• wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4493
    Verwarnt
    geschrieben 1134129600000

    auf kurzstrecke (innerhalb europa) könnte ich deine meinung vielleicht teilen, aber auf langstrecke....., nene da muss du schon jedem selbst überlassen wie er sitzt oder schläft.

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
  • TommyA
    Dabei seit: 1093996800000
    Beiträge: 3979
    geschrieben 1134130170000

    Ich überlasse es ja auch jedem, ist nur meine Meinung !

    Ich finde halt, daß man auf der Langstrecke in der Economy nix gewinnt, wenn man den Sitz zurückstellt. Vor allem nicht bei den Chartergesellschaften.

    Und wenn ich Dich dann still und heimlich nen ''Hansel'' nenne, dann bekommst Du es eh net mit ;)

    Gruß

    TommyA

  • wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4493
    Verwarnt
    geschrieben 1134131057000

    :disappointed:

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
  • curlysue81
    Dabei seit: 1120780800000
    Beiträge: 374
    geschrieben 1134133375000

    Ich bin zwar nicht ein totaler Gegner des zurücklehnens beim Fliegen aber wenn der Vordermann sich auch noch weigert beim Essen den Sitz nach vorne zu tun das geht dann zu weit! Mir ist es auf einen Flug von Ägypten passiert das ich leider die letzte Reihe erwischt habe. Bekanntlicherweise kann man hier die Lehne nicht verstellen. Kaum gestartet hatte der Mann den Sitz schon so weit wie möglich nach hinten gelehnt und ich fühlte mich wie eine Sardine. Mehrmaliges Bitten er solle den Sitz doch bitte vorstellen nützte nichts! Beim Essen tat er es dann auch nur beim dritten Auffordern der Flugbegleiterin. Ich habe dann auch aus Trotz meine Knie/Füsse gegen die Lehne gedrückt, das ich wenigstens einwenig "Bewegung" hatte....

    Bei Langstrecken schau ich immer wer hinter mir hockt. Ist es zum Beispiel ein kleines Kind dann reicht der Platz ja aus um ein bisschen nach hinten zu rücken. Wenn eine Erwachsene Person allerdings hinter mir hockt, dann warte ich was mein Vordermann macht.

    LG

    Curlysue81

    **Billig ist nicht immer gleich gut!**
  • DasLuPoLuDa
    Dabei seit: 1126137600000
    Beiträge: 79
    geschrieben 1134498417000

    Moin..

    da kann ich auch ein Lied von singen.. dieses Jahr Türkei.. Hinflug.. meine Freude auf den Urlaub verschlug sofort.. als wir oben in der Luft waren...

    Denn hinter mir sass ein etwa 6 jähriges Kind.. nicht das ich was gegen Kinder hätte, aber das was mir dort geboten wurde , brachte mich glatt zum platzen.. Ich bin ja eigentlich ein recht geduldiger Mensch.. meine ich , aber was zuviel war, war zuviel.

