• Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1160993688000

    @'Madinat-Coraya' sagte:

    Du, liebe Lexi, betreibst hier schwarzmalerei und unterstellst "ALLEN", dass diese unseriös arbeiten. Und genau das diskreditiert dich.

    ist es nicht schwarz-weiß denken, wenn ich behaupte die delfinarien sind alle tierquälend, dort sind die , die versuchen, den tieren einen natürlichen lebensraum zu geben, die ausnahme.

    aber die reiterhöfe sind alle clean, dort sind die quäler (im weitesten sinne), die ausnahme?

    und liegt die wahrheit bei beiden nicht irgendwo dazwischen?

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1160993915000

    @holginho

    habe letztens einen bericht im fernsehen gesehen, dass die sonar strahlen wohl diesen therapeutischen oder auch heilenden effekt haben sollen. aber so richtig wissenschaftlich bewiesen ist es wohl nicht.

    zumindest kann ich die eltern behinderter kinder verstehen, dass sie sich an jeden strohhalm klammern. ich würde an deren stelle auch nichts unversucht lassen.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • Madinat-Coraya
    Dabei seit: 1160179200000
    Beiträge: 137
    gesperrt
    geschrieben 1160994050000

    @'Lexilexi' sagte:

    ist es nicht schwarz-weiß denken, wenn ich behaupte die delfinarien sind alle tierquälend, dort sind die , die versuchen, den tieren einen natürlichen lebensraum zu geben, die ausnahme.

    aber die reiterhöfe sind alle clean, dort sind die quäler (im weitesten sinne), die ausnahme?

    und liegt die wahrheit bei beiden nicht irgendwo dazwischen?

    Delfine sind Wildtiere und nicht domestiziert wie Pferde. Alleine daraus ergibt sich für mich die eindeutige Antwort.

    Pferd - Zebra / Hauskatze - Lux / Hund - Wolf ... da würde man diese Frage gar nicht erst stellen.

  • wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4493
    Verwarnt
    geschrieben 1160994777000

    @'Jamila_Austria' sagte:

    Liebe Leute,

    mein größter Wunsch ist es einmal mit Delphinen zu schwimmen. Wer weiß die Länder/Städte, wo man mir diesen Wunsch erfüllen kann? (Europa, USA, Canada)

    Danke für eure Hilfe!

    Hallo Jamila,

    schau mal hier:

    http://www.magicaldolphin.com/Delphinschwimmen/index.htm

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
  • Jamila_Austria
    Dabei seit: 1154390400000
    Beiträge: 199
    geschrieben 1160998278000

    Danke lieber Wiener-Michl! Ist ja wirklich ein heiß diskutiertes Thema das ich hier eröffnet habe.

    Zu den Anderen: Naja Tierquälerei würde ich es eigentlich nicht nennen. Klar, man muss dort mal hinfahren und mal sehen wie die Tiere leben (artgerechte Haltung) und so aber ich persönlich finde auch an Zoo's oder so nichts schlechtes WENN die Tiere artgerecht gehalten werden und es Ihnen gut geht. Außerdem kann man seltene Tierarten wieder züchten. Also ich finde daran nichts schlimmes. Außerdem gibt es ja genügend Organisationen Greenpeace, Peta, WWF, ... und mir ist nicht bekannt dass sich eine der Organisationen gegen Delphinschwimmen einsetzt...

  • Madinat-Coraya
    Dabei seit: 1160179200000
    Beiträge: 137
    gesperrt
    geschrieben 1160999333000

    @'Jamila_Austria' sagte:

    Danke lieber Wiener-Michl! Ist ja wirklich ein heiß diskutiertes Thema das ich hier eröffnet habe.

