• Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9594
    Verwarnt
    geschrieben 1334754564000

    Richtig @chriwi, darum gibt es die verschiedenen Angebote.

    Stellt sich mir nur die Frage, warum dann gemeckert wird, das man irgendetwas mitbezahlt, was man nicht nutzt?

    Und TV-Nutzungsgebühr geht gar nicht, aber wie @ Susanne xyz schon schrieb, kommt ein findiger Hoteldirektor bestimmt noch auf weitere abstruse Möglichkeiten... ;-)

    Aber zum Glück muss man ein solches Hotel ja nicht buchen...

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1334754813000

    @mabysc,

    warum sind das Haarspaltereien? Warum sollte bspw. die Poolnutzung im Preis eingeschlossen sein, Wlan aber nicht? Verursacht ein Pool nicht auch erhebliche Kosten?

    Die Prioritäten sind eben unterschiedlich, so wie es unterschiedliche Gründe für eine Hotelübernachtung gibt.

    Wie ich zuvor schon einmal geschrieben hatte, finde ich eine kleine Tagespauschale fürs Wlan durchaus in Ordnung (natürlich nur, wenn alle alternativen Hotels es ebenso handhaben), aber irgendwo gibt es eine Grenze, z.B. die von mir als Beispiel genannten 12 Schweizer Franken für 30 Minuten Internetnutzung in einem einfachen Hotel halte ich für maßlos überzogen.

  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1297
    geschrieben 1334755074000

    Wenn ich nur auf der Durchreise irgendwo bin, abends ankomme und morgens wieder fahre, dann brauche ich normalerweise Pool, Sauna, eine tolle Anlage und eine mit Blumen geschmückte Lobby nicht. Dann brauche ich nicht einmal zwingend Internet übrigens und nehme das günstigste Hotel, das unter Berücksichtigung des Zustandes des Hotels (in erster Linie Sauberkeit) in Frage kommt.

    Wenn ich länger an einem Ort bin und es mir dort gut gehen lassen will, dann buche ich ein ordentliches Hotel mit den Annehmlichkeiten, die ich dafür brauche. Da fände ich es aber unmöglich für jeden Schnulli extra zahlen zu müssen.

    Service ist in teuren Hotels teurer als in günstigen Hotels. Von einem pro forma angegebenen WIFI habe ich nichts, wenn das immer wieder zusammenbricht, also sind ein paar Euro dafür OK.

    Wenn ich aber in Las Vegas eine hohe Resort Fee dafür zahlen muss, dass ich Internet habe und nicht einmal die Wahl habe dieses abzulehnen, dann soll das bitte auch stabil und flott funktionieren.

    Nur wäre bei mir (egal für welche Annehmlichkeit) bei zu hohen Preisen oder bei Gebühren für Selbstverständlichkeiten wie TV echt Schluss. In Bewertungen für Hotels, in denen ersteres zutrifft, erwähne ich das dann auch, Hotels, für die Letzteres zutrifft, kommen für mich grundsätzlich nicht in Frage.

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17944
    geschrieben 1334755304000

    @Kessi

    "Taschenkontrolle wegen der Getränke?" 

    Taschenkontrolle ? Viele Hotels haben doch heute eigene Mini-Markets...

    Zumindest dort macht das Ganze wenig Sinn.  ;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • offenburg 2012
    Dabei seit: 1334620800000
    Beiträge: 28
    geschrieben 1334757211000

    hallo kessi und allen anderen

    klar habt ihr alle in gewisser weise recht ,aber auch die gäste sind daran mit schuld,denn nicht alle gäste gehen anständigt mit der einrichtung im zimmer um ,wie oft machen gäste etwas kaputt oder lassen was mit gehn, das kostet dem hotel auch ne menge geld,also müssen die sich doch irgend wie mal absichern und so zum geld kommen um etwas zu ersetzen wenn was fehlt oder kaputt geht

    ich habe schon mal als zimmer mädchen in einem hotel gearbeitet und daher hab ich die erfahrungen machen können ,wie manche gäste drauf sind,also ehrlich dazu kann man nur pfui sagen

    lieben gruss an alle hier sue

  • Mausebaer120
    Dabei seit: 1156636800000
    Beiträge: 28978
    Zielexperte/in für: ZE
    geschrieben 1334759720000

    Jetzt werden hier aber Äpfel mit Birnen verglichen - ihr könnt doch nicht Einrichtungsmerkmale eines Hotels mit freiem WLan / WIFI auf eine Stufe setzen.

    Ein Schwimmbad ist ein fester baulicher Bestandteil eines Hotels und das diese Hotels mehr für ihre Zimmer verlangen als Hotels ohne Schwimmbad ist ja wohl klar.

