• hema2812
    Dabei seit: 1200614400000
    Beiträge: 864
    geschrieben 1216127465000

    Wir haben uns ja schon an die unlautere Werbung der Fluggesellschaften gewöhnt, die uns suggerieren will, dass ein Flug billiger ist als die Taxifahrt zum Flughafen oder in die Stadt.

    Wenn wir aber buchen oder buchen wollen,

    dann gibt es häufig nicht den Tarif, gemeint ist dann immer auch nur ein Flug, obwohl nur Hin- und Rückflug möglich ist

    und wenn sind die zusätzlichen Kosten um ein Vielfaches höher als das "Sonderangebot".

    Da alle Fluggesellschaften das machen, zeigt keiner aus der Branche die "schwarzen Schafe" wegen unlauteren Wettbewerbs an.

    Die Preispolitik gestaltet sich so skuril, dass häufig erst kurz vor der tatsächlichen Buchung der reale Preis dargestellt wird und sich die Billigflieger als teurer erweisen als z.B. die Lufthansa.

    Im neuen Stern 29/2008 gibt es einen interessanten Preisvergleich zwischen Lufthansa, Tuifly, Germanwings und AB für einen Flug von Berlin nach Stuttgart.

    Dabei ist Lufthansa mit 102€ am billigsten, AB mit 146€ am teuersten.

    Erfinderisch sind sie alle: ob Servicegebühr oder "surcharge", Gebühren für Kreditkarte, Sitzplatz oder Gepäck. (Angaben laut "Stern")

    Geworben wurde mit einem Flugpreis von 14€ (LH, Tuifly) bis AB 73€.

    Alles okay mit "Billigfliegern?

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1216128278000

    Schönes Thema! Mal ganz was neues! :laughing:

    Dem Konsumenten, der möglichst billig von A nach B gelangen will, beleibt nichts anderes übrig, als Preise zu vergleichen. Natürlich gehören da auch die An- und Abreise zum/vom Flughafen dazu, bzw. die Flugzeiten. Z.B. kann ein Abendflug durchaus "billiger" sein, weil ich dann den ganzen Tag im Laden sein kann und keine Vertretung bezahlen muss. Oder ein Morgenflug günstiger sein, weil ich dann eine Übernachtung spare, etc.

    Reisserische Berichte im TV od. in Magazinen, die uns das selbständig Denken abnehmen wollen, sind hingegen nicht hilfreich. Und wenn bei dem angesprochenen Stern-Bericht rausgekommen ist, dass die Billigflieger durchwegs teurer waren, als die staatlichen, dann ist das so ein Artikel. Oder er ist vielleicht sogar gesponsert, von der LH, der Bundesregierung oder der EU.

    Nur sollte man keinen Glaubenskrieg aus der Frage Billigflieger ja/nein machen. Wenn's für mich am Günstigsten ist, flieg ich auch mit Lufthansa hin und mit RyanAir retour. :p

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Stew
    Dabei seit: 1174435200000
    Beiträge: 294
    geschrieben 1216130052000

    Genau, mal ein ganz neues Thema! ;)

    Die Airlines müssen doch jetzt ihre Endpreise ausweisen und zwar nicht erst im letzten Buchungsschritt.

    Was auch unterbunden wurde ist, dass man Reiseversicherungen extra wegklicken muss, wenn man sie denn nicht haben möchte.

    Habe vorhin schon in einem anderen Thread gepostet, dass Billigflieger nicht billiger sein müssen als eine Airline die viele First- und Business-Passagiere hat. Das trägt zur Gesamtkalkulation für eine bestimmte Strecke dabei und es gibt dann eher Angebote an billigen Eco-Tickets.

    So, dann spart man sich noch Reisekosten von und zu den Nebenflughäfen und bekommt noch Service und Meilen.

  • Sue1975
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 807
    geschrieben 1216130080000

    der billigflieger ist so lange wirklich billig, wie du ihn nicht stornieren oder umbuchen oder mal die hotline anrufen möchtest *ggg*

    LG Sue
  • Adelaide
    Dabei seit: 1212278400000
    Beiträge: 374
    geschrieben 1216130185000

    Ich finde es auch eine umwerfende Erkenntnis des "Stern" dass man die Endpreise vergleichen sollte und nicht die einzelnen Komponenten.

