• Mühlengeist
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 2236
    geschrieben 1133254253000

    Also Lexilexi auf was für einer komischen Ecke wohnst Du denn? Gehe ich bei uns im Discounter an der INfo vorbei und sage freundlich guten Morgen oder so kommt auch immer ein Gruß zurück und an der Kasse das gleiche. Meistens wird sich noch für den Einkauf bedankt und ein schöner Tag oder ein schönes Wochende gewünscht! Haben denn die Leute bei Euch in den Discounter keine Kinderstube gehabt oder hat der Chef seine Mitarbeiter nicht im "Griff" (ich weiß- ist ein blöder Ausdruck). Also bei unfreundlichen oder muffligen Personal wechsele ich den Laden, muß sowieso fahren, da wir etwas ab vom Schuß wohnen.

    Birgit

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1133262253000

    @ Mühlengeist

    Es kann ja sein, daß die Rödertaler ein besonders freundlicher, kontaktfreudiger Menschenschlag sind. Ich kann das nicht beurteilen, kenne Eure Gegend nur aus Erzählungen von Bekannten. Als Kunde erlebt man da bei Euch offenbar den Himmel auf Erden!

    Ich muß sagen, ich habe viel Sympathie für die Einschätzung von lexilexi. Selbst bei uns im Rheinland, wo nach landläufiger Meinung ja durchgängig der Frohsinn zu Hause ist, erlebt man die von lexilexi beschriebenen Muffelköppe in den Geschäften zuhauf. Die merken selber schon gar nicht mehr, in welchem Maße sie als Vogelscheuche für Kunden wirken. Ich konnte gestern gerade wieder so einen Typen bei Saturn erleben, der mit hoch gezogenen Augenbrauen mir sein geballtes Computer-Fachwissen um die Ohren schlug, wobei ich seinem Gesichtsausdruck und seiner Körperhaltung entnehmen konnte, daß er mich wegen meiner Fachdefizite für einen ausgemachten Idioten hielt.

    Ich glaube kaum, daß man Freundlichkeit und Verbindlichkeit an bestimmten Gegenden festmachen kann.

    Ich denke, wir sollten zwingend wieder zum Ausgangspunkt "Deutsche im Urlaub" zurückkehren, wenngleich das Verhalten der Deutschen im Urlaub maßgebend von ihrem Verhalten zu Hause beeinflußt wird.

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2959
    geschrieben 1133268482000

    Ich möchte auch noch schnell was zu den "Muffelköpfen" sagen (grade letztens wieder so geschehen):

    Ich muss öfter mal ins Zollamt und dort Ware abholen.

    Bin ein fröhlicher Mensch und begrüße die dort anwesenden 7-8 Leute mit einem "Guten Morgen".

    Die Reaktion: alle ducken sich und verstecken sich hinter ihrem PC.

    Meine Schlußfolgerung: es könnte einem ja evtl. passieren, dass man den "Kunden" auch noch "bedienen muß", wenn man ihm aus Versehen antwortet.

    Dabei wollen die doch was von mir.....

    " Zitat salvamor41:

    Ich denke, wir sollten zwingend wieder zum Ausgangspunkt "Deutsche im Urlaub" zurückkehren, wenngleich das Verhalten der Deutschen im Urlaub maßgebend von ihrem Verhalten zu Hause beeinflußt wird. "

    Stimmt!

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018/2019: NCL, Cunard, Royal Caribbean, Cunard***
  • Sambal
    Dabei seit: 1084233600000
    Beiträge: 1169
    geschrieben 1133270511000

    Nun ja, Zollbeamte...

    Die hatten doch schon in der Bibel einen schlechten Ruf... man denke nur an Zachäus auf dem Baum...

    Ich war ja letzte Woche beruflich in Edinburgh und wir alle waren sehr erstaunt über die Freundlichkeit der Menschen dort. Das ist man bei uns (leider auch in Belgien) gar nicht mehr gewohnt. Ein Taxifahrer z.B. nahm ohne Murren 5 Personen mit viel Gepäck mit. Hier wird man sofort angepflaumt, da man maximal 3 Leute mitnimmt. Auch sonst bin ich von Taxifahrern in Brüssel schon öfters angemotzt worden, wenn denen die Fahrstrecke nicht lang genug erschien. Dabei muss man denen in den meisten Fällen sogar noch den Weg erklären...

    Travel if you aim for certain values. By travelling the skies, the crescent becomes a full moon. (Ibn Kalakiss, 13th century)
  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1133278753000

    Das Thema Zöllner hatten wir schon mal im Fun-Forum unter "Speakers Corner-Meckerecke". Wie die es schaffen, ihr miesepetriges Gesicht nach Feierabend, wenn sie zu Frau und Kindern gehen, "auszuhängen" und gegen ein freundliches auszutauschen, ist mir schleierhaft. Aber vielleicht laufen die ja immer so rum.

