• Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9694
    Verwarnt
    geschrieben 1375636207000

    @Brigitte,

    vermutlich so wie die Hotels "mit Sternen", also unter Berücksichtigung der variablen u. fixen Kosten, des Marktpreises, der jeweiligen Preisstrategie usw. usf...

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17986
    geschrieben 1375636781000

    @Brigitte

    Nach welchen Kriterien ? M. E. regelt auch hier die Nachfrage den Preis des Angebotes.

    Beispiel Düsseldorf: In Messezeiten wird in mir bekannten Hotels (3 bzw. 4 Sterne) rund 100 € + für ÜF verlangt, außerhalb der Messezeiten 45-50 €.

    Und da ich 1x gar nichts mehr bekam (alles voll während der Messezeiten), bin ich auf ein 0 Sterne Hotel in einem Randbezirk ausgewichen und habe für ÜF 45 € gezahlt. Außerhalb der Messezeiten kostete es damals rund 30 €. (Übrigens war's dort sehr sympathisch. ;) )

    Muss mich berichtigen, habe da was verwechselt: Nein, ich weiß nicht, wieviel sie im 0 Sterne Hotel außerhalb der Messezeiten nahmen / nehmen.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1375684178000

    Ich weiss nicht, ob das schon ins off topic reingeht - interessant finde ich es allemal. ;)

    @Kourion, ich habe gerade eine Kalkulation gelesen, dort meinte jemand bei einer 40% igen Auslastung eines Hotels in Deutschland, würde man mit 60,- Euro am Tag draufzahlen und das war im Jahr 2010.

    @mabysc, logisch sagt er das, aber denken tut er was anderes. ;)

    Wir haben 2011 ein 3* Hotel in der Türkei gebucht. Für 3* war es im Verhältnis zu anderen 3* Hotels eigentlich ziemlich teuer, aber die sehr guten Bewertungen haben uns beeinflusst. Der Preis ging aber eher in Richtung 4*. Wären die Bewertungen auch soo gut ausgefallen, wenn das Hotel 4* gehabt hätte oder sind die Erwartungen bei einem 3* Hotel dann nicht eher ein bißchen niedriger. ;)

    Vor dreissig Jahren hat das eine Reiseleiterin in Tunesien schon gesagt. Je mehr Sterne ein Hotel hat, desto höher sind die Erwartungen und kritischer die Gäste.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • ENIGMA13
    Dabei seit: 1291593600000
    Beiträge: 2492
    gesperrt
    geschrieben 1375688005000

    Da der TO Hotels für Urlaubsreisen meint also keine super 3*Hotels in Deutschland oder bei einer Städtereise z.B. nach Wien wären für uns nur ab 4*Hotels das unterste Suchkriterium.Es geht ja um den Jahresurlaub und da möchten wir schon im Vorfeld durch die Wahl eines guten Hotels einiges ausschließen bzw.erwarten einiges vom Hotel.

    In jungen Jahren war das kein Thema da haben wir auch Misthaufen kein Stern geurlaubt aber in der heutigen Zeit sind es dann auch die Leute die vom Urlaubsretter in Thailand,Türkei oder Tunesien gerettet werden müssen.

    Wenn das Hotel am Balaton schlecht gewesen wäre gäbe es diesen Thread nicht und ohne das Hotel zu kennen würden wir es bestimmt nicht gut finden wenn wir es jetzt besuchen würden da wir andere Ansprüche an ein Urlaubshotel im Jahresurlaub haben.

    Auch für Ungarn wären wir solche Leute die bei der Planung min.4*bei der Hotelsuche eingeben würden um schon mal einen gewissen Standart zu haben.

    Wenn der TO mit seinem Hotel zufrieden war ist es für Ihn super und wir würden es leider nie kennenlernen da wir Sterne bevorzugen beim Jahresurlaub.

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17986
    geschrieben 1375691183000

    @ENIGMA

    Den Anspruch, den ich an mein Urlaubshotel stelle, ist 1. die möglichst perfekte Lage (kommt an erster Stelle) und 2. das DZ zur Alleinbenutzung mit MB.

