• doubleyou
    Dabei seit: 1146873600000
    Beiträge: 27
    geschrieben 1189108713000

    @salvamor41 sagte:

    @ doubleyou

    Gegenfrage: Warum warst Du enttäuscht von der Reiseleitung? Was hattest Du erwartet? Was hat nicht geklappt? Du solltest schon auch etwas mehr von Deinen Erfahrungen berichten.

    Gegenfrage ist berechtigt :D

    Zunächst sei vorangestellt, dass mein Mann und ich unsere Urlaubsreisen (auch dei mit den Kindern) normalerweise auch selbst planen, organisieren, Reiseliteratur erst studieren und später mitschleppen, also keinen Reiseleiter brauchen.

    - Erste Ausnahme: Eine 8tägige Reise nach Peking und Umgebung vor 9 Jahren mit einem exellenten chinesischen Reiseleiter.

    -

    Zweite Ausnahme: In diesem Jahr wollten wir zwei Wochen quer durch Japan reisen. Geplant, gebucht und ... enttäuscht.

    Tja, ich angele ein bisschen nach einer treffenden Beschreibung.

    - Student, lebt seit einem Jahr vorübergehend in Japan (Studentenaustausch),

    - begann seine Vorstellung im Bus damit, dass man ihn zu Flora und Fauna nicht befragen solle, da er hiervon keine Ahnung habe.

    - rhetorisch eine Zumutung (unvollendete Sätze, Gedankensprünge, "Ich weiß auch nicht so genau", "Könnte sein, dass...", unangemessene Wortwahl u.a. am Atombombendom in Hiroshima)

    - achtete nicht darauf, dass die Gruppe ihn auch versteht, wenn er erklärte (mit dem Rücken zur Reisegruppe)

    - machte die Mitreisenden nicht auf Besonderheiten aufmerksam oder nur auf Nachfrage,

    - mitunter falsche Erläuterungen (hatten den Eindruck, dass er selbst erst am Vorabend im Internet recherchiert oder die Handzettel des Veranstalters gelesen hatte),

    - wirkte insgesamt immer ein bisschen amüsiert über Land und Leute (Motto: Die spinnen, die Japaner),

    - zu lässig, zu unstrukturiert, zu unorganisiert

    Naja, reicht vielleicht erst einmal. Das Gros der Reisegruppe war jedenfalls nicht wirklich zufrieden.

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1189109214000

    Wir buchen auch immer Pauschalreisen, daher sehen wir es aus der Sicht wie Jacky. Ich möchte nicht von meiner Reiseleitung bedrängt werden, jedoch in Fällen wo ich sie benötige finde ich die Anwesenheit u. Freundlichkeit sowie Hilfsbereitschaft begrüßenswert.

    LG

  • Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1189112491000

    Ein guter Reiseleiter ist für mich:

    Erstens,das er bei den Sprechzeiten auch anwesend ist und nicht einfach wegbleibt.

    Nicht NUR die Ausflüge aufdrängen will und das wars dann.Er sollte auch für sonstige Fragen da sein und vor allem wenn man Hilfe braucht (krank z.B)

    Bei berechtigten Reklamationen ,diese versucht zu beseitigen,bzw wenigstens den Beschwerdezettel unterschreibt.

  • _Cleopatra_109
    Dabei seit: 1171843200000
    Beiträge: 363
    geschrieben 1189158749000

    Meiner Meinung nach vermischt ihr gerade was.

    Ein Reiseleiter ist jemand der mich z.B. am Flughafen abholt, Einführungsveranstaltungen im Hotel macht usw. Diese typischen Damen oder Herren in Uniform der Reiseveranstalter, die unbedingt ihre Ausflüge an den Mann bringen wollen.

    Tourguides, sind Leute die die Ausflüge begleiten und Sehenswürdigkeiten beschreiben, diese sind in der Regel von der ausländischen Reiseagentur (also keine direkten Angestellten von z.B. Tui, Neckermann) und müssen eine landestypische Lizenz und Tourismustourium vorweisen.

  • summertime2812
    Dabei seit: 1174780800000
    Beiträge: 90
    geschrieben 1189162463000

    Hi,

    da wir sehr viele Rundreisen machen, ist der Reiseleiter natürlich ganz wichtig. Wir haben damit allerdings fast nur gute Erfahrungen gemacht.

    Der Reiseleiter sollte sehr viel wissen über das Land und mir gefällt es gut, wenn er redet und redet und redet und, damit ich von ihm möglichst viel über das jeweilige Land erfahren kann.

