• Sina1
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5229
    gesperrt
    geschrieben 1186436574000

    Ganz genau, lieber Noki - es gibt Hotels, die haben einfach Atmosphäre, man kommt rein und fühlt sich wohl. Und wenn man dann mit einem Riesenteller voller Wassermelone in der Taverne eines kleinen, einfachen, blitzsauberen Hotels sitzt, nur die Hand ausstrecken muß, um sich ein paar Weintrauben oder frische Feigen zu angeln, der Hoteleigentümer persönlich am Grill steht und man wie ein Familienmitglied behandelt wird und nebenbei hilft, den Onkel des Sohnes des Eigentümers zu verkuppeln, während sich der Hotelhund gemütlich unter dem Tisch zusammengerollt hat (erst kürzlich erlebt, als ich dienstlich in Griechenland unterwegs war) - dann möchte man diesen Ort niiiiiiiiiiieeeeeeeeeee mehr verlassen. Mit Perfektion haben diese Hotels wenig zu tun - aber sie haben Charme! Wer allerdings einen riesigen 5 - Sterne - AI - ****** erwartet hat, der wäre bitter enttäuscht.

  • maran-08
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 6940
    geschrieben 1186437176000

    Hallo,

    sicherlich bin ich in einigen Hotels auch Stammgast, weil ich diese auf meinen Dienstreisen häufiger nutze, nämlich immer dann, wenn ich mal wieder im entsprechenden Ort bin.

    Ich habe bei HC bislang 48 Hotels bewertet (ich habe noch nicht alle bewertet), die ich seit 2005 in den USA und Deutschland besucht habe. Davon sind vier oder fünf Hotels in Deutschland, bei denen ich auf Dienstreisen immer wieder ein Zimmer buchen würde (in Bayern und Baden-Württemberg) und alle nutze ich ausschließlich dienstlich. Für diese Hotels, bzw. für einen Abend in angenehmer Atmosphäre fahre ich gern auch bis zu 50 KM weiter, auch an anderen Hotels vorbei.

    Der Rest aller Hotels sowohl in USA und in Deutschland ist von mir nur ein- bis zweimal besucht worden, wobei ich auch in den USA das eine oder andere Hotel gern wieder buchen würde.

    Ich will damit sagen, dass ich zwar schon eine Menge Hotels gesehen habe, und dass natürlich mein Blick für Hotels, für Zimmer, für Frühstücksbuffets, für Service und Freundlichkeit und für Ausstattung sich möglicherweise im Laufe der letzten 24 Jahre etwas verändert hat, dass ich mir aber einbilde, trotzdem sachlich und frei von Emotionen ein Hotel zu bewerten.

    Aber vielleicht liegt ja hier genau der Denkfehler, dass man eben doch im Laufe der Zeit sich unbewusst an das Angenehme so sehr gewöhnt hat, dass einen "Kleinigkeiten", wie durchgesessene Sitzmöbel, stören ?!?!

    Gruß, hardy

  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1186439467000

    @Sina1,

    .. ach weißt Du, Atmosphäre ist ein dehnbarer Begriff, wenn er denn wirklich ein solcher ist, jedenfalls glaube ich dass das Gefühl von Atmosphäre ein ganz persönliches ist! Und somit nicht zu verallgemeinern.

    Der eine empfindet es so, der andere anders.

    Den enen sin Uhl, den anderen sin Nachtigall!

    .... Jedenfalls ist mir manchmal ein ländlicher Gasthof viel lieber als ein zu bemängeldes Sterne Hotel.

    Es kommt auf die persönliche innere Einstellung gegenüber dem an was ich erwarte, oder welche Erwartunghaltung (Vorurteil) ich in meiner momentanen Situation habe und erfüllt haben möchte.

    Wenn ich schon mit einer vorgedruckten Mängelliste im Excell-Format in ein Hotel komme, wird es sicherlich kein erholsamer und entspannter Urlaub werden!

    Nur mal so ein paar Gedanken von mir!

    Grüße Dieter (noki)

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
  • Reisemarie
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 7165
    geschrieben 1186440984000

    Hallo,

    mir ist es auch passiert, daß man mich wegen einer Bewertung angeschrieben und beschimpft hat. Dabei war die Bewertung gar nicht mal so schlecht, lediglich war ich überwiegend mit der Quantität des Frühstücks für die Anzahl der Sterne nicht zufrieden.

    Beruflich habe ich ja auf zahlreichen Inforeisen Hunderte von Hotels besichtigt und in Augenschein genommen. Ehrlich gesagt, bin ich sehr kritisch und sehe vielleicht Dinge, die normale Gäste nicht sehen. Dennoch bin ich bemüht, ein sachliches Urteil abzugeben.

    Auch ich fühle mich in einfachen gemütlichen Häusern mit einer herzlichen Atmosphäre wohl, dann brauche ich auch keinen Luxus. Das Gefühl, gut aufgehoben zu sein, macht manche kleinen Mängel oder Mankos wett.