    Zur Story... ENDLICH ABFLUG AB HAMBURG PLANMÄSSIG, ich mich gefreut wie ein Schneekönig.. *jippieee endlich urlaub***.. bis der Boardservice das erste mal vorbei schlenderte .. hinter mir wurde erst ein Tomatensaft, dann eine Cola und dann doch auf Raten des Vaters ein Wasser bestellt --->> folgedessen, rumps tisch runter.. 10 min später fertig mit trinken, rumps tisch hoch... Denn ging die Stewadess an meiner Reihe vorbei und fragte hinter mir die Herrschafften " Haben sie ein extra Kids Menü bestellt " .. ein einfache Ja hätte ja gereicht, aber es wurde geschrien mit einem JAAAAA, als wenn die Deutschen Weltmeister sind.. rumps, tisch runter.. fertig mit essen, rumps tisch hoch.. wir bekamen nochmals trinken, rumps... den Rest erspare ich mir.. mittlerweile war ne Stunde flug vorbei... an ein kleines nickerchen dachte ich .. also Jacke zusammengeknüllt und mich gegens Fenster gelehnt, ich wurde leider durch einen Fuss in meinem Kreuz davon abgehalten. Nach dem Motto " Papa gucke mal wie lang ich bin ... " , entfaltete sich dieses kleine Monster.. ich mich umgedreht und freundlich gefragt wann er denn fertig sei, der Vater grinste nur .. Freundlich dachte ich, und wie verständnissvoll.. also wurde weiter gemacht, ich dachte schon an einen Fussabdruck in meinem Kreuz. Nun wollte das kleine Monster malen, also rumps tisch runter, ne doch nicht rumps tisch hoch.. nach 2 Stunden war es mir dann zuviel, ich mich umgedreht und zum Vater gesagt " Wenn sie nicht gleich ihr Kind davon abhalten, mir den Fuss ins Kreuz zu drücken.. schmeiss ich den lütten aus den Notausgang ".. und das erste mal sagte der Vater zum Kind " Sveeeeeheeen, hör damit bitte auf..."..

    argh..

    11.05. - 25.05.09 Bel Air Beach Resort / Ägypten Hurghada zum dritten !!!
  • Asia
    Dabei seit: 1104364800000
    Beiträge: 458
    geschrieben 1134732174000

    Ich glaube, dass die Verstellbarkeit der Sitze erfunden wurde, als man im Flugzeug noch Platz hatte. Heute sitzt man wie in einer Sardinenbüchse und das Verstellen der Sitze (obwohl der Wunsch nachvollziehbar!!!) ist für den Hintermann eine Zumutung. Das muß man fairerweise eingestehen.

    Wieder wurde eine an sich nützliche Sache dem Geld geopfert, was allerdings auch aus dem Preiskampf heraus resultiert.

    PS:

    Ich bin mal mit Condor von Kathmandu über Schardschah nach München geflogen und in der letzten Reihe saß ein Mann, geschätzte Größe 1,95m, der den Mittelplatz erwischt hatte, rechts und links von ihm standen zwei riesengroße weiße Säcke mit Brötchen! Der arme Kerl tat mir von Herzen leid, ermußte die entsetzlich lange Strecke eingezwängt sitzen, und zwar schräg, also er konnte sich nicht einmal gerade hinsetzen.

    Das mit den Brötchen habe ich NIE vorher oder nachher erlebt.

    Asia: ---> Der schlimmste Feind im ganzen Land ist der Denunziant!
  • berlin1806
    Dabei seit: 1118102400000
    Beiträge: 225
    geschrieben 1134739496000

    Hallo

    ich habe letztes Jahr auf meinem Rückflug einen ähnlichen Fall erlebt. Vor mir und meinem Bruder saßen gleich

    3 "Lehne-ganz-nach-hinten-stellerin" !!! (ups, der Esel geht voran)

    Es ging schon gleich los, nachdem der Pilot die anschnallzeichen gelöscht hatte. Beim Essen waren die Damen so freundlich, die Sitze in die Ausgangsposition zu stellen, aber gleich nach dem Essen ging es wieder los. Wenn Sie dann wenigstens geschlafen hätten oder es wenigstens versucht hätten, aber ne, die Damen haben rumgealbert und Zeitung gelesen.

    Mein Bruder ist ca. 1,98 , nun stellt auch mal vor wie "unglücklich" er da gessesen hat. Selbst freundliches Fragen, ob sie vielleicht die Sitze ein wenig nach vorne stellen würden verneinten sie. Am liebsten hätte ich denen ein paar "Takte" erzählt, aber ließ es lieber bleiben.

    Muss man den unbedingt den Sitz ganz nach Hinten stellen? Kann man nicht auch schlafen, wenn man den Sitz gerade ist?? Man kann doch mal ein bischen Rücksicht nehmen auf andere Fluggäste oder?

