• kaktus63
    Dabei seit: 1133740800000
    Beiträge: 800
    geschrieben 1142770957000

    Hi Aussteiger,

    geniesse deine Zeit, wir freuen uns nach Dahab im Dezember, Hurghada im Januar nun auf Sharm el Sheikh im April.

    ich denke auch die Bewertungen sollte man immer sehr objektiv sehen und auch die schlechtmachenden und hochlobenden sehr kritisch sehen.

    Aber ohne HC buche ich keinen Urlaub, ich habe hier schon viele gute Tipps gefunden und mein Mann verläßt sich beim Urlaub buchen ganz auf mich. Bis jetzt sind wir fast immer gut gefahren.

    Ich wünsch Dir auch weiterhin schöne Urlaube.

    Der Kaktus

    .

    :D

    Wir lieben die Berge
  • Aussteiger
    Dabei seit: 1101686400000
    Beiträge: 738
    geschrieben 1142793572000

    @'kaktus63' sagte:

    Hi Aussteiger,

    geniesse deine Zeit, wir freuen uns nach Dahab im Dezember, Hurghada im Januar nun auf Sharm el Sheikh im April.

    ich denke auch die Bewertungen sollte man immer sehr objektiv sehen und auch die schlechtmachenden und hochlobenden sehr kritisch sehen.

    Aber ohne HC buche ich keinen Urlaub, ich habe hier schon viele gute Tipps gefunden und mein Mann verläßt sich beim Urlaub buchen ganz auf mich. Bis jetzt sind wir fast immer gut gefahren.

    Ich wünsch Dir auch weiterhin schöne Urlaube.

    Der Kaktus

    Hallo!

    Sieht ja auch nach nicht wenig Urlaub aus.

    Wünsche Euch schöne Tage in Sharm el Sheikh

    .

    :D

    Wer seine Träume verwirklichen will, muss erst einmal aufwachen
  • kutte
    Dabei seit: 1124928000000
    Beiträge: 790
    geschrieben 1144932059000

    Tach zusammen!

    Bisher habe ich selbst noch keine Hotelbewertung erstellt. Gelesen habe ich allerdings schon einige. Unterm Strich kann ich für mich feststellen, dass sich meine Eindrücke hier mit den Eindrücken bei meinen Reisen decken. Touristen benehmen sich häufig recht seltsam und haben überzogenen Ansprüche. Besonders auffällig ist dieses Verhalten bei Pauschaltouristen. Immer wieder finden sich unter diesen Reisenden ausgesprochen unsichere und hilflose Charaktere, für die bereits eine Reise auf die Balearen so eine Art Abenteuerurlaub darstellt. Ihrer Überforderung verleihen sie in der Regel Ausdruck in dem sie unzufrieden sind und herummeckern. In schriftlicher Form findet man die Unzufriedenheit in diversen Bewertungen wieder. Wie schon in anderen Beiträgen niedergelegt, erkennt man diese in der Regel an Beschwerden über mangelnde Sprachkenntnisse oder die Zubereitung der Speisen.

    Ein schönes Beispiel ist für mich in diesem Zusammenhang eine von Urlaubern losgetretene Diskussion in Südtirol, die über die lokale Presse dort verbreitet wurde. Dabei ging es tatsächlich um die Beschwerden von Reisenden, die sich über Kühe auf den Almen und deren Muhen und Glockengebimmel beklagten.

    Ich selbst habe noch nie eine Pauschalreise unternommen. Meinen Haupturlaub verbringe ich meistens mit einer 4-wöchigen Reise durch Europa, wobei ich im Schnitt zwischen 2-4 Tagen an einem Ort verbleibe und dann weiter reise. Vielleicht fallen einem dabei die Marotten der anderen Touristen eher auf. Festzustellen ist dabei meiner Meinung nach, dass die Qualität der Urlaubsorte oder Regionen stark vom Verhalten und den Wünschen der Mehrzahl der Gäste abhängig ist. Eine stark von deutschen Urlaubern frequentierte Region stellt sich langfristig auf das Publikum ein und verliert seine Wurzeln.

