• maassiblau
    Dabei seit: 1154995200000
    Beiträge: 346
    geschrieben 1191744315000

    Der Beitrag ist wirklich gut! Die Regeln muß ich mir gleich ausdrucken!

    Wenn man was zum nörgeln sucht dann findet man auch etwas das stimmt schon.

    Doch wenns begründet ist darf man sich schon rühren!

  • Bulgarienfan
    Dabei seit: 1091923200000
    Beiträge: 2713
    geschrieben 1191749526000

    Druckt die Regeln aus und verteilt sie während des Urlaubs an "verdiente Nörgler"!

    Einmal Bulgarien - immer Bulgarien! Once in Bulgaria - forever in Bulgaria! Веднъж в България – завинаги в България! Однажды в Болгарии – навсегда в Болгарии!
  • heikemueller
    Dabei seit: 1070409600000
    Beiträge: 84
    geschrieben 1191749897000

    vielleicht noch folgende Ergänzungen:

    16. Nur für den Fall der Fälle - einen Ausdruck der Frankfurter Tabelle mitnehmen, um bei der Reiseleitung damit mächtig Eindruck zu machen und das Signal zu setzen: hey, ich bin gut auf meinen Urlaub vorbereitet

    17. Sie können für alles, was Ihnen den Urlaub noch schöner machen wird, im Vorfeld viel Geld ausgeben, nur für ein Wörterbuch in Landessprache des Reiseziels brauchen Sie keinen Cent zu investieren! Warum auch? Die "anderen" sprechen doch deutsch! O.K., einige mit Händen und Füßen, vor Allem bei einer großen Entfernung zu Deutschland. Da sind Sie einfach tolerant, denn es kann (und will) ja auch nicht jeder Kellner aus zum Beispiel einem "Drittland" seinen Urlaub in Deutschland verbringen. Und wenn Sie ausnahmsweise mal nicht verstanden werden, gelten immer noch die obigen Regeln, die mit erhöhter Lautstärke zu tun haben

    Viele Grüße,

    Heike

    Nimm die Menschen so, wie sie sind - andere gibt es nicht! Konrad Adenauer
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1191779825000

    ich hoffe, alex, dass dir diese unannehmlichkeiten nicht während EINES urlaubs alle aufgefallen sind. ;)

    mal ganz provokant gefragt: alle regen sich über die nörgler auf.

    ist man denn dann nicht selber ein nörgler, wenn man über die nörgler nörgelt?

    eigentlich hätte man doch - gerade im urlaub - die muße, über derartige dinge mit einem lächeln hinweg zu sehen. (mich eingeschlossen).

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • wehsarg
    Dabei seit: 1184112000000
    Beiträge: 126
    geschrieben 1191780561000

    .... das ist aber dann bei mir ein mitleidiges, verständnisloses Lächeln :frowning: :shock1:

    Aber ich kann so was auch imm Alltag nur schwer nachvollziehen, es gibt leider nun mal Menschen, die es "nur schwer haben, denen jeder was böses will, die die einzigen sind, denen alles schief geht" usw.

    Und ich denke mal, diese Menschen empfinden das halt dann auch im Urlaub so.

    LG Annette
  • Glückskind45
    Dabei seit: 1130889600000
    Beiträge: 240
    geschrieben 1191848390000

    Hallöchen alle zusammen,

    solche Erlebnisse mit nörgelnden Urlaubern wird´s sicher immer geben und hat auch jeder schon erlebt. Man versucht darüber weg zuschauen, aber irgendwann, wenn es jeden Tag dieselben Nörgler sind, ist die Geduld am Ende. Zwei solche Erlebnisse sind mir noch in Erinnerung geblieben. Das erste Erlebnis war während eines Tunesieurlaubs, allerdings bereits vor etwa 10 Jahren. Hier war es üblich, dass die Liegen (zum Anfang unseres Urlaubs) späääätestens um 7 Uhr voll belegt waren, nicht mit Urlaubern, sondern mit deren Handtüchern, Luftmatrátzen o.ä. Sachen. Nach einigen Tagen hatte sich das dermaßen Hochgeschaukelt, dann fingen die Härtesten schon nach der Abendveranstaltung an die Liegen zu "reservieren". Das wurde so schlimm, dass es Morgens fast zu Schlägereien kam und die Animateure und das Hotelpersonal dazwischen gehen mußten. Auch kurz vor Schluss der Abendveranstaltung wurde nochmals darauf huingewiesen die "Reservierung" zu unterlassen. Da nichts half, haben sich die Animateure was anderes ausgedacht, sie sind eines Morgens bereits gegen 5 Uhr am Pool langspaziert und haben alle Liegen wieder frei gegeben indem sie die Handtücher und was noch so alles drauf lag einfach in den Pool geschmissen haben. Es sah herrlich aus, ein Pool wirklich voller Handtücher u.s.w.. Als dann die Übeltäter der Liegenbelagerung, meißt so gegen 10 oder 11 Uhr zu "Ihren" Liegen wollten, konnten sie erst einmal Ihre Utensilien aus dem Pool fischen und es war ein wahrer Spass für die jetzigen ehrlichen Liegenbesitzern :laughing: . Dann hat´s auf einmal geklappt und es wurde nichts mehr vorher "reserviert".

