• Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1186919880000

    @Peterkengel sagte:

    Der Titel dieses Threads läßt mich schmunzeln, macht mich aber auch nachdenklich.

    Hallo Peter,

    vielleicht habe ich mich sogar im Thread-Titel falsch ausgedrückt.

    Hätte besser schreiben sollen : " ........ - ist das eine Belastung für Euch"?

    Aber ich glaube, Ihr wisst, was sagen/fragen wollte.

    Interessante Meinungen.

    Übrigens werde ich dabei jetzt wieder dran erinnert, dass ich hinter mir im Schrank noch recht viele, volle und teils noch unbearbeitete VHS-Kassetten mit unseren ersten Aufnahmen habe (z.B. Fuerte 1992), diese jedoch immer noch nicht digitalisiert habe.

    Und schon kommt wieder das leidige Thema "Zeit"

    Was kostet sowas eigentlich, wenn ich es "fremd" bearbeiten lasse ?

    Denn ich wäre schon sehr traurig, wenn ich später mal unseren Enkel nicht mehr zeigen könnte, wie ihr Papa als 12-jähriger Junge am Tisch in der Bar Cofete sass!! :disappointed:

    Erwin

  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1186928100000

    @Soluna81 sagte:

    Schwiegereltern filmen immer wie wild auf Reisen und wir müssen uns dann stundenlang das Laienhafte Filmmaterial gut verwackelt und stundenlang aus dem Bus raus das selbe gefilmt anschauen... Hinzu muss ich sagen, dass bei ihnen ein Urlaubsvideo schon mal zwei Stunden lang sein kann, bei mir reicht meist ein kurzer View und eine 180°C Drehung...

    LG

    Soluna

    Das ist dann Stress für die Betrachter. ;) Viele besitzen Videokamera/Camcorder, weil mans eben hat, und verstehen nicht die Bohne vom Filmen. Das Wichtige mit der Kamera einfangen, Kommentare dazu sprechen (davor haben viele Hemmungen), überhaupt Ahnung vom Filmen zu haben, und Spaß daran haben, sich Mühe geben, den hinterher zu Film bearbeiten gehört zusammen. Sonst ist es für andere keine Freude, sondern eine Qual, den Film anzuschauen.

  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1186931467000

    Kommt es nicht letzendlich darauf hinaus, dass diejenigen, die sich dieses Filmprodukt nachher auschauen müssen - weil es doch dort sooooo schön war - dieses oftmals mit Grausen ertragen?

    Ein Schwenk um 180 Grad in 5 - 10 Sekunden! Da wird einem schwindelig im Kopf.

    Starkes zoomen innerhalb 1- 2 Sekunden! Da macht bei den meisten Betrachtern das Gefühl für das Gesehene nicht mehr mit.

    Und dann die Wackelei! - Da setzt schon manchmal die Koordinatition Auge - Gehirn aus.

    Viel zu kurze Szenen ohne Überblendung.

    Das sind so in groben Zügen die häufigsten Fehler die gemacht werden.

    Für denjenigen, der das alles gefilmt hat, sieht die Sache ganz ander aus. Denn er, bzw. sein Gehirn, hat ja noch die Eindrücke gespeichert als es aufgenommen wurde. Für einen außenstehenden Betrachter kann soetwas gräuslich sein, für den "Filmer" eben nicht!

    Laßt euch doch viel mehr Zeit beim filmen!

    Allezeit beim filmen die Ruhe bewahren, dann bringt's auch bessere Ergebnisse.

    Und wenn die Frau drängelt: Gebt ihr doch einfach die EC-Karte zum shoppen. :D

    Gruß Dieter

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1186933577000

    @noki sagte:

    Ein Schwenk um 180 Grad in 5 - 10 Sekunden! Da wird einem schwindelig im Kopf.

    Starkes zoomen innerhalb 1- 2 Sekunden! Da macht bei den meisten Betrachtern das Gefühl für das Gesehene nicht mehr mit.

    Und dann die Wackelei! - Da setzt schon manchmal die Koordinatition Auge - Gehirn aus.

    Viel zu kurze Szenen ohne Überblendung.

    Das sind so in groben Zügen die häufigsten Fehler die gemacht werden.

