• Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1200557859000

    Oh weh - das tut ja schon beim Lesen weh, ein eiternder Backenzahn.

    Ich drücke dir die Daumen, dass es nicht so schlimm wird.

    Sabine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Tangomaus
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 3910
    geschrieben 1200564620000

    Hallo!

    Ich kann mich da den meisten meiner "Vorredner" nur anschließen. Auch bei uns nimmt die Zeit der Vorausplanung eine Menge Zeit in Anspruch. Aber das ist ja, für mich zumindest, schon fast wie Urlaub.

    Man stellt sich den gewisse Sachen schon mal vor und ist überrascht - oder auch nicht - daß es dann ganz anders - oder doch genauso ist, wie vorgestellt. ;)

    Wir sind auch meistens mit einem Fahrzeug - Auto oder Motorrad - unterwegs, meist mit mehr oder weniger Badestop´s ( falls möglich).

    Gegessen wird unterwegs, abseits der gängigen Touristenpfade. Deswegen wird bei uns allerhöchsten Ü/F gebucht.

    Und, falls vorhanden, besuche ich immer ein oder mehrere Schuhgeschäfte. ;) Man kann ja nie genug Schuhe haben.

    In diesem Sinne -

    einen schönen Tag Ingrid

    13.8. - 19.8 Steiermark, 15.10 - 13.11. Gran Canaria
  • elke3
    Dabei seit: 1183852800000
    Beiträge: 1169
    geschrieben 1200565004000

    Ich schließe mich an bei Daumendrücken, das Wort Zahnarzt reicht mir schon!

    Wir machen meistens 3 Wochen Urlaub, bei Fernreisen sowieso, weil der Flug doch am teuersten ist. Dann brauchen wir erst mal ein paar Tage zum aklimatisieren und die Umgebung zu erkunden. Für uns sind auch erstmal Restaurants und Geschäfte in der Umgebung wichtig. Dann schauen wir uns den Ort und den Strand an. Da wir uns zu Hause schon informiert haben, wissen wir auch, was wir uns unbedingt ansehen wollen. Wir wohnen häufig bei privaten Vermietern, da bekommt man oft tolle Tipst für Ausflüge oder die Vermieter bieten selbst Touren an, oft auch ganz individuell. Wir machen dann immer den Wechsel zwischen Strandtag und Ausflug, wenn wir einen Mietwagen haben, ist die Einteilung etwas anders. Den nehmen wir dann in der Mitte des Urlaubs. Wir haben aber auch nicht die Einstellung, dass wir in einem Urlaub alles sehen müssen, vielleicht kommt man ja wieder!

    Gruß Elke

    Gran Canaria - ich lebe auf meiner Trauminsel!
  • TommyA
    Dabei seit: 1093996800000
    Beiträge: 3972
    geschrieben 1200573035000

    Kommt wie immer auf die Art des Urlaubes an.

    Bei Fernreisen eigentlich immer zu Beginn ne Rundreise mit den Höhepunkten, die man gesehen haben muß bzw. sollte und dann im Hotel und Strand ( sofern vorhanden) relaxen.

    Beim Skifahren gibts ned so wirklich viel zum anschaun, aber da sind die Prioritäten ja von Natur aus anders gesetzt. Gleich schauts generell beim Sporturlaub aus, da will ich außer dem Green, Tennisplatz etc. nichts weiter sehen und auch nichts anderes machen.

    Einmal im Jahr gehts auch zum Wandern / Bergsteigen in die Berge, da sieht man dann auf seinen täglichen Märschen recht viel ;)

    Städtereisen machen wir nicht wirklich, höchstens mal mit den Jungs zum Fußball, aber da sehe ich außer Hotel, Bar/Kneipe und Stadion eh nix.

  • jordan26
    Dabei seit: 1164326400000
    Beiträge: 6008
    geschrieben 1200577234000

    Ich bin ein stiller Tornado angekommen weiss ich in kürzester Zeit was im Hotel und an der Beach abläuft, orientieren tu ich mich ja schon im I-net so brauche ich nur noch alles zu finden.

    Das dehne ich dann aus auf die Hotel-Region bis zu den Ausflügen, die buche ich allerdings alle kurzfristig nach Lust und Laune.

    Da ich recht unkompliziert bin gehe ich die einfachsten Wege das heisst ich frage gleich irgend einen ober Guru was wenn und wo, auch wenn es ihm im Moment nicht in den Kram passt oder er leitet mich weiter.Irgendwie hatte ich im Urlaub immer das Glück das mir am wichtigsten zu sehen und am meisten freut mich das durch meine freundliche Hartnäckigkeit

    sich oft noch Tür und Tor öffnen lassen die normalen Touris verschlossen bleiben.