    Aber genauso wie ich de Telefonkosten selbst zahlen muss, wenn ich vom Zimmertelefon aus telefoniere, ist auch das Internet / WLan / WIFI eine Sonderleistung und hierfür muss ich eben etwas extra zahlen.

    Ein Hotel mit Schwimmbad buche ich normalerweise dann, wenn ich gerne schwimmen möchte. Dies kostet dann nichts extra und ist schon auf den Zimmerpreis umgelegt.

    Ein Hotel mit Massage / Wellnessabtlg. buche ich dann, wenn ich gerne Massagen möchte und wenn ich dann eine Massage genieße, dann zahle ich dafür auch extra.

    Das möchte dann ich persönlich für mich haben und zahle nur für meine Massage. Damit haben andere Gäste nichts zu tun - und genauso seit es eben mit der Leistung WLan aus.

    @Inspired

    Da war keine Belehrung von mir. Zufälligerweise habe ich beruflich genau damit zu tun und weiß ganz genau wovon ich spreche wenn ich schreibe, daß der Anteil der WLan / WIFI Nutzer im Hotel mehr als gering ist.

    Und zufällig sind nunmal all diese Geräte internetfähig in der heutigen Zeit. Ich werde mir auch kein zweites Handy anschaffen, welches nicht internetfähig ist, damit ich dann nicht in Dein Raster falle, wenn Du mich mit meinem Smartphone siehst.

    Und auch ich lade meine Bilder in der Lobby am Laptop hoch und nicht im Zimmer - ist viel gemütlicher bei einer Tasse Kaffe oder einem Cocktail. Zufällige Beobachter könnten nun meinen, ich sei im Internet obwohl ich es gar nicht bin ;)

    Ich streite ja auch nicht ab, das es für manche Dinge praktisch ist - wie z.B. wenn man nach seinem Rückflug gucken möchte, sich nach Sehenswürdigkeiten usw. erkundigen möchte. Das ist alles klar. Da hat ja auch keiner was dagegen. Es soll ja ruhig die Möglichkeit in den Hotels geben.

    Es geht doch hier darum, daß von einigen gefordert wird, daß dieses Nutzung kostenlos zu sein hat. Und da muss ich ganz klar sagen: Nein !

    Wenn ich diese Extraleistung haben möchte, dann muss ich auch bereit sein, dies zu zahlen.Ebenso wie ich meine Massage und mein Telefonat zahle.

    Wie Chriwi schon so schön geschrieben hat: Nichts ist umsonst im Hotel.

    Zahlen tut man es so oder so.

    Für einen Fernseher würde ich persönlich auch nichts extra zahlen - dann würde ich ihn lieber nicht nutzen, schau ja eh nur hin und wieder wegen der Nachrichten rein.

    Gebühren für die Nutzung eines Fitnessraumes, der Sauna usw. gibt es ja eigentlich schon immer - ist also nichts neues ;)

    Von allen Geschenken, die uns das Schicksal gewährt, gibt es kein größeres Gut als die Freundschaft - keinen größeren Reichtum, keine größere Freude. ( Epikur von Samos )
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1334761010000

    Nö, ich muß eben nicht unbedingt bereit sein, fürs Wlan extra zu zahlen, bei der Suche nach für mich geeigneten Unterkünften ziehe ich eben diejenigen vor, die dafür nichts extra verlangen, und da ich häufig in Nordamerika unterwegs bin, ist das auch alles andere als schwierig, da es dort fast unmöglich ist, eine Unterkunft ohne inkludiertes Wlan zu finden. Allerdings verfügen diese Hotels auch oft über einen Pool, den ich wiederum nicht benötige, da das Hotel für mich meistens ein reiner Übernachtungsort ist und kein Platz, an dem ich meinen ganzen Urlaub verbringe.

    Ich sehe es etwas anders: für bestimmte Dienstleistungen wie im Spa, im Restaurant usw. ist es für mich selbstverständlich, diese extra zu zahlen (und zwar auch gerne einen hohen, wenn die Qualität stimmt).

    Dazu gehören auch Parkplätze oder ein besser gelegenes Zimmer, da ich es nicht vom Zufall abhängig machen möchte, ob dieses ein "Kellerloch" ist oder über einen Balkon mit schönem Meerblick verfügt.

    Andere Kosten werden häufig eben auf alle Zimmer umgelegt, dazu gehören z.B. neben einem vorhandenen Pool, der Pflege des Gartens in der heutigen Zeit eben auch das Internet.

  • Kessi
    Dabei seit: 1109116800000
    Beiträge: 3237
    geschrieben 1334762897000

    Eben, es kommt doch ganz darauf an für was man extra zahlt! - Sonderleistungen, die mit höherem Personalaufwand verbunden sind, sollten sich da vielleicht etwas von anderen Leistungen unterscheiden.

