• gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1264706518000

    Würde nie passieren, Berufsehre! :p

  • Fugimaxi
    Dabei seit: 1235520000000
    Beiträge: 1118
    geschrieben 1264710476000

    @gutenmorgen sagte:

    ....,  ich habs nie gemacht, das Trinkgeld gleich zu geben.

     

    Aber es gibt hier so einige, die es grundsätzlich so handhaben, und ich frage mich jetzt, warum eigentlich nicht, es ist eine ganz klare und für mich wird es eine selbstverständliche Sache sein in Zukunft.

    Warum soll ich nicht auch einen noch besseren Service bekommen. Ist doch eigentlich völlig egal, wann ich mein Trinkgeld verteile.

     Von Bestechung zu reden, find ich ein wenig albern, Bestechung  fängt doch wohl bei ganz anderen Summen an, oder?

    Zitat cessi:

    Uns ist es in Cran Canaria passiert,das der Wechsel des Personals sehr ausgeprägt war...das Trinkgeld schon vorzeitigvergeben, war ein Schuß in den Ofen...am anderen Tag war schon wiedereine andere Perle am wirken...was nun? Also man erlebt schon Wunder,deshalb nehmen wir das Mittelmaß.

    Darum:wäre doch schade ums Geld das vorher kassiert wurde und die nächste Reinigungskraft nichts davon weiss und/oder  was abbekommt.Dann hast du Gezahlt und trotzdem kein saubereres Zimmeroder öfter Handtuchwechsel wie wir Halbzeitzahler. :shock1:

    Reise vor dem Sterben, sonst reisen Deine Erben.
  • Giselle123
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 1681
    geschrieben 1264711204000

    @Reisemarie sagte:

    Wir alle möchten, daß unsere Urlaube die schönsten Wochen des Jahres werden. Was ist daran so verwerflich, den Urlaub mit Eigeninitiative zu verschönern, indem man dem freundlichen Kellner, der sich bemüht, mehr oder öfters etwas gibt als seinen Kollegen....

    ....Für einen Extraservice vom Ober- oder Chefkellner (falls es den gibt) gibt es sicherlich Gäste, die bereit sind, auch dafür extra zu zahlen.

    Wo ist denn da der Unterschied? Nur weil es für kleine Extra-Aufmerksamkeiten keine Preisliste gibt?

    Das sehe ich genau so. Ich habe auch kein Problem damit, mir mit einem "Extra-Bonus" einen schönen Platz auf der Terasse zu "erkaufen" oder dem Zimmermädchen am 1. oder 2. Tag schon ein Trinkgeld zu geben -hatte ich bei einem meiner letzten Urlaube z. B. jeden Tag frische Blumen auf meinem Zimmer-. Oder 2. Beipsiel: ich bin nach einer Woche in ein anderes Zimmer umgezogen und "meine" Zimmermädchen haben in nullkommanix meine Sachen umgeräumt.

    Kann ich meinen Urlaub mit etwas Eigeninitiative verschönern, dann trägt das zu meinem Wohlbefinden bei und das ist für mich wichtig und dafür zahle ich gerne ein paar Euros mehr, auch im Vorfeld.

    Für den Standardservice gibt es am Ende für alle noch mal gezielt ein Trinkgeld, bei denen ich mich gut betreut gefühlt habe.

    Wer meint, sich im Urlaub wie zu Hause fühlen zu müssen, der sollte lieber gleich zu Hause bleiben.
  • claudiaberger
    Dabei seit: 1108166400000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1264713220000

    @gastwirt sagte:

    Also ich steh dazu, wenn vorher, dann in bewusster Erwartung und wenn die erfüllt wird, gibt es Nachschlag.

    genau, da ist meiner Meinung auch nichts verwerfliches dran, ich steh da auch zu

  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1264714941000

    Hallo Freunde,

    Danke !

    Wenn auch eine sehr gegensätzliche Diskussion, aber eine tolle Diskussion, vorallem sehr rege Diskussion.

    Ich möchte allerdings nochmal betonen, dass ich diesen Thread nicht deshalb eröffnet habe, um mich hier als "reichen Übermenschen aus old germany" darzustellen, der mit vorzeitiger TG-Gabe "Menschen für sich kauft" !

    Wer sowas denkt oder gar schreibt, dem gehört wirklich mein Mitleid !

    Ich wollte ganz einfach mal Eure Meinungen und Erfahrungen dazu wissen - die auch reichlich gekommen sind - jedoch keine moralische Abstrafung von uns "Andersdenkenden".

    Ja, ich/wir haben uns am besagten Karnevalsabend mit unserer "Startgabe" eine bevorzugte bzw, schnellere Bedienung gegenüber den anderen Tischen "erkauft" (obwohl mir dort auch keine leeren Gläser besonders aufgefallen sind ;) ).

