• hartii
    Dabei seit: 1171584000000
    Beiträge: 136
    geschrieben 1190454752000

    @Reisemarie sagte:

    Hallo hartii

    Wir fliegen regelmäßig mit Germanwings oder TUIfly von Köln zu den unterschiedlichsten Destinationen in Deutschland und Europa.

    Akzeptierter Preis bis max. 50,- E für ein Return-Ticket. Meistens haben wir Glück und es passt für viel weniger.

    Köln ist für uns gut zu erreichen und die angeflogenen Ziele liegen auch nicht in der Wallachei.

    Die Sicherheit wird von beiden genau so beachtet wie bei der LH.

    Warum soll ich mehr bezahlen?

    Auf Kurzstrecken brauche ich auch keinen Service. Wenn ich durstig bin, kaufe ich mir eine Flasche Wasser, die gibts auf jeden Fall an Bord.

    Derzeit haben wir noch 4 verschiedene Billigflüge gebucht, die wir demnächst noch abfliegen werden. Ich wüßte keinen Grund warum nicht.

    Gruß Reisemarie

    ja schon, da habt ihr schon recht, aber mir ist der service auch bei zwei std flüge wichtig, und das hatten wir nach Tunesien überhaupt nicht. Sie konnten nicht ein Wort in Deutsch, obwohl lauter passagiere mit deutsch an bord waren!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Gruß aus Linz; Daniel
  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1190455892000

    @hartii sagte:

    ja schon, da habt ihr schon recht, aber mir ist der service auch bei zwei std flüge wichtig, und das hatten wir nach Tunesien überhaupt nicht. Sie konnten nicht ein Wort in Deutsch, obwohl lauter passagiere mit deutsch an bord waren!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Das Sprachproblem wirst Du mit fast jeder ausländischen Airline haben. Egal ob klein oder groß, ob billig oder teuer, ob Charter oder Linie.

    Selbst die ausländischen Piloten haben ja teilweise Probleme mit der Fliegersprache Englisch.

    LG

    holzwurm

  • hartii
    Dabei seit: 1171584000000
    Beiträge: 136
    geschrieben 1190457817000

    @Holzwurm

    ja schon, aber bei Lauda, NIKI, Austrian Air und so weiter wurde in deutsch gesprochen und es gab zumindest ein gutes essen bei den 2.5 stunden Flüge, was ich von den Billigfliegern nicht behaupten kann!!

    :D

    Gruß aus Linz; Daniel
  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1190458106000

    @hartii sagte:

    @Holzwurm

    ja schon, aber bei Lauda, NIKI, Austrian Air und so weiter wurde in deutsch gesprochen und es gab zumindest ein gutes essen bei den 2.5 stunden Flüge, was ich von den Billigfliegern nicht behaupten kann!!

    :D

    Ja warum wurde bei denen deutsch gesprochen?

    Ganz einfach:

    Österreich ist nun mal ein deutschsprachiges Land.

    Auch bei Sun Express kann nicht jeder Flugbegleiter deutsch. Aber man kann sich wenigstens auf Englisch verständigen und für die Preisklasse von Flügen gibt es noch ein akzeptables Essen.

    Ich meinte mit ausländischen Airlines z. B. die Emirates oder Singapur Airlines usw.

    LG

    holzwurm

  • steffip
    Dabei seit: 1142035200000
    Beiträge: 121
    geschrieben 1190460484000

    Ich liebe Billigflieger. Einer von Ryanairs Wald- und Wiesenflughäfen ist mein Heimatflughafen, d.h. ich komme jetzt ohne umsteigen nach London, war vorher nicht möglich.

    Es wird zwar viel über die bösen Gebühren gemeckert, ist aber bei LH nicht wirklich anders (siehe Buchungspauschale+ELV Gebühr). In den letzten Monaten habe ich festgestellt, dass für mich einige Billigflieger A) bessere Abflugzeiten haben und B) sehr viel günstiger sind. BEispiel: BRE-Stansted-BRE: 25 Euro Flug+ sowieso erworbener Railpass; LH BRE-LHR 179 Euro+ Tube.

    Für 154 Euro kann man selbst in GB eine Menge anfangen und wer braucht schon bei einer Stunde Flug was zu Essen?!

    Alles Gute

    Steffi

    Afrika Juni-August 2009- Uganda, Ruanda, Sambia, Simbabwe, Botswana, Südafrika
  • HarGe
    Dabei seit: 1190246400000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1190464359000

    Hallo,

    ich denke, dass man grundsätzlich zuerst einmal zwischen Billigflügen und Billigairlines unterscheiden sollte.

    Ich fliege oft nach Thailand und informiere mich generell im Internet über Sonderangebote aller renommierten Airlines.

    Mit einer Billigairline bin ich bisher noch nicht geflogen, trotzdem kann man locker einige hundert Euro durch den Preisvergleich sparen.