    Ich kanns nicht verstehen, aber es gibt immer wieder leute, die nur sich selber sehen. ICH ICH ICH, IMMER ICH

    @supi

    dein Kommentar ist ja auch nicht schlecht:

    "Kann ich leider nicht ganz nachvollziehen - dafür sind die verstellbaren Lehnen schließlich da !! - Augen zu und durch oder z.B. CC buchen. Da hat man dann auch bei zurückgestellter Lehne ausreichend Platz für die Beine ! "

    Ich bitte dich.....

    Seit wann kann ich bei einem Chartenflug, z.B. mit SunExpress oder AtjasJet CC buchen? Richtig, kann man nicht. Dann erzähl hier nicht so einen misst.!!!!! Du bist bestimmt so eine, die auf den Bedienungsknopf drückt, damit der Steward oder Stewardess zu dir kommt war? Wofür ist der sonst da???? Oder dich mit haufenweise Zeitungen "zudeckst" die es beim Einsteigen ins Flugzeug gibt, obwohl du die nie liest oder Zuhause lesen würdest.

    Lass mir deine Antwort vorwegnehmen, "Ich hab ja dafür bezahlt"

    Gruss

    Berlin1806

  • Sambal
    Dabei seit: 1084233600000
    Beiträge: 1169
    geschrieben 1134740722000

    Ich hasse die Leute auch, die sofort die Lehne zurückstellen. Hab mich deswegen auch mit der Sippe in die Haare gekriegt, die ich schon weiter oben erwähnt hab. Ich hatte nämlich auch mein Knie dagegengestemmt, da der Flieger eng wie eine Sardinenbüchse war, und wurde gleich von der Mutter laut angeschrien. Als die dann auch noch mitbekamen, dass wir Deutsche waren, wurden wir gleich als Nazis beschimpft.

    Und letztes Jahr während eines Singapore Airlines Fluges sass vor uns so'n Paar, beide blond, schön und doof (sie las Arztromane, die zwei sahen aus wie ein fleischgewordener Blondinenwitz), da hat mein Mann den Blonderich während der Essensausgabe höflich gebeten, die Lehne wieder vorzustellen. Hat er dann auch unter Murren getan und sich sofort bei seiner Perle beschwert.

    Travel if you aim for certain values. By travelling the skies, the crescent becomes a full moon. (Ibn Kalakiss, 13th century)
  • Asia
    Dabei seit: 1104364800000
    Beiträge: 458
    geschrieben 1134741482000

    Mir ist noch was eingefallen: Wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, kann man zB bei Ryan Air die Sitze nicht mehr verstellen, da ja dort die Bestuhlung so eng ist, dass man sich mit den Knien die Ohren zuhält.

    Bei Kurzstrecken ist das ja kein Problem, aber die Langstrecke...

    Wie gesagt, es müßte halt auch auf der Langstrecke (economy) so gehandhabt werden.

    @berlin: das habe ich leider auch schon erlebt, dass SOFORT nach Verlöschen der Anschnallzeichen die Lehne runter geklappt wird und dann wird eben gelesen und geschwatzt.

    Man muß das nicht verstehen!

    Ich hoffe nur, dass die Bestuhlung nicht noch enger wird, befürchte es aber.

    Asia: ---> Der schlimmste Feind im ganzen Land ist der Denunziant!
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1134937653000

    ich finde, man kann seinen hintermann höflich fragen ob es was ausmacht, wenn man die lehne nach hinten macht. ich denke, dann sagt niemand nein, und derjenige ist vorgewarnt.

    aber da sich ja lediglich der winkel des sitzes neigt, hat man nicht weniger beinfreiheit, sondern eigentlich nur weniger "oberkörperfreiheit". denn die lehne läßt sich nich so weit neigen, dass man sie auf den knien hat.

    habe gerade wieder einen flug hinter mir. bei air berlin. voll eng dort. mein freund und ich haben in etappen gegessen, damit wir uns nicht ins gehege kommen.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!