• salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1124875660000

    afp meldete, daß das Risiko eines Unfalls mit dem Flugzeug einer Charter-Gesellschaft nach einer Schweizer Studie 17 Mal höher ist als bei Linienflügen, Der Bericht des Schweizer Bureau d'Archives des accidents aeronautique (BAAA) nahm schwere Zwischenfrälle in den Jahren 1994 bis 2003 unter die Lupe. Obwohl 60 Prozent aller Flüge weltweit in Linienmaschinen absolviert werden, sind sie in weniger als ein Drittel aller Unglücke verwickelt. Im Jahr 2004 gab es auf Linienmaschinen neun tödliche Unfälle, bei Charter-Maschinen lag diese Zahl bei 18. Ein Jahr zuvor gab es 25 tödliche Unfälle von Charter-Maschinen. 

    Wer weiß näheres über diese Studie? Wenn die Zahlen stimmen, wäre zumindest für einen begrenzten Zeitraum der Beweis erbracht, daß Charterflüge wesentlich risikoreicher als Linienflüge sind.

    Aber: Ich frage mich, wie dieser Bericht einzuordnen ist? Stimmen die Zahlen? Wer oder was ist BAAA? Wer hat die Studie bezahlt?

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • sol_79
    Dabei seit: 1099440000000
    Beiträge: 426
    geschrieben 1124876050000

    Dass Charterflüge risikoreicher sind bzw. mehr Unfälle verursachen liegt bestimmt auch daran, dass dazu auch Unfälle mit "gecharterten" (Klein-) Flugzeuge gezählt werden, wo viel häufiger was passiert.

    Im Spiegel gabs zwei Artikel zu dem Thema u.a. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,370913,00.html

  • Bianca23
    Dabei seit: 1086307200000
    Beiträge: 257
    geschrieben 1124877062000

    Ich finde diese pauschal formulierte Aussage einfach Blödsinn. Man muss da differenzieren, denn so bezieht sich die Aussage auf ALLE Charterfluggesellschaften, also auch auf unsere Condor, LTU, Air Berlin, Hapagfly, usw.

    Meiner Meinung nach liegt das Problem bei den kleinen, no-name Fluggesellschaften mit 2-3 Maschinen, so wie auch Helios eine ist.

  • emdebo
    Dabei seit: 1093392000000
    Beiträge: 902
    geschrieben 1124881341000

    Passt ja leider in die derzeitige weltweite Lage. Aber schon alleine die Definition "Charter" - erst recht seit 2003 - wird immer schwieriger. Unsere damaligen klassischen Charterlinien wie LTU, Condor, HapagFly sind mittlerweile eine Mischung aus Linie, Charter und Billigflug.

    Alle unterliegen hier in Deutschland den europäischen Gesetzgebungen

    und der Kontrolle durch das LBA - Luftfahrtbundesamt.

    Es gibt ebenso Statistiken ( ich weiss - jeder sucht sich das raus, was ihn interessiert ),

    die aber eindeutig etliche deutsche Fluglinien als mit die sichersten weltweit einstufen.

    So fliegen z.B. LTU und AirBerlin komplett unfallfrei. Weiterhin Hals- und Beinbruch.

    http://www.flugzeug-absturz.de/stat_7.php

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1124883164000

    Ja klar, emdebo, ich glaube auch nicht, daß diese Studie gegen so sichere Fluglinien wie LTU, AirBerlin spricht. So sind halt Statistiken! Auf "Einzelschicksale" wird da keine Rücksicht genommen. Das ist ähnlich wie die statistische Aussage, daß jeder dritte Karies hat. Wenn ich der vierte bin, trifft es auf mich halt nicht zu.

    emdebo, Du bist doch immer gut informiert. Weißt Du noch mehr über diese Studie oder kannst Du mehr in Erfahrung bringen?

    help.orf.at relativiert die Aussage der Studie, danach sind "Fluggäste in Afrika oder Südamerika am riskantesten unterwegs."

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • Goldman
    Dabei seit: 1099526400000
    Beiträge: 319
    geschrieben 1124903421000

    Ich denke auch mal das man diese Studie nicht so eng sehen darf. Wenn es zu Unfällen kam, dann waren das meistens Flieger, die aus irgendwelchen Afrikanischen, Osteuropäischen oder Mittel-/Südamerikanischen Staaten kamen. Diese sollten eigentlich genauso gewartet und geführt werden wie hier, aber wir wissen ja wie das ist. Wäre hier eine kleine Airline betroffen könnte sie direkt dicht machen, in den o.g. ist das halt nicht so. Bei uns müssen Flieger ja auch immer schön sauber sein, Frage mal einen aus Sibirien was für den wichtig ist, der will nur schnell von A nach B, wie Busfahren halt.

    Um mal etwas abzuschwenken, bei den Fähren ist es ja ähnlich.

    Also nur keine Angst haben außerdem verlangen die namhaften Reiseveranstalter eh einen gewissen Standard

    Wellen, Sonne, Strand und Meer, was will der Surfer mehr
  • Sternedieb
    Dabei seit: 1077148800000
    Beiträge: 7098
    gesperrt
    geschrieben 1125138720000

    Beinhaltet der Bericht des Schweizer Bureau d'Archives des accidents aeronautique auch wieviel % der Unfälle speziell auf die Charterflüge in Südamerika und Afrika fallen?

     Denn eine Studie der International Civil Aviation Organization (ICAO) ergab, dass insgesamt 30 Länder einheimische Gesellschaften nur oberflächlich kontrollieren. Und in Südamerika und Afrika werden nach meinem Wissensstand weit mehr Charter- als Linienienlüge durchgefürht.

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1125139705000

    Sternedieb schrieb:

    > Beinhaltet der Bericht des Schweizer Bureau d'Archives des accidents aeronautique auch wieviel % der Unfälle speziell auf die Charterflüge in Südamerika und Afrika fallen?

    >  Denn eine Studie der International Civil Aviation Organization (ICAO) ergab, dass insgesamt 30 Länder einheimische Gesellschaften nur oberflächlich kontrollieren. Und in Südamerika und Afrika werden nach meinem Wissensstand weit mehr Charter- als Linienienlüge durchgefürht.

    @ Sternedieb

    Es gab in der Presse leider keine spezifiziertere Darstellung, jedenfalls habe ich keine gefunden. Deshalb auch mein Aufruf, ob jemand näheres weiß!

    Solche pauschalen Aussagen wie in diesem Pressebericht von afp führen leider oft zu falschen Rückschlüssen. Vielleicht weiß Lutz, der immer bestens informiert ist, mehr!?

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • emdebo
    Dabei seit: 1093392000000
    Beiträge: 902
    geschrieben 1125327465000

    Billigflieger USA: in 30 Jahren 1 Billion Passagiere - unfallfrei

    Eine Stellungnahme zum Thema von EasyJet:

    http://www.easyjet.com/DE/Neuigkeiten/berichterstattung_uber_flugsicherheit.html

  • Martina Baumann
    Dabei seit: 1089590400000
    Beiträge: 1072
    geschrieben 1125341461000

    Habe eben im Fernsehen gesehen, wegen "Schwarzer Liste" u.s.w. das 1 Flugzeugabsturz auf 1,3 Millionen Flüge kommt. Und Billigflieger schneiden bei der Schwarzen Liste gut ab.

    Fazit für mich. Fliegen ist sicher.

    Gruß Martina

    Ich liebe Katzen...
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!