• mannige
    Dabei seit: 1270166400000
    Beiträge: 1986
    gesperrt
    geschrieben 1287011736000

    @Reiselady

    das kann man in der Zukunft (evtl)  erleben :laughing: :kuesse:

  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1287012252000

    Gott bewahre! :shock1:   Aber ich glaube es nicht, denn wo sollten  die Massentouristen herkommen? Es sei denn, der Flughafen Nürnberg wäre DAS Traumziel schlechthin! :p

  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1287014893000

    @Reiselady sagte:

    mit gepflegter Gastlichkeit kann ich neben dem Bayrischen Wald auch noch die Fränkische Schweiz empfehlen.

     

    dass man einen kleinen Ort nicht wieder erkannt hat, weil dort ein 1000-Betten-****** die kleinen urigen Gaststätten und Brauereien ersetzt hat. ;)

    Und nicht nur dort ! :kuesse:

     

    Und eben deshalb mögen wir es, fernab dieser angesprochenen Massentourismus-Ziele einen Grossteil unserer Reisen hier daheim im wunderschönen Deutschland zu machen.

    Natürlich wissend, dass es uns einen spürbaren "Batzen" mehr an Euronen kosten wird. 

  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1287018527000

    Urlaub machen kann man auch in Meuselwitz. Aber wer will das schon, wenn der Ort mehr bietet, als die nächste Stadt/Dorf in Heimatortnähe.

    Der Massentourismus sagt mir dann: der Ort/die Gegend hat mehr zu bieten (etwa wettermäßig) als das, was ich auch zu Hause haben kann.

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1287042590000

    Wenn´s denn kommt. Aber fakt ist, daß viele Gemeinden jetzt schon neidisch auf das Projekt blicken.

  • Sibirier
    Dabei seit: 1233014400000
    Beiträge: 442
    geschrieben 1287045591000

    Wer ist denn der User "Massentourismus" und was hat uns gesagt?

     

    Ich habe das jedenfalls nicht gehört.... :laughing:

     

    Ich persönlich bin froh, dass es sich so entwickelt hat. Sonst wäre ich persönlich wohl nie in einige Länder (u. a. Türkei, Ägypten) geflogen bzw. gereist.

     

    Ich kann zwar englisch, aber da wäre man in Hurghada oder so vor Jahrzenten wohl nicht weit gekommen....

     

    Aber jedem das seine....

  • maderrolf
    Dabei seit: 1233100800000
    Beiträge: 33
    geschrieben 1287062812000

    Meine Meinung!

    Der wesentliche Grund des steigenden Massentourismus ist das veränderte Freizeitverhalten der Menschen.Wir haben heute immer mehr das Bedürfnis,unsere Freizeit zur Erholung zu nutzen.Die zunehmende individuelle Mobilität führt daher meiner Ansicht nach zu einer enormen explosionsartigen Zunahme des Reiseverkehrs,durch das eingeschränkte Kapital das der normal verdienende Urlauber zur Verfügung hat,führt uns daher zu einem Tourismus,der uns in die Länder führt,die ein Preis-Leistungsverhältnis anbieten das man sich erlauben kann.Das wiederum führt zwangsläufig zum Massentourismus.

  • Pesche
    Dabei seit: 1096588800000
    Beiträge: 692
    geschrieben 1287064176000

    Genau so ist es, Sibirier. Nicht alle genossen das Privileg wie ich, beruflich fremde Länder zu bereisen oder waren mit dem nötigen Kleingeld ausgerüstet. Bereits eine Reise nach Spanien an die Costa Brava konnten sich damals nur begüterte leisten. Staunend und ehrfurchtsvoll habe ich während meiner Ausbildung auch einen Diavortrag des Reiseschriftstellers Renè Gardi über das Leben der Tuareg in der südlichen Sahara in mir aufgesogen. Dieser Vortrag hat mein Fernweh geweckt und ich ergriff nach Abschluss meiner Ausbildung die Chance, die Welt zu bereisen.

    Dank den immer schnelleren und billigeren Verbindungen rund um die Kugel wurde unser Planet zum Dorf und auch für den “normal Sterblichen” bereisbar. Und das ist gut so. Mal etwas fremde Luft schnuppern tut jedem gut, auch wenn es nur die Luft an irgend einem Strand mit aufdringlichen Beachboys ist und in der Fremde vieles nicht vergleichbar ist mit unserem Leben zu Hause. Anschließend kann man sich dann in Foren auch so herrlich ärgern!! ;)

    Zugegeben, wenn ich heute Länder und Destinationen wieder besuche, die ich vor Jahren geschäftlich bereist habe und sehe, was der Massentourismus alles verbrochen und den dort lebenden Menschen gebracht hat, werde ich schon nachdenklich. Wir können das Rad der Zeit nicht zurückdrehen, aber wir können aus Fehlern die gemacht wurden, die Lehren daraus ziehen. Und das wird mit mehr oder weniger Erfolg auch gemacht.

    Also sehen wir das Gute am Massentourismus: Die Möglichkeit fremde Länder zu bereisen, auch mit einem nicht prall gefüllten Geldsäckel! :D

    Pesche

    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon!
  • Sibirier
    Dabei seit: 1233014400000
    Beiträge: 442
    geschrieben 1287064818000

    Ich kann mich jedenfalls noch Anfang der 70er Jahren an den Massentourismus erinnern.

     

    Wir -Familie mit 4 Kindern- im VW Käfer auf dem Weg nach Cuxhaven-Sahlenburg. Zwischen Hannover und Hamburg ca. 5 Std. Stau, das Wetter meinte es gut mit uns, die Sonne schien schön heiß....

     

    Dann am Strand. Früh morgens raus, damit man in der 1. Linie "seine" Sandburg bauen konnte, die dann gegen Mittag fertig war. Dann jedoch war kein Wasser mehr da, weil Ebbe....

     

    Das ist doch der wahre Massentourismus.

  • jordan26
    Dabei seit: 1164326400000
    Beiträge: 6008
    geschrieben 1287065826000

    ich denke wir werden erst erfahren was Massentourismus ist ,wenn das Reich der Mitte den Zugang erhält und davon gebrauch macht .

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!