    "Taxifahrer" ist neu, kann mich nicht erinnern, daß das schon mal diskutiert wurde. Allerdings paßt das auch besser in o.e. Bereich, deshalb habe ich den Thread mal hochgeholt, vielleicht fällt dem einen oder anderen dazu noch was ein.

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • Mühlengeist
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 2236
    geschrieben 1133338443000

    Hallo Salvamor,

    ich hatte auch gar nicht vor Freundlichkeit an irgendwelchen Orten fest zu machen, aber eben so pauschale Sätze wie " kann ich nicht hören", mag ich auch nicht. Es ist aber leider so, wie du ganz richtig feststellst so wie man in D mit seinem Mitmenschen umgeht so geht man auch im Urlaub mit ihnen um....

    Birgit

    PS. Da du ja unsere Ecke vom Hörensagen kennst, wie wäre es denn mal mit einer Stippvisite um die Freundlichkeit der Menschen zu testen ;) ;)

  • Harzer
    Dabei seit: 1127260800000
    Beiträge: 1838
    Zielexperte/in für: Belgien
    geschrieben 1133447553000

    @ Sambal

    "...P.S. Leonidas mag ich gar nicht... Das "Drama" mit dem Brot kenne ich auch. Es geht doch nichts über deutsches Brot, gell?"

    Also wie bereits geschrieben, wenn ich Urlaub in meinem Heimatort in Deutschland gemacht habe, hatte ich jedenfalls immer vorher eine Liste zugefaxt bekommen, was ich alles aus Belgien mitbringen sollte. Ich persönlich mag gar keine Pralinen, kann deswegen auch nicht welche empfehlen, kann nur jedem sagen, das er mal richtige belgische Pralinen probieren sollte und diese bitte nicht mit diesen abgepackten aus deutschen Supermärkten verwechseln, weil die kommen von der Qualität und Geschmack bei weitem nicht an die belgischen vor Ort heran.

    Mir war jedenfalls schon Lohn genug, das ich einen Grund hatte, um in diese belgischen Pralinengeschäfte hereinzugehen und wenn ich nur daran denke, wie köstlich es in diesen Läden duftet, da kriegt man nur allein vom denken schon wieder Heimweh nach Belgien.

    Jaja in Brot machen sind die Deutschen absolute Weltspitze, bin ja schon viel herumgekommen auf der Welt, aber wenn ich was am ehesten vermisst habe, dann das anständige deutsche Brot.

    Bei der deutschen Schule in Wezembeek-Oppem, da gab/gibt es ja auch eine deutsche Bäckerei, wo immer was los war, aber ich persönlich war da so oft, das man es an einer Hand abzählen konnte.

    Leben und leben lassen!
  • Sambal
    Dabei seit: 1084233600000
    Beiträge: 1169
    geschrieben 1133450790000

    @ Harzer

    Die Bäckerei ist innerhalb Wezembeek-Oppems umgezogen, aber dort kauf ich nicht ein, denn angeblich soll ein Brot dort 5 Euro kosten und das seh ich nicht ein...

    Wucher ist das, Ausnutzen des Monopols, jawoll!

    Travel if you aim for certain values. By travelling the skies, the crescent becomes a full moon. (Ibn Kalakiss, 13th century)
  • sge-Werner
    Dabei seit: 1114214400000
    Beiträge: 1039
    geschrieben 1135282302000

    Ein interessantes Thema "Deutsche im Urlaub" es ist nur schade was aus diesem Thread geworden ist. Nachdem jeder eine Story über Deutsche im Ausland geschrieben hat, sich manche sogar für die eigenen Landsleute geschämt haben, ist man aus mir unerklärlichen Gründen über Schokolade, Taxifahren und Zöllnern vom eigentlichen Thema abgewichen. Mir fällt immer häufiger auf, daß Themen nur oberflächlich behandelt werden. Dabei weiß ich nicht, ob es am Alter oder an der Unwissenheit der User liegt. Die Frage nach dem Warum wurde von keinem User gestellt. Warum benehmen sich Deutsche im Urlaub wie Deutsche im Urlaub. Wie weit in der Geschichte müssen wir zurück gehen? Ist dies nur ein Generationsproblem oder ist das eine der vielen negativen Erungenschaften der 68er Bewegung? Fragen auf die ich mir gerade in diesem Thread eine Antwort erhofft habe.

    <br /> <br /> Man muß das was man denkt auch sagen. Man muß das was man sagt auch tun. Man muß das was man tut auch sein. <br /> Dr. Alfred Herrhausen
  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1135285717000

    @ sge-Werner

    Interessanter Aspekt, das mit den 68ern! Wenn Du die 68er mit dem Urlaubsverhalten der Deutschen in Verbindung bringst, dann wäre es doch mal interessant, zu erfahren, wie Deine eigene Position dazu ist. Vielleicht wird Dein Beitrag dann Ausgangspunkt einer interessanten Diskussion, für die sich hier im Forum meines Wissens einige User interessieren, unter anderem auch "Bulgarienfreund", der dazu eine ganz dezidierte Meinung hat.

    Also, nur zu!

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!