    Es hängt aber in erster Linie damit zusammen, was für Urlaub ich machen möchte.

    Angemessen sollte ja eigentlich jedes Hotel sein, das wär's doch eigentlich.

    Gruß Reisemarie

    Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum. Erfüllung Traum 1: Oceania Marina 21 Tage, Erfüllung Traum 2: H.A.L. Noordam 27 Tage
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1186442100000

    Meine Antwort auf die Eingangsfrage: ein klares Nein.

    Aber ich differenziere:

    Es mag Urlauber geben, die 10 oder mehr Jahre immer in das gleiche Hotel fahren, Urlauber, die wissen wollen, wo sie "landen" und wo sie sich wohlfühlen. Die erfahren als Stammgäste vielleicht auch einen anderen Service als jemand, der zufällig dort zum ersten Mal absteigt. Solche Hotel-Stammgäste sind vielleicht wirklich kritikresistent - ist ja eh´alles Klasse, denn sonst würde man ja nicht immer wieder hinfahren.

    Wenn man aber ein wenig mehr reist, etwas herumkommt, sucht man sich Hotels aus, die den jeweiligen Bedüfnissen nahe kommen.

    Was uns angeht: bei einer Urlaubsreise haben wir andere Prioritäten als bei einer Städtereise oder einem Wellness-Aufenthalt.

    Warum sollte meine Bewertung weniger objektiv ausfallen, wenn ich für eine Städtereise (Priorität = zentrale Lage), weniger Luxus in Kauf nehme oder wenn ich bei einer anderen Reise mich bewusst für die ländliche Lage entschieden habe?

    Was Urlaubshotels betrifft: Da bin ich auf Grund meiner Bewertung auch schon angeschrieben worden, ich sei nicht objektiv. Man selbst habe das Hotel als einfach super empfunden. Ja gut. Wir eben nicht.

    Ich lasse mich nicht auf Diskussionen über eine von mir abgegebene Bewertung ein. Auf unseren Reisen sehe ich Hotels/Unterkünfte der unterschiedlichsten Art und ich schildere unsere Erkenntnisse. Die müssen nicht zwangsläufig mit den Erfahrungen anderer übereinstimmen...

    edit:

    Fipptehler... :disappointed:

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1186445958000

    In einigen Beiträgen kommt immer wieder das Thema "Stamm-Hotel" zur Sprache. Ich kann aber hier überhaupt nicht erkennen, daß Hardy in irgendeiner Weise auf das Thema Stamm-Hotel abgehoben hat.

    Ihm geht es, so wie ich es verstehe, ganz einfach darum, ob der Blick eines Dauergastes in hochrangigen Hotels bei der objektiven Beurteilung von niederrangigen Hotels getrübt ist oder nicht. Vielleicht habe ich ja etwas überlesen, aber so habe ich die Eingangsfragestellung von Hardy verstanden.

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • KaGu
    Dabei seit: 1147046400000
    Beiträge: 6706
    geschrieben 1186446052000

    Häufige Hotelnutzung mach garantiert Bewertungsblind.

    Es gibt noch viel zu sehen, lasst uns Reisen....
  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1186446203000

    @KaGu sagte:

    Häufige Hotelnutzung mach garantiert Bewertungsblind.

    KaGu, Deine Aussage ist etwas dünn. Könntest Du Deine Auffassung begründen. Das würde die Diskussion weiter bringen. Danke.

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1186446544000

    Doch, salvamor, schon kurz nach Hardys Eingangsbeitrag wurde vom Stamm-Hotel gesprochen, Hardy selbst sprach dann davon.

    KaGu,

    möchtest Du Deine Antwort nicht ein wenig erläutern?

    Warum, meinst Du, ist das so?

    Geht es um das "Stamm-Hotel" oder die Hotels der Geschäftsreisenden?

    Ist man weniger objektiv, weil man öfter im Hotel übernachtet?

    Oder ist häufige Hotelnutzung ein vierwöchentlicher Aufenthalt im Juli?

    Oder hast Du keine Meinung und möchtest einfach nur wieder als User mit den meisten Beiträgen der letzten Woche erscheinen???? :shock1:

    Mit Deiner Antwort kann ich nichts anfangen.

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1186447691000

    @Erika1 sagte:

    Doch, salvamor, schon kurz nach Hardys Eingangsbeitrag wurde vom Stamm-Hotel gesprochen, Hardy selbst sprach dann davon.

    Nee, Erika, Hardy sprach erst beläufig davon, daß er auch Stammgast in einigen Hotels sei, als einige diesen Begriff ins Spiel gebracht hatten. Das hatte aber mit seiner Ausgangsfrage überhaupt nichts zu tuen.

    Seine Ausgangsfrage bezog sich ausschließlich darauf, ob die objektive Urteilskraft eines Luxus-Hotel-Dauerbenutzers gestört sei oder nicht.

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!