    So kann mich auch kein Billigangebot der Condor locken z.B. für 99,-€ nach Bangkok, denn wenn ich den Rückflug dann normal bezahlen muss, kommt es genauso teuer, als ob ich mit Thaiairways, Singaporeairlines oder einer Fluggesellschaft aus den Arabischen Emiraten fliege.

    Bei diesen Airlines habe ich auch noch einen erstklassigen Service.

    Außerdem informiere ich mich bevor ich buche im Internet über die Airline, hauptsächlich wenn es um Inlandsflüge geht.

    Grüsse Harry

  • Siggi1234
    Dabei seit: 1165449600000
    Beiträge: 1914
    gesperrt
    geschrieben 1190465524000

    Die Billigflieger haben zumindest sich das Lob verdient, für allgemein billigeres Fliegen gesorgt zu haben. Ansonsten hängt es von den Umständen ab. Altenburg liegt bei mir fast vor der Haustür (30 km), ein Kurztrip nach London lockt da zu vernünftigen Preisen. Service brauche ich für eine gute Stunde Flug auch nicht, und die Zahnbürste in der Jeansjacke wiegt auch keine 15kg ;) Bei Langstrecke sieht es wieder anders aus. Ein klares Ja oder Nein fällt mir da schwer.

    Das Leben ist eine lange Straße. Manchmal befindet sich das Ziel aber am Wegesrand.
  • Lonhem
    Dabei seit: 1097884800000
    Beiträge: 37
    geschrieben 1190468811000

    Die Billigairlines in Europa sind in Punkto Sicherheit sehr positiv, ganz vorne mit dabei und haben weder ein Flugzeug verloren noch Todesopfer zu beklagen. Das Durchschnittsalter der Maschinen ist bei einigen Airlines „fasst Fabrikneu“, Ryanair und Easyjet haben eine Flotte von je knapp 3 Jahren. Air Berlin liegt mit 7,5 Jahre drüber, bei Übernahmen kamen unter anderem 15 Fokker 100 mit einem Durchschnittsalter von 16,7 Jahren dazu die die Bilanz verschlechterten.

    Als Beispiel die Flugsicherheit in den letzten 30 Jahren bei einigen großen Fluggesellschaften, British Airways: 25 Flugzeuverluste, 244 Todesopfer - Air France: 10 Flugzeuverluste, 16 Todesopfer - American Airlines: 10 Flugzeuverluste, 860 Todesopfer – Aeroflot: 25 Flugzeuverluste, 244 Todesopfer.

    Dagegen bei der von vielen gefürchtete Tunis Air: 1 Flugzeuverlust beim Triebwerkstest (wahrscheinlich hat die Pilotin? die Handbremse nicht angezogen), keine Todesopfer.

    Berücksichtigt werden muss natürlich auch das Passagieraufkommen, im Jahre 2005 beförderte American Airlines 98 Millionen Passagiere, Tunis Air nur 3,76 Millionen. Rayanair hatte immerhin 33,38 Millionen, Easyjet 29,6 Millionen und Air Berlin das ja auch im Charterverkehr fliegt 16,8 Millionen.

    Die Bordverpflegung ist noch ein Relikt aus jener Zeit in der das Fliegen elitär war, ich kann auf Kurzstrecken darauf verzichten. Leider kann man sich die Getränke nicht mehr selbst mitnehmen, was ich gerade bei Langstreckenflügen als sehr nachteilig empfinde.

    Der Nepp mit den Flugpreisen ist sehr ärgerlich, Flug hin zu 99.- €, retour zu 399.- € plus Gebühren usw. Für Rentner und sonstige Zeitunabhängigen Personen lässt sich sicher das eine oder andere Schnäppchen machen, bei mir passt es selten. Ich fliege sehr gerne mit der LH die immer wieder sehr günstige Flüge zu meinen bevorzugten Zielen anbietet.

  • hartii
    Dabei seit: 1171584000000
    Beiträge: 136
    geschrieben 1190544199000

    Alle komen mit den Preisen, na und, wenns dadurch sicher und das service gut ist, bezahlt man das auch gerne!!!! ;)

    Gruß aus Linz; Daniel
  • galiz11
    Dabei seit: 1190332800000
    Beiträge: 240
    geschrieben 1190570272000

    Aber dafür zahlt man bei AUA und Lauda fast den dreifachen Preis!! Ein Beispiel, ich fliege im November die Strecke München - Teneriffa - München um 148 Euro pro Person hin und retour, wenn ich mit der Laudaair ab Innsbruck fliegen würde, müsste ich mehr als 400 Euro für hin und retour bezahlen. Und nebenbei gibt es bei Condor ab einer Flugzeit von über 4 Stunden auch eine warme Mahlzeit.

    Scheiss auf Schnee, könnt ihr Euch vorstellen wie schlimm es ist, 1000 km vom Mittelmeer entfernt zu wohnen?
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!