    Auf jeden Fall haben wir diese Kellnerin mit unsere Gabe nicht verärgert und wir hatten einen gelungenen Abend - nicht mehr und nicht weniger !

    Daher sollte man nicht so "die Nase rümpfen" über das, was wir getan haben !

    Und ganz nebenbei mache ich sowas "Ähnliches" in meinem Job richtig offiziell auch.

    Auf meinen Rechnungen steht immer ein ganz ordentlicher Skonto-Betrag.

    Wer früher bezahlt, bekommt Nachlass.

    Oder wer für meine Leistungen ganz in Vorkasse zahlt, bekommt erst recht einen anderen Preis !!

    Ist das Korruption oder Bestechung - nein !

  • soosi
    Dabei seit: 1183852800000
    Beiträge: 8875
    Zielexperte/in für: Dominikanische Republik
    geschrieben 1264715726000

    Ist das Korruption oder Bestechung - nein !

    Nennen wir es mal Geschäftstüchtigkeit beiderseits...ich verstehe was Du mit der Eröffnung des Thread sagen wolltest... ;)

    War ja nicht direkt auf das Trinkgeld im Urlaub bezogen....

    Beim Festpreis gibt es immer bessere Konditionen vor allem wenn im Voraus bezahlt wird... :laughing:

    Vaya con Dios y quiêreme como soy
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1264716208000

    @meinungsfreiheit sagte:

    na ja, wenn das Deine Meinung ist, braucht man ja nicht mehr näher drauf einzugehen-

    Schönen Abend!

    Man erkauft ja nicht den Menschen, sondern Kleinigkeiten wie ein zusätzliches Handtuch zum Haaretrocknen, um nicht das patschnasse nehmen zu müssen (Hotels sind oft geizig mit Handtüchern). Mit Sicherheit ärgert sich kein Zimmermädchen über diesen Nebenverdienst.

  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1264716616000

    @Barpi sagte:

    Metrostar

    in solche Länder reise ich nicht!

    Um mal eins zu nennen: Sri Lanka

     

    Man bestellt etwas, derjenige, der kein Trinkgeld gibt, wartet und wartet und wartet..., bei der nächsten Runde, die der Kellner durchs Restaurant/Bar läuft, übersieht er den Gast.

    Gibst du Trinkgeld, bekommst du gleich dein Getränk, bei der nächsten "Runde", fragt der Kellner, ob er noch etwas bringen soll.

    Meist sitzt man mit mehreren Leuten zusammen, jeder gibt mal einen Dollar. Das tut keinem weh, und man wird wesentlich besser bedient als "ohne".

    Wir hatten  dort auch freches, unverschämtes Trinkgeldeinfordern erlebt. Zum Beispiel. das Handtuch von der Liegematte zu nehmen, die Matte abwischen, obwohl der jenige schon ein Trinkgeld für das Bringen der (sauberen, trocknen)  Matte bekommen hat. Irgendwo sind Grenzen.

  • mcgee
    Dabei seit: 1133913600000
    Beiträge: 5443
    geschrieben 1264718289000

    @Holzmichel sagte:

    Hallo Freunde,

    Auf meinen Rechnungen steht immer ein ganz ordentlicher Skonto-Betrag.

    Wer früher bezahlt, bekommt Nachlass.

    Oder wer für meine Leistungen ganz in Vorkasse zahlt, bekommt erst recht einen anderen Preis !!

    Ist das Korruption oder Bestechung - nein !

    Nein,

    das ist ein Beispiel für Überredungskunst, damit Du überhaupt einen Auftrag und Geld bekommst... :laughing:

    LG

  • Lapislazuli
    Dabei seit: 1110844800000
    Beiträge: 3820
    geschrieben 1264718822000

    Schön, wieder einmal das alte Thema?

     

    Trinkgeld schon vor der Leistung? Ganz klares Nein!

     

    Warum sollte ich? Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich als Handwerker oder Dienstleister mal eine finanzielle Anerkennung bekommen habe, bevor ich meine Arbeit gut oder außergewöhnlich erledigt hatte. Und selbst dann war die Ausbeute sehr dürftig.

     

    Meine Reaktion hat nichts mit Geiz oder Mißgunst zu tun. Ich gebe gerne und manchmal auch mehr, als es gut ist. Allerdings sehe ich nicht ein, diesen neuerdings angesagten Trinkeld-Wahn zu unterstützen. Sei es in Deutschland oder im Ausland. Meine Anerkennung und Dankbarkeit kann ich auch ohne Devisen zum Ausdruck bringen und bisher bin ich in 99% der Fälle ganz gut damit gefahren. Die gönnerhaften und mit Scheinen um sich werfenden Mitmenschen gehen mir mittlerweile massiv auf die Ketten und ekeln mich stellenweise nur noch an.

     

    Grüssle

    Lapis

     

     

     

     

     

    Die Frage ist niemals "wohin?", die Frage ist immer nur "wann?".
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!