• Delfo
    Dabei seit: 1161388800000
    Beiträge: 331
    geschrieben 1178274065000

    Hallo Belinda,

    Dein Beitrag hat mir gefallen. Aber eine Frage blieb unbeantwortet:

    "Wohin wollt ihr denn auswandern?"

    Oder hab ich es etwa überlesen?

    Aber ganz egal wo man sein Leben auf dieser Kugel verbringt. Die Gesellschaft (also wir alle) ist immer ein Spiegelbild derer, die sie bilden.

    Liebe Grüße

    Delfo

  • meinungsfreiheit
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 3986
    geschrieben 1178275638000

    Hallo Belinda,

    bei der Planung meines letzjährigen Kuba-Urlaubs habe ich sehr praktische Tipps von Dir erhalten.

    Habe dann deinen sehr schönen Bericht über Nicaragua gelesen.

    In letzter Zeit hast dich im Kuba Forum sehr rar gemacht.

    Jetzt weiß ich warum ;)

    Vorbereitungen zur Auswanderung!

    Respekt für deinen Mut, diesen Schritt zu wagen. Ich verreise auch sehr sehr gerne, doch auswandern wäre nichts für mich.

    Urlaub und in einem anderen Land leben sind 2 Paar Stiefel. Du hast dies verstanden, da du ja auch seither schon sehr individuell verreist bist.

    Viele Menschen gehen halt zu blauäugig an die Sache und meinen sie sind im Urlaub. So wie es aussieht, bist du aber gut vorbereitet.

    Ich wünsche Dir und deiner Familie alles Gute und vergiss die HC`ler nicht. Auf Barbados oder wo auch immer gibts ja auch Internet! ;)

    PS: Ist das Bild vom Fotoshooting auf Barbados :question:-sehr gut gelungen ;)

    Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der Richtige!
  • Belinda
    Dabei seit: 1090108800000
    Beiträge: 1355
    geschrieben 1178277720000

    @'Barbara R.' sagte:

    Hallo Belinda!

    Offensichtlich habt Ihr das Wichtigste getan, das man tun kann, nämlich Euch gründlich vorbereitet. Ihr brecht nichts übers Knie und erwartet nicht unbedingt das grenzenlose Urlaubsfeeling. Wenn es doch nur jeder Auswanderer so täte, gäbe es m.M. nach nicht so viele "Pleiten".

    Ich wünsche Euch jedenfalls von ganzem Herzen viel viel Erfolg und alles Gute! Ich hoffe wirklich, dass Ihr Eure Träume "mit Leben" füllen werdet. (Gehe ich eigentlich stark von aus ;)) und wünsche Euch viel Erfolg, wenn es denn endlich losgeht.

    Ich war auch immer ein Wandervogel, bin aber mittlerweile leider nicht mehr in der Altersklasse, um die sich der Arbeitsmarkt reissen würde,

    also mache ich das Beste draus und versuche, meine Zeit mit so viel Leben zu füllen wie es nur geht.

    Viel Erfolg und toi toi toi sagt Barbara

    Hallo Barbara,

    vielen Dank!! Das mit dem Alter ist so eine Sache...ich bin zwar erst 33, aber noch ein paar Jährchen länger zu warten "wage" ich auch nicht...wer weiss, habe ich in 5-10 Jahren noch den "Biss" den Schritt zu machen....deshalb jetzt ;) Wenn alles so klappt wie wir uns das vorstellen, dann passt auch alles dort;) Hängt jetzt erstmal davon ab, ob wir unsere in Aussicht gestellten Jobs auch bekommen, das wird sich im Juli herausstellen...aber ich bin zuversichtlich ;)

    Mouth open, story jump out. (Grenadian Proverb)
  • Belinda
    Dabei seit: 1090108800000
    Beiträge: 1355
    geschrieben 1178278012000

    @'Delfo' sagte:

    Hallo Belinda,

    Dein Beitrag hat mir gefallen. Aber eine Frage blieb unbeantwortet:

    "Wohin wollt ihr denn auswandern?"

    Oder hab ich es etwa überlesen?

    Aber ganz egal wo man sein Leben auf dieser Kugel verbringt. Die Gesellschaft (also wir alle) ist immer ein Spiegelbild derer, die sie bilden.

    Liebe Grüße

    Delfo

    Hallo Delfo,

    oh, hab ich glatt vergessen ;) Es wird nach Barbados gehen, dort ist alles so, wie wir es uns wünschen: halbwegs stabile Wirtschaft und Politik, geringe Kriminalität, geringe Hurrikangefahr (wenn man die letzten 30 Jahre als Maßstab nimmt), Lebenskosten in etwa gleich bzw. je nach Lebensstil sogar unter EU-Niveau.

