• el-fuerte
    Dabei seit: 1133049600000
    Beiträge: 250
    geschrieben 1208902274000

    So ist es . Wir brauchen höchsens mal en Ticket . Vielleicht gewinnen wir ja mal ne Nilkreuzfahrt . Das wäre ein Spass .

    17.10.-9.11.2008 Hurghada
  • angste
    Dabei seit: 1293494400000
    Beiträge: 2690
    geschrieben 1208902427000

    Oooch, hier sind bestimmt ganz viele, die dir die Kreuzfahrt schenken. Ist ja übertragbar.

    Aber du kennst ja die Konditionen.

    Wobei, es wär ja wirklich ein Spaß, die Reisen anzunehmen (ohne Flug etc), und du tauchst da auf. Ob die Kabine für dich wirklich da wäre? Wir könnten dich ja über 100 Wochen unterbringen.

  • el-fuerte
    Dabei seit: 1133049600000
    Beiträge: 250
    geschrieben 1208902959000

    Na eben und die Bibliothek ist auch umsonst , könnte ich komplett lesen . Wir haben Zeit , wir sind ja dann Rentner . In der Zwischenzeit könnten wir unsere Wohnung in Hurghada vermieten . Weil immer mehr Rentner verdienen sich was dazu . Und diesmal sogar ohne Finanzamt . :laughing: :rofl:

    17.10.-9.11.2008 Hurghada
  • angste
    Dabei seit: 1293494400000
    Beiträge: 2690
    geschrieben 1208903240000

    Komm doch mal rüber ins Nilforum. Das wär doch was. Und wir wären on Topic.

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1208903970000

    eslipart,

    nein, das Wort Urlaubsmacht sehe ich auch als Schlagwort, das im Grunde nichts bedeutet. Die Alten werden den Markt nicht beherrschen, ebenso wenig wie die Jungen. Die alten und älteren Menschen sind eine Zielgruppe, aber nur eine einzige unter mehreren.

    Die "Macht"verhältnisse werden ausgeglichen bleiben, da es immer junge, ältere und uralte Leute geben wird, die über sehr unterschiedliche Einkommen verfügen. Die Statistik besagt zwar, dass die Alterspyramide gekippt wird und die Anzahl der Älteren zunimmt - aber auch die Anzahl derer, die die Grundsicherung beziehen. Die werden wohl weniger reisen, ebenso wenig, wie HartzIV-Empfänger.

    Ich habe eben ein paar Kommentare verfolgt, die besagten, dass sowohl Altersarmut als auch Altersreichtum zu sehr thematisiert und die Begriffe überstrapaziert werden.

  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1208909179000

    @gutenmorgen sagte:

    ..., es klingt für mich allzu sehr nach Schnitt. Heute aktiver Berufler, morgen lahmer Rentner? Die Freude am Reisen ändert sich doch nicht mit dem 65. Geburtstag! Deshalb meine Frage, was ich unter altersangepaßtem Reisen verstehen muß.

    Älter oder alt sein ist doch nicht gleichbedeutend mit krank sein.

    Natürlich nicht, lieber gutenmorgen !

    Der Übergang ins Seniorenalter ist keinesfalls mit "krank sein gleichzusetzen".

    Im Übrigen gibt`s auch ein paar kleine "Sachen", die mir mit meinen erst fast 51 Jahren schon etwas zwicken ! ;)

    Nein, mit "altersangepasst" hatte ich das rein pragmatisch gemeint.

    Es ist nunmal so, daß man beispielsweise bei einer längeren Busfahrt sich im höheren Lebensalter öfters eine Pause wünscht, vielleicht gäbe es Möglichkeit bei Flugreisen ein anderes Gestühl/Sitzabstand zu verwenden oder die Reiseleiterin eine andere "Sprache" für Dinge findet, die mich in jungen Jahren kaum interessierten - eben auf die Interessen eingehen.

    Oder eben auch Eure geannten Sachen mit medizinischer Betreuung etc.

    Und nochmal, ich habe im Eingangspost nicht geschrieben, daß die "Alten" eine neue "Urlaubsmacht" werden, aber ich habe geschrieben, daß unter Ihnen ein Zukunftsmarkt zu finden ist.

    Wenn es in den nächsten Jahren immer weniger Bevölkerung in den Altersschichten von 20-50 gibt, dafür die deutsche Bevölkerung ab 50 überwiegt, dann ist das für mich eine ganz bedeutende Zielgruppe für den Reisemarkt. Und wie ich schrieb, es müssen keine Fernreisen sein - eine Busreise in den Harz zähle ich auch dazu .

