• juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12668
    geschrieben 1265464747000

    Beim Rückflug letzten Sonntag von HAV nach TXL mit Air Berlin sind die Stewardessen 2 (zwei) mal mit einer großen Mülltüte durch die Gänge gelaufen.

     

    Es scheint doch zu gehen. Ist aber sicher eine Anweisung von oben!

     

    Schlimmer war der Kubaner neben mir. Er hatte wohl eine Menge Knoblauch sowie sonstiges Unbekömmliches gegessen?

    Er furzte so oft und zum Nichtauszuhalten, dass sich sogar die vor uns sitzenden Reisenden Kissen vor die Nase hielten und mit der Zeitung wedelten.

    Auf meinen bösen Blick hin zuckte er nur mit den Schultern.

     

    Leider war nicht 1 einzelner Platz mehr frei.

    Da war die Luft neben dem Klo schon besser :laughing:

     

    Übrigens schmeißen Kubaner alles auf die Straße, kaum aus dem Laden raus, fliegt der Bon auf den Boden.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1265466845000

    @gastwirt sagte:

    Bei welcher Airline werden die Kopfhörer wieder eingesammelt?

    Wenn die Kopfhörer kostenlos verteilt werden, geht die Stewardess rum, und sammelt sie wieder ein. Hatten wir u. a.  bei Condor erlebt.

  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1265467945000

    hi

    kaugummis, verrotzte tempos, etc muss absolut nicht sein. trotzdem finde ich aber, dass die flugbegleiter öfter mal durchlaufen sollten, um müll zu entsorgen.

    viele stopfen  auch diverse dinge in die kleine tasche am vordersitz, sofern es ein netz ist.

    sachen auf den boden zu werfen, finde ich auch übel. die reinigungskräfte haben ja tatsächlich nur eine begrenzte zeit, um den flieger vor dem start wieder zu reinigen.

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • Gastroprofi
    Dabei seit: 1242086400000
    Beiträge: 79
    geschrieben 1265472727000

    zum Thema Mülltrennung : die sollten gelbe, blaue, grüne und schwarze Tonnen vor die Cockpittür stellen, jeder der dann aufs clo geht, kann dann seinen Müll mitnehmen und Umweltgerecht entsorgen :laughing:

  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6873
    geschrieben 1265478987000

    Ich entsorge meinen Müll lieber selber "Umweltgerecht"

    und bekomme ohne Mülltonnen mehr Platz im Flieger!

  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1265503719000

    Etwas Anstand und Disziplin, und es funktioniert !

     

    Leider fehlt Einigen das Ein oder Andere oder Beides !

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • Wanderin
    Dabei seit: 1197417600000
    Beiträge: 983
    geschrieben 1265545338000

    @mabysc sagte:

    Es ist natürlich eine Zumutung, seinen Platz im Chaos zu hinterlassen.

    Aaaaber, warum tun Dir die Reinigungsfrauen leid ? Wenn man es mal genau nimmt, ist das deren Job.

    Natürlich ist es deren Job, aber mancher Fluggast lässt es sich schon "raushängen"

    und meint, er habe bezahlt, und die "Putzen" sollen mein Dreck wegmachen.

    Wenn man schaut, was manche hinterlassen...

  • Satchmo
    Dabei seit: 1220400000000
    Beiträge: 26
    geschrieben 1265546021000

    Eben ! Meine Mitmenschen sind nicht meine Sklaven, die "jeden" Dreck für mich wegmachen müssen.

  • poly3
    Dabei seit: 1203811200000
    Beiträge: 1929
    geschrieben 1265573030000

    Hallo,

    ich bin vor längerer Zeit mit ner asiatischen Airline von FRA nach NY (JFK) geflogen.

    In NY mußten wir von hinten dann durch die vordere Abteilung nach außen. So wie es

    da ausgesehen und gerochen hat, das habe ich noch nie, und nie wieder erlebt. Da ist ein Schweinestall dagegen eine ganz saubere und sterile Sache.

    Die paar Teilchen die nach einem Carterflug durch die Urlauber in der Kabine rumliegen sind dagegen gar nichts.   Also Schönen Flug!

  • HenkEvans
    Dabei seit: 1259366400000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1267623331000

    Das spiegelt den Charakter unserer Gesellschaft wieder.

    Die Menschen sind so, wenn sie glauben, anonym zu sein.

    Das ist wohl eher ein gesellschaftspolitisches Problem, das zuerst mit einer philosophischen Debatte ergebnisoffen ausdiskutiert werden muss.

    Es kann ja auch rauskommen, dass das alles nicht so schlimm ist und dass wir erstmal die wichtigeren Probleme angehen sollten.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!