• steviederdreher
    Dabei seit: 1149638400000
    Beiträge: 1287
    geschrieben 1212579273000

    Hallo Sternendieb,

    dann muss ich mich wohl in dieser Branche Ausbilden lassen. :laughing:

    Stephan

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1212579403000

    Ich würde sagen heutzutage ist die Qualität der Services bzw. Beratung und Buchungsabwicklung der Maßstab ob man mehr oder weniger Umsatz macht.

    Ein gutes serviceorientiertes RB gewinnt auch ohne Rabatte neue Kunden durch Empfehlungen hinzu.

    Es sollte also nicht immer nur über Geld (Prozente) oder Geschenke gehen.

    Bei mir bekommt der Kunde maximal einen Reiseführer zu seinem Zielland gratis , wenn er nicht schon einen hat bzw. dieser bereits vom Reiseveranstalter gestellt wird. Damit kann er mehr anfangen.

    LG

    holzwurm

  • CaptainJarek
    Dabei seit: 1178755200000
    Beiträge: 1935
    geschrieben 1212579780000

    @steviederdreher sagte:

    so habe ich im Jahr eine Umsatzsteigerung von 13% erziehlt

    Das ist ein guter Wert, keine Frage. Aber um Dir mal die in der Touristik abverlangten Steigerungen vor Augen zu führen nenne ich Dir ein paar Zahlen ( wird vielleicht auch den einen oder anderen User interessieren, der sich bisher keine Gedanken darum gemacht hat. )

    Nehmen wir als stellvertretendes Beispiel die TUI, da beim Umsatz Marktführer.

    Um die TUI mit halbwegs guter Provision ( um die 10% ) verkaufen zu können, benötigt man ( neben diversen Anforderungen an das Büro, seine eigene Qualifikation, technische Ausstattung etc. ) einen von der TUI vorgeschrieben Mindestumsatz.

    Dieser lag im letzten Geschäftsjahr bei 150.000 EUR, in diesem Geschäftsjahr ist er auf 180.000 EUR gestiegen ( + 20% ) und wird aller Voraussicht nach im nächsten Geschäftjahr erneut steigen. Man geht davon aus, dass er dann 250.000 EUR ( +38,88% ) betragen dürfte. Wenn man diesen Umsatz nicht erreicht, dann bekommt man je nach Bindungsgrad an die TUI gerne auch mal 5 oder 6 % Provison ( da lohnt sich das verkaufen gar nicht mehr ), selbst wenn man über z.B. im letzten Jahr 300.000 EUR Umsatz hatte und dieses Jahr nur 275.000 EUR, dann hat die TUI das Instrument des "Malus" und fordert bereits bezahlte Provisionen als "Strafe" wieder zurück. Das Provisionsmodell der TUI ist eine gut 30 Seiten starke A4 Broschüre voller klein geschriebener Tabellen. Das Thema ist hochkomplex.

    Und mit der TUI ist es nicht getan ... fast jeder große Veranstalter hat mehr oder weniger solche Agenturverträge mit Mindestumsätzen.

    Die einen versuchen Ihre Umsätze mit "Rückvergütungen" zu erreichen ( und werden schlussendlich scheitern ), andere mit harter Arbeit, Konzentration auf wenige Veranstalter usw.

    Es gibt viele Wege und Möglichkeiten.

    Aber ich denke jetzt wird ein wenig klarer, warum es ökonomisch nur sinnvoll sein kann, dass ein Kunde der eine Reise für zwei Personen á 500,- EUR bucht und noch 3 % Rabatt haben möchte, bei den meisten Büros lediglich ein müdes Lächeln ernten kann.

    Viele Grüße.

    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele; Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s! Reise, Reise! ( Wilhelm Busch )
  • WonderfulNZ
    Dabei seit: 1189296000000
    Beiträge: 2513
    gesperrt
    geschrieben 1212579867000

    @Sternedieb

    Her mit der Adresse :laughing: ;)

    Was sagen denn die Reisebüroinhaber hier dazu?

    Bildet ihr aus?

    Aus Freundschaft wurde Liebe und aus Liebe wurde Hass! Nun sitz ich 1.000 km entfernt von dir, schaue aufs Karibische Meer und DU bist nicht da :(
  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1212580287000

    @WonderfulNZ sagte:

    @Sternedieb

    Her mit der Adresse :laughing: ;)

    Was sagen denn die Reisebüroinhaber hier dazu?

