• caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1120788352000

    @ Blues und Erika

    Ich habe mir die Diskussion durchgelesen.Speziell die Worte von Erika,was zurückschicken betrifft.Dass Erika solche Leute als "Bombenleger" betitelt,kann ich vollkommen verstehen.Ebenfalls hat solch ein Terrorismus nichts mit Politik zu tun,sondern mit der Religion.

    Was heisst"der heilige Krieg,also Tschihad"????

    Diese Menschen,die zu 90 % Moslems sind,verursachen doch ständig irgendwelche Anschläge.Der 11.09.01 wurde von der Al Kaida verübt.Der Anschlag in Madrid,jetzt in London.Diese Leute hatten sich doch fast immer dazu bekannt.Für mich sind solche Menschen absolut KRANK,die denken,IHR Gott wäre der beste und alle Selbstmordattentäter hätten nach dem Tod ein schönes Leben.Solche Leute(90 % Moslems) werden doch noch groß gefeiert,wenn sie sich mit Granaten bestücken,in ne Menschenmenge gehen,ihre "Bomben" zünden,dabei drauf gehen und viele unschuldige mitgenommen haben.

    Sorry Blues.Ich bin kein Rassist.Aber gegen solche Menschen habe ich einen dermaßenen Hass.Ich würde nur rein zur Vorsicht auch den ein oder anderen,samt Familie,des Landes verweisen.

    Schon deren Kinder lernen doch schnellstmöglichst,mit ner Waffe umzugehen und später für Allah zu sterben.Als Märtyrer. (falls Schreibfehler,sorry,manche Wörter schreibt man nicht täglich)

    Nicht alle sind gleich.Definitiv haben Moslems aber eine ganz andere Einstellung als ev. oder kath. Menschen.

    Im Koran steht auch nichts von Gewalt oder Verschleierung der Frauen.

    Der Koran wurde von den Moslems bis ans bittere Ende mißbraucht.

    Jeder soll an seinen Gott glauben.Dabei aber allen anderen ihren auch gönnen.Leider funktioniert dieses Problem bei sehr wenigen,die sich als Moslem oder Anhänger Allahs bezeichnen !!!!!

    Gruß Silke

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • Burra
    Dabei seit: 1090454400000
    Beiträge: 207
    geschrieben 1120803905000

    Hallo Silke,

    ich kann deinen Ausführungen aus vollem Herzen zustimmen.

    Jutta

  • Mienchen
    Dabei seit: 1107388800000
    Beiträge: 1684
    geschrieben 1120809696000

    @Nick

    Schon mal drüber nachgedacht, dass ich das letzte Posting von SvkP Posting an Dich vorher noch garnicht gelesen haben könnte ?? Bevor ich das letzte Posting an Dich von SvkP gelesen hatte, war meines schon getipselt. Mein Hinweis, dass Du Dir die Postings nochmal durchlesen solltest, bezog sich auf SvkP's Vorwurf gegen die UNO, in dem er übrigens im keinen Wort erwähnte, dass er mit Bush und Co. und dessen "Kriegswut" konform geht (was Du in Deinem Posting wiederum anders aufgefasst hast, oder?)

    Also wie wär's mal mit Köpfchen einschalten, bevor Du mir "Phrasen" abtipseln unterstellst ?? Und selbst WENN ich es vorher gelesen hätte... was bitteschön ist schlimm daran derselben Meinung zu sein und evtl. gleiche geschichtliche und politische Hintergründe zu haben wie andere auch und Dich (oder wen auch immer) auf Ihre Fehler aufmerksam zu machn ?? :frowning:

