• Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 16592
    geschrieben 1339579980000

    Klar fällt der eine oder andere durch dieses oder jenes auf.

    Wurde ja auch schon sehr ausführlich im Thread "Rituale / Macken im Flugzeug" diskutiert - wobei die "Rituale" schnell unter den Tisch fielen und nur noch über die "Macken" anderer geschrieben wurde. :?

    In diesem Thread wird nun m. E. das Macken-Thema vom Flieger ins Hotel verlagert.

    OK, ich weiß, ich muss nicht mitlesen und nicht schreiben. Werde dies auch nicht weiter machen.

    Möchte einzig an dieser Stelle sagen, dass ich mich @regent und @Mueritz' Aussagen im großen und ganzen anschließe.  ;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • carofeli
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 5603
    geschrieben 1339589866000

    ...manchmal wird es aber auch schwierig, Mitreisende als "kurios" einzuschätzen...vielfach geht´s schnell in "nervig" über... dann fehlt wohl der Humor (siehe unten....)

    wir hatten auch schon verschiedene Erlebnisse...

    z.B. Mallorca-Urlaub, Liegen-Reservieren nur nach Aufschließen der Außentür zum Pool gg. 8.00 Uhr möglich...eine Familie hat da immer ihre 8jährige Tochter geschickt...erstens war die flotter und zweitens hat ihr niemand die Liegen streitig gemacht... die lieben Kleinen halt...

    "amüsant" sind auch im Juli in Ägpyten diejenigen, die gleich vormittags nach Öffnen der Strandbar ihren Wodka brauchen (meist nicht nur einen) und sich dann aufs Zimmer verziehen müssen und von den Frauen noch mit "Kreislaufproblemen" entschuldigt werden...

    ...da man grad im Badeurlaub nicht ganz so viele Aktivitäten hat, ist man wohl auch mehr auf Personenstudien aus...

    Wer reisen will, muss Liebe zu Land und Leute mitbringen, keine Voreingenommenheit.
  • Heike68
    Dabei seit: 1141948800000
    Beiträge: 6906
    geschrieben 1339591446000

    Wahrscheinlich empfinden andere Menschen uns als "kuriose Mitreisende", da wir auch im Urlaub gerne für uns sind und auf "nette Bekanntschaften" so gar keinen Wert legen...

    Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss...
  • amor0991
    Dabei seit: 1289260800000
    Beiträge: 460
    geschrieben 1339598707000

    wir hatten mal in der Dom Rep eine Mitreisende, die immer oben ohne gebadet/gesonnt hat, tgl. den Strand entlang gejogt hat und  auch bei Wasseraerobic immer dabei war (hupf, hupf). Na ja, nichts ungewohnlich wenn die nicht schon geschätzte Ü 60 wäre. Wir haben sie nur noch Trockenzwetschge genannt. Ihr kannt euch denken warum. :laughing:

    Die besten Reisen sind die, die sich unerwartet ergeben.
  • gessi66
    Dabei seit: 1220486400000
    Beiträge: 962
    geschrieben 1339598711000

    @Heike68

    nein gar nicht, eher diejenigen die man nicht mehr los bekommt weil sie unbedingt mit einem Freundschaft schließen wollen.

    Obwohl ich jetzt nicht generell gegen eine nette Bekanntschaft bin, wenn es sich zufällig ergibt und man auf der gleichen Wellenlänge ist.

    Manche sind aber wirklich so penetrant, wenn man da nicht gleich den Riegel vorschiebt, dann bekommt man die nicht mehr los.

  • silvanna80
    Dabei seit: 1208131200000
    Beiträge: 71
    geschrieben 1339599571000

    Da geb ich Heike68 voll recht!

    Mein Mann und ich sind beide berufstätig also sind Ferien reine FAMILIEN- Ferien.  Da haben wir beide gemeinsam  viel Zeit für unsre Knirpse, da wir uns oft im Alltag die Klinke in die Hand geben!

