• mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1102684547000

    Gast - essen gehen - Toilette - da kommen wir der Sache schon ganz nahe: das ist ein normales Service, das auch einkalkuliert, üblich und notwendig ist. Der Diskussionsrahmen dreht sich aber um die Frage: was ist üblich und was nicht!

    Salzburg hat eine große Veranstaltungsarena mit 7.000 Sitzplätzen bekommen. Dazu direkt davor riesige Parkplätze. Man zahlt aber sowohl Eintritt für die Veranstaltungen als auch extra den Parkplatz - wie aber sollten täglich 7.000 Leute nur mit Bussen anreisen? Ist jetzt der Parkplatz ein eigentlich gratis zur Verfügung zu stellender Service oder nicht?

    Wir sind wieder beim Kern des Themas.

    PEter

  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1102685409000

    da fällt mir noch so ein Beispiel ein:

    Es gibt da Leute, die stehen sich auf mich (trotz meiner "Service-Wüsten-Gedankenlandschaft..."), dass ich die Reiseleitung bei ihren Gruppenreisen mache. Sagen wir man überheblich, weil ich mich halt irgendwo wirklich auskenne oder irgendetwas halt so mache, wie es diese Kunde halt gerne habe.

    Jetzt buchen sie zwei Nächte um € 35.-- Gruppenpreis ein Hotel in Oberitalien, dazu einen Bus von uns vielleicht auch um € 35.-- pro Person. Und dann wollen sie wissen, was ich "koste": dann sag ich: meine anteiligen Lohnkosten und Lohnnebenkosten usw. halt Firmenpersonalaufwand total für die Tage, die ich meiner Firma nicht zur Verfügung stehe, das Taggeld, das ich bekomme (meist um die € 30.-- pro Tag für Essen, Trinken, Schuh- und Zahnputzzeug...) macht summa summarum pro Tag und Gruppe € 150.-- aus - bei vielleicht 40 Personen also rund € 12.-- pro Person für drei Tage "Service".

    Das ist den meisten zu teuer für rund-um-die-Uhr da sein, Informations-Berieselungen, Stadtrundgängen usw.  sich-um-alles-kümmern, seine-Sorgen-und-Launen-an-mir-auslassen usw....

    Das müsste doch beim Reisepreis von rund € 110.-- dabei sein!!!!!!

    Das sind aber oft Leute, die selbst keine Überstunde umsonst machen würden, oder in ihrem Betrieb für die "Anfahrt zum Kunden - Stadtgebiet - Pauschale € 39.--" rechnen...

    Was ist also "Servicewüste im Reisebüro"? Der Wunsch, gerecht entlohnt zu werden? Der Wunsch, dass Leistung anerkannt wird?

    Ich red natürlich nicht von jenen, die wirklich nur Katalog in die Hand drücken.

    Auch ein Aspekt in dieser Diskussion ...

    Gruß

    Peter

  • pebau
    Dabei seit: 1098057600000
    Beiträge: 105
    geschrieben 1102686833000

    Peter, jetzt vergleichst aber Mäuse mit Elefanten. Oder Stein mit Diamanten.

    Was haben Schlüssel mit Bustransfers oder Reiseleiterkosten zu tun?

    Weder Bustransfer ist ein Hotelservice noch Reiseleiterkosten.

    Auch verlangt Keiner hier, dass das Hotel einen kostenlosen Hoteltransfer bereitstellt.

    Was soll der Blödsinn?

    Du kommst vom Thema komplett ab.

    Zimmerschlüssel oder Zimmerkarten sind immer mehrfach in einem Hotel ab 4 Sterne vorhanden. Ist eine normale Sicherheitsvorkehrung.

    Und wo ist das Problem, wenn das Hotel die Ausrede hat, dass die Zusatzkarte ja verloren gehen kann, dafür eine Kaution zu verlangen, die bei evtl. Verlust die Kosten des Hotels tragen?

    Ich bin mit der Hotelbranche sehr gut innvolviert und kenne mich da echt aus.

    Ein echter Hotelier, dem die Kundenzufriedenheit wichtig ist, und das ist eigentlich Jedem wichtig, der stellt so einen einfachen Service selbstverständlich seinen Kunden oder Gästen zur Verfügung.

    Bleib bei dem Thema "Schlüssel" und vergleich nicht Äpfel mit Birnen!

  • Bulgarienfan
    Dabei seit: 1091923200000
    Beiträge: 2713
    geschrieben 1102693806000

    Ich finde schon, dass Peter das Problem genau anspricht. Salvamor41 etwa fordert ja hier im Thread "kostenlose" Einkaufstüten im Supermarkt. Und auch du, Petra, fordertst  eine Mehrleistung ohne Aufpreis. Und da sind Peter und ich nun mal anderer Meinung.

