• erik e.
    Dabei seit: 1148688000000
    Beiträge: 6759
    geschrieben 1190125982000

    @Baikal sagte:

    Sicher kann man die Verfassung ändern, glücklicherweise hat Diese das aber für sich selbst nicht so leicht gemacht. Die derzeitige Bundesregierung hätte theoretisch sogar die Möglichkeit dazu.

    Genau, aber dazu muss die Bevölkerung erstmal reif gemacht werden. Wenn erst eine gewisse Gleichgültigkeit da ist, "ach nicht schon wieder das Thema", lassen sich Änderrungen leichter durchsetzen u. erregen kaum Aufsehen.

    ... immer erstklassig – egal, in welcher Liga ...
  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1190126278000

    Also was nun ?? !!

    Beispiel :

    Jetzt um 14.31 Uhr geht im Kontrollturm die Meldung ein, dass Flug-Nr xyz in der Hand von Entführern ist - sie haben sich selbst gemeldet und informieren, dass das Flugzeug in ihrer Hand ist und sie einen Märtyrer-Tod sterben werden!

    Dann ist Ruhe, kein Kontakt mehr.

    Das Flugzeug befindet sich zur Zeit im Raum Augsburg, normales Flugziel ist Frankfurt/Main.

    Es fliegt weiter Richtung Frankfurt.

    Wie gesagt, die Entführer/Crew meldet sich nicht mehr....!

    Natürlich werden dann innerhalb Minuten Kampfflieger da sein !

    Und dann, wie jetzt weiter ?????????????

    Frankfurt noch etwa 100km !!

    Ich wüsste keinen Rat !!

    Erwin

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1190126377000

    @eslipart sagte:

    Bis im kleinen Deutschland Jagdflieger aufgestiegen und vor Ort sind, ist ein Terrorflugzeug schon lange irgendwo reingerast.

    Oder glaubt jemand, die warten irgendwo auf die Patriot-Raketen?

    Sehe ich genauso.

    Vor einigen Tagen wurde ja im TV-Bericht über den 9/11 (ARD oder ZDF?) nochmal rekonstruiert, wie das damals in den USA war. Dort stiegen ja auch Jagdflieger auf, allerdings wußten sie nicht mal, wo die entführten Maschinen überhaupt sind, das war nicht auszumachen bei der Vielzahl der der Flugzeuge, die sich in diesem Gebiet befanden.

    Sicher hat man damals sich ein derartiges Szenario noch nicht vorstellen können, wie es dann eingetreten ist, allerdings halte ich die Vorstellung, daß dies in Deutschland so einfach innerhalb so kurzer Zeit machbar wäre, für nicht glaubwürdig.

  • sanrob
    Dabei seit: 1128729600000
    Beiträge: 177
    geschrieben 1190126624000

    Na, dann schaut mal, dass Ihr nicht mit Kind und Kegel in so einem Flieger sitzt!!!

  • angste
    Dabei seit: 1293494400000
    Beiträge: 2690
    geschrieben 1190126988000

    @Holzmichel sagte:

    Also was nun ?? !!

    Beispiel :

    Jetzt um 14.31 Uhr geht im Kontrollturm die Meldung ein, dass Flug-Nr xyz in der Hand von Entführern ist - sie haben sich selbst gemeldet und informieren, dass das Flugzeug in ihrer Hand ist und sie einen Märtyrer-Tod sterben werden!

    Dann ist Ruhe, kein Kontakt mehr.

    Das Flugzeug befindet sich zur Zeit im Raum Augsburg, normales Flugziel ist Frankfurt/Main.

    Es fliegt weiter Richtung Frankfurt.

    Wie gesagt, die Entführer/Crew meldet sich nicht mehr....!

    Natürlich werden dann innerhalb Minuten Kampfflieger da sein !

    Und dann, wie jetzt weiter ?????????????

    Frankfurt noch etwa 100km !!

    Ich wüsste keinen Rat !!

    Erwin

    Meinst du, die melden sich rechtzeitig an? In Amerika haben sie es nicht gemacht, bei keinem der 4 Flieger.

    Bis die Meldung bei Jung gelandet ist, die Flieger vor Ort sind, ist alles zu spät.

  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1190127910000

    @eslipart sagte:

    Meinst du, die melden sich rechtzeitig an? In Amerika haben sie es nicht gemacht, bei keinem der 4 Flieger.

    Bis die Meldung bei Jung gelandet ist, die Flieger vor Ort sind, ist alles zu spät.

    Aber die Crew hat doch normalerweise ständigen Funkkontakt.

    Kann mir nicht vorstellen, dass sowas erst 10 km vorm Einschlagsziel entdeckt wird .

    Wenn es aber so ist, dann sind wir hoffnungslos jeglichen Terroranschlägen unterlegen !

    Dann sollten wir unsere Technologien tatsächlich in die Entwicklung von Leitstrahl etc. stecken, was natürlich auch wieder in Terrorristenhände fallen könnte!