    Zu den Anderen: Naja Tierquälerei würde ich es eigentlich nicht nennen. Klar, man muss dort mal hinfahren und mal sehen wie die Tiere leben (artgerechte Haltung) und so aber ich persönlich finde auch an Zoo's oder so nichts schlechtes WENN die Tiere artgerecht gehalten werden und es Ihnen gut geht. Außerdem kann man seltene Tierarten wieder züchten. Also ich finde daran nichts schlimmes. Außerdem gibt es ja genügend Organisationen Greenpeace, Peta, WWF, ... und mir ist nicht bekannt dass sich eine der Organisationen gegen Delphinschwimmen einsetzt...

    http://www.delfine.net/delfinarien/prokontra.htm

    Die Delfinarten Delfine in Freiheit Sitemap Delfintherapie Delfine in Kino u. TV

    Delfinarien kontrovers -

    Argumente für und gegen die Gefangenschaftshaltung

    Über das Thema Delfinarien werden schon seit langer Zeit immer wieder Debatten geführt. Bis heute ist keine endgültige und allgemein akzeptierte Antwort auf die Frage, ob der Mensch Delfine in Delfinarien halten darf, gefunden worden.

    Folgende Argumente werden häufig von den Delfinariumsbefürwortern genannt:

    Schaffung von Ersatzlebensräumen für gefährdete Arten

    Die Lebensbedingungen in den Delfinarien sind besser als in freier Natur

    Erfahrungen, die mit Krankheiten und Verletzungen von in Gefangenschaft gehaltenen Delfinen gemacht wurden, können auch freilebenden Tieren helfen, z. B. bei Strandungen

    Besonders physiologische Fragestellungen, wie die Funktion des Echolots der Delfine, Atmung, etc. können an gefangenen Tieren wesentlich einfacher erforscht werden als im Meer

    Information des Publikums und Schaffung eines öffentlichen Bewusstseins für die Gefährdung der Delfine

    eine Delfintherapie lässt sich kaum mit wild lebenden Delfinen durchführen

    Gegner der Delfinarien führen folgende Argumente an:

    Delfine, besonders aber der Schwertwal, besitzen in Gefangenschaft eine geringere Lebenserwartung als in der Natur

    Der Fang von Delfinen im Meer für Delfinarien bedeutet für die betroffenen Delfine und die Schulen, aus denen sie herausgefangen werden, großen Stress

    Die Aufzucht von Jungtieren ist in Delfinarien noch immer häufig mit Todesfällen verbunden

    Delfine in Gefangenschaft leiden häufig unter Stress, hervorgerufen durch Lärm, häufige Vorstellungen und Rangkämpfen unter den Delfinen

    Das Sozialverhalten gefangener Tiere weicht teilweise stark vom natürlichen Verhalten ab

    Der Mensch darf keine Tiere, besonders solche mit komplexen Sozialbindungen und hoher Intelligenz, wie Delfine, in Gefangenschaft halten

    Bewertung der Argumente

    Bei einer Abwägung der einzelnen Argumente stellt sich schnell heraus, dass diese keinesfalls gleichwertig sind.

    Das Argument, Ersatzlebensräume für bedrohte Arten zu schaffen, lässt sich schnell entkräften. Zum einen ist die mit großem Abstand am häufigsten in Delfinarien gehaltene Delfinart der Große Tümmler, welcher in der Natur als nicht bedroht gilt. Der Bajii hingegen, der kurz vor dem Aussterben steht, überlebt kaum in Gefangenschaft und erst recht gelingt es nicht, ihn in Gefangenschaft zu vermehren. Außerdem ist auch die Auswilderung von in Gefangenschaft gehaltenen Delfinen schwierig. Dies zeigt beispielsweise der Versuch, den Schwertwal Keiko, welcher im Film "Free Willy" mitgespielt hat, wieder an ein Leben in Freiheit zu gewöhnen.

    Die Behauptung, die Lebensbedingungen in Gefangenschaft seien besser als in der Natur halte ich für ein sehr zynisches Argument: erst fischt der Mensch die Meere leer und vergiftet sie um anschließend behaupten zu können, Delfinen ginge es in Gefangenschaft besser.

    Das dritte und vierte Argument ist schwer zu bewerten. Zum einen ist es zutreffend, dass Erfahrungen bei der Behandlung kranker Tiere auch in Freiheit lebenden Artgenossen unter Umständen nutzen kann, auf der anderen Seite ist es höchst fraglich, ob für die Gewinnung solcher Erkenntnisse die heute bestehende Zahl von Delfinarien notwendig ist.

