• nanne2007
    Dabei seit: 1193702400000
    Beiträge: 314
    geschrieben 1253834445000

    @Lexilexi

    Zu der Familie aus Venezuela gab es die Info das einige Kleiderspenden eingegangen waren so das die Kinder ein paar Sachen zum Anziehen hatten.

    Es ist erschreckend in welche Armut sich Leute bringen für einen Traum der sich nicht erfüllen kann wenn vorraussetzungen nicht stimmig sind. Du hast recht die leidtragenden bei so einer Geschichte sind die Kinder.

    trotz dieser Sendungen mit all  dem Elend gehen immer noch viele verantwortungslose Eltern mit ihren Kindern diesen recht unsicheren Weg, wohl wissend das es ohne ausreichend Geld, ohne Arbeit, ohne Sprachkenntnisse zum Scheitern verurteilt ist. Das ist für mich schwer zu verstehen, wenn ich in Deutschland schon nicht klar komme, wie will ich im Ausland zurechtkommen.Bürokratie gibt es in jedem Land der Welt.

  • Gisela2007
    Dabei seit: 1182384000000
    Beiträge: 120
    geschrieben 1253868737000

    @Lexilexi

    soweit ich mich erinnere, war bei der Familie aus Venezuela der Ehemann Einheimischer. Er war ja unter diesen katastrophalen Bedingungen aufgewachsen, es hat ihn wohl auch nicht so sonderlich gestört. Gelitten haben Frau und Kinder.

  • Jule-P
    Dabei seit: 1184284800000
    Beiträge: 72
    geschrieben 1253872080000

    Anfang habe ich diese Sendungen ja auch mal ganz gern geschaut, aber mit der Zeit wurde es einfach immer wunderlicher. Absolut unverständlich für mich, wie man sein Leben in D komplett aufgeben kann, um in ein Land auszuwandern, in dem ich weder Arbeit, noch eine Wohnung noch sonst irgendwelche Perspektiven habe und obendrein noch nicht mal ein Wort der Landessprache spreche. Viele meinen ja, ach, wandere ich mal nach XY aus, da war ich ja schon oft im Urlaub, und da würde ich so gern leben. Dass aber vom Urlaubs-Feeling nicht viel übrig bleibt, wenn man auf Dauer in diesem Land lebt, das vergessen die meisten.

    Mittlerweile kann man diese Sendungen echt nur noch gucken, um sich zu amüsieren oder fremd zu schämen...

    Aber mich würde es ja auch mal interessieren, was aus so manchen Familien letztendlich geworden ist. Wäre ja schon mal interessant, wenn VOX oder wer auch immer nach einem Jahr nochmal die jeweilige Familie aufsuchen würde...

    25.-28.01.13 CenterParcs Bispinger Heide 06.-09.04.13 Mallorca die 1. 16.-24.05.13 Mallorca die 2. 25.06.-05.07.13 Dubai, Abu Dhabi, Rhas al Khaima 28.09.-11.10.13 Mallorca die 3.
  • JoAnchro
    Dabei seit: 1233792000000
    Beiträge: 350
    geschrieben 1253880401000

    Viele Auswanderer leben sicherlich auch glücklicher und/oder besser als in Deutschland.

    Auswanderer bringen ja auch Eigenschaften wie Enthusiamus und Pioniergeist mit.

    Naivität und Unbekümmertheit gehört auch zum Auswandern - sollte man vorher schon alles wissen was auf einen zukommt? Amerika z.B. würde heute nicht so viele Einwohner haben ...

    Josh.

    Ich fliege irgendwo in den Süden - vielleicht nach Kanada oder so. (Mehmet Scholl)
  • meinungsfreiheit
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 3986
    geschrieben 1253887782000

    ist doch wi ebei MC Donalds! Keiner geht hin, aber der Laden brummt ;)

    Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der Richtige!
  • Lugansk
    Dabei seit: 1247184000000
    Beiträge: 686
    geschrieben 1254105544000

    Hallo!

    Es gibt insgesamt pro Familie nur 1000,- €:

    [color=#0000ff][size=xx-small]Link lt. Forenregeln entfernt ![/color][/size]

  • Renata
    Dabei seit: 1086566400000
    Beiträge: 480
    geschrieben 1254130112000

    Hallo!

    Also ich muss eingestehen, dass ich diese Auswanderersendungen sehr gerne gesehen habe, aber die dauernden Wiederholungen und ständig Berichte über die selben Leute halten mich zur Zeit davon ab.