    Dazu ein Beispiel: NAch 3 Wochen im spanischen Hinterland übernachte ich in einem RIU-Hotel (leider war nichts anderes zu bekommen) in Nerja/costa del sol. Ein echter Kulturschock! Tourismus pur, das Hotel war nur mit HP zu bekommen. Beim Einchecken, es war so gegen 17:00 Uhr, wurde mitgeteilt, dass ich zur Fütterung in die erste Gruppe eingeteilt wurde. Also um 18:00 h. Nach langem hin und her durfte ich dann schließlich in die zweite Abfertigung, 19:30 Uhr. Meine dabei gewonnenen Eindrücke waren für mich persönlich erschreckend. Es war zwar ein reichhaltiges und qualitativ gutes Buffet angerichtet. Die Atmosphäre war allerdings übel. Vor dem Essen wollte ich gerne einen kleinen Appetitanreger trinken, was allerdings nur beim Kellner ein ratloses Gesicht verursachte. Ich erkannte schnell, dass es hier nur darum ging möglichst zügig Speisen in sich hinein zu schaufeln, damit das Personal bald möglichst den Tisch für das Frühstück eindecken konnte. Den meisten Leuten schien es zu gefallen, man hatte den Eindruck eine Armee Heuschrecken wäre über das Buffett hergefallen. Auch nach dem Essen setzten sich meine Eindrücke fort. An der Hotelbar bestellte ich mir, so war ich es in den ersten Wochen meines Urlaubs gewohnt, einen cafe solo (vergleichbar mit espresso). Ein freundlicher Ober servierte mir kurz darauf eine prima Tasse deutschen Filterkaffee. Auf meinen Einwand, ich hätte cafe solo bestellt, erklärte er mir, dass wenn Deutsche cafe solo bestellen, eigentlich Filterkaffee gemeint ist.

    Wenn ich also nun für dieses Hotel eine Bewertung abgegeben hätte, wäre diese sicherlich nicht besonders postiv ausgefallen, ich war froh, als ich dort wieder abfahren konnte. Allerdings bin ich mir sicher, dass sich in diesem Hotel sehr viele Leute auch gut aufgehoben fühlen. Dies wird auch durch die abgegebenen Bewertungen des Hotels bestätigt.

    Grundsätzlich habe ich durch die seit vielen Jahren getätigten individuellen Reisen sehr gute Erfahrungen mit einem hervorragenden Reiseführer gemacht, der für viele Regionen erhältlich ist. Insbesondere Hotel- und Restauranttips haben mich noch nie enttäuscht. Wer darüber mehr wissen möchte, kann sich gerne bei mir melden: berg_ratingen@yahoo.de

  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1144940232000

    @kutte

    Wenn ein Hotel "Essen in Schichten" anbietet, ist es für mich 2. Wahl.

    Grausam, wenn man für die erste Schicht eingeteilt ist, die zweite Schicht einem im Nacken sitzt und man schaufeln soll. Ffür solche "Erlebnisse" braucht man aber nicht ins Ausland zu fahren. Geh' mal zum Spanier in der Düsseldorfer Altstadt. Das kann man mit "Essen in Schichten" vergleichen. 1,5 Stunden kriegt man zugeteilt, danach wird man regelrecht rausgeschmissen.

  • schnuggel1980
    Dabei seit: 1144022400000
    Beiträge: 3361
    geschrieben 1144942290000

    Hallo Sissi,

    du sprichst auch mir aus der Seele. Wir sind in einem Wellnes und Sporthotel in Österreich, das mittlerweile auch ein Kinderhotel ist, schon 13 mal gewesen. Ich habe immer nur gute Erfahrungen gemacht. Leider muß ich dann Bewertungen lesen, wo ich mir denke: Demjenigen, der diese miese Bewertung reingestellt hat, kann man wohl gar nichts recht machen! Sowas macht mich traurig, weil ich mich in dem Hotel wie bei einer Familie aufgehoben fühle. Wahrscheinlich sind solche Leute, die miese Bewertungen abgeben, nicht mal in der Lage, das Personal freundlich drauf aufmerksam zu machen, dass man einen bestimmten Wunsch hat.

    Echt super, dass du das ansprichst, und ich dadurch weiß, dass ich mit meiner Meinung nicht alleine bin.

    LG schnuggel1980

  • noeler
    Dabei seit: 1130716800000
    Beiträge: 1953
    geschrieben 1144955975000

    Moin,

    anders herum sind viele Bewertungen aber auch nicht nachvollziebar. Da werden 3* "Hotels" in allen Kategorien mit 6 Sternen bewertet usw. Was dabei heraus kommt sind dann zB komische "Top 10" LIsten. Schaut euch doch mal das angeblich beste Hotel Deutschlands an.

    Kann mir niemand erzaehlen, dass die das beste Hotel in ganz Deutschland sein soll.