    Das mit der Gesellschaft ist total richtig, stimme ich dir völlig zu. Leider macht es mein Umfeld mir hier unmöglich, etwas von meiner eigentlichen Lebenseinstellung hier einzubringen. Die Lebenslust, das Lachen, Genießen des Lebens etc. wird einem hier sehr schwer gemacht, finde ich.......das ist halt einfach in der Natur der Mitteleuropäer, daran kann man nichts ändern! Man kann es einfach mit der karibischen Lebensfreude nicht vergleichen! Natürlich gibts auch Nachteile, zB. die Arbeitseinstellung dort, die lässt grossteils sehr zu wünschen übrig. Aber gerade das widerum ist unser Glück, denn der Fleiß und die Zuverlässigkeit unsererseits ist eben deshalb dort sehr gefragt und geschätzt. Von daher, wird schon hinhauen!

    Mouth open, story jump out. (Grenadian Proverb)
  • Belinda
    Dabei seit: 1090108800000
    Beiträge: 1355
    geschrieben 1178278217000

    @'meinungsfreiheit' sagte:

    Hallo Belinda,

    bei der Planung meines letzjährigen Kuba-Urlaubs habe ich sehr praktische Tipps von Dir erhalten.

    Habe dann deinen sehr schönen Bericht über Nicaragua gelesen.

    In letzter Zeit hast dich im Kuba Forum sehr rar gemacht.

    Jetzt weiß ich warum ;)

    Vorbereitungen zur Auswanderung!

    Respekt für deinen Mut, diesen Schritt zu wagen. Ich verreise auch sehr sehr gerne, doch auswandern wäre nichts für mich.

    Urlaub und in einem anderen Land leben sind 2 Paar Stiefel. Du hast dies verstanden, da du ja auch seither schon sehr individuell verreist bist.

    Viele Menschen gehen halt zu blauäugig an die Sache und meinen sie sind im Urlaub. So wie es aussieht, bist du aber gut vorbereitet.

    Ich wünsche Dir und deiner Familie alles Gute und vergiss die HC`ler nicht. Auf Barbados oder wo auch immer gibts ja auch Internet! ;)

    PS: Ist das Bild vom Fotoshooting auf Barbados :question:-sehr gut gelungen ;)

    Hallo,

    dir auch vielen Dank!

    Wo es nun hingeht, hast du ja jetzt sicherlich schon gelesen :)

    Das Bild ist nicht vom Fotoshooting (wo ich ja nicht das Model war übrigens *lach*) - sondern ist ein aktuelles das mein Mann von mir gemacht hat. Danke fürs Kompliment ;)

    Momentan ist es hier ziemlich stressig bzgl. Planung für kommendes Jahr, deshalb bin ich leider nicht mehr sehr oft im HC-Forum...aber ich hoffe das wird bald besser ;) Cuba ist nach wie vor eines meiner Lieblingsländer, und wenns dort wirtschaftlich nicht so schlimm wäre, dann wäre das sicher mein Traumland zum Leben.....aber Urlaub werd ich sicher wieder mal dort machen. Von Barbados aus ist das ja dann ein Katzensprung ;)

    Mouth open, story jump out. (Grenadian Proverb)
  • Starliner
    Dabei seit: 1170720000000
    Beiträge: 838
    geschrieben 1178278983000

    Hallo Belinda,

    ihr habt euch wirklich so vorbereitet wie es sein muß - mehr kann man,glaube ich,nicht tun !

    Grundsätzlich stehe auch ich dem Thema Auswandern positiv gegenüber - bin aber beruflich soviel in Europa unterwegs daß es sich bei mir noch nicht ergeben hat...-WENN,dann wäre es aber ein europäisches Land-und da kommt es halt wohl auf jeden ganz persönlich an....Schottland,Irland,Südfrankreich...jedenfalls,was ICH brauchen würde wäre eine Kultur ,weitgehendst,nicht dieselbe(!),in der ich aufgewachsen bin und mich wohlfühle.

    Für mich persönlich halte ich es so,daß ich mich in erster Linie mit den NACHTEILEN eines anderen Landes auseinandersetze,bzw. für mich entscheide ob ich mit diesen leben könnte oder nicht...Sonne,Sand,Meer und südliche Mentalität sind für mich da keine Entscheidungsgründe (für euch sicher auch nicht!)...-

    ich muß mich aber damit auseinandersetzen wie es mit Sauberkeit und Hygiene bestellt ist,mit einer evtl. "Manana"-Mentalität,die MIR jetzt gegen den Strich gehen würde weil ich eben (sorry:europäisch)

    sehr zu Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit erzogen worden bin-dies im Unterbewußtsein auch irgentwo brauche und erwarte,ohne direkt pedantisch zu sein !Nicht alles Europäische finde ich schlecht,vieles findet man vielleicht auch erst gut wenn man es vermissen muß...!

