• Sandrinchen85
    Dabei seit: 1451606400000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1459551970000

    Hallo ihr Lieben, 

    ich brauche mal eure Meinung :-)

    Wir (meine beiden kleinen Töchter und ich) werden im Juli von Düsseldorf nach Lanzarote fliegen und freuen uns alle drei sehr darauf! Allerdings hat der Anschlag auf den Brüsseler Flughafen in mir schon etwas die Angst geschürt das was passieren könnte. 

    Versteht mich nicht falsch, mir ist bewusst dass jederzeit überall etwas passieren könnte. Aber vor allem der Vater meiner Kinder als auch eine gute Freundin machen sich große Sorgen dass uns was passieren könnte. Meine Familie macht sich sicherlich auch Sorgen,aber dje behalten das für sich... Und auch wenn ich immer wieder die Bemerkungen der Beiden abtue, so mache ich mir insgeheim doch Sorgen :-(

    Wie sehr ihr das? Machen die anderen (und ich mich langsam selber)  nur verrückt oder ist die Sorge doch berechtigt? 

    Liebe Grüße 

    Sandra

  • daggy1
    Dabei seit: 1222732800000
    Beiträge: 1160
    geschrieben 1459554951000

    Hallo Sandra!

    Interessante Frage! Und ich finde es toll, wie du dich auf diesen lange erwarteten Urlaub vorbereitest!

    Und genau deshalb würde ich mich durch diesen schrecklichen Anschlag auch nicht verrückt machen lassen. Sondern positiv denken und  einfach den für die Flughafensicherheit Verantwortlichen vertrauen.

    Fährst du mit deinen Kindern eigentlich Auto? Ich empfinde das Risiko, auf Deutschlands Strassen verletzt zu werden, wesentlich höher. Ich fahre seit vielen Jahren sehr viel, quer durch D, und ich habe einen mittlerweile seeehr dicken Hals zum Thema Unfall - bisher nie selbst verschuldet und bisher ohne ernsthaften Personenschaden, doch  manchmal schon mit wachsamem Schutzengel. 

    Für mich ist wesentlich realistischer, bei einem Verkehrsunfall verletzt zu werden, als durch ein Bombenattentat genau an dem Tag meines Fluges in den Urlaub an genau meinem Abflughafen.

    Daher würde ich mich nicht sorgen, sondern einfach nur auf diesen Urlaub freuen! Und ihn dann - jede Minute einzeln - genießen!

    LG

    Dagmar

  • Sandrinchen85
    Dabei seit: 1451606400000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1459556491000

    Hallo Dagmar, 

    Danke für deine Antwort! 

    Genau dein Argument mit den vielen Autounfällen erwähne ich auch immer ;-) Zumal wir schon mal einen heftigen Unfall hatten als ich noch ein Teeni war ohne daran Schuld gewesen zu sein.

    Und ich verfolge natürlich die Nachrichten und ich möchte natürlich weder mich, aber noch weniger meine Kinder in Gefahr bringen. Speziell beim Vater meiner Töchter denke ich ist die Angst einfach auch deshalb da,weil er im Falle eines Falles unversehrt zuhause wäre und ohne seine Kinder weiterleben müsste. Das kann ich zwar verstehen, aber ich möchte mich jetzt auch nicht einschließen nur weil es diese Menschen gibt,die meinen anderen Schaden zufügen zu müssen. 

    Denn du hast Recht: wir freuen uns wahnsinnig auf diesen Urlaub und haben lange darauf gespart! Es ist die Belohnung für uns drei nach 3,5 harten Jahren des Studiums und Verzicht und das wollen wir uns eigentlich nicht nehmen lassen! 

    Allerdings würden wir natürlich zuhause bleiben sollte es explizit Warnungen für Düsseldorf oder Lanzarote geben.

    Liebe Grüße 

    Sandra

  • daggy1
    Dabei seit: 1222732800000
    Beiträge: 1160
    geschrieben 1459558678000

    Sandrinchen85: ... Allerdings würden wir natürlich zuhause bleiben sollte es explizit Warnungen für Düsseldorf oder Lanzarote geben...

    Bei solchen Warnungen werden sicherlich die meisten Reisenden zu Hause bleiben. Und du würdest als potentiell Betroffener garantiert informiert. 