    Was meine politische Meinung dazu angeht, steht hier meines Erachtens schon genug geschrieben. Schlimm das soetwas passiert ist, aber über die Hintergründe zu philosophieren und sich den Kopf zu zerbrechen wie soetwas abgestellt werden kann, halte ich persönlich für mehr als müßig und ehrlich gesagt bin ich nicht hier im Forum, um mich über mehr oder wenige schlaue Kommentare und politischen Einstellungen zu streiten - dafür bieten sich mir andere Gelegenheiten. Zudem sehen wir ja, was dabei herauskommt, wenn man vielleicht mal NICHT mit der einhelligen Meinung der breiten Masse daherkommt und sich dazu seine ganz eigenen Gedanken macht, die vielleicht bei so manchem nicht richtig "ankommt" (wobei das jetzt bitte nicht persönlich für dich zu verstehen sein soll). So ein Forum bietet meiner Meinung nach bei solch' einem Thema einfach zu viel Platz für Mißverständnisse und zu wenig "adäquate Gegenüber".

    Ich habe gestern mit einer guten Bekannten aus London gesprochen, und die sagte mir, dass es für viele nicht völlig unerwartet kam... es war halt nur noch eine Frage der Zeit und in welchem Ausmaß es passieren würde.

    Gruß

  • Blues
    Dabei seit: 1169510400000
    Beiträge: 3760
    geschrieben 1120815273000

    @Silke und Jutta

    Glaubt ihr im Ernst, dass ich die Taten dieser Monster gutheisse. Und glaubt ihr weiter, ich weiss nicht aus welcher Ecke diese Leute kommen. Und seit ihr nicht auch davon überzeugt, dass ich diese Terrorakte nicht auch verabscheue - inkl. denen die dahinter stehen!

    Wogegen ich mich wehre, sind die Allgemeinplätze wie "die Iraker", "die Afghanen", "die Moslems" - weil das für mich Gleichbedeutend ist wie eine Aufteilung der Menschen in "wir, die Guten"-"ihr, die Bösen" !

    Terrorbekämpfung muss sein - und unsere "Leaders" wie sie sich nennen- werden auch hier wieder eine Lösung finden. Nur ob es diesmal die Richtige sein wird, ich wage es zu bezweifeln.

    Man spricht von Terrorbekämpfung, man spricht leider sehr selten von Ursachenforschung und dem Versuch, den Terroristen den Nährboden zu entziehen. Ich weiss, einfacher gesagt als getan - und wenn ich/wir eine Lösung hätten, dann..... aber das ist die von mir gestern beschriebene Hoffnungslosigkeit.

    Die Lösung kenne ich nicht - dass aber Hass der falsche Weg ist, davon bin ich überzeugt.

  • nori
    Dabei seit: 1117670400000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1120815802000

    @ Silke,

    auch ich verabscheue solche Fanatiker und bin entsetzt über die Geschehnisse in London.

    Du sprichst Dich hier gegen die Moslems aus, klar zur Zeit sind es diese Glaubensfanatiker, die solche schrecklichen Taten verüben.

    Aber wenn Du hier so erbost generell gegen den Koran wetterst, hast Du schon mal daran gedacht, wie Blutrünstig (da moderne Waffen fehlten starben natürlich nicht so viele) unser religiösen Kreuzritter im Namen der Kirche damals versuchten die Ungläubigen zu bekehren?

    Wenn es damals schon so effektive Waffen wie heute gegeben hätte, hätten diese Menschen sie auch eingesetzt.

    Ich bin der Meinung, das unter anderem, sehr viele wirtschaftliche Spekulationen der Geldgeber dieser terroristischen Vereinigungen stehen, die nicht unbedingt mit Religion zu tun haben. Diese Geldgeber nutzen solche religiöse Fanatiker

     aus, um finanzielle Vorteile zu haben. Z.B. ist Gestern der DAX abgerutscht, nun konnte eventl. der eine oder ander sehr günstig seine Aktienpakete vergrößern, die im lauf kurzer Zeit bei DAX Erholung wieder sehr viel mehr Wert sind.

    Gruß Marc

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1120816862000

    @caribiangirl

    Du scheinst mich zu verwechseln - ich habe nicht von Bombenlegern gesprochen...

