• gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1212499082000

    @chiara da waren aber meine beiträge noch locker im thema! :laughing: :rofl: :rofl:

  • tosca4711
    Dabei seit: 1187049600000
    Beiträge: 9682
    geschrieben 1212499311000

    Also Fazit: Es darf nur noch der reisen der zuvor einen IQ-Test gemacht hat und mindestens 150 vorweisen kann. Denn er beherrscht 5 Sprachen oder mehr.

    Allerdings könnte es sein, dass er derjenige ist, der abends mit Badelatschen am Buffet rumrennt.

    23.11-27.11 Dublin
  • Chiara Saluta
    Dabei seit: 1117497600000
    Beiträge: 622
    gesperrt
    geschrieben 1212499381000

    nun, wenn doch bei der Sprache hilft, warum nicht :laughing:

    obwohl, dabei redet man ja nicht allzu viel, zumindest erweitert man dadurch nicht unbedingt seinen Wortschatz :rofl:

  • Chiara Saluta
    Dabei seit: 1117497600000
    Beiträge: 622
    gesperrt
    geschrieben 1212499471000

    nein, reisen darf man auch mit weniger IQ, nur beschweren sollte man sich hinterher nicht, dass das Personal schlecht Deutsch sprach, oder wenig

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1212499725000

    um aber das zu erkennen, ist der iq nicht ganz unbedeutend!

  • MaraIswed
    Dabei seit: 1163030400000
    Beiträge: 5896
    gesperrt
    geschrieben 1212499736000

    @ Tosca4711

    das haste ganz falsch verstanden.

    Reisen darf natürlich jeder. Aber man sollte sich eben als Deutscher damit abfinden das man nunmal im Ausland ist und keiner verpflichtet ist deutsch zu sprechen.

    PS. Badelatschen und kurze Hosen stehen auch einem hohen IQ gut ;)

    Da hast Du recht.

  • tosca4711
    Dabei seit: 1187049600000
    Beiträge: 9682
    geschrieben 1212499829000

    ABER NÖRGLER WERDEN SICH NIE VERMEIDEN LASSEN EGAL ÜBER WAS SIE SICH BESCHWEREN. Wenn es nichts zu beschweren gibt dann wird halt etwas erfunden. :laughing: :rofl: :rofl: :rofl:

    Das nennt man auch einen unzufriedener Menschen.

    23.11-27.11 Dublin
  • simi23
    Dabei seit: 1108425600000
    Beiträge: 1208
    geschrieben 1212500177000

    [/quote]

    Und nach Feierabend? Da blieb man unter sich, und unterhielt sich auf türkisch, jugoslawisch, spanisch, griechisch etc. Gearbeitet hatte damals in der Regel der Mann, während die Frau zu Hause hockte und die Kinder hütete.

    Auf die Idee, mit den deutschen Kollegen etwas anzufangen, kamen die wenigsten. [/quote]

    @metrostar

    du wirst beleidigend und sprichst von sachen, von denen du keine Ahnung hast. Das was du sagst, mag bestimmt auf einige Leute zutreffen, aber nicht auf alle. Ich hab auch keinen bock mehr mich mit dir darüber zu unterhalten, denn wie ich sehe, macht das keinen sinn. Also lass bitte gut sein!

    2014: Khao Lak, Rom, Kefalonia, Elsass, Venedig 2015: Zypern
  • Sina1
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5229
    gesperrt
    geschrieben 1212500425000

    ...und bevor das Thema nun in eine Richtung abdriftet, die wir hier keinesfalls haben wollen (Stichwort Diskriminierung), bitte ich darum, zum eigentlichen Thema zurückzukommen. Das heißt nämlich "Deutschkenntnisse im Hotel" und nicht "Gastarbeiter in Deutschland oder sonstwo".

  • Jackfruit
    Dabei seit: 1181952000000
    Beiträge: 997
    geschrieben 1212505179000

    Genau.

    Und immer mehr Hotels bemühen sich um russische Gäste, d.h. es wird russisch gelernt, weil diese Gäste großzügig sind und nicht soviel rummeckern wie die Deutsch-Michels!!

    Die besten Reisen, das steht fest, sind die oft, die man unterlässt.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!