    Zum Thema Anfängerfehler: Ein Freund von mir (begeisterter und guter Fotograf) hat bei seinen ersten "Gehversuchen" mit der Videokamera ein paar Hochkant-Szenen eingebaut. :p

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1186934528000

    @chriwi,

    das ist keine schlechte Idee! So hat der Betrachter doch wenigstens die Möglichkeit seinen Kopf jeweils um 90 ° seitlich schwenken zu müssen. :D

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
  • Mühlengeist
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 2234
    geschrieben 1186936253000

    Also, wir haben "alles" mit - ich den guten alten Foto mit dem dann auch schon mal der jüngste knipst. Ich glaube fast der ist unverwüstlich, sooft wie der schon im Sand lag und funktioniert immer noch :D . Mein Mann für Ausflüge einen kleinen Camcorder. Der ist so richtig schön handlich. Und unserer Großen wurde zum Geburtstag ihr sehnlichster Wunsch erfüllt: ein super Minicamcorder, der aber genauso gut Bilder macht. Der ht allerdings relativ wenig Pixel - ihr und uns reichts. Und der ist so mini, das er sogar in die Hosentasche passt. Auf der Studienfahrt war er jetzt anscheinend immer dabei.

    Stress ist das nicht, außer ich bin auf den Bildern - das mag ich gar nicht leiden ;) . Ansonsten gilt das man sich Stress doch selber macht...

    Birgit

  • finchen
    Dabei seit: 1095120000000
    Beiträge: 554
    geschrieben 1186940043000

    Naja, das kann man sehen wie man will, wir haben seit 3 Jahren ein Camcorder, also das runmgeschleppe von dem Ding ist schon ganz nervig, weil man zusätzlich noch eine Handttasche trägt. Am meisten nervt mich das ein und ausgepacke und zusätzlich noch das Foto schiessen extra!!! Aber ich muss sagen, missen will ich dén Camcorder nicht, ich sehe mir gerne zur kalten Jahreszeit unsere Urlaubs DVDs an-da ist mir das gebammel im Urlaub alle mal wert. Fotos können auch nicht alles festhalten was man schnell mal mit der Kamera gefilmt hat!!! Und ich muss sagen eine 360 Grad Drehung mit dem Camcorder ist schon toll, wenn man es langsam genug macht und mir macht das kommentieren nebenbei auch Spass!!! Vielleicht hätte ich doch Moderator werden sollen!!!

  • maran-08
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 6940
    geschrieben 1186944812000

    @Woodstöckchen sagte:

    Ich finde Camcorder eine schöne Sache,nur das rumschleppen,das nervt... ;)

    Kann mir da eigentlich jemand einen Tip geben,wie man möglichst wenig wackele?Mit dem Ellebogen in der Luft,wird der Arm lahm.Stütze ich den Arm am Körper ab,gehts mit der Atmung auch hoch und runter .. :? :disappointed:

    Und Stativ ist auch blöd,wenn man was interessantes sieht und das aufgebaut hat,ist das "interessante" längst weg.Ganz geschweige vom rumtragen des Statives...

    Hallo,

    ohne Stativ ist natürlich immer ein Problem. Ich halte allerdings die Cam auch nicht nur mit beiden Händen frei in der Luft fest, sondern ich fixiere sie an drei Punkten: mit beiden Händen und zusätzlich dadurch, dass ich die Cam an den Kopf lege, weil ich durch den Sucher schaue und nicht auf das Display. Dabei lege ich sogar eine Hand über meinen Augen auf die Cam und schließe damit auch die Lücke über meinen Augen, damit einfallende Sonne mich nicht blendet (die Hand liegt also an der Stirn an und liegt dabei auch auf der Cam).

    Dadurch liegt die Cam so ruhig, dass mein Bruder mich immer fragt, ob ich ein Stativ benutzt habe.

    Mit dem Ellebogen in der Luft,wird der Arm lahm.

    Und wie ! Zuletzt habe ich in Washington die komplette Wachablösung am Grab des unbekannten Soldaten gefilmt, dauert ja einige Minuten. Ich hatte dummerweise vergessen, vorher meinen Rucksack abzulegen ... Am Ende hätte ich die Cam bald in die Ecke geworfen, so lahm waren meine Arme.

    Hier gibt's ja einige, die wie ich, bessere Filmaufnahmen bewerkstelligen, wenn sie alleine reisen. Vielleicht sollte man sich mal zusammentun, und eine reine Filmtour nur mit Gleichgesinnten machen ... smile.

    Gruß, hardy

  • Ersguterdevin
    Dabei seit: 1182643200000
    Beiträge: 167
    geschrieben 1186950883000

    Also wir haben dieses Jahr auch zum ersten Mal wieder den Camcorder zuhause gelassen.

    Die Digicam is da viel praktischer. Wenn man was festhalten will, zückt man einfach die Digicam und schießt ein Foto. Bei dem Camcorder müsste ja man dazu schon ein richtiger "Film" drehen. War bei uns auch so viel einfacher. :D

    War übrigens der erste Urlaub ohne Camcorder seit 7 Jahren. :shock1:

    │Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann nicht überholt werden.│
  • Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1186951737000

    Dann werde ich wohl beim nächsten Mal den Tipp mit den "beiden Händen festhalten" ausprobieren...

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!