    4 8 15 16 23 42
  • Sternedieb
    Dabei seit: 1077148800000
    Beiträge: 7098
    gesperrt
    geschrieben 1147282328000

    Beiträge hier eingefügt

    @'Siegfried' sagte:

    Ich verstehe nicht, wie manche Leute auf die Pauke hauen und über alles in Ihrem Urlaubshotel negativ berichten, obwohl 95 % zufrieden waren. Die fliegen wohl in den Urlaub, um sich richtig aufzuregen. Regen sich über die Hotelsterneklassievisierung des Veranstalters auf und beauftragen sogar einen Anwalt! Gelesen heute in der Hotelbewerung eines Clubhotels auf Lanzarote , Costa Teguise. Ich war in dem bestimmten Clubhotel schon 3x. Habe schon für den Nov.2006 vorgebucht. Sicher, man kann mal pech haben. Im Urlaub will ich mich erholen und nicht mit der Lupe alle Angaben und Mängel im Hotel suchen. Sicher, ich hatte auch schon mal ein negatives Erlebnis: die Glühbirne war kaputt. Na und, muß ich jetzt den Anwalt einschalten.

    Gruß

    Siegi

    @'Elote' sagte:

    Hallo Siegi,

    da muss ich Dir Recht geben. Mich hat jetzt auch eine Kurzbewertung aufgeregt...weil sie total unsachlich war. Ich muss sagen,dass ich mich in diesem Hotel auch nicht wohl gefühlt habe,es aber viele Stammgäste hat. Für MICH war es halt nicht akzeptabel.

    In der letzten Bewertung wurde aber geschrieben:

    Zitat: Den Leuten, denen es hier gefällt, die haben einen Schuss in der Birne!!

    Muss so etwas eigentlich sein?Warum werden solche unsachlichen und beleidigenden Hotelbewertungen überhaupt geduldet? Mal davon abgesehen,dass auch noch ein ortsansässiger Veranstalter negativ genannt wird. Ich denke,es dürfen überhaupt keine Veranstalter erwähnt werden?

    Es geht hier um die Hotelbewertung 477869 / Neptune Paradiese Village /Galu Beach / Kenia

    Ich denke solche Arten von Hotelbewertungen bringen keinem wirkliche Hilfe,informativ sind sie in meinen Augen jedenfalls nicht.

    Gruß Elote

    @'Bulgarienfan' sagte:

    Ich amüsiere mich immer über Bewertungen, in denen die Anzahl der Sterne kritisiert, aber das Preis-/Leistungsverhältnis als "günstig" oder "angemessen" gewertet wird.

    Da frage ich mich, was der Bewerter eigentlich will.

    Viele Grüße

    Bulgarienfan

    @'moraira05' sagte:

    Hallo Siegfried,

    ich gebe Dir mit Deiner Aussage voellig Recht. Manche Leute scheinen wirklich auf eine Gelegenheit zu warten um sich zu beschweren. Ich habe auch schon unschoene Erfahrungen gemacht, was aber eher den Veranstalter als das Hotel betrifft. Am meisten aergere ich mich uber einige Bewertungen ueber Hotels in Kuba. (z.B.Club Tropical, Varadero). Ich war selbst in dem Hotel und es war fuer ein 3* Hotel absolut in Ordnung. Und wenn ich lese dass sich mache Leute ueber Sachen wie das Essen oder irgendwelche Tiere beschweren, da packt mich die Wut. Essen ist geschmacksache. Und in einem tropischen Land muss ich mit evtl. Tieren rechnen. Ich habe kein einziges Ungeziefer im Hotel und ausserhalb entdeckt. Und wenn ich in ein 3. Welt Land fliege in dem Sozialismus herrscht, dann darf ich keine Shoppingmeile wie in London erwarten. Und man sollte daran denken, dass die Hotelsterne Landeskategorie sind und NICHT europaeischer Standard!! Aber der Urlaub soll ja moeglichst billig sein. Es gibt genuegend Quellen wie Reisefuehrer in denen man sich ueber die Gewohnheiten des Landes informieren kann. (z.B. dass das Essen lauwarm serviert wird!). Auch die Menschen dort sind sehr freundlich und das sollte umgekehrt auch so sein. Und den Leuten die etwas Besseres erwarten oder Luxus wollen, denen rate ich ein Hotel mit mehr Sternen zu buchen, oder einen Urlaub an der Nordsee mit selbstverpflegung zu machen. Denn dann kann man sich auch nicht ueber mangelnde Deutschkenntnisse der Angestellten beschweren!!

