• dannytr
    Dabei seit: 1137801600000
    Beiträge: 201
    geschrieben 1464611660000

    Ich finde diese Beurteilungen von Menschen die scheinbar absolut null Ahnung von Fliegerei und Flugreisen haben immer wieder köstlich :laughing:

    2017: Jan.: HND - FRA - LUX - VIE Feb.: KIX März: BCN Mai: LHR - NYC - HAJ Juli: HND Aug.: HAM Sept.: LAX - SFO - YVR - HND
  • lapp6th
    Dabei seit: 1464048000000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1464613182000

    Um zu von A nach B geflogen zu werden muss man sich ganz bestimmt nicht mit der Fliegerei auseinandersetzen. Klar, macht es Sinn sich gut vorzubereiten und sich mit allen Facetten der Flugreisen zu beschäftigen, aber auch das ist für eine simple Beförderung nicht notwendig. Ich denke das Grundbedürfnis nach Information, damit man nicht sein Zeit sinnlos verschwendet am Flughafen, oder gar schlimmeres, hat jeder. Ob Flugreisen Pro oder nicht. Und bestimmt nicht schlecht ist es seine Kunden zu informieren und professionel abzufertigen. Der Frust bei diesen Flug war bei den unwissenden Passagieren aber auch genauso bei den genervten Stewardessen zu beobachten. Aber man muss ja nicht alles akzeptieren und hinnehmen nur weil andere vieles für gegeben hinnehmen. Ich kenne das auch in besser und das ist jetzt wirklich nicht schwer ....

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 16487
    geschrieben 1464615463000

    Was gab es:

    Der Flieger startete sehr viel später. Den Ärger darüber kann ich nachvollziehen, weil's eben nicht prickelnd ist, 4-5 Stunden zu warten.

    Da hört's dann allerdings für mich mit der Nachvollziehbarkeit auf.

    So dolle Infos für manche sein mögen - mir verkürzen sie nicht die Wartezeit. Drum ist mir das Wieso-weshalb-warum auch wurscht. Dito die Info, ob nun umsteigen oder sitzenbleiben bei der Zwischenlandung angesagt ist. Ich seh's, wenn's so weit ist.

    Sieht natürlich jeder anders, und das bleibe ihm auch unbenommen.

    Dann aber (erneut) mit der Klimaanlage aufzuschlagen oder den Flugbegleiterinnen, "die jeden Passagier mit Hintern und Wagen mitnehmen"... nein, kann ich nicht mehr ernst nehmen.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 8479
    geschrieben 1464616030000

    @lapp6th,

    nö, mein Grundbedürfnis nach Information wird überhaupt nicht dadurch gestillt, dass ich nachher beim Check-in erfahre, ob ich bei der Zwischenlandung beim heutigen Flug sitzenbleiben muss oder das Flugzeug verlassen.

    Und auch bei Verspätungen bringt es mich nicht voran, wenn ich erfahre, ob Teil A oder Teil B ausgetauscht werden muss...

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • lapp6th
    Dabei seit: 1464048000000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1464617859000

    Das müsst ihr ja selber wissen ob ihr das so hinnehmen möchtet.

    Ich fänds schon ganz nett zu wissen, fahre ich überhaupt zum Flughafen weil der Flug nicht stattfindet oder bleibe z.B. ich lieber noch am Strand liegen und verlängere den Aufenthalt. Und wenn man am Flughafen ist, wäre es auch ganz prickelnd zu wissen ob man überhaupt heute startet. Man könnte ja Zeit sinnvoll nutzen, eine Alternative buchen, oder sich eben einfach stumpf damit Abfinden, das es irgendwann weiter geht. Aber das ist ja nur meine Sichtweise.

    Wie ich hier nachlese, nehmen gewisse Foren Teilnehmer sowieso keine Kritik ernst die sich gegen die Fluglinie bzw. das Personal richtet. Auch eine teilweise rechte einseitige Wahrnehmung hier. Es ist aber nun einmal nicht alles eitel Sonennschein seitens Crew und Airline. Was wiederum diesen Thread ad absurdum führt. Dafür ist doch so ein Forum da für die guten wie die schlechten Facetten. Daher macht jede weitere Ausführung keinen Sinn. Ich hatte noch nie einen Grund mich zu beschweren, das betrifft allerdings die namenhaften Fluggesellschaften. Sowas wie bei Tailwind ist mir noch nie wiederfahren. Die abgenutzten Maschinen und das völlig unprefossionelle TGS Personal sprechen für sich und das findet man hier in einigen Berichten wieder. Man kann das natürlich auch weiter ignorieren und unwissende Neuzugänge hier dazu weiter ermutigen diese Airline zu nutzen. Dann kann man ja anhand dessen ja die Aussagen einiger alten Hasen besser einschätzen ....

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 16487
    geschrieben 1464624230000

    @lapp6th

    :frowning:   Du musstest es doch auch "hinnehmen". Oder hat dich die Fragerei einen Schritt weitergebracht?

    Natürlich kannst du dich darüber später beschweren. Musst aber auch damit rechnen, dass du bei Punkten wie Direktflug / Zwischenlandung, KA / frische Luft, Regeln an Bord und Hinweisen wie "nehmen diese entzückenden Wesen weiblicher Natur gnadenlos jeden Passagier mit dem Hintern und Wagen mit" auf Gegenwind stößt.