    Das gleiche gilt für das vierte Argument. Hier kommt hinzu, dass an in Gefangenschaft lebenden Tieren gewonnene Daten nicht immer ohne Probleme auf eine wildlebende Population extrapoliert werden können.

    Die meiner Meinung nach einzigen schwerwiegenden Argumente für eine Gefangenschaftshaltung ist die Informationsvermittlung und die Schaffung eines Problembewußtseins in der Öffentlichkeit und die Möglichkeit, Delfine zu Therapiezwecken einzusetzen

    Allerdings kann man den Argumenten der Delfinariumsgegner ebenfalls nicht kritiklos zustimmen.

    Die Lebenserwartung der in Gefangenschaft gehalteten Tiere hat sich aufgrund steigenden Wissens und Verbesserungen in den Delfinarien in den letzen Jahrzehnten wesentlich erhöht. Deshalb wird dieses Argument im Laufe der Zeit immer schwächer werden.

    Die nächsten beiden Argumente sind eng miteinander verknüpft. Da inzwischen ein immer größerer Teil der in Gefangenschaft geborenen Jungtiere das Erwachsenenalter erreicht, ist es immer seltener notwendig, Tiere aus dem Meer zu fangen. Der Stress, dem die Tiere in Delfinarien ausgesetzt sind, ist ein ernsthaftes Problem. Ihm läßt sich nur durch große Delfinarien mit genügend Rückzugsmöglichkeiten und wenigen Vorstellungen am Tag begegnen. Wenn dieser Ansatz verfolgt wird, gehen auch die Aggressionen der Tiere untereinander zurück und es bildet sich ein Sozialverhalten aus, welches eher dem Verhalten in freier Natur entspricht.

    Das letzte genannte Argument schließlich ist ein ethisches Argument, das sich nicht argumentativ widerlegen lässt. Dabei muss aber berücksichtigt werden, dass der Mensch auch andere Tiere wie z. B. Affen und Elefanten in Gefangenschaft hält, die ebenfalls als sehr intelligent gelten und komplexe Sozialbeziehungen unterhalten.

    An dieser Stelle verzichte ich bewusst auf eine persönliche Stellungnahme, da ich der Ansicht bin, dass jeder für sich entscheiden muss, ob er Delfinarien letzendlich ablehnt oder sie beführwortet.

    © 2003 by delfine.net

  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1161002701000

    @'Lexilexi' sagte:

    @blues

    die ansichten kann ich auch verstehen. du bist ja auch dieser meinung. du schaffst es doch aber auch, deine meinung ohne beleidugungen zu äußern.

    wie halt jeder normale mensch auch.

    bei diesem tonfall hätte ich es an caribiangirls stelle schon längst auf gegeben weiter zu diskutieren. denn es macht ja keinen sinn. wenn mich mein diskussionspartner als dumm und was weiß ich noch bezeichnet, würde ich mit diesem nicht mehr diskutieren. so ein verhalten ist doch völlig *******.

    @ Lexilexi

    Genau daran habe ich mich auch gehalten ;).

    Wie heißt es so schön: *der Klügere gibt nach*.

    Leute, die Meinungen anderer nicht akteptieren können und ihre Ansicht auf ****** komm raus durchsetzen müssen, sei es mit Beleidigung, haben bei mir keine gute Kinderstube genossen.

    Vielleicht wird ja Madinat deshalb irgendwann ausfällig und ärgert sich grün und blau ( stampft vielleicht vor Wut, wie ein kleines Kind in den Boden), weil der "Gesprächspartner" nicht einlenkt und ihr/ ihm Recht gibt :?.

    Der Admin hat ja nicht umsonst eine kleine Rüge erteilt. Es muß also schon mehrmals passiert sein.

