• sakura*no*hana
    Dabei seit: 1154563200000
    Beiträge: 390
    geschrieben 1157305010000

    Ich persönlich würde nie auf die Idee kommen von der Sauberkeit des Zimmers auf die Sauberkeit der jeweiligen Person zu Hause zu schließen. :shock1:Man ist schließlich im Urlaub. Und da ist es mir schnurz ob ich meine Wäsche für das Mittagessen ordentlich zusammengelegt auf den Stuhl gelegt habe oder nicht.

    Ich bekomme schon ein bisschen Ekel, wenn die Betten nicht nach dem dritten Tag bezogen werden, zu Haue mache ich das genau so im Sommer.

    Aber ich muss auch sagen, dass ich mich dann in einem Hotel befinde, was ich bezahlt habe. Da möchte ich dann schon ein Grundmaß an Sauberkeit haben, Sand auf dem Boden hin oder her. Da jeder selbst den Wechsel der Handtücher bestimmen kann, ist das Problem auch gelöst. Obwohl ich nicht unbedingt das vom Vortag noch mal benutzen möchte. Wenn man viel in der Sonne und im Wasser ist lösen sich nun mal viel mehr Hautreste ab als zu Hause und die landen dann im Handtuch.

  • alexj
    Dabei seit: 1231372800000
    Beiträge: 107
    geschrieben 1157305772000

    oh super dann muss es mir ja auch nicht peinlich sein dass ich im Urlaub nicht zu den ordentlichsten gehöre! :D

    denke auch, ab einer gewissen Anzahl an Sternen gehören gewisse Dinge einfach dazu. Ich muss auch gestehen, dass ich meist jeden Tag ein neues Handtuch "anfordere" (durch Handtuch auf den Boden legen). Denke aber, es wäre nicht unbedingt nötig, z.B. um Wasser zu sparen/Umwelt zu schonen etc. Trotzdem finde ich es gut, dass ich die Möglichkeit habe. (und auch meistens nutze.. :D Die tägliche Reinigung ist einfach wichtig. Fühle mich nicht wohl, wenn einmal nicht saubergemacht wurde. Zuhause ist das schon anders. Aber im Urlaub hat man schließlich ein Zimmer,das schon von tausend anderen Urlaubern zuvor bewohnt wurde. Da gehört auch die Grundreinigung bei Urlauberwechsel unbedingt dazu!

  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1157308833000

    Es ist natürlich ein Unterschied,ob man zu zweit auf ca 20 qm wohnt oder zb zu viert. 4 "Mann" brauchen ja auch sehr viel mehr,als zb nur 2 Erwachsene ;).

    Wenn man Kinder dabei hat,liegt ja hier und dort zusätzlich auch noch das Spielzeug rum.Als Eltern würde ich in dem Fall auch nicht ständig alles penibel wegräumen.Man will ja auch Urlaub und diesen nicht nur mit aufräumen vergeuden.Trotzdem kann man mit etwas System das Hotelzimmer ohne großen Aufwand einigermaßen wohnlich halten.

    Es gibt natürlich auch Gäste,denen das Zimmer piep egal ist und bei denen es nach 3 Tagen schon aussieht,wie bei "Schweins".Ich persönlich würde mich da schämen,wenn die Putzkolonne "meine" Türe öffnet und da drin vor lauter Klamotten auf dem Boden,Tischen oder Stühlen kein Land in Sicht wäre.Ebenso,wenn alle Flächen mit Getränkeflaschen,Dosen und Gläsern voll wären.

    Fast jeder nimmt sich bestimmt mal was mit aufs Zimmer.So viel Zeit sollte allerdings sein,die leeren Dosen im Mülleimer zu entsorgen,die Flaschen alle zusammen zu stellen und leere Gläser abholbereit platzieren.

    Man erwartet ja,dass die Putzleute ihre Arbeit gut machen.Deshalb sollte man schon von sich aus,denen den Job etwas erleichtern.

    Ich sehe das eben so und 5 Min. täglich für etwas Ordnung tun keinem weh.

