• carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1212517976000

    Ich erwarte auch nicht im Ausland, daß im Hotel das Personal deutsch spricht, muß jedoch dazu sagen, daß in guten Hotels das Personal deutschsprachig geschult ist. Genauso sehe ich es aber auch umgekehrt in unserem Lande.

    LG

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42864
    geschrieben 1212525305000

    Das stimmt so nicht ... in Hilton Hotels von NY bis Mumbai spricht keine Socke Deutsch und schon gar nicht geschult!

    Natürlich ist es im Ausland hilfreich, wenn man Englisch spricht, in zahlreichen Destinationen hilft das aber auch nix. Kommt man im Ferienhotel noch gut zurrecht, holt einen spätestens bei Trip zu Land und Leuten die raue Wirklichkeit ein.

    Nun wird kaum ein Urlauber für seine Strandferien im Senegal Wolof pauken und auch kaum einer erwarten, das an der Reze dort Deutsch gesprochen wird ...

    :frowning:

    Jaja, Ausländer sein ist schwer!

    Aber mal ehrlich: Wieviele Deutsch können kein Deutsch??

    Und das sind am Ende dann die ganz "Anspruchsvollen" ...

    :shock1:

    Wer bin ich - und wenn ja wieviele?
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1212527672000

    @vonschmeling sagte:

    Wieviele Deutsch können kein Deutsch??

    Na, wieviele? Sag mal! :laughing:

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Lilian1507
    Dabei seit: 1173916800000
    Beiträge: 1086
    geschrieben 1212528089000

    Ich bin auch immer wieder über Mitreisende verblüfft, die am anderen Ende der Welt an einer Rezeption stehen und sich wundern, dass niemand dort der deutschen Sprache mächtig ist.

    Klar, in Deutschland oder Österreich erwarte ich das vom Personal natürlich...

    :laughing:

    Normalerweise kommt man mit Englisch zumindest in allen größeren Hotels gut durch. Ich bin allerdings auch oft überrascht, an welch entlegenen Orten das Personal an der Rezeption mit guten Deutschkenntnissen glänzen kann. Das empfinde ich als angenehmes Extra, ich setze das aber nie vorraus.

    Ist im Katalog hingegen Deutsch als Servicesprache ausgewiesen, sollten zumindest einige Angestellte über entsprechende Kenntnisse verfügen.

    In einigen Hotels tragen die Mitarbeiter an der Rezeption kleine Sticker, die darüber Auskunft geben, welche Sprachen sie sprechen. Eine gute Idee, oder?

  • Baikal
    Dabei seit: 1135209600000
    Beiträge: 209
    geschrieben 1212529285000

    Nun nachdem ja so einige an meinen Formulierungen etwas anstoß genommen haben.

    Ich habe niemals, was mir auch nicht zusteht, jemandem versucht zu verbieten Auslandsreisen zu machen. Allerdings muss man dann nicht rumjammern wenn man mir Deutsch nicht weiterkommt!

    Auch ich habe erleben müssen dass man mit Englisch auch nicht alles erreichen kann und es unter Umständen gar nichts nutzt.

    Auf einem Chinatrip hatten wir uns von der Rezeption im pekinger Hotel, natürlich mittels englischer Verständigung, einen Stadtteil auf chinesisch aufschreiben lassen. Für die Taxifahrer am Hotel kein Problem. Allerdings war es mit der Rückkehr nicht ganz so einfach. Woher soll man auch wissen das es reichlich Chinesen gibt die zwar Autofahren können ... aber leider nicht lesen. Wenn dann der dritte Taxifahrer den Kopf schüttelt und weiterfährt kommst man schon ins grübeln, vor allem wenn es so ca. 15° minus sind. Aber gut, der nächste schüttelte freundlich den Kopf und es ging wieder in Richtung Hotel.