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1120817554000

    Ich habe heute morgen einige recht interessante Beiträge hier gelesen und möchte auch nochmal kurz ein paar Gedanken dazu loswerden.

    Richtig!

    Live8 war letztlich "nur" ein Konzert.

    Aber:

    Es hat "ein paar Leute" (mich auch) auf die Strasse und zum Nachdenken gebracht.

    Richtig!

    Der angestrebte Schuldenerlass ist nur eine kleine Etappe auf einem noch sehr weiten und beschwerlichen Weg.

    Aber:

    Es ist 1.) ein Anfang und 2.) hat z.B. in London (ich glaube es war) Youssou N'Dour eindringlich appelliert, die internationalen Märkte endlich für 3. Welt-Produkte gleichberechtigt zu öffnen - das wäre eine weitere Etappe.

    Richtig!

    "Abschottung" (verbunden mit z.B. Gesetzänderungen und extremen Ausweisungen) würde evtl.(!!!) etwas mehr Schutz vor Terrorismus bieten.

    Aber:

    Funktioniert das auf Dauer wirklich, wie groß ist der Schutz dann tatsächlich? Ist der Verlust freiheitlicher und demokratischer Grundwerte nicht ein viel größerer?

    Dazu habe ich heute morgen einen super Artikel gelesen (schaue mal, ob ich ihn nochmal finde) in dem u.a. geschrieben wurde, das der Verlust und die Aufgabe unserer liberalen Grundhaltung bis hin zu einer Radikalisierung schon mehr als ein Teilsieg für den Terrorismus wäre.

    Richtig!

    "Die"(?) Amerikaner begehen unglaubliche Fehler in ihrer Außenpolitik.

    Aber: Sie tun aber wenigstens etwas, während z.B. Menschenschlächter Annan weiter zusieht, wie in z.B. auch in seinen "Herkunftsländern" Völkermord in unendlichem Ausmaß betreiben wird. Gäbe es nochmal ein "Nürnberger Gericht" wäre es wohl schwer einen Baum zu finden, der hoch genug wäre um ihn daran zu hängen.

    Richtig!

    "Die"(?) Amerikaner handeln größtenteils aus machtpolitischen Gründen.

    Aber:

    (Nochmal) Sie tun wenigstens etwas und sind dabei halbwegs ehrlich. Ihr glaubt doch nicht im ernst, das z.B. die französische Regierung (und auch unsere Sozialverräter) aus reiner Menschenliebe die Unterstützung für den Irak-Krieg verweigert haben. Nein, es widersprach einfach nur massiven eigenen wirtschaftlichen und machtpolitischen Interessen.

    Manchmal wünsche ich mir, die Amis würden sich wirklich mal vollkommen aus dem Weltgeschehen heraushalten. Ich wette es würde nicht lange dauern, bis wir auf den Knieen zu ihnen kriechen und bitten, das sie helfen.

    Und, hier in Deutschland sollte jeder mal ein paar Augenblicke innehalten und sich sein Leben und die Welt vorstellen, wie sie wäre, wenn u.a. die USA (aus ja so verwerflichen und verachtungswerten machtpolitischen Gründen) damals nicht gegen Hitler und sein Schreckensregime vorgegangen wären...und dabei (wie auch heutzutage) immer wieder einen gewaltigen Blutzoll leisten!

    Haben "wir" wirklich ein Recht, genau dies, anderen unterdrückten Völkern zu verweigern?

    Richtig!

    Vieles von dem, was uns als Koran "verkauft" wird, klingt für uns unverständlich und inakzeptabel, oft sogar unmenschlich und barbarisch.

    Aber:

    Lest ihn selbst einmal und ihr werdet gar keine soooo großen Unterschiede z.B. zu "unserer" (ach so tollen?) Bibel feststellen. Vieles von dem was uns als Koranslehre vermittelt wird, ist oftmals eine eigenmächtige Auslegung bestimmter politischer und geistlicher Führer.