    Alles andere ist mir relativ wurscht. Ich kann gut auf diverse Lotionen / Waschgels / den Fön  im Bad verzichten, ich benötige niemanden, der mir am Abend mein Bett aufschlägt :D , ich benötige keine ständig nachgefüllte Minibar, keinen großen Flachbildfernseher, kein WLAN, keinen Wecker, usw. usf. im Zimmer. Ein Safe ist natürlich angenehm, aber wenn's keinen gibt, deponiere ich meinen Kram im Hotelsafe. Ich benötige weiterhin keine riesige Lobby und kein Personal, das ständig um mich herumwuselt und mich bedient.

    Da aber mein "Anspruch" 2 besteht (DZ zur Alleinbenutzung mit MB), buche ich i. d. R. 4* Hotels, da Hotels mit 3 und weniger Sternen diese von mir gewünschten Zimmer in der von mir gewünschten Lage nicht anbieten.

    Nur in Kroatien / Dalmatien habe ich beide Male das von mir Gewünschte in 3* Hotels gefunden.

    Ach ja, und dreimal bin ich in 5* Hotels ausgewichen, die zwar meinen Ansprüchen 1 und 2 gerecht wurden, insgesamt aber nicht wirklich meinem Geschmack entsprachen: entweder viel zu viel (für mich) unnützes "Gedöns"...  ;)   ... oder (von mir) kein festzustellender Unterschied zu einem 4* Hotel.

    Ob sie die 5 Sterne "verdienten" ? Eines davon m. E. nicht.

    Ob die 3* Hotels in Kroatien einen Stern mehr hätten haben dürfen ? Zumindest eines davon m. E. - ja  ;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • ENIGMA13
    Dabei seit: 1291593600000
    Beiträge: 2492
    gesperrt
    geschrieben 1375692015000

    @Kourion

    Schon klar. ;) Wir buchen eben heute nach Sternen.Das es Unterkünfte mit wenig oder keinen Stern gibt und die auch gut sein können,ist mir auch klar.Ebenso kann ein 4oder 5*Hotel ein Fehlgriff sein.

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17986
    geschrieben 1375692319000

    @ENIGMA

    Ich würde eher sagen: Man "greift nach den Sternen"... und ist dann manchmal empört, wenn man feststellt, dass die 5 im Endeffekt weniger "leuchten" als erwartet.  ;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • ENIGMA13
    Dabei seit: 1291593600000
    Beiträge: 2492
    gesperrt
    geschrieben 1375694300000

    Kann schon sein aber wenn ich ein Land nicht kenne und möchte in dem Land mein Jahresurlaub zum ersten mal verbringen buchen wir z.B. bei TUI und nehmen ein RIU-Hotel.Muß ja nun nicht gleich jeder auf nummer sicher gehen und viele Sterne buchen.Wir orientieren uns an den Sternen und ich würde auch hier nicht schreiben wenn das gute 5*Hotel ein Griff ins Klo war.

    In Deutschland kennen wir auch Hotels mit wenig Sternen die besser sind als Hotels mit vielen Sternen in der gleichen Region was auch für Fernreiseziele gilt wo wir uns auskennen.

    LG 13

  • Zimmerer
    Dabei seit: 1136246400000
    Beiträge: 1317
    geschrieben 1375698025000

    Viele wissen eben nicht, dass es K.O.-Kriterien gibt, die man erfüllen MUSS, sonst gibts nix. Bei Ferienwohnungen weiß ich das zufällig; da kann man einen Tennisplatz haben und Reitpferde, aber OHNE Spülmaschine keine 4 Sternchen.

    Wichtig ist auch die Anzahl der m² pro Person in bestimmten Bereichen.

    Also - Sterne- was solls.

    Gibts was schöneres als zufrieden aus dem Urlaub heimkommen?
  • crystina
    Dabei seit: 1271030400000
    Beiträge: 596
    geschrieben 1375698974000

    Für mich ist die Lage entscheidend, dann die Bewertungen (und nicht nur die von HC), spezielle Infos bekomme ich über PN (werde diesbezüglich selbst auch öfters kontaktiert). Früher war ich der Ansicht im Süden niemals unter 4*, das vor 2 Jahren auf Ibiza war ein Versuch und ich habe es nicht bereut. Mein kommender Urlaub im September ist in einem 4* auf Formentera.

    Insel(Sehn)sucht .... die Wellen ähneln dem Atemrhythmus, schweift das Auge zum Horizont, fühle ich mich frei - einfach "Meer-glücklich".
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!