    Ob mit dieser zahlenmässig zunehmenden Zielgruppe dann auch die gleichen Gewinne gemacht werden ist natürlich eine andere Rechnung.

    Aber sicher ein endloses Thema, wo wir zu keiner Übereinstimung kommen.

    Außerdem kann ich persönlich auch nur mutmaßen, wie es uns dann in 10 Jahren ergehen wird, ob wir dann wirklich noch die Lust auf`s Reisen haben.

    Erwin

    P.S. betr. meiner Meinung zur Leistung der Solidargemeinschaft, daß Arbeitslosen bzw. Hartz4-Empfängern etc. auch ein jährlicher Urlaub zustehen sollte, habe ich das so gemeint, daß es z.B. bestimmte Angebote mit sehr, sehr geringer Eigenbeteiligung geben sollte(Kinder kostenlos), z.B. in schönen einheimischen oder auch europäischen Regionen. Die Finanzierung derartiger Angebote sollte einerseits durch staatliche Zuschüsse garantiert werden und vielleicht mittels vermögensabhängiger Sozialfonds-Töpfe !

    Aber sorry - ist zu O.T., außerdem viel zu unpopulär und provokant, als daß ich mich jetzt dazu weiter äußern will.

  • Mühlengeist
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 2184
    geschrieben 1208941367000

    @ Holzmichel

    Deine Vorstellungen sind bezüglich Geringverdienerurlaub gar nicht so abwegig... In der Art gibt es in einigen Bundesländern schon was: z.B. in Sachsen auf Antrag und solange die geplanten Geldmittel reichen 7,50 € pro Nase in der niedrigsten Einkommensgruppe bzw. 7,50 € pro Kind in der nächsten Gruppe. Das Problem ist nur: du mußt vorher buchen, dann den Antragstellen für Urlaub in der Fewo oder auf dem Bauernhof in Deutschland, erfährst dann nach einiger Zeit ob du das Geld bekommst, mußt die Reise dann erstmal bezahlen, alle Unterlagen einreichen wie z.B. Rechnungen, Quittungen usw. und erhälst hinterher den bewilligten Betrag.

    Da gibt es dann 2 Probleme : 1. Geld vorstrecken

    2. Für Deutschland deckt das oftmals bei einer 3- oder 4- köpfigen Familie nicht die Kosten der Fewo + Kurtaxe, und es bleibt leider kaum was zum ansparen übrig. Also fällt meistens der Urlaub aus - selbst wenn nach dem Motto gelebt wird : Essen müssen wir zu Hause auch. Mit den selben Zuschüssen ließe sich unter Umständen ein Urlaub in den östlichen nachbarländern bequem bewerkstelligen. Habe jetzt selbst in den Herbstferien für 3 Erwachsene und 1 Kind als Frühbucher die Slowakei für 130,-- € HP für a l l e gebucht. Ok. kommt noch Maut, Benzin und Parkplatz dazu...

    Birgit

  • Jackfruit
    Dabei seit: 1181952000000
    Beiträge: 997
    geschrieben 1208942688000

    Holzmichels Widersprüche sind schon naiv.

    Wer nicht alt werden will, kann ja schon vorher in die Gruft springen...

    Die besten Reisen, das steht fest, sind die oft, die man unterlässt.
  • wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4286
    Verwarnt
    geschrieben 1208944147000

    @Holzmichel sagte:

    ....z.B. in schönen einheimischen oder auch europäischen Regionen. Die Finanzierung derartiger Angebote sollte einerseits durch staatliche Zuschüsse garantiert werden und vielleicht mittels vermögensabhängiger Sozialfonds-Töpfe !

    Meinst du wie früher in DDR-Zeiten auf Staatskosten an den Plattensee oder an's schwarze Meer ?

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
  • gutenmorgen
    Dabei seit: 1175990400000
    Beiträge: 976
    geschrieben 1208946597000

    ..., lieber Holzmichel, du bist also in zehn Jahren da, wo ich heute stehe (altersmäßig!)

    Allerdings habe ich mir vor zehn Jahren keine Gedanken gemacht, wie ich mal altersangepaßt reisen werde. Ich reise heute nicht anders als vor 10 Jahren, allerdings ohne Kind. Falls eine Krankheit oder ein zu knappes Budget keine Reisen mehr zu lassen, tja -dann bleib ich zu Hause.

    Das hat aber m.E. nichts mit dem Alter zu tun.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!