    (ich meine jetzt nicht den Verzicht auf dunkle Brot im Ausland oder solche Belanglosigkeiten!)- ich brauche einen gewissen Lebensstandart...-nein,nicht in Form von Luxusgütern oder "Trends" sondern z.B. meine "spießige" Lebens-Alters-und Sozialversicherung - UMSETZBAR mit Ärzten in meiner Nähe denen ich intuitiv vertraue...med. Technik,Geräte...(blöder Gedanke,bin kerngesund,Sportler und lag noch nie im Krankenhaus...) -

    Behörden...-ja,man sagt daß die deutschen da engstirnig und langsam und penibel sind-aber im Grunde,wenn man sich nicht selbst gerad als Betroffener ärgern muß,ist das für mich okay...-die Bauschutzbestimmungen sind so in Ordnung,ich fühl mich sicher...-und außerhalb Europas soll es da wiederum nicht selten sein daß Behörden nicht nur endlos langsam ("Manana"-Mentalität) sind,sondern auch korrupt und willkürlich arbeiten...!

    Ich mag auch die exotischen Länder...war in so manchen im Urlaub-und DA liebte ich sie auch...-auch die "Manana-Mentalität" war okay...die Art zu Feiern,zu Leben...super,wirklich...-nur :

    als Mitteleuropäer brauche ich irgentwie auch meinen "Zivilisationsstress",ja,auch die kleinen und größeren Ärgernisse...-ja,mein Gott,dann sollen sie sich doch auf ihren Flatrate-Partys totsaufen und in den Schulen ihrem "Label-Wahn" verfallen...sicher,Du hast da völlig recht,auch ich finde das zum k.... (mich übergeben)-aber in wie weit lasse ich mich davon tangieren...?!Lebe ich doch hiermit selbst ungefährlicher als an der Copacabana oder in einem Township...-

    die Auswanderer nach Südafrika (TV-Doku) mußten imense Sicherheitsvorkehrungen für ihr Eigentum anlegen...-nicht ohne Grund..-WILL ich das?Muß ich das haben?Trotz Sonne,Wetter,toller Landschaft...-auch DAS ist Südafrika..!

    Halt- es soll jetzt nicht darauf hinaus dass ich das Auswandern verteufle oder dagegen bin - ganz im Gegenteil,und ich gönne euch von herzen Erfolg..-nur,im Umkehrschluß ist hier wirklich auch nicht alles so schlecht,wenn man richtig vergleicht,abwägt und seine eigenen Prioritäten setzt-

    viel Glück,alles Gute

    Jürgen

    Don`t worry - be happy...!
  • Belinda
    Dabei seit: 1090108800000
    Beiträge: 1355
    geschrieben 1178280726000

    Hallo Jürgen,

    danke für deinen Beitrag! Vieles davon sehe ich genauso oder ähnlich, und ebenso haben wir über vieles ausführlich diskutiert, bevor wir uns für diese Insel entschieden haben. Einer der Hauptgründe, wieso es Barbados wurde, ist eben, dass es dort rein wirtschaftlich und auch vom Arbeitsmarkt her dort am "europäischsten" zugeht, in gewissen Dingen. Trotzdem muss ich dazu noch sagen, dass ich halt eben diese extreme und manchmal schon krankhafte penible Mentalität schrecklich finde;) Natürlich gehts aber nicht ganz ohne, ich bin kein chaotischer Mensch, sondern auch ein Perfektionist, im Job auf jeden Fall, und deshalb kann ich natürlich auch nicht ganz aus meiner europ. Haut;)

    Das mit der gesundheitlichen Versorgung ist natürlich ein wichtiger Faktor, gerade wenn man, wie wir, mit Kind weggeht. Aber auch in dieser Hinsicht haben wir uns für Barbados entschieden, weil dort zB. die Krankenversicherung ähnlich gehandhabt wird wie hier, ist zwar nicht so umfangreich wie in Österreich, dafür aber auch viel günstiger. Klar, wer viel krank ist, ist im Nachteil, und ich hoffe einfach mal, dass wir noch lange gesund sind.

    Nachteile gibts einige, das möchte ich gar nicht bestreiten, zB. gibts wohl nirgendwo auf der Welt so ein Sozialsystem wie zB. in Österreich, mit gesetzlich festgelegten, 14 Monatsgehältern. Nichtmal in Deutschland ist das so extrem wie hier. OK, sind 2 Monatsgehälter weniger, dafür hab ich dort aber eben andere Dinge, die nichts kosten, und auch die Aufwände für Urlaube werden weniger ;)

    Ich hab nicht gesagt, dass es hier total sch..... ist, es ist nur für mich (und auch für meinen Mann) einfach so, dass ich schon immer das Gefühl hatte, nicht hierher zu gehören, auch wenns blöd klingt. Österreich ist ein wunderschönes Land, keine Frage. Wer Winter liebt, die Volksmusik, Berge und Täler......ich liebe Österreich, es wird immer mein Heimatland bleiben. ABER ich liebe nunmal andere Dinge noch mehr. Ich sage auch nicht, dass wir nun ewig in Barbados bleiben, warum festlegen? Vielleicht gefällt es uns in 5 oder 10 Jahren nicht mehr dort oder es tut sich was anderes auf. Wir sind sehr flexibel und möchten einfach nur unseren Traum verwirklichen, der aber nichts mit Urlaub zu tun hat, sondern einfach mit einem glücklicheren, einfacheren Leben ohne diesen extremen gesellsch. Druck.