    Aus meinem Bekanntenkreis, ein Ehepaar ist nach Malaysia ausgewandert, weiß ich, dass sich die Sender offensichtlich nur für " chaotische" Auswanderer interessieren, denn die beiden kamen gar nicht erst infrage, da sie das Land und ihr Umfeld kannten, alles geregelt hatten und somit nicht in das Schema passten.

    Bestimmt profitieren einige der ausgewanderten Hotel- oder Restaurantbetreiber von der Sendung, ein gutes Beispiel ist die Familie Reimann. Ich gönne es ihnen von Herzen, wenn es klappt. Leider bleiben die meisten auf der Strecke und am ärmsten dran sind die minderjährigen Kinder, die sich nicht dagegen wehren können. Solche Eltern machen sich in meinen Augen strafbar. Mit der Familie in Venezuela hatte ich ernsthaft Mitleid, ein Zurück gibt es ja für diese Leute auch nicht und die Tochter wird die Familie auch auf Dauer nicht ernähren können.

    Wo sind denn die Klein`s auf Gran Canaria abgeblieben?

    Schöne Woche!

    Renata

  • omali
    Dabei seit: 1243814400000
    Beiträge: 1510
    geschrieben 1254255545000

    Auch ich sah diese Sendungen anfangs recht gern, da waren die betreffenden Auswanderer aber in ihrer Absicht noch niveauvoll und ernst zu nehmen. Inzwischen glaube ich nicht einmal mehr daran, daß "echte" Auswanderer gezeigt werden, alles scheint nur noch Schauspielerei zu sein, denn so viel geballte Naivität und Dummheit kann nur gestellt sein! Was man so bruchweise (geraten nur noch in Werbepausen kurz auf diesen Unsinn, schalten aber inzwischen auch dann bald weg) mitbekommt, entbehrt jeglicher Glaubwürdigkeit. Aber die Sendungen werden weiter ausgestrahlt, also muß es doch eine große "Fan-Gemeinde" dafür geben!

  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1254356194000

    Geistiger Müll scheint halt überall z.Z. Konjunktur zu haben....!

    War`s aber mag - meinetwegen !

    Übrigens danke für Eure zahlreichen Antworten.

    Glaube jetzt auch, dass da journalistische Feinarbeit schon lange nicht mehr gefragt ist.

    Schade, liebe TV-Gemeinde!

    Aber andererseits ist Geldverdienen auch keine Schande - nur eben das "wie" durchläuft Metapher!

    viel Spass Euch noch !

    Erwin

  • Ines68
    Dabei seit: 1206230400000
    Beiträge: 700
    geschrieben 1255779886000

    Ich gucke auch ganz gerne diese Sendungen u. natürlich amüsiert es einen als Zuschauer auch bzw. man ist entsetzt, mit welcher Naivität die Leute ins Ausland gehen. Da kommen so Sachen, in Deutschland muss man zuviel arbeiten oder wie bürokratisch D ist..., letzten Endes arbeiten sie im Ausland noch viel mehr u. die Bürokratie ist dort dann auch nicht zu verachten u. manche Leute, wie das eine Ehepaar (die Konnten spanisch übrigens), die in die Dominikanische Rep.auswanderten und ein Grundstück kauften u. letzten Endes doch über den Nuckel gezogen wurden, die Gesetze sind halt dort auch ganz anders.

    Jemand fragte nach der Familie Klein aus Gran Canaria, na das Päarchen wird es schaffen, sie kommen im TV sympathisch rüber, haben gute Geschäftsideen u. haben ja auch schon eine Fangemeinde in GC. U. Familie Reimann ist auch fürs Fernsehen erfolgreich.

    Übrigens die Auswanderer verdienen nicht viel, ich hab mal was von 2000 Euro gehört, während die Sender viel mehr dran verdienen (viell. verdient Fam.Reimann u. Klein mittlerweile mehr durchs Fernsehen).

    Letzten Endes hat man überall,egal, wo man lebt seinen Alltag u. seine Probleme zu bewältigen u. in vielem ist es im Ausland sicher auch viel schwerer als bei uns, da ja noch Mentalitätsunterschiede hinzukommen.

    02.08.-14.08.2012 Schottland - Isle of Mull, Killin,North Berwick, Edinburgh 14.08. - 17.08.12 Stockholm 23.09. - 30.09.12 Elsass : ) Hinzugekommen sind die Shetlandinseln, Wyk auf Föhr und jetzt gehts nach Sansibar
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!