    Der 2. Fall war in einem Türkei-Urlaub. Es gab in diesem besagten Urlaub tatsächlich 2 junge, eigentlich attraktive Damen, die es fertig brachten, jeden Abend nach dem Abendessen ihr Büchlein und einen Stift aus Ihrer Handtasche zu zaubern und sich dann laut über den vergangenen Tag und die wieder miesen Erlebnisse und Geschehnisse im Hotel zu unterhalten und in ihre Büchlein zu notieren, für wen auch immer diese Notizen sein sollten. Was die Zwei so alles negatives über das Hotel und deren Mitarbeiter ans Tageslicht gebracht haben, ein Wahnsinn! Die müssen wirklich den ganzen Tag nichts anderes zu tun gehabt haben als nach Fehlern und Mängeln zu suchen.

    Es gibt schon wirklich verrückte Hobby´s! ;) Man stelle sich vor, ein netter junger Mann verliebt sich in eine der Damen, ob er eine schöne Zeit mit dieser Frau hat? :frowning:

    Roland & Manuela
  • tosca4711
    Dabei seit: 1187049600000
    Beiträge: 9682
    geschrieben 1191863256000

    Am Besten sind die Liegenreservierer, die auch noch Liegen für Ihre Klamotten reservieren, damit diese nicht im Sand liegen und dann aber garnicht an den Strand gehen und irgendwann nur die Handtücher wieder abholen. :? Oder die keinen Platz mehr auf den Tellern haben und sich diverse Brötchen noch unter die Achseln klemmen.

    23.11-27.11 Dublin
  • happy-holiday182
    Dabei seit: 1190937600000
    Beiträge: 141
    geschrieben 1191866341000

    @ glückskind

    die handtücher im pool hätt ich gern miterlebt :laughing: :rofl: :rofl:

    es gibt halt immer wieder leute,die im urlaub denken:hier kennt mich eh keiner,daheim bin ich ein kleines würstchen,aber das weiss ja hier niemand,also führ ich mich auf wie der king.

    zu den beiden damen mit den büchlein... ihr werdet es nicht glauben,aber uns hat mal ein anderer hotelgast im urlaub empfohlen,man soll immer so tun,als sei man von irgendeiner zeitung,oder irgendein hoteltester oder sowas in der art und das auch das personal merken lassen,damit sie sich bevorzugt um den jenigen kümmern. der grösste schwachsinn,wenn man sich überlegt,dass tester usw. ihren job ja nicht offensichtlich zeigen.

    aber einige touristen haben halt so ihre tricks (DIE MEIST EH NICHT FUNKTIONIEREN). ich arbeite z.bsp. auch in der gastronomie und erleb täglich die tollsten sachen mit touristen. die reisebusse kommen auf einem platz 5 min. vom zentrum an und die leute werden in die stadt geführt,direkt an uns vorbei. man sieht also wer gerade erst ankommt...,da kommen die in die restaurants oder cafes und erzählen uns,sie möchten doch bitte ganz schnell ein essen,oder einen kaffee,ihr bus fährt in kürze und sie haben ja garkeine zeit. komisch,ihr bus kam grad erst an :p . da wir aber jeden tag zig solche gäste haben,und genau wissen,die wollen uns ver... lässt man sich extra zeit und wenn man sie 2 stunden später gemütlich durch die stadt laufen sieht,fragt man sie ganz freundlich,ob der bus denn nicht erschienen ist. die knallroten köpfe entschädigen für alles. ein kellner sagte mal zu mir,touries die nörgeln interessieren keinen menschen,die reisen nach ein paar tagen wieder ab und gut ist es. ZUFRIEDENE STAMMKUNDEN SIND VIEL WICHTIGER FÜR HOTELS UND GASTRONOMIE.