    LG

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • Alma
    Dabei seit: 1108771200000
    Beiträge: 868
    geschrieben 1157322265000

    ;) ;) ;)

    Mir tun die Zimmergirls manchmal echt leid!Wenn man über die Flure geht,stehen beim Putzen die Türen immer auf und man kann einen Blick in die Zimmer werfen.Was ich da schon gesehen habe,spottet jeder Beschreibung.Einen Ort der Verwüstung .... Und so was sollen die Zimmermädchen dann sauber machen.Ich würde mich schämen,wenn ich solch Chaos hinterlassen würde.Ich denke,meistens sind das die Zimmer mit dem freundlichen Hinweis:Zimmer aufräumen.Einfach unverschämt!

    Ich selber hatte aber mit dem Putzservice immer Glück.Meinerseits gabs nie Beschwerden.Hatte immer tolle Zimmergirls,die nach Fertigstellung des Zimmers immer ein Extra aus Handtüchern gemacht hatte,oder es lag ein Leckerli da.

    Zum Glück gibs ja auch anständige und ordentliche Leute im Urlaub und nicht nur solche,die einen Schweinestall hinterlassen.

    So viel zum Thema ;) ;) ;)

    Schöne Grüße

    Mary ;) ;) ;)

  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1157329365000

    @Alma

    Die Hinweisschilder "bitte nicht stören" oder "bitte Zimmer reinigen" finde ich nicht schlimm,wenn man sie außen dran macht.Uns ist es schon oft passiert,dass morgens irgendwann die Türe aufging und die Putzfrau im Zimmer stand.Sie hatte zwar immer vorher geklopft,wenn man aber noch im Tiefschlaf ist,kann man es auch überhören.Wir schlafen eben im Urlaub länger und deshalb ist es uns recht,wenn wir solch ein Schild haben.Dann wissen sie,dass im jeweiligen Zimmer noch jemand ist,gehen dann eben eines weiter und machen die anderen Zimmer später.Wenn wir dann so um halb 10 morgens das Hotelzimmer verlassen,drehen wir das Schild auch um,dass geputzt werden kann.Dazu sind diese Dinger ja da.

    Oder was meintest du mit dem "freundlichen Hinweis: Zimmer aufräumen" ?Ich kenn da nur diese Türschilder,die man drehen kann ;)

    LG Silke

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1157331581000

    @'Bulgarienfan' sagte:

    Zunächst wünsche ich allen hier einen schönen Sonntag! Und jetzt kommt die Frage, die mich bewegt:

    Macht ihr eure Zimmer auch alle so dreckig? Als eifriger Leser der Hotelbewertungen bei HC fällt mir auf, dass sich viele Urlauber über eine mangelnde Zimmerreinigung beklagen. Diese Kritiken mögen ja durchaus berechtigt sein. Aber sie bedeuten doch auch, dass eine gründliche Zimmerreinigung überhaupt erforderlich ist.

    Und das liegt meines Erachtens an den Urlaubern selbst. Zuhause ist doch auch keine tägliche Generalüberholung der Wohnung notwendig! Können die Leute sich im Urlaub nicht benehmen?

    Oder sehe ich das als Junggeselle zu locker? In meiner Wohnung sorgt einmal wöchentlich eine Putzfrau für Ordnung. Und das genügt mir vollkommen. Wie oft putzt und wischt ihr denn zuhause? Wirklich täglich?

    Schöne Urlaube und einen putzfreien Sonntag wünscht euch

    Bulgarienfan

    Um auf Bulgarienfans Ursprungsfrage zurückzukommen:

    Neee, wir machen unser Hotelzimmer nicht dreckig.

    Bei einem Strandurlaub bleibt es nicht aus, daß das eine oder andere Sandkorn ins Zimmer verschleppt wird. Damit man den Sand nicht weiterträgt, wäre es schon sinnvoll, das Zimmer mal auszukehren oder zu saugen.

    Ich erwarte aber, daß unser Zimmer bei Bezug sauber ist, vor allem das Bad.

    Ein Hotelzimmer von ca. 25 qm ist auch etwas anderes als das eigene Zuhause. Das Urlauberleben spielt sich auf wesentlich beengterem Raum ab, also ist der Schmutz konzentrierter.

