• gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1236448620000

    Er wurde dann nicht *********, sondern bestohlen :laughing:

  • mamaskito
    Dabei seit: 1194912000000
    Beiträge: 11823
    geschrieben 1236448664000

    Hallo

    wir reisen sehr viel individual in muslimische Länder - oft nach Ägypten. Es ist richtig, daß die Verkäufer manchnal als sehr aufdringlich empfunden werden speziell in den Basaren, wo man fast ausschließlich Touristen findet. Man sollte dabei auch mal überlegen, daß diese Leute vom Verkauf an Touristén leben. Würden sie die Touristen nicht ansprechen kämen kaum Geschäfte zustande.

    Bewegt man sich aber abseits der Touristenmeilen, wo man fast ausschließlich Einheimische findet, wird man so gut wie gar nicht angesprochen.

    Im übrigen sind viele Touristen - vornehmlich Frauen - selbst daran schuld, wenn sie etwas derb angesprochen werden, weil viele vergessen, daß sie sich in einem muslimischen Land befinden und es dort eben andere Kleiderordnungen gibt. Wer dort als Frau "offenherzig" herumstolziert darf sich über "Bemerkungen" nicht wundern.

    LG mamaskito

    Sei dankbar, daß Du nicht alles hast, was Du Dir wünscht - Du hättest sonst keine Träume mehr.
  • fraenni
    Dabei seit: 1192924800000
    Beiträge: 7651
    geschrieben 1236448937000

    Das müssen dann ja schon heftige Belästigungen gewesen sein. ;)

    Dieser Fall wird aber im nachhinein schwer zu rekonstruieren sein.

    Trug er das Hemd lose über der Hose ? :frowning:

    Trug er das Hemd in der Hose, könnte der Geldbeutel in die Hose geruscht sein !?

    Nicht auszuschließen ist, dass er den Geldbeutel in einem Basar liegen gelassen oder auch einfach verloren hat. :laughing:

    "Indem man über andere schlecht redet, macht man sich selber nicht besser." (Chin. Sprichwort)
  • EnsK
    Dabei seit: 1234828800000
    Beiträge: 29
    geschrieben 1236452086000

    Im Geldbeutel war zum Glück nur Geld ... er trug das hemd los e über der Hose... es hat uns auch sehr gewundert, wie das passiert ist. Ich weiß es ist keine Belästigung, sonder Diebstahl gewesen.

  • EnsK
    Dabei seit: 1234828800000
    Beiträge: 29
    geschrieben 1236452672000

    @chepri sagte:

    @Ernsk: Du machst einen Riesenfehler:

    Deine Äußerungen klingen alle so, als hätte das etwas mit dem Glauben der "Belästiger" zu tun:

    Aber mit dem Islam als solches hat das Verhalten überhaupt nichts zu tun. Das soll´s zu diesem Thema von mir gewesen sein, denn du magst zwar vieles gehört haben, aber Ahnung hast du relativ wenig.

    Ich möchte mit dir überhaupt nicht diskutieren, dass was du mir vorwirst, kannst du jemanden anderst erzählen. Ich habe das Thema ´´Glaube´´nicht mal erwähnt, gar gedacht. Unverschämt sowas.

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1236453998000

    Wie bitte :frowning: Du schreibst doch dauernd von "islamischen Männern"

    Und natürlich sind nicht alle Muslime finstere Fieslinge

  • EnsK
    Dabei seit: 1234828800000
    Beiträge: 29
    geschrieben 1236455259000

    Das ist aber nicht auf den Glauben bezogen, sondern die Männer die aus den Ländern Türkei, Ägypten ... kommen. Dort ist der Glaube Islam, daher sag ich islamische Männer... hatt aber von meiner Diskussion nichts mit dem Glauben zu tun, zumindest mein ich das nicht. Fals du noch weiter etwas vorwerfen willst, würde ich dich bitten dies persönlich zu tun, anstatt sich hier der Öffentlichkeit zu zeigen, wie vernüftig du bist. Entschuldigung, aber du machst kein gutes Bild.

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1236458346000

    Naja, wer in dem Thread welches Bild abgibt, ist durchaus diskutabel. ;)

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1236469225000

    @chriwi sagte:

    Sagt wer? :frowning:

    "Diese Leute" sind in einem anderen Kulturkreis aufgewachsen. Die werden sicher nicht wegen der Touristen ihre Verhaltensweise ändern. Diese penetrante Art und Weise mit denen wir andere missionieren wollen geht doch auf keine Kuhhaut.

    Andere Länder, andere Sitten. Akzeptiert das oder sucht euch andere Urlaubsgebiete bzw. Hotels mit eigenem Strand. Das ist die einzige sinnvolle Möglichkeit.

    Ich halt's mit Thaifans, der in diesem Thread geschrieben hat:

    "Versucht nicht die Menschen an Eurem Reiseziel zu ändern,sondert ändert ganz

    einfach Euer Reiseziel"!

    Es verlangt kein Mensch, dass die Händler und Verkäufer ihre Verhaltensweise wegen Touristen ändern sollen. Man kann aber doch etwas Respekt erwarten. Wenn ich nichts kaufen möchte und freundlich in der Landessprache "nein danke" sage, kann ich doch erwarten, dass das akzeptiert wird. Durch diese penedrante Art machen die sich ihre Geschäfte doch eher kaputt. Wer entscheidet sich zum Kauf, wenn er regelrecht belagert wird. Wenn man tatsächlich mal ein Souvenier oder ähnliches kaufen möchte, kann man nichtmal in Ruhe gucken.

    Wir kaufen unsere Sachen, die wir möchten grundsätzlich in irgendwelchen größeren Shops. Da hat man wenigstens seine Ruhe.

    Irgendwann platzt einem eben auch mal der Kragen und man wird dann eventuell ausfällig. Das muss doch nicht sein.

    Wir haben in Deutschland auch Urlaubsgebiete. Mit den Touristen aus aller Welt wird doch auch respektvoll umgegangen.

    Mentalität hin oder her. Wir sind alle Menschen aus verschiedenen Kulturen. Jeder kann und sollte mit jedem respektvoll umgehen. Jeder Mensch weiß, was Respekt ist.

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • Maxilinde
    Dabei seit: 1221177600000
    Beiträge: 606
    geschrieben 1236474346000

    wenn es doch alles so schlimm ist: wie wäre es mit einfach nicht hinfahren?

    Die Muslime,die Amis,die Polen,die Russen...und dann kommen wir Krauts auch noch ;)

    Wie wäre es denn bitte mit ein wenig mehr Toleranz,weniger "ich habe erzählt bekommen" und ein kleiner Blick darauf wie wir eigendlich im Ausland wirken?

    Das Thema Islam ist sehr vielschichtig und wir sollten statt von Hörensagen eine Meinung zu haben uns damit eher beschäftigen bevor wir Urteile abgeben.Dort gibt es genauso Fanatiker wie es sie auch im Christentum und anderen Religionen gibt,Steinigungen und Hexenverbrennungen oder Teufelsaustreibungen liegen für mich nicht weit auseinender.Die letzte Hexenverbrennung fand in Deutschland 1791 statt.Der Islam ist etwa 300 Jahre jünger als das Christentum...vielleicht fehlt da noch ein kleiner Luther? ;)

    was nicht heissen soll das man sich jede Belästigung gefallen lassen muß,nur....ich kenne da auch andere Menschen und möchte diese nicht so pauschal verurteilt wissen

    Hier nicht mehr
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!