    Viele Grüße vom Bulgarienfan

    Einmal Bulgarien - immer Bulgarien! Once in Bulgaria - forever in Bulgaria! Веднъж в България – завинаги в България! Однажды в Болгарии – навсегда в Болгарии!
  • guest
    Dabei seit: 1041638400000
    Beiträge: 13949
    geschrieben 1102697573000

    Hallo Erika,

    ich hatte auch schon mal Probleme mit dem Zimmerschlüssel. Es ist in der Türkei gewesen, ich bin mit einer Freundin verreist und selbstverständlich hingen wir auch nicht ständig zusammen. Bei der Frage nach einem zweiten Schlüssel wurden wir erstaunt angeguckt, es wurde uns gesagt, dass dies der letzte wäre, es angeblich keinen dritten Schlüssel mehr gäbe und wir doch blos gut auf die Schlüssel aufpassen sollten. Den Schlüssel gab es nur gegen Kaution. Ebenso eine Diskussion haben wir auf Kreta gehabt.

    Wieviel Sterne hatte denn das Hotel in dem Du gewesen bist?

    Eigentlich sollte es schon zum Service gehören jedem Gast seinen eigenen Schlüssel auszuhändigen. Allerdings klappt es im Notfall - denke ich mal - auch mit einem. Die Deutschen - so sagt man - sind ein sehr hektisches Volk, die immer gleich Streß machen und sicher über alles und jeden gleich beschweren. Habe öfters schon etwas in der Art mitbekommen, aber dies sollte man wirklich nicht nur auf eine Nation beziehen und so veralgemeinern.

    Gruß,

    Melanie

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1102713597000

    Hallo Melanie,

    das Rixos Kemer hat 5 Sterne. Ich schrieb ja, daß wir bisher in keinem unserer Urlaubshotels ein Problem hatten, einen zweiten Zimmerschlüssel zu bekommen. Auch nicht im März im Rixos Tekirova. Das war ursprünglich auch meine Frage: wie wird das in anderen Hotels gehandhabt?

    Ich sehe es eben nicht als besondere Serviceleistung, sondern als Selbstverständlichkeit, einen zweiten Schlüssel auszugeben.

    Ich lese in dieser Diskussion viele Ansichten, denen ich zustimmen kann, anderen weniger oder überhaupt nicht. Allerdings war meine Frage eingegrenzt auf diesen zweiten Zimmerschlüssel.

    Wenn ich buche, bin ich informiert über die Leistungen - ich weiß, was ich bekomme und wofür ich gesondert zahlen muß. Kein Problem. Die beiden Rixos, die ich kennengelernt habe, hatten eine Menge Leistungen, d.h. Extras, die mich positiv überrascht haben, weil diese gar nicht in der Leistungsbeschreibung aufgeführt waren. Alles super - bis auf den zweiten Schlüssel.

    An anderer Stelle wurde hier gefragt: "..... warum soll ich für Leistungen bezahlen, die andere fordern ...?"

    Das ist albern: ich esse sehr wenig - andere schlagen sich den Bauch voll .... und zahlen den gleichen AI-Preis. Rixos hat von nachts 2.oo h bis morgens 7.oo h Roomservice mit einer recht ansehnlichen Speisekarte - haben wir nie in Anspruch genommen. Rixos füllt jeden Tag die Minibar auf - unsere blieb nahezu unberührt. Also habe ich für Leistungen bezahlt, die andere verfrühstückt haben. Wenn man möchte, kann man rund um die Uhr essen und trinken, das haben wir nicht. Man kann x-mal am Tag die Pooltücher (kostenfrei versteht sich) wechseln, haben wir nicht getan. Und so könnte ich die Liste fortführen....

    Ich wollte doch nur einen zweiten Zimmerschlüssel, um unabhängig von allen Gegebenheiten jederzeit mein Zimmer betreten zu können. Ist das wirklich zu viel verlangt? Salvamor meinte, das Kärtchen kostet 10 ct. im Einkauf. Das Programmieren dauerte mit Wegezeit vom Counter und zurück keine Minute. Was kostet das Ding also??? Zahle ich gern. Zusätzlich.

    Gruß Erika

     

  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1102713805000

    Hallo zusammen

    Ich verfolge mit großer Interesse diese Diskusion hier aber auch mit

    etwas Verwunderung.Wir fliegen oder fahren nun schon seit 1976 mindestens zweimal pro Jahr in Urlaub hatten aber noch nie irgendwelche Probleme mit einem Zweitschlüssel.

    Ich muß dazu sagen daß wir zu 95% nur einfache Appartements und

    Ferienwohnungen buchen teilweise "nur"  2 Sterne, weil wir unabhängig und beweglich sein wollen.

    Gibt es dieses Problem vielleicht erst ab 4 Sterne aufwärts ??   ;)

    Grüße     Bernd

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!