• ditschi2
    Dabei seit: 1146528000000
    Beiträge: 2296
    geschrieben 1170449259000

    Vielen Dank für eure lieben Tipps.

    Mein Sohn fliegt nun mit 3 Klassenkameraden und 3 Klassenkameradinnen für 1 Woche nach Lloret de Mar. Sie haben sich für eine Clubanlage von Rainbow entschieden. Mit dem Bus wären es nur wenige Euros weniger gewesen.

    Ich mache mir natürlich trotzdem Sorgen aber das ist ja wohl normal, wie ich hier schon von einigen Usern gehört habe. Aber wenn sie mit 7 Leuten losziehen, dann wird wohl gegenseitig aufeinander aufgepasst.

    Hoffe ich zumindest.

    LG Claudia.

    Bigamie ist ein Leben mit einem Mann zuviel. Monogamie ist das Selbe. Ein Junggeselle ist ein Mann, der lieber Socken stopft als Mäuler. (Mario Adorf) Ein leerer Topf klappert. Ein leerer Kopf plappert.;)
  • irahaz
    Dabei seit: 1142467200000
    Beiträge: 450
    geschrieben 1170451737000

    Ich denk mal, es geht los während der Frühjahrs- bzw. Osterferien.

    Deinem Sohn und seinen "Kollegen" wünsch ich schöne Ferien und dir ditschi,

    eine ruhige Zeit.

    WIRD SCHON SCHIEFGEHEN, wie wir hier so sagen, wenn wir sicher sind, das alles in Ordnung kommt.

    LG

    Angelika

  • montanara
    Dabei seit: 1169337600000
    Beiträge: 81
    geschrieben 1170526677000

    Hallo Claudia,

    bin mal wieder im HC Forum und lese gerade von deinen Ängsten und Sorgen. Ging mir mit meinen Söhnen auch so (und noch immer). Vielleicht kannst du mit ihm ausmachen, dass er dir ab und zu eine SMS schickt. So haben wir es gemacht, und da ist man dann doch ein wenig beruhigt. Wenn sie in einer Gruppe sind, machen zwar meistens alle Unsinn, aber sie passen auf sich gegenseitig auf. Mach dir nicht zuviel Sorgen, ich weiß, es ist leichter gesagt, als getan, aber versuche die Zeit eben mit deinem Mann gemütlich zu verbringen oder etwas zu unternehmen, zu dem du sonst nicht Zeit hast. Du stelltst dich übrigens nicht zu sehr an - alles ganz normal.

    Liebe Grüße

    Silvia

    PS: Habe dir vor einigen Tagen eine PN geschickt. Ist sie angekommen?

  • GerChr
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1186176511000

    Ich habe einen Kollegen, der ist 46!!!!!! und darf von den Eltern aus nicht verreisen.

    Kollegen hatten ihn zu einer 5 tägigen Flugreise nach London überredet.

    Als er die Buchung zu Hause gebeichtet hat, gabs Riesenterror.

    Er könnte ja abstürzen oder in London von einer Bombe zerrissen werden und dann sind sie allein.

    Jetzt hat er 360 Euro ausgegeben und bleibt eingeschüchtert daheim.

    Was sagt ihr zu so einem Muttersöhnchen. Dem ist doch nicht mehr zu helfen?? oder weiß jemand einen Tipp???

  • Sina1
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5229
    gesperrt
    geschrieben 1186176922000

    :shock1: Mit 46??? :shock: :shock: :shock: Ich schüttele fassungslos mein (noch nicht greises) Haupt und fürchte, dem ist nicht nicht zu helfen :shock: :shock: :shock:

    Wenn er es bislang nicht geschafft hat, sich ein wenig "abzunabeln" (was nichts mit fehlender Wertschätzung der Eltern zu tun hat) werden es auch Freunde/Kollegen nicht schaffen. Schade :?