    Bildet ihr aus?

    Eigeninitative ist gefragt. Dazu gehört u. U. auch mal ne Blindbewerbung, denn viele Stellen werden schon gar nicht mehr ausgeschrieben bzw. gehen über Vitamin B weg.

    LG

    holzwurm

  • WonderfulNZ
    Dabei seit: 1189296000000
    Beiträge: 2513
    gesperrt
    geschrieben 1212580492000

    Lieber Holzwurm,

    als es in 2006 soweit war für mich eine Ausbildung zu finden hab ich mich in über 70 Reisebüros - deutschlandweit - beworben!

    Mehr als Gespräche, Einstellungstest und Telefoninterviews gab es dabei nie!

    Ich gehe davon aus, das mir dieser Job liegt, ich habe schon mit 13 mein erstes Ferienpraktika in einem Reisebüro gemacht, da dies schon immer mein Traumberuf war, und die 4 RB´s und der eine RV in München bei denen ich Praktika hatte stellen keine ein oder haben horrende Vorstellungen (Abi max. 1,9, Auslandsaufenthalt usw. sind bei diesem RV Pflicht!)

    Mit meiner 3er mittleren Reife kommt man da nicht weit!

    LG

    Michi

    Aus Freundschaft wurde Liebe und aus Liebe wurde Hass! Nun sitz ich 1.000 km entfernt von dir, schaue aufs Karibische Meer und DU bist nicht da :(
  • CaptainJarek
    Dabei seit: 1178755200000
    Beiträge: 1935
    geschrieben 1212580578000

    Ich bilde aus. Und zwar aus Prinzip!

    Nur so kann ich meinen Kunden auch in Zukunft Beratungsleistungen und fachliche gut geschultes Personal anbieten, welches loyal und exakt nach meinen Vorgaben und Wünschen arbeitet und die sich 100% um die Belange der Kunden kümmert.

    Ihr glaubt gar nicht, was für ein Käse auf dem Arbeitsmarkt als "fertiges" Personal rumläuft, auch einen Azubi einzustellen ist schon eine Kunst für sich und eigentlich ein Glückspiel.

    Die Qualität der Abiturienten ist grausam. Von 4 Stück die ich vor einigen Tagen zum Vorstellungsgespräch hatte, wußte nur 1 (!) wieviel MwSt. ( auf ganze EUR gerundet ) in einem Artikel enthalten sind, welcher an der Kasse 1000,- EUR kostet. ( 160,- EUR - na? wer hätte es gewußt? ;) )

    Aber ein Azubi kostet mich neben Zeit und Mühe rein monätar gesehen etwa 30.000,- EUR. Um diese Summe selbst zu erwirtschaften, müßte der Azubi etwa 500.000 EUR Umsatz in den drei Jahren generieren. Das ist regelmäßig - und völlig naturgemäß - nicht möglich. Also ist ein Azubi regelmäßig ein Kostenfaktor im Büro.

    Trotzdem bilde ich aus, aber Rabatte gibt´s mit der Ausnahme die ich oben genannt habe - schon alleine deswegen - nicht!

    Viele Grüße!

    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele; Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s! Reise, Reise! ( Wilhelm Busch )
  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1212580762000

    @ Michi

    In der Industrie ist es auch nicht anders.

    Als ich meine Industriekaufmann-Ausbildung machte, bekam mann noch als Hauptschüler (4er Schnitt) mit zusätzliche Fachschule (2er Schnitt) ne Lehrstelle. Heutzutage nur noch mit Abitur oder Vitamin B.

    Und meine Ausbildung liegt schon über 20 Jahre zurück.

    So verändern sich die Zeiten.

    Leider.

    LG

    holzwurm

  • WonderfulNZ
    Dabei seit: 1189296000000
    Beiträge: 2513
    gesperrt
    geschrieben 1212581253000

    @CaptainJarek,

    es sind doch 190 Euro ;) :p

    Aus Freundschaft wurde Liebe und aus Liebe wurde Hass! Nun sitz ich 1.000 km entfernt von dir, schaue aufs Karibische Meer und DU bist nicht da :(
  • CaptainJarek
    Dabei seit: 1178755200000
    Beiträge: 1935
    geschrieben 1212581624000

    Genau das haben die drei Experten die den Job nicht bekommen haben auch gedacht ... :laughing:

    190 ist natürlich die falsche Antwort ;)

    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele; Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s! Reise, Reise! ( Wilhelm Busch )
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!