    Nach Südafrika zB. würde ich nie ziehen, aus mehreren Gründen:

    1. Kriminalität

    2. Ghettobildung der Expats --> hier verstehe ich viele Auswanderer nicht, die in ein fremdes Land gehen, um dann nicht die Sprache zu lernen, und wieder mit Landsmännern aus ihrer früheren HEimat zusammenzukleben. Dann kann ich doch zuhause bleiben wenn ich dann doch wieder alles suche, was mit der alten Kultur zu tun hat.

    Ich bin ein sehr toleranter Mensch, und erwarte das auch von meinen Mitmenschen, aber teilweise muss ich den Kopf schütteln.....wir gehen nicht weg,um dort mit Engländern, Amerikanern oder Deutschen zusammenzuleben, sondern um unter und mit den Einheimischen zu leben. Man kann sich vielleicht nie ganz integrieren, aber soweit es möglich ist und von den "Bajans" akzeptiert wird, werden wir das tun. Denn nur so ist unser Traum vom Auswandern perfekt, nicht, indem wir in Expat-Communities wohnen und uns von allen Einheimischen fernhalten.

    Tja, ich könnte noch viel schreiben, aber rauskommen würde immer nur dasselbe: für mich bietet Österreich nicht (mehr) den Lebensraum, den ich mir wünsche, und deshalb verzichte ich gern auf ein paar Annehmlichkeiten um dafür umso mehr andere, für mich wichtigere Dinge, zu bekommen. Auswandern ist keine Schablone, jeder ist individuell und so muss jeder für sich entscheiden, ob er es "wagt" oder nicht. Wobei das mit dem "wagen" auch nicht mehr so ist, denn etwas neues hier bei uns anzufangen, ist auch nicht mehr leicht.....................

    Mouth open, story jump out. (Grenadian Proverb)
  • Starliner
    Dabei seit: 1170720000000
    Beiträge: 838
    geschrieben 1178282128000

    Hallo Belinda,

    hab das auch erst zu spät gelesen (ging mir ähnlich wie Delfo) daß ihr nach BARBADOS auswandert...ja mei...das ist doch fast schon "europäisch" :D -zumindest "englisch"...-

    war auch schon dort-im San Lawrenz-Gap (wo die meisten Touris wohnen)..-hat mir echt gut gefallen,aber richtig teuer wars da...!

    Grüß mal den "Witch-Doctor" dort von mir..-ich hab da so einen Mini-Moke gehabt und es ging oft quer über die Insel und viel zum Schnorcheln...!Klappts denn mit dem Fahren auf der linken Seite...?

    Aber nicht schon in der Alpenrepublik "üben"... :D

    viele Grüße

    Jürgen

    Don`t worry - be happy...!
  • Belinda
    Dabei seit: 1090108800000
    Beiträge: 1355
    geschrieben 1178289105000

    @Jürgen

    Cool, du warst also auch schon dort, hast du dir auch was von der Insel angeschaut oder nur Party?:)

    Da ich ja letzten Sommer insgesamt 5 Wochen dort war, gehts mit dem Linksfahren schon einwandfrei, ist zwar am ersten Tag immer etwas eigenartig, aber dann gehts als hätte man nie was andres gemacht :)

    Mouth open, story jump out. (Grenadian Proverb)
  • Starliner
    Dabei seit: 1170720000000
    Beiträge: 838
    geschrieben 1178294513000

    Hi Belinda,

    von wegen nur Party...war in dem tollen Nationalpark genauso wie auf dem Fischmarkt in Oistens oder dem "Shopping Center" Hole Town... Vor allem in,wie heißt das(?) "Folkstone Diving Center" oder so...-eine ganz weiße Sandbucht...-ach,ich lad einfach gleich mal ein paar Fotos davon hoch...(auch vom Witch Doctor)...neee,echt,ist super da!

    Linksfahren muß ich schon beruflich sehr oft-bin sehr oft in GB..-ich fahr da so selbstverständlich links wie hier rechts-nur die Krux ists mit dem Leihwagen mit Rechtslenkung,das war gewöhnungsbedürftig!

    iele Grüße

    Jürgen

    Don`t worry - be happy...!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!