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1186177316000

    unfaßbar. Fast so schlimm ist unser Nachbar auch dran. Dessen Mutter u. er harmonieren fast genauso. Aber nicht ganz so extrem.

    LG

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1186177658000

    Ich halte das für vollkommen in Ordnung.

    Wenn die Eltern sich solche Sorgen machen, dass etwas passieren könnte, sollten sie dem Bub verbieten, sich in unbekannte Gefahr zu begeben.

    Offensichtlich hat der Junge noch keinerlei Erfahrungen gesammelt, wie es in der großen weiten Welt - außerhalb des Elternhauses - zugeht. Überall lauern schwarze Männer, schwarze Katzen plus dazugehöriger Leitern.

    Auch ein Flugzeug ist nicht so ganz ohne ... ich selbst habe schon einmal beobachtet, wie die Flügel wackeln!

    Endlich mal Eltern, die sich nicht aus der Verantwortung schleichen und dem Kind klipp und klar sagen, was es zu tun und zu lassen hat!

    Um die 360 Euronen ist es natürlich schade, aber ich denke, wenn der Bub immer schön brav ist, wird er belohnt und das Sparschwein wird sich ganz schnell wieder füllen. Es kommt ja auch bald der Nikolaus, danach der Weihnachtsmann - und irgendwann darf der Junge seinen nächsten Geburtstag feiern. Dann bekommt er vielleicht auch von seinen Tanten einen 5-Euro-Schein...

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1186178009000

    Aber Erika, die sind 46 Jahre alt. Die sind nicht mehr klein. Die dürfen selbst entscheiden.

  • nookie
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 306
    gesperrt
    geschrieben 1186178693000

    @Erika1 sagte:

    Ich halte das für vollkommen in Ordnung.

    Wenn die Eltern sich solche Sorgen machen, dass etwas passieren könnte, sollten sie dem Bub verbieten, sich in unbekannte Gefahr zu begeben.

    Offensichtlich hat der Junge noch keinerlei Erfahrungen gesammelt, wie es in der großen weiten Welt - außerhalb des Elternhauses - zugeht. Überall lauern schwarze Männer, schwarze Katzen plus dazugehöriger Leitern.

    Auch ein Flugzeug ist nicht so ganz ohne ... ich selbst habe schon einmal beobachtet, wie die Flügel wackeln!

    Endlich mal Eltern, die sich nicht aus der Verantwortung schleichen und dem Kind klipp und klar sagen, was es zu tun und zu lassen hat!

    Um die 360 Euronen ist es natürlich schade, aber ich denke, wenn der Bub immer schön brav ist, wird er belohnt und das Sparschwein wird sich ganz schnell wieder füllen. Es kommt ja auch bald der Nikolaus, danach der Weihnachtsmann - und irgendwann darf der Junge seinen nächsten Geburtstag feiern. Dann bekommt er vielleicht auch von seinen Tanten einen 5-Euro-Schein...

    Mit 46 Jahren ist er doch selbst alt genug um selbst zu entscheiden, was er tun moechte, meinst Du net? *g* :?

    Dann gehe ich zusaetzlich davon aus, dass er arbeitet.... und sicher net auf den Weihnachtsmann und den Nikolaus und auf seine Tanten wegen ein paar 5ern spekuliert lol.

    LG

    x
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1186179244000

    nookie,

    ein Kind bleibt immer ein Kind, das Alter spielt da keine Rolle...

    Wenn der Bub einen Job hat, um seine alten Eltern zu unterstützen, ist das nur recht und billig. Schließlich haben seine Eltern immer für ihn gesorgt und tun es scheinbar noch.

    Verständlich, wenn Vater und Mutter nun Angst haben, dass dem Sohn etwas passiert. Dann würde vielleicht das Zubrot zur mageren Rente weg fallen...

    P.S.

    Ich hätte nicht gedacht, dass mein Beitrag ernst genommen wird :shock1:

    :D :D :D

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!