US-Airline verlangt Gebühren für Handgepäck - was kommt als nächstes ?

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17953
    geschrieben 1333882217000

    Ich kann den "Verdacht auf *******" ebenfalls nicht im mindesten nachvollziehen - insbesondere nicht, da gerade in den letzten Tagen hier immer wieder die Rede davon ist, wie man am besten gewisse Vorschriften, Regeln und auch Gesetze umgeht... und das betrifft auch den Umfang bzw. das Gewicht des Handgepäcks.  :?

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53024
    gesperrt
    geschrieben 1333883557000

    ...nachdem ja einige Airlines inzwischen den Bordservice schon nicht mehr kostenlos anbieten, nunmehr das Handgepäck (bei genannter Airline) gleichsam bezahlt werden soll/muß, könnte ich mir als Fortführung des ganzen vostellen, daß neben dem bei einer bekannten anderen Airline einmal angedachten Waschraum-Nutzungs-Entgeld auch die Nutzung des Audio-/Video-Angebots berechnet wird. Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt, wenn man einmal in Richtung Sitzplatzgebühr, Gurtgebühr, Luftgebühr usw. spekuliert.

    Sehr praktisch hingegen fände ich die Einführung der Reisegewichtsberechnung, allerdings wird das wohl noch längere Zeit aus "gewichtigen Gründen" Utopie bleiben.. ;)

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1333884312000

    @Kourion sagte:

    ... da gerade in den letzten Tagen hier immer wieder die Rede davon ist, wie man am besten gewisse Vorschriften, Regeln und auch Gesetze umgeht ...

     

    Das ist natürlich nicht schön.

    Ich bin zur Zeit zwar sehr viel auf HC, aber doch mehr auf der Suche nach einem "passenden Hotel" für unseren Urlaub - weniger im Reiseforum - kurz ich bin wohl nicht ganz auf dem laufenden.

     

    Ich werde mich da mal ein bißchen besser informieren. ;)

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44413
    geschrieben 1333886133000

    Zumindest schafft die Maßnahme schon mal eines - Aufmerksamkeit! ;)

     

    Wohlwollend interpretiert: Das Luftverkehrsunternehmen lässt die Fluggäste nicht "für das Handgepäck bezahlen", sofern sie es im Selfservice verstauen können, lediglich die Einheiten, die eines gewissen Serviceaufwandes bedürfen, sind kostenpflichtig. 

    Also hat jeder selbst "in der Hand", welchen Kostenrahmen er ausnutzt.

     

    Rückfragen nach Art und Umfang der Bordunterhaltung, bzw. Beschwerde über ihren Mangel sind so häufig, dass ich curi absolut beistimme: Pay TV in der Luft hätte reichlich Potenzial!

    Auch bin ich bekennender Befürworter einer Gesamtreisegewichtsregelung, diese widerspricht aber dem Gleichheitsgrundsatz, somit dem Grundgesetz - schade.

     

    Aus meiner Sicht ist das eine Vorschrift, die dem Motto folgt: Was nix kostet, wird bis auf Naht ausgenutzt, wenn´s kostet, übt man die Beschränkung.

    Ganz offensichtlich sind Reglements nur über solche Tools durchsetzbar ...

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1333919304000

    @vs

    serviceaufwand?

    welcher aufwand ist denn zusätzlich notwendig, wenn der pax sein gepäck anstatt unter dem sitz in das gepäckfach über den sitzen verstaut?

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44413
    geschrieben 1333920084000

    @Lexilexi

    DAS ist selbsterklärend ...

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • vanda13
    Dabei seit: 1184716800000
    Beiträge: 300
    geschrieben 1333923444000

    @Lexilex, zusätzlich zum geringeren Serviceaufwand geht das Boarding schneller, wenn weniger Leute den Gang versperren weil sie ihren Plunder oben rein tun. Untern Sitz gehts a) schneller und b) blockiert man während des Verstauens nichts.

  • jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2959
    geschrieben 1333973963000

    Ich finde die neue Regelung sehr gut!!!! Kann von mir aus bei allen Fluggesellschaften Usus werden.

     

    Wir sind gestern aus den USA zurückgekehrt.

    Dieses Mal mit LH und es ist erstaunlich, was für horrend große Teile als Handgepäck durchgehen!

    Wir hatten für 4 Personen 4 normal große Hartschalenkoffer mit trotz Einkaufen "Unterlimit-Packung" plus 1 Handgepäckstück.

     

    In den USA hat kein Mensch beim Check-In/Baggage drop off die Menge oder gar Größe/Gewicht der Handgepäck-Taschen/Trolleys/etc. nachgesehen geschweige denn nachgeprüft- es stand zwar eines dieser Gestelle herum, aber sein Zeugs dorthin zur Kontrolle mal reinzustellen ist keinem eingefallen.

    Anschließend wurde nochmal am Gate daraufhingewiesen, dass man sein "bulky hand luggage" ohne weitere Kosten noch nachchecken kann und man würde es wie die anderen Gepäckstücke am Band aufnehmen können. Nichts geschah.

    Das Ende vom Lied: das Einsteigen gestaltete sich "alptraumhaft", weil gefühlt jeder der Passagaiere seinen "Tonnen-Kruscht" über den Köpfen platzieren wollte. Ganz egal, wie groß und vor allem SCHWER das Zeugs war. Und die FAs mussten den ganzen Mist verteilen.....

     

    Wir saßen auf 31 AC sowie 32 AC, unser Gepäck war unter dem Vordersitz sowie 1 Teil "far, far away" im overhead bin bei ca. Nr. 37 untergebracht!

    Ich fühlte mich wie bei Flügen mit Asiaten, wo auch alles was nur irgendwie zum Hausstand gehört als Handgepäck durchgeht (allerdings nur bei Asiaten- "Langnasen" müssen reduziern bzw. umpacken)

     

    Wir haben uns während unserer Reise/Kreuzfahrt mit mehreren US-Bürgern unterhalten und unisono reisten fast alle der mit Inlandsflügen angereisten Gäste mit für unsere Augen "voluminösem Handgepäck", weil das Einchecken der -noch größeren- Koffer extra Kosten verursacht hätte.

     

    Warum manche dieser Menschen für eine 1-wöchige Kreuzfahrt , wo sie dann doch so casual wie nur irgend möglich bekleidet sind (selbst die Kellner und so mancher Mechaniker (!) sind besser gekleidet!) einen randvollen, fast platzenden Trolley in Überseekoffergröße mitschleppen müssen, ist mir sowieso ein Rätsel. :shock1:

     

    Gruß, Johannes

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018/2019: NCL, Cunard, Royal Caribbean, Cunard***
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1333997270000

    hi vanda.

    danke für die antwort.

    aber nochmal meine frage: welcher mehraufwand seitens des personals ist denn notwendig, wenn der pax sein gepäck anstatt unterm sitz oben im gepäckraum verräumt?

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • omali
    Dabei seit: 1243814400000
    Beiträge: 1514
    geschrieben 1334000830000

    @lexi

    Nur um mal ein Beispiel zu nennen.

    Habe schon mehrfach beobachten können, wie Flugbegleiter sich abmühten und irgendwie noch versuchten, Gepäck unterzubringen, was den Reisenden selbst nicht gelungen war.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!