• sunny_2008
    Dabei seit: 1200182400000
    Beiträge: 78
    geschrieben 1206216175000

    Wir buchen unsere Urlaube immer recht früh und von dem Tag an stürzen in meinen Träumen die Flugzeuge ab. Ich bin schon Monate vorher krank und frag emich warum ich mir das eigentlich immer wieder antue.

    Mir tut Stress vor dem Flug gut. Hauptsache Ablenkung. Mir kommen auch vor jedem Flug die Tränen.

    Im Flieger angekommen sitzt mein Mann am Fenster. Ich mache es mir bequem, stecke mir die Kopfhörer in die Ohren und höre laut Musik. HAuptsache ich höre die Flugzeuggeräusche nicht. Dabei habe ich immer die Stewardessen im Blick. So lange ihre Gesichter normal wirken, bin ich beruhigter.

    Ich habe auch festgestellt, dass ich bei einer deutschen Airline viel ruhiger bin. Wenn ich in Panik bin, versteh ich kein Wort Englisch mehr.

    Der STart ist eigentlich das Schlimmste für mich. Wenn wir dann oben angekommen sind werden meist die Plätze getauscht und ich schaue stundenlang aus dem Fenster und geneiße die Aussicht. Dann denke ich mir, so schlimm ist es doch gar nicht.

    Doch bei der nächsten Buchung geht das Theater von vorn los.

    Ich trinke auch vor dem Flug nichts mehr, denn ich gehe nicht auf die Toilette, da bekomm ich Panik. Letztes Jahr hatte ich mich total blamiert. Im Flieger waren Falttüren (ich weiß nicht ob die in allen Fliegern so sind) an den Toiletten. Ich bin schnell rein und wollte so schnell wie möglich wieder raus. Ich habe diese Tür nicht aufbekommen. Ich habe dagegen gehämmert wie eine Irre. Peinlich, die Leute haben gegrinst, als ich die Tür endlich auf bekam.

    Ich haben in diesem Jahr zum ersten Mal ein Beruhigungsmittel getestet. Es heißt Rudotel und ist verschreibungspflichtig. Es hat beim Hinflug super geholfen, hab fast 8 Std. durchgeschlafen ohne benommen gewesen zu sein. Hab es natürlich vorher zu Haus getestet.

    Na dann, auf den nächsten Flug.

    Gut zu wissen, dass es Anderen ähnlich ergeht.

  • taurusbiker
    Dabei seit: 1165881600000
    Beiträge: 1723
    geschrieben 1206543803000

    Das beste was es gibt sind sogenannte Rescue Tropfen. Die gibt es in der Apo. Sind ein reines Naturheilmittel und ich benutze sie allerdings nicht beim fliegen sondern bevor ich zum Zahnarzt gehe. Als Panikpatient soll das was heißen. :laughing:

    Man reist nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen. (Jh. W. Goethe)
  • fischer_andreas161
    Dabei seit: 1205193600000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1206610117000

    Hallo!

    Schön zu hören, das es anderen auch so geht.

    Ich fliege nicht allzu oft, aber wenn, dann habe ich auch ab dem Zeitpunkt der Buchung einen flauen Magen.

    Was bei mir hilft, das sind eher Kopfsachen.

    Ich fahre ein bis zweimal vorher zum Flughafen (München) und sehe mir die Masse an startenden und landenden Flugzeuge an. Ich denke mir dann, dass in dieser Masse an Maschinen nicht gerade MEINE abstürzen wird. Ich habe eben gerade davor Angst.

    Ein paar Tage vor dem Abflug wird aber auch diese Geschichte von meinem Gehirn nicht mehr richtig akzeptiert und ich werde wieder nervös. Beim letzten Flug half mir die Tatsache, dass ich mich um meine kleine Tochter zu kümmern hatte. Das hat schon etwas abgelenkt. Musik hilft bei mir auch, aber auch das Bordessen und der Bordverkauf lenken mich dann ab.

    Am eigentlichen Flug ist der Start das Schlimmste. Weg von der Erde. Wir sind 2006 mal von München gestartet und nach ca. 20 Minuten Flug hat meine Frau gesagt: "Schau mal, da unten ist die Alianzarena". Ich war total von den Socken. Ich hab gedacht, wir wären schon fast über den Alpen ;) aber dann waren wir erst 20 km vom Flughafen weg. Der Pilot musste anscheinend eine Schleife fliegen und wir kamen nicht vorwärts.

    Die Flüge waren bisher immer nur Mittel zum Zweck. Wer (richtigen) Urlaub will, muss auch fliegen. Bei mir ist das sogar ganz witzig weil:

    Der Aufwand (die Angst) muss sich rentieren. Ich habe bei einem 2-Stunden-Flug nach Griechenland die gleiche Angst wie vor einem 11-Stunden Flug nach Kalifornien. Aber das Ergebnis (Kalifornien) ist in meinen Augen um einiges verlockender als Griechenland (nichts gegen Griechenland; die Art des Urlaubs spricht mich nur mehr an). Also fliege ich lieber nach Kalifornien als nach Griechenland, weil die Angst sowieso die gleiche ist, aber das Ergebnis "höherwertiger" und das positive Bauchgefühl und die Vorfreude größer sind.