    Wär ich jetzt wirklich nicht drauf gekommen :shock1:

    Und das obwohl ich nicht blond bin :p

    Lg Adriana

  • wolfmisc
    Dabei seit: 1207440000000
    Beiträge: 538
    geschrieben 1216131666000

    Wo gab es denn ein Angebot der Lufthansa für 14 Euro? Als miles-and-more Kunde bekomme ich so gut wie alles von LH auf meine Internet-Adresse. Unter 99 Euro war da aber nichts. Und die Nebenkosten sind bei den Sonderaktionen auch mit drin.

    Billigflieger kann ich nicht beurteilen, da ich ausser in Asien (dort sind sie wirklich viel preiswerter als die renommierten Airlines) noch nie mit einem unterwegs war.

    Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Kaestner
  • reiseheinzl
    Dabei seit: 1207094400000
    Beiträge: 102
    geschrieben 1216139400000

    ...99 Euro incl. , das sind die Flüge für 11.-/14.- usw. Euro, damit

    wirbt LH aber niemals!!! Das ist der Unterschied und 20 kg Freigepäck

    sind (noch) selbstverständlich und Bordkarte mit Sitzplatz gibt's auch

    und ETWAS angenehmeres Publikum ebenso!

    Roger
  • Reisemarie
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 7165
    geschrieben 1216140452000

    Hallo reiseheinzl,

    maßgeblich ist doch, was unterm Strich raus kommt. Ich bin in den letzten Jahren wirklich viel mit sogenannten Billigfliegern geflogen, die aber nur billig waren, weil ich 10 und manchmal mehr Monate im voraus gebucht habe.

    Die Lufthansa ist nie dabei gewesen. Warum? Sie war immer deutlich teurer als die anderen. Mag sein, daß sich das wandelt, wenn man näher auf den Reisetermin zu bucht - aber dann sind mir die anderen auch zu teuer.

    Für mich ist es ein großer Unterschied, ob ich 98,- € nach Palma bezahle oder 420,- €. Ja ich weiß, auch LH bietet Flüge zu dem günstigen Preis an, aber wann immer ich einen Platz wollte - selbst jetzt für Mai 2009 - ist die LH deutlich zu teuer - was nutzt mir dann ein günstiges Angebot, wenn ich es nicht bekommen kann?

    Und mal ganz ehrlich: Das Publikum in meinem Flugzeug ist mir so was von egal. Wenn ich z.B. am Fenster sitze, sehe ich von meinem Vordermann höchstens den oberen Hinterkopf, außerdem die Passagiere neben mir.

    Was habe ich denn mit dem Publikum in den Reihen vor und hinter mir zu tun? Woher weiß man denn, ob die angenehm sind oder nicht? :laughing:

    Gruß Reisemarie

    Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum. Erfüllung Traum 1: Oceania Marina 21 Tage, Erfüllung Traum 2: H.A.L. Noordam 27 Tage
  • hema2812
    Dabei seit: 1200614400000
    Beiträge: 864
    geschrieben 1216148854000

    Ich wollte mit Sicherheit keine Werbung für LH machen,

    die angegebenen Preise sind ohne Gewähr einer Grafik entnommen und auch nicht vollständig wiedergegeben

    und auch die Preise sind für einen nationalen Flug, also nicht nach Mallorca, Italien oder sonstwohin-

    sondern mehr die unlautere Werbung und die "kreative" Gebührenpolitik der Billigflieger thematisieren, was einige User auch so verstanden haben.

    Ich denke da vor allem an die Werbung von Ryannair einerseits und andererseits an vergleichsweise horrende Gebühren für Kerosin, Service, surcharge, Sitzplatz und Gepäck.

    Wann erhebt der erste Carrier für das Besteigen des Flugzeugs eine "Besteigergebühr"? :laughing:

  • Chrily
    Dabei seit: 1146268800000
    Beiträge: 1036
    Zielexperte/in für: Wien Hamburg
    geschrieben 1216150416000

    Bisher immer die 19€ One-Way Tickets bei Germanwings und die 29€ One-WayTickets bei Air Berlin bzw. FlyNikki bekommen. Bin halt bisschen flexibel, da ich Student bin. Und das klappt bei mir wirklich immer, es gibt diese Tickets, habe die schon 4x bei Germanwings und 15x bei Air Berlin in Anspruch genommen :D

    Inzwischen kostet bei Germwanwings Gepäck extra, aber bei Air Berlin ist es noch inklusive, auch mehr als 25Kg habe ich ohne Extragebühr einchecken können

    Weltenbummler
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!