    Wenn ich nun eine Pauschalreise mit deutschsprachiger Reiseleitung buche, was ich übrigens auch mache, dann kann eigentlich kaum was passieren ... aber eben nur kaum :frowning:

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Wer auch versteht was er liest, ist ganz weit vorne.
  • Kriti2
    Dabei seit: 1200614400000
    Beiträge: 256
    geschrieben 1212530422000

    Wie heißt es so schön: -...dass der eine des anderen Sprache versteht...!" Und das kann toll klappen, wenn man sich Mühe gibt und nicht nach seiner eigenen Sprache verlangt :disappointed:

    Man kann sich immer verständigen, aber man kann sich auch - wenn der Wille da ist - ein kleines Wörterbuch kaufen und etwas daraus lernen. Und wenn es nur die einfachsten Worte sind.

    Warum verlangen wir , das in England oder anderswo Deutsch gesprochen wird! Ich finde das anmaßend! Wenn ich ins Ausland reise, dann habe zuerst ich selbst mich mit der Sprache auseinanderzusetzen und ein wenig zu lernen - oder sehe ich das falsch? Wir wollen dorthin und nicht die zu uns! Und wenn wir hier in Deutschland verschiedene Sprachen können, dann ist das ganz alleine unser Problem und unsere Sache. Nirgendwo steht ein MUSS davor, es sei denn, der Beruf verlangt es! Aber wenn ich in der Schule keine Fremdsprache erlernt habe - warum auch immer -, dann versuche ich wenigstens ein klein wenig dafür zu tun, es ist nicht schwer und man kann vor Ort selbst auch einige erlernen. Ich will mit meinen Worten ganz gewiss niemanden auf die Füße treten, aber man sollte vielleicht über die Worte nachdenken. Ich persönlich freue mich riesig, ob in Griechenland oder in der Türkei, wenn ich in diesen Landessprachen einige Worte sagen kann. Noch hinzu komm, dass das Ansehen enorm steigt und man erhält unheimlich Hilfe!

    Und ich stimme Baikal in seinen Worten voll zu.

    Kriti2

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42864
    geschrieben 1212531958000

    "Ich möchte diesen Teppich nicht kaufen!"

    SCHWUPP - 3 Weißbier!

    :laughing:

    Wer bin ich - und wenn ja wieviele?
  • Hogit
    Dabei seit: 1155254400000
    Beiträge: 12453
    geschrieben 1212532159000

    @chriwi sagte:

    Na, wieviele? Sag mal! :laughing:

    ... zumindest zwei (bereiten sich derzeit auf ein Turnier vor) ;)

    Lg :rofl:

    1. Mai 1994 - Der gelbe Helm hat für immer aufgehört zu leuchten
  • Lilian1507
    Dabei seit: 1173916800000
    Beiträge: 1086
    geschrieben 1212532166000

    @vonschmeling:

    Da siehst Du mal, wie service- und umsatzorientiert die Bayern sind - den Touristen erstmal mal Alkohol ruhig stellen...

    :laughing:

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1212535060000

    Kommt drauf an, wo ich unterwegs bin:

    4 oder 5 Sterne-Haus in Deutschland oder wo auch immer, da ist das Personal mehrsprachig, eine Selbstverständlichkeit.

    In Urlauber-Destinationen wird zumindest die Sprache der Urlauber gesprochen, die das Hotel vorwiegend frequentieren. Ergo ... deutsch oder englisch.

    Bin ich im Landesinneren unterwegs, sind meine erlernten Sprachkenntnisse gefragt, oder Improvisation.

    Ich verstehe die Aufregung nicht: auch in Deutschland wird erwartet, dass in den Hotels englisch gesprochen wird.

    Wir sooo sehr bescheidenen und überaus beflissenen Deutschen, es jedem recht zu machen: da erlernen wir eigens für den 14-Tage-Urlaub eine Fremdsprache! So beweisen wir unsere Weltläufigkeit und entlasten damit das Personal ... aber hallo!

    Spricht das deutsche Hotelpersonal mehrere Sprachen - warum sollte ich das nicht auch von renommierten internationalen Hotels erwarten?

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!