    Ich stelle mir auch vor, wie andere Bekannte und auch "Vorbilder" fliegen. Das können bei mir Chefs sein; Freunde, die ich mag und auch bekannte Stars oder Politiker. Sie alle sind schon geflogen und alle haben´s überlebt. Meine Bekannten und Arbeitskollegen fliegen teilweise sehr oft und sind bisher immer noch zurückgekommen ;) Das hilft mir auch bei meiner "Kopfsache".

    Wir fliegen im Juni nach Rhodos und ich hab wieder einen Drei-Stunden-Flug vor mir. Ich arbeite jetzt bereits daran. Der Rückflug ist übrigens bei mir meistens nicht so schlimm. Die Abstand zwischen den Flügen ist einfach geringer als wenn man nur alle Jahre einmal fliegt. Man gewöhnt sich anscheinend auch daran. Man müsste einfach nur (mehr) in Urlaub fliegen.

    :D

    Andreas

  • fischer_andreas161
    Dabei seit: 1205193600000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1207066752000

    Ach ja, einen hab ich noch vergessen, aber im Ernst!

    Ich bete.

    Lacht nicht. Ich bin katholisch (Niederbayer :D ) aber vor allem Gläubig.

    Es hat was mit Meditation zu tun. Es beruhigt ungemein, immer die gleichen Floskeln zu beten. Ich bete nicht laut, aber ich bete bewusst. Wenn man sich auf den Text konzentriert, dann denkt man nicht soviel an das, was um einen herum passiert und was passieren KÖNNTE.

    Ich hatte auf meinem letzten Flug nach Kreta einen etwas turbulenten Sinkflug und hatte daraufhin zwei kleine Wallfahrten (je ein Abend mit ca. 2 Stunden Zeitaufwand) gelobt. Ich weiß natürlich nicht, ob das geholfen hat, aber wir haben den FLug heil überstanden. Und mich hat´s beruhigt. :p

    Andreas

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1207075213000

    Respekt vor Deinem Glauben!

    ...und keiner lacht.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Onur
    Dabei seit: 1193616000000
    Beiträge: 422
    geschrieben 1207076068000

    Hey,

    Ich würde sagen wenn man "Angst" vorm fliegen hat, sollte man sich am besten vor dem Flug mit dem Flugzeug auseinandersetzten. D.h, warum fahren dann und dann die klappen aus, was macht der Pilot bei Start/Landung, wie "funktioniert ein Flugzeug" usw.

    Ich denke das wird helfen und beruigen.

    ... Falls jemand fragen hat, kann er/sie mich ruis anschreiben.

    Gruß,

    Onur

  • pustebllume
    Dabei seit: 1147824000000
    Beiträge: 199
    geschrieben 1207341058000

    mal was spassiges:

    http://www.elke-wolf.de/sounds_videos/echte_voegel.pps

  • Manu-gru
    Dabei seit: 1208131200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1208191762000

    Halli hallo!

    Ich habe Ende Mai seit 10 Jahren mal wieder einen Flug vor mir. Jedoch dauert dieser 10 Stunden (in die Dominikanische Rebuplik) und ich habe jetzt schon rießige Panik davor. Ich habe zur Unterstüzung Gott sei Dank meinen Freund bei mir, aber wenn ich so Angst habe, dass mein Magen verrückt spielt, ich schweißnasse Hände bekomme und Angst habe ohnmächtig zu werden, kann er leider nicht viel dagegen tun, oder etwa doch?

    Mein Freund sagt, dass es auf dem Langstreckenflug jeder einen Bildschirm zum Filme gucken hat. Stimmt das? Was ist wenn nicht? Ich versteife mich jetzt darauf, dass ich mich 10 Stunden irgendwie ablenken kann.

    Bitte helft mir und gibt mir Tipps den Flug für mich und meinen Freund so angenehm wie möglich zu gestalten.

    Liebe Grüße, Manu

  • heike0906
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 479
    geschrieben 1208192764000

    Hallo Manu-gru,

    die Angst vor dem fliegen wird dir hier leider keiner nehmen können.Nimm dir nen MP3Player mit,und hör Musik oder lad dir ein Hörbuch auf den MP3 und schalte dadurch ab/bzw.lenk dich dadurch ab.

    Oder nimm ein Buch mit....Vielleicht nimmst du prophylaktisch Vomex A Dragees,hemmen die Übelkeit und machen auch noch schön müde. ;) Die bekommst Du rezeptfrei in der Apotheke.

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1208193097000

    @manu-gru

    auch wenn ich nicht Deine Flugangst nehmen kann, hier Antworten zu Deinen Fragen.

    Vorweg, freut Euch auf die Dom. Rep. (wo geht es dort hin wenn ich fragen darf?).

    Einen Bildschirm an jedem Sitz gibt es wahrscheinlich nur in der BC oder FC. In der EC gibt es auch TV, jedoch oben an der Decke für mfehrere Personen. Filme werden auf Langstrecke i. d. R. 3 verschiedene gezeigt.

    LG

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!