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1191871593000

    @tosca4711 sagte:

    Am Besten sind die Liegenreservierer, die auch noch Liegen für Ihre Klamotten reservieren, damit diese nicht im Sand liegen und dann aber garnicht an den Strand gehen und irgendwann nur die Handtücher wieder abholen. :? Oder die keinen Platz mehr auf den Tellern haben und sich diverse Brötchen noch unter die Achseln klemmen.

    oder solche, welche noch zusätzliche Liegen als Sichtschutz, Windschutz oder Sonnenschutz aufbauen.

    LG

  • oemi
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 77
    geschrieben 1191877175000

    @alHex sagte:

    1. Sie haben Urlaub gebucht und bezahlt - also sind Sie Kunde - und der Kunde ist König, also verhalten Sie sich auch so.

    2. Das Hotel lebt von IHREM Geld - lassen Sie das unbedingt alle Angestellten spüren

    3. TRINKGELD?!?! Wozu - schließlich haben Sie schon im Reisebüro bezahlt - außerdem muß das Personal ja nicht umsonst arbeiten!

    4. Andere Länder - andere Sitten - sind Ihnen hoffentlich egal - Sie sind GAST!! - man soll sich gefälligst Ihnen anpassen!

    5. Das Essen nicht heiß genug, schmeckt Ihnen nicht?!? - Beschweren Sie sich - immerhin kann man auch im Ausland heimische Küche erwarten!!

    6. Sie bekommen nicht jeden Tag frische Handtücher - und nicht mind. 3mal in der Woche frische Bettwäsche - BESCHWEREN!!! zuhause wechseln wir doch mindestens so oft!

    7. Es gibt zum Frühstück nur 3 Sorten Marmelade, 4 Sorten Brot - nicht vergessen, in die schlechte Kritik zu schreiben - zu Hause beim Frühstück haben wir täglich viel mehr Auswahl!

    8. Das All-Inklusive Angebot ist viel zu gering - nicht mal die Cocktails sind inkl. - naja bei einem ca. Kosten-Preis von 70 Euro am Tag (nach abgerechneten Flugkosten) - die Sie als Gast bezahlen - eine Schweinerei - wirklich - mein Mitgefühl!

    9. Stürmische See - und am nächsten Tag Algen am Strand - und die werden nicht sofort weggeräumt - bitte beschweren Sie sich über den ungepflegten, häßlichen Strand - wir wollen ja andere Urlauber vor so einer Hölle fernhalten!

    10. Die Kellner sind viel zu langsam - schlafen beim Gehen fast ein - bitte beschimpfen Sie diese lautstark - und vergessen Sie dabei unbedingt - wie sehr Sie es hassen - in der Hitze daheim zu arbeiten!

    11. Vergessen Sie auf keinen Fall Ihren Putzkoffer daheim: (Sagrotan, Cif, Mr.Propper, Brösel (für den Bröseltest usw.) wie wollen Sie sonst herausfinden, wie genau geputzt wird!

    12. Wenn Sie einen Wunsch, ein Anliegen oder ein Problem haben - und man springt nicht sofort - schreien Sie los, machen Sie Ihrer Wut Luft - immerhin haben Sie für alles bezahlt!

    13. Kleidermässig - tragen Sie einfach was Ihnen steht: zum Abendessen - Unterhemd, Badehose und Badeschlapfen sind doch Geil - und Ihren Wohlstandsbierbauch kann doch jeder sehen - außerdem - regt sich ja zu Hause auch niemand auf, wenn wir in so ner Kleidung in einem 3*, 4* oder 5* Hotel sind (oder gehen wir daheim nicht in ein solches Hotel?)

    14. Laden Sie sich beim Buffett den Teller so richtig voll, kann ja sein, daß später nichts mehr da ist - und wenns nicht schmeckt - ist ja egal - dann sollens die Wegschmeißen!

    15. Und bitte vergessen Sie Ihren Wecker nicht - wie sollen Sie es sonst schaffen, um 4.30 Uhr aufzustehen um mit den Handtüchern die besten Liegen am Pool UND am Meer zu reservieren - und vergessen Sie nicht darauf - die Sonne wandert - also am besten gleich die 20 daneben dazuzureservieren!

    Mit diesen Tipps haben Sie sicher einen wunderschönen Urlaub!

    PS: Bitte nicht falsch verstehen - aber ich mußte mal einige Eindrücke - die ich bei meinen bisherigen Urlauben mit anderen Hotelgästen gemacht habe - zu „Papier“ bringen!

    PPS: Kann gerne erweitert werden!!!!

    Wirklich klasse einsame Spitze :laughing: Selten so gelacht und vor allem es entspricht der Wahrheit.

    Gruß oemi

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!