    Miniclub oder Midiclub wird meist nur kurz angesteuert und schon sind die beiden wieder bei uns! Uns ist vorallem die Anlage wichtig, klein fein und viel Platz zum toben!  Falls mal das eine ausschlafen will,geht das andere mit den Kleinen Volleyspielen u.s.w.  

    Aber wie viele Eltern geben ihre Kleinen im Miniclub ab?  Nicht nur so bisschen sondern voll lange, haben das in den letzten Djerbaferien beobachtet. Da war eine Frau die mit ihrem kleinen Sohn schon morgens vor dem Miniclub wartete, ihn dort abgab.  Esssen war sie immer alleine meist bei uns am Nachbartisch,  und Abends nach der Minidisco nahm sie ihr Kind wieder in Empfang das lieber bei der Animation blieb?!   :frowning:  

    Auch die übervollen Teller und die Hälfte stehen lassen, sind immer wieder ein Grund zum Kopfschütteln.

    Aber eben gut sind wir alle so verschieden  ...  :laughing:

    Habe den Kreuzfahrtvirus erwischt.. ;-)
  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1339599904000

    Heike68:

    Wahrscheinlich empfinden andere Menschen uns als "kuriose Mitreisende", da wir auch im Urlaub gerne für uns sind und auf "nette Bekanntschaften" so gar keinen Wert legen...

    ja, glaube ich auch und vielleicht haben sie auch irgend welche Namen für uns. ;)

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • salamander1
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 10648
    geschrieben 1339603252000

    Wir hatten auf Rhodos ein (auf den ersten Blick) recht nettes Paar kennengelernt, tagsüber am Strand war alles OK... bis wir dann gemeinsam Abendessen gingen.

    Der männlichen Part war sehr empfindlich auf Zugluft und hat die ganze Bude abgerannt.

    Wir mussen also (zähneknischend) in der Ecke des Lokals beim Fenster sitzen, da war die Zugluft am geringsten. Zumindest bis der Kerl herausgefunden hat das in den Fenstern gar kein  Glas drinnen war :laughing: ab da war die Zugluft wieder zu heftig....

    Nun ja, wir haben es bei dem einen gemeinsamen Abendessen belassen ;)

    Einem frohen Gemüt lacht die Sonne auch bei Regenwetter.
  • Gaukelei
    Dabei seit: 1171065600000
    Beiträge: 516
    geschrieben 1339608314000

    Wahrscheinlich kommt es sehr auf die Sichtweise an, was man als kurios empfindet. Es hat schon Leute gegeben, die über etwas gelästert hatten und sich dann später überlegten, ob sie es selbst tun sollten.

    Gut, daß nicht jeder so urlaubt wie ich.
  • omali
    Dabei seit: 1243814400000
    Beiträge: 1512
    geschrieben 1339610103000

    silvanna80:

    "Da war eine Frau die mit ihrem kleinen Sohn schon morgens vor dem Miniclub wartete, ihn dort abgab. Esssen war sie immer alleine meist bei uns am Nachbartisch, und Abends nach der Minidisco nahm sie ihr Kind wieder in Empfang das lieber bei der Animation blieb?!"

    ------------

    Mag sein, daß es ohne Kenntnis über den Grund kurios erscheint.

    Ich kenne ein Beispiel, wo es der ausdrückliche Wunsch des Kindes war, ausgiebig im Miniclub verweilen zu dürfen.

    Der Grund dafür stellte sich als durchaus nachvollziehbar dar.

    Einzelkind-ziemlich abseits wohnend, dadurch keinerlei Spielgefährten, nur mit Eltern oder Großeltern zusammen- die Sehnsucht nach gemeinsamen Erlebnissen mit anderen Kindern erfüllte sich im Miniclub!

    Es muß also nicht zwingend egoistisches Verhalten der Mutter gewesen sein.

    Vielleicht fühlte sie sich sogar recht einsam, wollte aber ihrem Kind dieses Erlebnis gönnen?

    Ich führe das hier an, weil ich damit zeigen will, nicht alles was kurios aussieht, ist es auch. ;)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!