    Massagen, Wellness, spezielles Menü im Spezialitätenrestaurant, usw..... - werden gerne bezahlt!

    TV macht keinem mehr Arbeit und den Strom könnte ich auch mit stundenlangem Föhnen verschwenden,..... - keine Zusatzgebühren!

    Und um es nochmals zu wiederholen. Im Prinzip ist es mir völlig egal, wie das welches Hotel gestaltet. - Ich lese mir stets die Katalogbeschreibungen und Kritiken aufmerksam durch. - Das tut aber nicht mehr unbedingt jemand, der zum 10. Mal das gleiche Haus besucht, da dieser ja in der Annahme ist zu wissen was er dort bekommt.

    Desto blöder schaut man dann aus der Wäsche, wenn man plötzlich an der Rezeption mit lauter neuen Gebühren konfrontiert wird. Und gewisse Aufpreise für Zimmer in einem 3. Stock sind meiner Meinung nach schon überzogen.

    Und bevor jetzt welche auf die Idee kommen, dass mir das selbst passiert ist, so muss ich Euch enttäuschen. Ich hatte mich von dem Haus schon früher verabschiedet, weil gewisse andere Dinge aus meiner Sicht nachgelassen hatten, verfolge aber dennoch noch den Austausch mancher Stammgäste des Hauses, die ihm immer "noch" treu sind.

    Fast während des gesamten Oktoberfestes - der Wiesn - in München. Partyurlaubs-Fragen werden auch gerne beantwortet, vorausgesetzt dies wurde nicht schon 50 x in der Partyurlaubsrubrik getan.
  • traveller4073
    Dabei seit: 1227657600000
    Beiträge: 1190
    geschrieben 1334763466000

    Die Kosten für Fernseher und Wifi mit jenen für Massagen zu vergleichen, ist wohl sehr weit hergeholt. Wie schon geschrieben wurde: wenn ich schwimmen möchte, buche ich ein Haus mit Pool, wenn ich meine Kinder im Urlaub betreut haben möchte eines mit Kinderbetreuung und wenn ich ins Internet möchte halt eines mit (kostenlosem) Wifi.

    Die Anbieter werden sich mit ihren Investitionen und Werbeaussagen genau danach richten, was ihr Zielklientel haben möchte. Der Umstand, dass in den letzten Monaten wesentlich mehr Hotels kostenfreies Wlan anbieten, spricht dahingehend ebenso eindeutig dafür, dass dies ein Kriterium für Buchungen ist wie der Umstand, dass Hotelbuchungsportale bereits per dickem, fetten Button darauf hinweisen, wenn wo kostenfreies Wifi geboten wird.

    Achtung: Posting kann Spuren von Ironie enthalten!
  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7079
    Verwarnt
    geschrieben 1334764607000

    @Kessi

    aber das alles steht doch in der Hotelbeschreibung (wenn es denn das Buenaventura ist) nachfolgend z.B. von Alltours, Zitat:

    Zimmer: Sie wohnen in geräumigen, gut eingerichteten Doppelzimmern (42 qm) mit Sitzecke, Kühlschrank auf Anfrage (gegen Gebühr), Telefon, Sat.-TV, Pay-TV, Mietsafe, Bad/WC, Föhn und möbliertem Balkon, diese Zimmer befinden sich in den mittleren Etagen des Hotels, mit Blick auf den Garten oder den Pool, je nach Ausrichtung. Maximale Belegung: 3 Erw. oder 2 Erw. + 2 Kinder.Wahlweise auch mit seitlichem Meerblick buchbar, diese Zimmer befinden sich in den obersten Etagen des Hotels (6., 7., 8.). Auch zur Alleinnutzung.

     

    darum sollte man schon vor dem buchen die Katalogbeschreibungen lesen, vielleicht auch als langjähriger Gast, denn die Zeiten ändern sich eben. So braucht man sich auch nichts bieten zu lassen, sondern bekommt, was man bucht und Alternativen werden in der Zimmerbeschreibung doch aufgezeigt, Zitat: "Wahlweise auch mit seitlichem Meerblick buchbar, diese Zimmer befinden sich in den obersten Etagen des Hotels"

    Das Hotel bzw. der Veranstalter haben auf die Gegenbenheiten vor Ort hingewiesen, mehr kann man von deren Seite nicht machen und der Katalog ist eben für alle, auch für Stammgäste, die es vielleicht von früher anders kennen.

    An der WLAN/Wifi Diskussion möchte ich mich nicht beteiligen, ich bin froh, wenn das Handy mal ausbleiben kann,

    Gruß Peter

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!