  • moraira05
    Dabei seit: 1146873600000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1147285734000

    @'241150' sagte:

    genau so ist es, ich fahre seit vielen jahren in das hotel boreal an der playa de palma mallorca dieses haus wird von allen bewertern immer zw. 4,5 und 5 sternen bewertet jedoch eine dame beschwerte sich weil sie morgens um 10 uhr bei ai noch keinen alkohol bekam und bewertete dieses haus ganz schlecht,dadurch ist dieses haus aus den besten 10 hotels der playa gefallen. (man sollte diese leute wegen geschäftsschädigung anzeigen) und auch die bewertungen besser überprüfen denn wenn xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx leiden (was aus der bewertung hervorgeht) und deswegen alles schlecht sollte man solche berwertungen genauer überprüfen.

    Kleine Anmerkung: Es geht auch eine Spur freundlicher und ohne Beschimpfungen - auch wenn Du grundsätzlich nicht unrecht hast.

    VG,

    Hallo,

    Da muss ich Dir recht geben. Manche Leute uebertreiben es voellig mit den AI Leistungen. Und dann wundern, warum nur "billiger" Alkohol ausgeschenkt wird. Manche Hotels wuerde das wohl in den Ruin treiben! Gruss

    SvKP (ext. Admin HolidayCheck-Forum)

  • Fobs
    Dabei seit: 1145232000000
    Beiträge: 233
    geschrieben 1147287483000

    @sissy:

    bravo! ganz meine meinung! die leute, die für 300 euro noch all inclusive den a... ausgewischt bekommen wollen sind mir auch ein graus! da hab ich manchmal echt mitleid mit den hotelangestellten, die mit solch nörgelnden urlaubern umgehen müssen!

    ich denke, daß einfach das preis-leistungs-verhältnis stimmen muß.

    wenn ich tief in die tasche greife, kann ich natürlich auch etwas mehr luxus erwarten, aber sind wir mal ehrlich: was den service und die freundlichkeit betrifft, gilt doch der gute alte spruch: wie man in den wald hineinruft, ...

    also nochmal danke für deinen erfrischenden beitrag!!!

    chacun à son goût
  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1147289476000

    Hallo

    Schlechte,besser gesagt miserable Bewertungen haben uns auch schon verunsichert.1999 und 2000 waren wir in der DR,jeweils im selben Ort und selben Hotel.2004 entschieden wir uns dann wieder für das selbige 3* Hotel in der Dom.Rep.Vor dem Buchen haben wir die Hotelbewertungen gelesen und wurden dadurch total verunsichert.Gebucht haben wir trotzdem und wurden dann auch vor Ort eines besseren belehrt.Es hat sich dort nichts geändert,bis auf Kleinigkeiten,die nicht nennenswert waren.Vermutlich hat sich das Management geändert.Der Urlaub war jedenfalls,wie die beiden vorigen,super und wir würden jederzeit wieder dort hinfahren.

    Leider gibt es sehr viele Leute,die von morgens bis abends mit Kamera bewaffnet,durch die Hotelanlagen rennen und wirklich jeden Riss in der Wand,Fleck auf dem Boden,Lippenstiftrest am Glas (kann auch in der nobelsten Kneipe vorkommen),Spung im Fenster usw usw festhalten und dokumentieren.Ich glaube aber,dass solche auch schon mit diesem Vorsatz in Urlaub aufbrechen,weil sie nicht anders können.Bestimmt sind das auch die selbigen,die einem zuhause als Nachbarn das Leben zur Hölle machen.

    Gerade über das Hotel in der DR,von dem ich vorhin sprach,hat auch einer ua bei Lage des Hotels geschrieben : *Man muß über eine Bundesstrasse um an den Strand zu kommen*.

    Als ich das kürzlich gelesen habe,bin ich vor lachen schier zusammengebrochen.Real gesehen handelt es sich bei dieser Straße allerdings nur um einen besseren Feldweg.Es fahren schon am Tag so 50 Autos drüber und ein Zebrastreifen ist vorhanden.Dies aber als Bundesstrasse zu bezeichnen ist schon sehr übertrieben :shock1: Diese Straße ist vielleicht 4 Meter breit.

    Sowas ua in eine Bewertung zu schreiben finde ich schon bedenklich für Leute,die dort hinwollen.Sogar ich würde da stutzig werden,wenn ich lesen würde,ich müßte erst eine Bundesstraße überqueren.Das war auch nur mal so ein Beispiel,was mich sehr genervt hat.

    LG Silke

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!