• gabriel
    Dabei seit: 1112400000000
    Beiträge: 56
    geschrieben 1209997964000

    ich möchte euch mal fragen, ob ihr auch schon Probleme mit zu harten Betten im Urlaub hattet.

    Meines Wissens vertragen die meisten Leute eher die zu weichen, durchgelegenen Betten nicht. Bei mir ist es leider anders. Wenn ich auf einem zu harten Bett schlafe, kommt es mir am Morgen vor, als müsse ich jeden Knochen einzeln aus dem Bett hiefen. Die Urlaubsfreude wird doch ganz schön eingeschränkt, wenn man solche Nächte vor sich hat. Ich habe mir schon manchmal sämtliche Decken, die ich im Zimmer finden konnte, auf die Matratze geleget. Aber ideal war das auch nicht.

    In einer Hotelbewertung habe ich mal gelesen, dass sich jemand eine weiche Unterlage von den Angestellten hat bringen lassen. Kann mir jemand sagen, ob sowas üblich ist?

    Vielleicht gibt`s ja welche unter euch, die das Problem kennen.

  • isa07
    Dabei seit: 1205971200000
    Beiträge: 157
    geschrieben 1209998442000

    am besten an der rezeption bescheid geben, hatte auch mal so ein problem konnte dann zimmer wechseln wo eine weichere matratze war.GOTT SEI DANK!hätte es auch keine sekunde länger drauf ausgehalten.wenn das hotel dann leider nur "standardmatratzen" hat kann man leider nicht viel tun.gibt aber schon unterlagen die man sich vorm urlaub besorgen kann einfach mal goggeln :) frag halt einfach vorher nach wenn du das nächste mal buchst wenn dus genau wissen möchtest gibt ja gott sei dank email und i-net

    Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit (Mark Twain)
  • Glückskind45
    Dabei seit: 1130889600000
    Beiträge: 240
    geschrieben 1209998632000

    Der Eine liebt ein weiches Bett, der Andere eher eine harte Unterlage um gut zu schlafen!

    Wem soll das Hotel es als erstes recht machen? :frowning:

    Ich glaube, wenn es wirklich unerträglich wird oder man gar Schmerzen hat, sollte man sich an das entsprechende Hotelpersonal wenden und die werden sicher eine Lösung finden.

    Jedes gute Hotel ist doch bestrebt, dass die Gäste ihr Haus in guter Erinnerung behalten und nicht nach dem Hotelaufenthalt einen Aufenthalt im Krankenhaus zur Schmerzbehandlung folgen muß!

    Also, ich würde mich vertrauensvoll an das Hotelpersonal oder die Reiseleitung wenden.

    LG und ne schöne, sonnige Woche :D

    Roland & Manuela
  • Ulrich51
    Dabei seit: 1155686400000
    Beiträge: 48
    geschrieben 1210005363000

    Gemäß übereinstimmender heutiger Meinung von Schlafforschern und Mediziner sollten Matratzen eher weich als hart ausgelegt sein, einen flexiblen Lattenrost vorausgesetzt. Leider wird dies von vielen Hotels noch nicht ausreichend berücksichtigt. Einige Manager gaben mir gegenüber zu, dass sie für ihre Hotelzimmer harte Matratzen bevorzugen, weil diese etwas länger halten würden. :(

    In einem (deutschen) Hotel bin ich einmal nach der ersten Nacht spontan ausgezogen, weil das gebuchte Zimmer brutal harte Matratzen hatte. Der Inhaber hatte Verständnis; ich brauchte nur die eine Nacht zu zahlen.