    LG

  • MaraIswed
    Dabei seit: 1163030400000
    Beiträge: 5896
    gesperrt
    geschrieben 1200581374000

    Nachdem mein Tagesablauf größtenteils nach Plan läuft spreche ich mir im Urlaub das Recht zu nichts nach Plan machen zu müssen.

    Was nicht heißen soll das ich planlos urlaube, nur mache ich mir kein Konzept aus lauter Punkten die dann Tag für Tag abgehakt werden (müssen).

    Ein grobes Raster gibts und natürlich hängt es auch von der Tagesform und den Mitreisenden ab wie der einzelne Tag letztendlich abläuft.

    Es spielt auch eine große Rolle ob es ein reiner Badeurlaub ist oder eher ein Urlaub in dessen Mittelpunkt der Mietwagen für diverse Touren steht. Aber selbst da steht die Flexibilität an erster Stelle.

    Das ist mit auch ein Grund weswegen ich keine festgeplante Studienreise unternehmen würde, denn kann ich heute schon sagen das ich beispielsweise am 15.08. Lust habe das Castel del Monte zu besichtigen?

  • alessandro
    Dabei seit: 1127692800000
    Beiträge: 3931
    geschrieben 1200582247000

    In Urlaub bin ich wie ein Verrückte !!!!!

    Ich orientiere mich nach 2 Minuten (habe immer alle Infos aus dem I-net....Vorausplanung ist sooo schön!!!) und muss sofort alles gesehen haben...

    Am Ende des Urlaubes ist mein Lonely Planet ganz zerstört und mit weniger als 1.000 Bilder komme ich nicht zurück...

    Die letzte 2 Tage sind aber fürs Erholung gedacht: eigentlich ist diese Erholung für meine Augen gedacht, da ich immer soooo viel vom Land+Leute gesehen habe ;)

    Einige Freunde hassen es mit mr in Urlaub zu gehen...die habe ich schon mal verrückt gemacht :laughing:

    Oft bleiben sie am Strand oder im Zimmer...und ich gehe ganz alleine meine Reiseziel bis ins Detail zu erkundigen.

    Nichts bleibt mir unbekannt bzw. unerforscht!

    So ist es.

    LG

    Alessandro

  • IngoYvonne
    Dabei seit: 1185321600000
    Beiträge: 47
    geschrieben 1200583488000

    Die Mischung machts. Der erste Tag ist zum Ankommen da. Danach werden mit dem Mietwagen die Punkte angesteuert, die wir sehen wollen (zu Hause schon recherchiert). Wohin die nächste Tour aber wirklich geht, entscheiden wir erst abends zuvor und kurz bevor es los geht. Wir sind dann meist so gegen 15:00 - 17:00 Uhr wieder im Hotel und können auch den Strand noch genießen. Was aber auch wirklich Spaß macht, ist sich zu verfahren. Wir haben so schon Ecken kennengelernt, auf die wir sonst nie gekommen wären. Der letzte Tag ist dann noch ausruhen angesagt.

    Ich würde also sagen: 50% Schauen und 50% Abhängen.

    Was ich allerdings ein wenig Verschwendung finde: In einer Ecke der Welt, die man noch nicht kennt, nur das Hotel kennenzulernen. Dafür wäre mir das Geld einfach zu schade. Aber jeder hat halt seine Priroritäten.

    LG

    Yvonne

  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1200584050000

    Es kommt auf die Urlaubsart an: Städtereise, Rundreise oder Badeurlaub

    Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten suche ich mir vorher aus Reiseführern, Internet und "Hörensagen" raus. Dazu kommen eigene Interessen und Tips.

    Wie eine Blöde herumrennen, bloß keine Kirche, kein Kloster, keine Aussicht verpassen kommt für mich aber nicht in Frage, denn das ist weder Urlaub noch macht es Spaß

  • alessandro
    Dabei seit: 1127692800000
    Beiträge: 3931
    geschrieben 1200584733000

    @Metrostar sagte:

    Wie eine Blöde herumrennen, bloß keine Kirche, kein Kloster, keine Aussicht verpassen kommt für mich aber nicht in Frage, denn das ist weder Urlaub noch macht es Spaß

    mir macht es spass, das ist mein lieblingsurlaub und so blöd fühle/finde ich mich nicht ;) ganz im gegenteil...

    dazu muss ich noch sagen (habe vorher vergessen..) ich mache mehrmals im jahr urlab: bleibe gerne auch ganz ruhig am strand, habe vor kurzem auch auf der insel sal, wo es nichts zu sehen gab ;) aber dann musste ich ein Tour durch Senegal und Gambia machen...

    LG

    Ale

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!