    Zu Hause würde ich ein ungemachtes Bett nicht sehen, wenn ich die Schlafzimmertür schließe - in einem Hotelzimmer ist das Bett in der Regel der Mittelpunkt des Hotelzimmers - ist nicht nett, nachmittag um 17.oo h im Hotelzimmer ein ungemachtes Bett zu sehen... wenn man sich auf einen netten Abend vorbereiten möchte.

    Hier zu Hause sauge ich zweimal in der Woche, je nach Bedarf. Als wir Hundebesitzer waren, kam der Staubsauger täglich zum Einsatz. Unser Bad wird täglich gereinigt - von mir, das gleiche trifft auf die Küche zu.

    Das läßt sich aber auch nicht auf einen Junggesellenhaushalt übertragen, der z.B. seinen Tisch in der Küche selbst abwischt und seine Klamotten dahin räumt, wo sie hingehören.

  • effi
    Dabei seit: 1119657600000
    Beiträge: 695
    Zielexperte/in für: Athen
    geschrieben 1157334260000

    Ich möchte auch bei Ankunft ein sauberes Zimmer vorfinden. Die Reinigung während des Aufenthaltes sehe ich da nicht so eng. 2-3 mal wöchentlich ausfegen reicht uns (ohne Kind und Hund) völlig aus, genauso wie die Reinigung des Bades . Täglichen Handtuch-oder gar Bettwäschewechsel finde ich völlig übertrieben- auch aus ökologischen Gründen. Wenn ich mein Zimmer auch bezahlt habe, das Wasser-und Umweltproblem vieler Küstenregionen kann ich damit nicht lösen. Und von einem zwei-oder dreimal benutzten Handtuch ist noch keiner krank geworden. Über Leute, die morgens vor dem Strandbesuch duschen müssen, kann ich ebenfalls nur den Kopf schütteln.

    Grüße von Effi

  • Soluna81
    Dabei seit: 1144627200000
    Beiträge: 964
    geschrieben 1157353908000

    Hallo,

    ich finde es vollkommen ok und erwarte es, dass mein Zimmer täglich gereinigt wird. (Sofern es auch im Katalog steht!). Sicherlich muss es keine Generalüberholung sein, aber dass zumindest das Bett gemacht wird und der sandige Boden gewischt oder gefegt wird. Sicherlich machen auch wir das Zimmer nicht "dreckig" und lassen nichts überflüssiges rumstehen, und achten auch dort wie zu Hause auf Ordnung, aber was zwangsweise da ist ist der Sand vom Strand, den man zu Hause in der Wohnung ja wohl nicht hat! Und wenn ich in`s Zimmer komme und ständig auf dem sandigen Boden rumlaufe... :? Das Muss nicht sein!

    Ich finde es super dass das Bett gemacht wird, und dass auch das Bad hinterher wieder hübsch ist, wenn meine Zahnpaste etwas nach hier oder dort verrückt wird, da sieht man dass dort gewischt wurde. Das ist ein Luxus für den ich bezahle und den ich genieße!

    Was ich auch wichtig finde ist, dass täglich der Mülleimer geleert wird. Wir haben meist so viel Müll, vor allem größere Flaschen Wasser, dass der Müll nach einem Tag meistens voll ist!

    Übertrieben finde allerdings auch ich, wenn täglich Handtücher oder Bettwäsche gewechselt werden!

    Grüße

    Soluna

  • Soluna81
    Dabei seit: 1144627200000
    Beiträge: 964
    geschrieben 1157355431000

    @'effi' sagte:

    Über Leute, die morgens vor dem Strandbesuch duschen müssen, kann ich ebenfalls nur den Kopf schütteln.

    Grüße von Effi

    Ich mache das auch, denn man schwitzt doch die Nacht über! Und ich ziehe ja nicht jeden Tag ein nues Outfit zum Strand an, und so verschwitzt ziehe ich mir nunmal nicht meine Klamotten über!

    Grüße

    Soluna

  • Soluna81
    Dabei seit: 1144627200000
    Beiträge: 964
    geschrieben 1157355733000

    Achso, was Alma mit dem Zimmerschild gemeint hat, möchte ich doch jetzt auch mal wissen, wir handhaben es nämlich genauso wie caribiangirl aus den o.g. Gründen von ihr!

    Grüße

    Soluna

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!