    Doch bis zu deinem Reisetermin vergeht ja noch einige Zeit... Und deshalb würde ich mir momentan noch überhaupt keinen Kopf machen, was im Juli evtl. passieren könnte... Sondern die aktuelle Sicherheitssituation frühestens 1 Woche vor Reiseantritt bewerten und danach! ggf. Konsequenzen ziehen. Und mich bis dahin einfach weiter - positiv denkend - auf diesen Urlaub freuen!

    Ein schönes, sonniges Wochenende.

    Dagmar

  • Traveller1450
    Dabei seit: 1172534400000
    Beiträge: 51
    geschrieben 1459631685000

    Ich schließe mich Daggi`s Meinung an.

    Die Gefahr ,bei einem Verkehrsunfall Betroffener zu sein, ist um vieles höher als am Tag eures Abfluges/ Ankunft am Flughafen genau zu einer Anschlagszeit anwesend zu sein.

    Strahle deinen Kindern (und auch dem Vater deiner Kinder) Zuversicht aus.

    Freut euch auf eure gemeinsame Urlaubszeit, lass dich nicht verunsichern.

    Einen superschönen Urlaub

    Traveller1450
  • mirar
    Dabei seit: 1432598400000
    Beiträge: 506
    geschrieben 1460194195000

    Brüssel ist immerhin eine Hauptstadt und Sitz der EU, während D. na ja... Und Lanzarote hat auch keinerlei symbolischen Status.

    Natürlich sollst Du fahren.

  • foreverholidays
    Dabei seit: 1404691200000
    Beiträge: 100
    geschrieben 1460202396000

    Ich sehe die Gefahr jetzt auch nicht allzu groß, würde mich da im Vorfeld auch nicht verrückt machen.

    Sicher kann immer und überall etwas passieren und wenn es konkrete Warnungen geben würde dann würde ich mich an solchen Orten auch nicht unnötigerweise aufhalten, aber nur weil in einem anderen Land etwas passiert ist braucht man sich nicht jetzt schon Sorgen machen.

    Es sind noch 3 Monate bis zu euren Urlaub bis dorthin kann sich die Lage auch wieder etwas entspannen.

  • Fugimaxi
    Dabei seit: 1235520000000
    Beiträge: 1022
    geschrieben 1460222870000

    Überflüssiges Zitat entfernt! 

    @mirar

    Das will zwar keiner hier hören

    ,aber selbst unser "kleiner"Regionalflughafen Paderborn wurde am 4.3 2016 "Opfer" einer Bombendrohung.

    Wir hatten gerade unsere Koffer eingecheckt,und wurden nach kurzer Zeit von einem Polizeiaufgebot aufgefordert den Flughafen sofort zu verlassen.

    Nach 3 Std Aufenthalt im gegenüberliegenden Airporthotel und 2 maligem durchsuchen des Flughafens konnten wir unsere Reise nach Mallorca fortsetzen.

    Also hat das nicht unbedingt mit Lage und Ort des Fluhafens zu tun.

    Aber wie hier schon mehrfach erwähnt,ist die Anreise zum Flughafen meistens gefährlicher

    als der Flug selbst.

    Wenn natürlich schon vor Antritt der Reise Terrorwarnung besteht,würde ich auch nicht unbedingt da sein wollen.

    Aber in unserem Fall waren wir schon im Flughafen,und es hätte genausogut die "Bombe" ohne Warnung hochgehen können.

    Trotz alledem würde Ich mir auch keine grossen Gedanken machen,geniesst die Vorfreude auf euren Urlaub und den Urlaub selbst.

    Gruß,Jürgen

    Reise vor dem Sterben, sonst reisen Deine Erben.
  • mirar
    Dabei seit: 1432598400000
    Beiträge: 506
    geschrieben 1460229467000

    Hat man denn eine Bombe gefunden? Oder war es nur ein schlechter "Scherz"?

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9035
    Verwarnt
    geschrieben 1460236835000

    @Fugimaxi,

    eine (zum Glück!) nicht vorhandene Bombe geht eben nicht "auch ohne Warnung" hoch. (Warum sollten Terroristen auch warnen, wenn sie einen maximales Ergebnis erzielen wollen?) Leider gibt es jedoch offensichtlich genug Idioten, die sich einen Spaß aus derartigen Anrufen machen...  :?

    Zum Thema: Selbstverständlich werden wir dieses Jahr in den Urlaub fliegen - den Weg zum Flughafen (von der täglichen Autofahrt zur Arbeit ganz zu schweigen) halte ich zudem für gefährlicher als der kurze Aufenthalt am Frankfurter resp. Düsseldorfer Flughafen...

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!