so sicher. Es kann ja sein, dass das Hotel als prima empfunden, aber wegen sdeiner ruhigen Lage nicht weiterempfohlen wurde, während ich vielleicht Ruhe suche. Mir hilft da das Lesen von nach Altersgruppen selektierten Berichten eher.

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (Alexander Freiherr von Humboldt)
  • Alfred_Tetzlaff
    Dabei seit: 1236729600000
    Beiträge: 1823
    geschrieben 1376062001000

    @ Kourion

     

    richtig, dafür gibt es ja google.earth, wo man schon sehen kann, ob in der Nähe des "ruhigen" Hotels nur Pampa gibt, oder auch nicht.

    Und auf "lebhaft" und "ungezwungen" bin ich bislang nur ein Mal in jungen Jahren hereingefallen, und da war es mir auch noch relativ egal... :laughing:

    2015, Porto Angeli, Rhodos 2016 - LTI Glyfada, Korfu - 2017 Conil de la Frontera
  • rumsstein
    Dabei seit: 1375574400000
    Beiträge: 4687
    gesperrt
    geschrieben 1376065772000

    Aber selbst wenn Google Earth Gebäude in Hotelnähe zeigt, ist es oft nicht ersichtlich, ob dort Geschäfte sind oder nur glückliche Hühner gezüchtet werden. ;) Hotelbeschreibungen sind da oft auskunftssicherer.

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (Alexander Freiherr von Humboldt)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!