    Und was Beschwerden an sich betrifft: Du schreibst, du habest bei namhaften Fluggesellschaften nie einen Grund zur Beschwerde gehabt. Hast du diese positiven Erfahrungen je hier mitgeteilt ? Wenn alles "eitel Sonnenschein seitens Crew und Airline" war?

    Leider finden ja viele erst ins Forum, wenn was schief gelaufen ist. Das Bild, das sich daraus ergeben kann, lässt auch namhafte Airlines und Veranstalter manchmal nicht gut dastehen.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17163
    geschrieben 1464627404000

    @'lapp6th' sagte:

    ... das betrifft allerdings die namenhaften Fluggesellschaften. ....

    Die da wären?

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 39603
    geschrieben 1464657931000

    Jessas - ich verzichte ausdrücklich auf eine Aufzählung von Airlines, die angeblich die "Klima" auf Frost regulieren, die Erfüllungsgehilfen am Check-In über die Route und die Handhabe beim Zwischenhalt akribisch vorhersagen und Hintern und Trolley besser zu navigieren wissen ...

    Das ist einfach zu lächerlich!

    Die Cabin Crew ist beleibe nicht verpflichtet, dem Pax die Verhaltensweisen gem. ihrer Sicherheitsanweisungen zu plausibilisieren. Stattdessen hat der Pax ihren Anweisungen Folge zu leisten und kann die Plausibilisierung in einschlägigen Fielvliegerforen recherchieren - sofern ihm danach ist.

    Leistet er den Anweisung nicht oder nur nach hartnäckiger Debatte Folge, ist das Randale und wird notfalls mit einer Anzeige geahndet. Punkt.

    Ein Pax schließlich, der "ohne Frischluft 6h in einer Kabine ausharren muss" wird so oder so nicht mehr in der Lage sein, eine wie auch immer geartete Rezension abzusondern ...

    Bei der Schelte der TGS (???) Angestellten (???) im Groundhandling sollte man vielleicht die Differenzierung erwarten dürfen, dass Havas oder Celebi als Dienstleister nicht sehr ausgeprägt über den Dispatch hinaus informiert werden, ihrerseits also auch nicht informieren können, wo ja selbst das flight deck (dann tatsächlich TWI) noch nicht im Vorwege hinsichtlich der Routine beim Zwischenstop totsicher im Bilde ist.

    Wovon auch immer verwöhnt - sei es vom "Klima", inkludierter Verpflegung oder einem feuchten Händedruck des Mitgefühls bei einer Verspätung - tune dich mal auf "Charter heute" und du hast wahrlich keinen Grund mehr, eine TWI Leistung derart unterirdisch zu verreissen - im Produktumfeld.

    TWI ist ein Low Budget/ No Frills-Provider mit branchenüblichem Niveau und kein mutwillig folternder Antichrist des zivilen Luftverkehrs.

    wolves don´t loose sleep over the opinions of sheep
  • tequilla1961
    Dabei seit: 1434067200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1464809219000

    wenn man gemütlich und luxeriös fliegen möchte ,muss man mehr anlegen und nicht hinterher beschweren

    So ,wir sind auch wieder zurück.Ich gebe zu mir war schon komisch nach dem ganzen hier mit Tailwind zu fliegen.Hier nun meine Erfahrung.

    Nachdem wir auf dem Flughafen nach der Maschiene schauten war sie lang nicht zu finden(meine hoffnung stieg das wir umgebucht wurden),doch ca 1 Stunde vor unseren Abflug kam sie denn angeflogen.Beim einsteigen wurden wir freundlich begrüsst,es wurde auch Deutsch gesprochen.Man sah beim betreten sofort das es eine alte Maschiene war.Die Ledersitze hatten einige Jahre hinter sich.Aber gut das optische is mir auch nicht so wichtig.Dann gingen wir auf unsere Plätze...hhhmmm mein Sohn ist 1,75m gross seine Knie drückten in den Sitz vor ihm.Ich bin 1,56m und es war für mich schon eng.Mein Mann hat es ganz schlecht erwischt,der vor ihm hatte sein Sitz nach hinten gemacht...den Tisch hatte er somit im Bauch.Eine Zeitung wäre echt schwer gewesen zu lesen,es war verdammt eng.Die Luft war auch sehr stickig.

    Kurz nach dem Start gab es kostenlos Trinken und ein warmes Käse Brötchen.Die Kinder fanden das richtig lecker,ich hatte kein Hunger.Nicht lange Zeit später kam das zweite mal der Getränkewagen,Kaffee,Tee,Wasser.Danach gab es Zigaretten und den Kram.Getränke bekam man aber wenn man nach fragte noch mehr.

    Die Maschiene war sehr laut,der Flug war ansonsten ok und die Landung verlief auch problemlos.

    Also für uns steht fest wir werden nicht noch einmal mit Tailwind fliegen!

    Der Grund dafür ist die extreme enge,die Lautstärke und das ich weiss das die Maschienen so alt sind.Der Rückflug zurück mit Air Berlin war wesentlich entspannter.

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17163
    geschrieben 1464811068000

    ...bis, daß der Preis Euch scheidet, oder eine andere Airline Tailwind mit der Durchführung ihres Fluges betraut :p

    Ach ja, herzlich willkommen im Forum :D

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!