    Wir ziehen übrigens organisierte Rundreisen dem Selberfahren vor.

    Mit einem guten Reiseleiter erfährt und sieht man viel mehr als wenn man selber fährt, selbst wenn man vorher viel gelesen hat. Außerdem finde ich es schön, sich fahren zu lassen und dabei viel zu sehen, als wenn man sich selber auf Strasse und Verkehr konzentrieren muss. Auch dass einem die Organisation von Eintrittskarten usw.ähnlichen Nervereien abgenommen wird, finde ich gut.

  • rosi0808
    Dabei seit: 1141689600000
    Beiträge: 224
    geschrieben 1189164054000

    @summertime2812 sagte:

    Hi,

    da wir sehr viele Rundreisen machen, ist der Reiseleiter natürlich ganz wichtig. Wir haben damit allerdings fast nur gute Erfahrungen gemacht.

    Der Reiseleiter sollte sehr viel wissen über das Land und mir gefällt es gut, wenn er redet und redet und redet und, damit ich von ihm möglichst viel über das jeweilige Land erfahren kann.

    Wir ziehen übrigens organisierte Rundreisen dem Selberfahren vor.

    Mit einem guten Reiseleiter erfährt und sieht man viel mehr als wenn man selber fährt, selbst wenn man vorher viel gelesen hat. Außerdem finde ich es schön, sich fahren zu lassen und dabei viel zu sehen, als wenn man sich selber auf Strasse und Verkehr konzentrieren muss. Auch dass einem die Organisation von Eintrittskarten usw.ähnlichen Nervereien abgenommen wird, finde ich gut.

    Hallo Summertime,

    Deine Aussage kann ich nur voll untersteichen!!!!!!!!!!!!!!

    Gruss

    Rosi

    Die Menschen sind so. Andere gibt es nicht
  • besiwi
    Dabei seit: 1174089600000
    Beiträge: 69
    geschrieben 1189166525000

    Der beste Reiseleiter ist der, der es lange genug macht , um informiert zu sein, aber noch nicht lange genug, um von seinem Job genervt zu sein.

    Gruß

    besiwi

  • omalinde
    Dabei seit: 1182729600000
    Beiträge: 99
    geschrieben 1189167113000

    hallo

    cleopatra hat es richtig erkannt.

    auf unserer niltour wurde unser tourguide mit"reiseleiter" angesprochen.darauf antwortete er:ich bin euer reiseführer oder fremdenführer.ich will euch von meinem land das zeigen,was euch mein kollege,der reiseleiter verkauft hat.

    bis dahin glaubten wir auch,das ein "reiseleiter" für alles zuständig ist.

    dieser guide ,er war übrigens ein sehr guter,erklärte uns dann die verschiedenen aufgaben von reiseleiter und reiseführer,was übrigens bei wikibedia nachgelesen werden kann.

    l.g.

    Gib jeden Tag die Chance,der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
  • doubleyou
    Dabei seit: 1146873600000
    Beiträge: 27
    geschrieben 1189259724000

    okay, guter Hinweis, aber leider kann ich den Beitragstitel nicht mehr editieren und Reiseleiter/Tourguide draus machen.

    Ich glaubte, es wäre eindeutig, wenn ich von einer Rundreise schreibe....

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1189338529000

    Günter machte zuletzt bei anderer Gelegenheit darauf aufmerksam, daß die meisten Reiseleiter, Reiseführer, TourGuides, oder wie auch immer sie sich nennen, zwar die Abzeichen des jeweiligen Veranstalters tragen, in Wirklichkeit aber Angestellte sog. Incoming-Agenturen sind, die "die Vermarktung ihrer Destination fördern und Reise- und Touristikdienstleistungen gemeinsam mit den beteiligten Anbietern, Veranstaltern und Reisebüros koordinieren." (aus Wikipedia).

    Es wird oft bemängelt, daß diese "Reisebetreuer" den Gästen zu nahe auf die Pelle rücken, indem sie mit irgendwelchen Droh- und Einschüchterungsgebärden krampfhaft versuchen, die Ausflüge und Mietwagen ihrer Spezis vor Ort an den Mann zu bringen.

    Offenbar werden die Leutchen lausig bezahlt, so daß sie gezwungen sind, in irgendeiner Form ihr Einkommen aufzubessern, damit sie über die Runden kommen. Wie anders sollte man sich ihr Verhalten erklären?

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!