    Habe keine Lösung, ausser die Eine :

    Akzeptieren wir endlich, dass es Glaubensrichtungen/Völker gibt, die sich eben nicht in unsere Wertevorstellungen pressenlassen wollen.

    Schaffen wir eine gerechtere Welt, wo nicht alles immer nur ums Geld geht, packen wir da an, wo das Übel allen Terrorismus ist - in dem Wohlhabensgefälle auf dieser Welt.....usw. usw. !

    Und reden mit diesen Menschen, hören uns ihre Meinungen an, respektieren sie!

    Erwin

  • ebual
    Dabei seit: 1167609600000
    Beiträge: 441
    Zielexperte/in für: nur Südsee
    geschrieben 1190128076000

    @sanrob sagte:

    Na, dann schaut mal, dass Ihr nicht mit Kind und Kegel in so einem Flieger sitzt!!!

    Was willst du damit sagen?: es würde dann sowieso nichts mehr nützen, ob mit Abschuss oder ohne, tot wären wir sowieso alle.., oder glaubst du , dass ein Passagier überleben würde, wenn das Flugzeug in ein Hochhaus fliegt?..

    Winni

    ich lebe jeden Tag so, als ob es mein letzter ist ebi
  • sanrob
    Dabei seit: 1128729600000
    Beiträge: 177
    geschrieben 1190128880000

    @ebual sagte:

    Was willst du damit sagen?: es würde dann sowieso nichts mehr nützen, ob mit Abschuss oder ohne, tot wären wir sowieso alle.., oder glaubst du , dass ein Passagier überleben würde, wenn das Flugzeug in ein Hochhaus fliegt?..

    Winni

    Das war doch ein einfacher, verständlicher Satz, oder? Denk doch nochmal darüber nach, dann kommst Du bestimmt von selbst drauf!!!

  • maran-08
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 6940
    geschrieben 1190137126000

    Hallo,

    wir reden hier über eine Theorie, die in der praktischen Ausführung von zuständigen deutschen Behörden nur im Luftraum Deutschlands angeordnet werden kann - wenn es überhaupt eine Gesetzesgrundlage dafür gibt.

    Eine Maschine, im Luftraum über Deutschland entführt, kann von jedem deutschen Flughafen aus in ca. 15 Minuten im Ausland sein.

    Natürlich ist es für die Entführer erstrebenswert, im deutschen Luftraum zu bleiben, wenn sie wissen, dass sie im deutschen Luftraum abgeschossen werden können ...

    Eine deutsche Regierung kann vielleicht laut Wünsche äußern, dass im ausländischen Luftraum eine deutsche Maschine abgeschossen wird, sie wird sich aber hüten, von einer ausländischen Regierung zu verlangen, dass eine deutsche Maschine im nicht-deutschen Luftraum -von wem auch immer- abgeschossen wird. Jede ausländische Regierung wird die -jetzt- ausländische Maschine so lange fliegen lassen, bis es den ausländischen Luftraum wieder verlassen hat und sich in einem anderen (ausländischen ?) Luftraum befindet.

    Das ist das eine.

    Wann ist ein Flugzeug entführt.

    Das andere ist, dass in einem Flugzeug zwar ********** sein können, die versuchen wollen, die Maschine in ihre Gewalt zu bekommen. Eine Maschine kontrolliert allerdings der, der vorn im Cockpit sitzt, und nicht derjenige, der vielleicht im Passagierbereich Passagiere umbringt.

    Bei den etablierten Fluggesellschaften sind die Cockpittüren mittlerweile während des Fluges verschlossen und in der Regel von aussen nicht zu öffnen, sondern nur von innen. Cameras überwachen den Vorraum vor der Cockpittür. Den Sprengstoff, oder die Waffen, um die Cockpittür gewaltsam zu öffnen, muss man erst mal an Bord bringen können.

    Innerhalb Deutschlands kann eine Maschine, die zwar ********** an Bord hat, aber erst noch entführt werden soll (durch Übernahme der Steuergewalt im Cockpit) innerhalb von maximal 15 bis 20 Minuten einen Flughafen erreichen.

    Man schaue sich mal die Karte Deutschlands an:

    Hamburg, Berlin, Mönchengladbach, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Saarbrücken, Stuttgart, Augsburg und München - um nur mal größere Flughäfen zu nennen. Dazu kommen noch Flughäfen in Grenz-Bereichen.

    Ein Flugzeug, dass in Frankfurt gestartet ist und nach Erreichen der Reiseflughöhe entführt werden soll ist auf einem dieser Flughäfen eher gelandet, als der Abschussbefehl formuliert, an die entsprechenden Stellen weitergegeben ist und durchgeführt werden kann.

    Gruß, Hardy

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1190137638000

    Ich bin dagegen und ich kanns nicht begründen.

    BEvor man über sowas nachdenkt, soll man die Sicherheitskontrollen auf ein maximum erhöhen.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!