    Das mußte jetzt noch kurz raus. ;)

    tschööö

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • Madinat-Coraya
    Dabei seit: 1160179200000
    Beiträge: 137
    gesperrt
    geschrieben 1161009984000

    [quote="caribiangirl

    @ Lexilexi

    Genau daran habe ich mich auch gehalten ;).

    Wie heißt es so schön: *der Klügere gibt nach*.

    Leute, die Meinungen anderer nicht akteptieren können und ihre Ansicht auf ****** komm raus durchsetzen müssen, sei es mit Beleidigung, [b]haben bei mir keine gute Kinderstube genossen.[/b]

    Vielleicht wird ja Madinat deshalb irgendwann ausfällig und ärgert sich grün und blau ( stampft vielleicht vor Wut, wie ein kleines Kind in den Boden), weil der "Gesprächspartner" nicht einlenkt und ihr/ ihm Recht gibt :?.

    Der Admin hat ja nicht umsonst eine kleine Rüge erteilt. Es muß also schon mehrmals passiert sein.

    Das mußte jetzt noch kurz raus. ;)

    tschööö

    [/quote]

    Nun, ich zweifel auch an, dass man bei dir eine gute Kinderstube bekommt. Siehe deine Ausführungen in anderen Themenbereichen. Und nein, ich stampfe nicht auf den Boden. Ich habe ein mitleidiges Lächeln aufgesetzt und beziehe mich auf meine Antwort auf dein Mail. Wer diese Konversation gerne lesen möchte, kann mich gerne anmailen.

  • sakura*no*hana
    Dabei seit: 1154563200000
    Beiträge: 390
    geschrieben 1161010878000

    @'Jamila_Austria' sagte:

    Danke lieber Wiener-Michl! Ist ja wirklich ein heiß diskutiertes Thema das ich hier eröffnet habe.

    Zu den Anderen: Naja Tierquälerei würde ich es eigentlich nicht nennen. Klar, man muss dort mal hinfahren und mal sehen wie die Tiere leben (artgerechte Haltung) und so aber ich persönlich finde auch an Zoo's oder so nichts schlechtes WENN die Tiere artgerecht gehalten werden und es Ihnen gut geht. Außerdem kann man seltene Tierarten wieder züchten. Also ich finde daran nichts schlimmes. Außerdem gibt es ja genügend Organisationen Greenpeace, Peta, WWF, ... und mir ist nicht bekannt dass sich eine der Organisationen gegen Delphinschwimmen einsetzt...

    Magst du mir verraten, wie man Elefanten oder Geparde (und alle anderen Wildtiere eigentlich auch) auf dem Terrain eines Zoos artgerecht halten kann? :? Auch wenn sie nicht in Käfigen mit Gittern eigesperrt sind, ist es noch lange nicht artgerecht, leider.

    Ähnlich ist es mit Delphinen. Die Becken sind generell zu klein, es geht einfach nicht artgerecht, wenn man Kommerz machen will, da man die Tiere ja sehen muss.

    Wobei ich auch sagen muss, dass die Tiere auch durch überschwängliche Liebe nicht wirklich glücklich gemacht werden, da aus so etwas der Wunsch nach Kontakt entsteht (Zoos, Delphinschwimmen usw). Wer mit ihnen in Becken schwimmen will, soll das tun, aber bitte nicht unter dem Deckmantel, dass man die Tiere ja so toll fände und ihnen gar nichts tut. Auch beliebt ist die Ausrede: "Die anderen tun es doch auch, ich kann nix daran ändern!" Das macht es nur nicht besser.

  • krabel
    Dabei seit: 1100131200000
    Beiträge: 836
    geschrieben 1161011334000

    Hallo,

    leider haben die letzte Postings nichts mehr mit der gestellten Frage zu tun. Ich persönlich finde es sehr schade, dass es einige darauf anlegen, den anderen zu beleidigen etc. Man sollte bitte toleranter sein und auch andere Meinungen gelten lassen, ohne gleich unter die Gürtellinie zu schlagen. Leider ist das bei einigen überhaupt nicht möglich. Finde ich persönlich sehr schade.

    Evtl. sollte man das Ganze hier beenden.

    Grüße

    Ute

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!