    Privat bin ich durch sehr weiche, anpassungsfähige Latexmatratzen (Acorflex mit 80 % Latexanteil bzw. Tempur) verwöhnt. Daher frage ich meist bei Hotels an, ob mir Matratzen mit zumindest mittlerem Härtegrad angeboten werden. :p

    Oft ist das Housekeeping über die Qualität und den Härtegrad ihrer Matratzen nicht informiert. Da ich dies regelmäßig bei einer Buchung zur Bedingung mache, habe ich bei Bedarf ein Grund, das Hotel kurzfristig zu wechseln. Denn ein gutes Bett, welches schlafergonomischen Grundsätzen genügt, gehört für mich zum Kerngeschäft eines guten Hotels. ;)

  • MaraIswed
    Dabei seit: 1163030400000
    Beiträge: 5896
    gesperrt
    geschrieben 1210005782000

    Ich würde sagen, das Housekeeping ist garnicht informiert.

    Oft sinds ja auch nur ganz normale Schaumstoffmatratzen.

    Schlafergonomisch gesehen ist das auch absolut nicht praktizierbar. Nachdem die Härtegrade von Extraweich bis 4 gehen, müsste eine Matratze genau dem Benutzer angepasst sein. (Körpergröße und Gewicht)

    Dazu kommt noch das diese Grade nicht wirklich einer Norm unterliegen und daher auch noch von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich sind. Ganz abgesehen vom Material.

    So denke ich mal, dass es ein großer Zufall ist das ideale Urlaubsbett zu bekommen. Es sei denn man ist ein "Überall-gut-Schläfer" :laughing:

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1210006069000

    Es gibt ja Hotelketten, die in Ihren Häusern ein "pillow menu" anbieten, also eine Auswahl verschiedenster Kopfkissen. Die entsprechende Liste der verschiedenen Kopfunterlagen liegt im Zimmer in einer Art Speisekarte auf.

    Ein "mattress menu" wäre eine interessante Weiterentwicklung dieser guten Idee. :D

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • MaraIswed
    Dabei seit: 1163030400000
    Beiträge: 5896
    gesperrt
    geschrieben 1210006289000

    @ Chriwi

    ich möchte nicht wissen, wie dann das mattress-magazine bei einem 300 Betten Hotel ist. :shock1:

    Im Übrigen denke ich, ginge das ganz schön ins Geld und da zahlen dann auch die mit, die keine Matratzenprobleme haben. :frowning:

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1210006522000

    @Mujer sagte:

    ich möchte nicht wissen, wie dann das mattress-magazine bei einem 300 Betten Hotel ist. :shock1:

    Bei 5 verschiedenen Matratzen komm ich auf grade mal 1200, die im Magazin liegen. Wo ist das Problem? :p

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Mausebaer120
    Dabei seit: 1156636800000
    Beiträge: 28978
    Zielexperte/in für: ZE
    geschrieben 1210006575000

    @chriwi sagte:

    Ein "mattress menu" wäre eine interessante Weiterentwicklung dieser guten Idee. :D

    ... aber dann bitte keine Beschwerden über die häßlichen Matratzen-Lagerhallen neben dem 200 Betten-Hotel. :p

    Nehmen wir mal 4 verschiedene Härtegrade - 800 Matratzen !

    Dann noch in verschiedenen Materialien, wegen der Allergien usw .. hm, da kommen 'ne ganze Menge Matratzen zusammen :shock1:

    Von allen Geschenken, die uns das Schicksal gewährt, gibt es kein größeres Gut als die Freundschaft - keinen größeren Reichtum, keine größere Freude. ( Epikur von Samos )
  • MaraIswed
    Dabei seit: 1163030400000
    Beiträge: 5896
    gesperrt
    geschrieben 1210006966000

    @chriwi sagte:

    Bei 5 verschiedenen Matratzen komm ich auf grade mal 1200, die im Magazin liegen. Wo ist das Problem? :p

    300 Betten mal 5 Härtegrade sind 1500 ... zumindest in Deutschland :p

    Bei einem Matratzenpreis von sagen wir mal 300 Euro/Stck. wären das 450.000 Euro :shock1:

    Das muß ja auch wieder in die Kasse zurück .... und wer zahlt das?

    Alle! :?

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!