• Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1161983157000

    @heiko

    in deinem ersten beitrag hast du geschrieben, dass die fb beim paffen erwischt wurde. ich denke, dass für eine fb auch die strafe höher ausfallen muss.

    es wird wohl in ihrem vertrag stehen, dass sie das nicht darf.

    gäste sollten bei zuwiderhandlung auch bestraft werden, jedoch meiner meinung nach nicht so hoch, wie eine fb.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • Heiko Müller
    Dabei seit: 1074384000000
    Beiträge: 1162
    geschrieben 1161983264000

    @ Lexi...

    ich habe nicht geschrieben das die Flugbegleiterin erwischt wurde, sondern das diesen "einen" (einen Fluggast also) beim qualmen erwischt hat...soll heißen es hat danach gerochen...sie hat gesucht und er kam ausm Klo raus...erwischt :D

    Ich möchte behaupten, dass es für einen Flugbegleiter der bei sowas erwischt werden würde, der letzte Flug gewesen wäre..zumindest auf dem Gehaltszettel der jeweiligen Airline.

    "Selbst der kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern" Galadriel Herrin von Lothlorién
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1161983558000

    ahhh

    sorry. hatte dich falsch verstanden.

    ja, jetzt hab ich es auch gelesen. nix für ungut.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • mein lieber scholli
    Dabei seit: 1161907200000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1161983775000

    @ Heiko...

    gefärbte Flüssigkeit wäre witzig..

    Vielleicht ginge das auch mit TEEREN UND FEDERN :D

    Ich glaube nicht, dass der Raucher bei unserem Flug am Gestank zu erkennen war, sondern dass es einfach eine Warnung über den Rauchmelder gegeben hat (wo auch immer die auflaufen)

  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1161983839000

    @ Lexilexi

    lies das Posting von heiko nochmals durch! Nicht die FB hat geraucht, sondern sie hat einen Passagier dabei erwischt, wie Heiko schrieb!

    dieter (noki)

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
  • Heiko Müller
    Dabei seit: 1074384000000
    Beiträge: 1162
    geschrieben 1161984251000

    @ scholli...

    sinnvollerweise nehme ich mal an, die Rauchmelderalarme laufen im Cockpit auf...und dann könnte ich mir noch vorstellen, dass an den Bedienpanels bei den Flugbegleitern auch nochmal ein Alarm gemeldet wird...hier wären mal technisch sachkundige Flieger gefragt *g*.

    Gruß

    "Selbst der kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern" Galadriel Herrin von Lothlorién
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1161985746000

    @'mein lieber scholli' sagte:

    Wir haben dann auch gerätselt, was nun für eine Strafe auf den Sünder zukommen mag; weiß das jemand von euch?

    Der wird am Zielort geteert und gefedert ;)

    Wie hoch die Geldstrafe ist, weiss ich nicht. Jedenfalls wird sie so saftig sein, daß sie dem "Sünder" finanziell sehr weh tut.

    Solche Einnahmequellen wird sich eine Airline nicht durch die Lappen gehen lassen.

    Ich weiss nur, daß die Stewardessen auf Langstreckenflügen die Rauchmelder kontrollieren müssen, da es schon mal vorkommt, daß jemand diese mit Klebeband zukleistert.

  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1161985847000

    Hallo Heiko,

    ..... die Rauchmelder in den Flugzeugen sind sehr viel empfindlichicher als diejenigen in z. B. Gebäuden, will damit sagen, dass sie sehr viel schneller ansprechen. Sie habe auch andere Sensoren, die elektro-chemisch arbeiten. Nicht so wie diese Diffusionszellen in den Gebäudemeldern, die eine relativ lange Ansprechzeit - je nach Konzentration des Rauches - haben. Ein solcher Rauchalarm in der Kabine löst einen blinkenden und akustischen Alarm oben im Cockpit-Panel über den Piloten aus. Er wird per Computer automatisch weiter an die Kabinenstation geleitet. Allerdings geschieht das ein wenig "diskreter" aber ebenso nachdrücklich. Die Reaktion der Fb's erfolgt sofort, denn die können fesstellen welcher Sensor angesprochen hat. Der Alarm läßt sich bei anstehendem Rauch nicht quittieren. Erst wenn die Minimalschwelle unterschritten wird. Diese elektro-chemischen Sensoren reagieren übrigens nicht nur auf Rauch im herkömmlichen Sinne, sondern auch z. B. auf Lösungsmittel., wie z. B. Aceton und chlorierte Kohlenwasserstoffe.

    Die Lebensdauer solcher Sensoren ist bei Dauerbetrieb begrenzt, deswegen müssen sie regelmäßig überprüft oder ausgewechselt werden. Die neuesten Sensoren sind Halbleiterelemente, ähnlich denen für die Feuchtigkeitsmessung. Die sind noch sensibler und schneller, erfordern aber eine andere Elektronik

    Gruß

    Dieter (noki)

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
  • Heiko Müller
    Dabei seit: 1074384000000
    Beiträge: 1162
    geschrieben 1161986231000

    @ noki...

    also hatte ich mit meiner Vermutung doch garnicht so unrecht, dass der Alarm zunächst ans Cockpit geht (ist ja auch logisch) und dann Richtung Bedienpanels der Begleiter weitergeleitet wird. Logisch das dort kein schriller Alarmton aufheulen wird der Panik unter den Fluggästen auslöst aber ein kleines rotes Lichtlein das dann leuchtet könnte ich mir schon vorstellen ;)

    Ansonsten find ich es eine einleuchtende Erklärung :)

    Gruß

    "Selbst der kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern" Galadriel Herrin von Lothlorién
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1161987299000

    @'Kathrin22' sagte:

    bei der Cathay sind es 30 Dollar pro "Mal". Finde ich ok. (weil es ja angedroht wurde).

    es heißt eigentlich "sollten" statt "sind..."

    @'Metrostar' sagte:

    Der wird am Zielort geteert und gefedert ;)

    ...nein, auch das nicht.

    Ganz allgemein rauchen Asiaten, hier speziell Chinesen wahnsinnig viel. Für diese Leute ist ein (Nichtraucher-)Langstreckenflug mit Folter vergleichbar.

    Also wird in den Toiletten geraucht und damit der "Qualm"-Melder das nicht sofort merkt, wird ein Plastikbecher darüber gehalten. Geht ganz einfach und hat den Vorteil, daß der Alarm erst nach dem verlassen der Toilette ausgelöst wird.

    Viel schlimmer sind die (tatsächlichen) Alarme wegen Feuers an Bord. Diese entstehen, weil die Kippen in den Papiertücherboxen entsorgt werden. :?

    Aber auch diese Probleme sind bekannt und werden von dem Flugpersonal schnell und sicher erledigt.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!