    Und, wenn ihr mit dem Koran fertig seid, dann lest doch gleich auch einmal unsere Bibel und blättert mal in einem Buch über die Geschichte des christlichen Glaubens. Ich wette, euch wird spei übel wenn ihr z.B. etwas über die kath. Glaubenskongregation (das ist der "Nachfolger" der Heiligen Inquisition) lest, und der letzte Vorsitzende dieses "erlesenen Zirkels" war ein gewisser Herr Meißner...unser Papst, auf den wir ja sooooooo stolz sind!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Sambal
    Dabei seit: 1084233600000
    Beiträge: 1169
    geschrieben 1120817708000

    @ Marc

    So sehe ich das auch. Die katholische Kirche mit ihren Kreuzzügen (bei denen es auch nur um Geld, Ruhm und Macht ging, statt um den Glauben) war nichts besser. Zu der Zeit waren die Moslems die Toleranten, wie z.B. in Spanien während der Maurenzeit. Kaum hatten die katholischen Könige alles zurückerobert, wurden Moslems und Juden rausgeschmissen.

    Fanatismus macht eben blind, egal in welcher Richtung. Mit Rechts- oder Linksextremen, in Nordirland und im Baskenland ist es doch genauso.

    Travel if you aim for certain values. By travelling the skies, the crescent becomes a full moon. (Ibn Kalakiss, 13th century)
  • Sambal
    Dabei seit: 1084233600000
    Beiträge: 1169
    geschrieben 1120817982000

    Sohn vom Kleinen Prinz wrote:

    > Aber: Sie tun aber wenigstens etwas, während z.B. Menschenschlächter Annan weiter zusieht, wie in z.B. auch in seinen "Herkunftsländern" Völkermord in unendlichem Ausmaß betreiben wird. Gäbe es nochmal ein "Nürnberger Gericht" wäre es wohl schwer einen Baum zu finden, der hoch genug wäre um ihn daran zu hängen.

    >

    Sorry, aber das find ich nun voll daneben, Annan als Menschenschlächter zu bezeichnen!!

     Und, hier in Deutschland sollte jeder mal ein paar Augenblicke innehalten und sich sein Leben und die Welt vorstellen, wie sie wäre, wenn u.a. die USA (aus ja so verwerflichen und verachtungswerten machtpolitischen Gründen) damals nicht gegen Hitler und sein Schreckensregime vorgegangen wären...und dabei (wie auch heutzutage) immer wieder einen gewaltigen Blutzoll leisten!

    Nur weil sie einmal was Richtiges tun, muss man nicht alles andere gutheissen... (finde ich)

    Ich wette, euch wird spei übel wenn ihr z.B. etwas über die kath. Glaubenskongregation (das ist der "Nachfolger" der Heiligen Inquisition) lest, und der letzte Vorsitzende dieses "erlesenen Zirkels" war ein gewisser Herr Meißner...unser Papst, auf den wir ja sooooooo stolz sind!

    Uups... Du meinst Ratzinger? Nicht Meissner?

    Travel if you aim for certain values. By travelling the skies, the crescent becomes a full moon. (Ibn Kalakiss, 13th century)
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1120818754000

    UUUUUPS! SOORY, ich meinte natürlich unseren ach so tollen Papa Razzi! Das ist jetzt aber wirklich super-peinlich!

    Naja, Annan sieht als UNO-Chef Völkermord tatenlos zu, verhindert sogar in schöner Regelmäßigkeit Sanktionen (aktuell Sudan, vorher Ruanda, davor Somalia) oder ein Eingreifen von UN-Sicherungstruppen, ja sogar Hilfe von Organisationen wie dem Roten Kreuz oder dem Roten Halbmond...

    ...wie würdest Du das denn nennen?

    Sollen wir ihn jetzt vielleicht auch noch für den Friedens-Nobelpreis vorschlagen?

    Ich glaub, dann würd ich kotzen und Leute wie Idi Amin, Pol Pot, Khomeni etc. posthum für die Verleihung des gleichen Preises vorschlagen.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!