• chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1213606299000

    @skyline sagte:

    also ich denke hier muß man zwischen Low Cost Airlines und Charter auf der einen Seite und großen Linienfliegern auf der anderen Seite unterscheiden.

    War gerade in Thailand mit Emirates und hatte über zehn Kilo mehr. Es hat sich niemand daran gestört und ich mußte auch nichts bezahlen. Das gleiche habe ich letztes Jahr bei Singapore Airlines erlebt.

    Stimmt so! Aber nicht ganz. ;) Wir sind im Januar mit Qatar Airways nach Bangkok geflogen. Die fahren auch eine Null-Toleranz-Politik. Auch das Handgepäck wurde auf jeder Teilstrecke gewogen.

    Gut, wenn man's weiß, kann man sich danach richten.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • skyline
    Dabei seit: 1113177600000
    Beiträge: 143
    Zielexperte/in für: Singapur HongKong Florida
    geschrieben 1213612506000

    Ach so - ich bin vor zwei jahren mit Qatar geflogen, da war das alles ganz locker. Naja man kann es pauschal nicht sagen - man sollte sich einfach an die 20 kg halten und wenn man drüber ist, freut man sich, falls man nichts bezahlen muß.

    Viele Airlines sparen eben an allen Ecken aufgrund des Kostendrucks und andere sind nicht ganz so in der Klemme.

    Bsp. Singapore Airlines

    Die Ticketpreise liegen im Vergleich zu anderen fast immer im oberen Bereich - trotzdem sind die Flieger jeden Tag voll. Das liegt einfach daran, das viele Leute sich guten Service und eben auch Kulanz z.B. beim Gepäck etwas kosten lassen. Bei der SQ mußte ich auch schon mal das Handgepäck wiegen lassen, aber eben nur, damit dieses nicht zu viel wiegt. Beim Koffer war es völlig egal.

    Die gleiche Diskussion könnte man auch beim Essen führen. Warum sehe ich auf dem Tablett bei LH fast nichts, weil es so wenig ist und bei SQ oder EK nimmt das Tablett den ganzen Tisch ein und das Essen besteht aus 4 Gängen - selbst in Eco.

    Das "extra abkassieren" wird in Zukunft zunehmen - soviel steht fest. Sicher aber nicht bei allen Airlines.

  • Silvia L
    Dabei seit: 1141084800000
    Beiträge: 1165
    geschrieben 1213615139000

    Hallo,

    ich hoffe, dass bald jeder der Übergepäck hat es auch bezahlen muss!!! Bzw. keines mehr mitgenommen wird.

    Auf unserem Rückflug von Dubai mit Condor wunderten wir uns schon beim Einchecken , was manche Leute doch für Gepäck mitschleppen und welch große Koffer die als Handgepäck dann auch noch mit ins Flugzeug nehmen.

    Nachdem wir dann gestartet waren kam die Durchsage, dass wir wegen zuviel Gepäck an Bord nicht genug Treibstoff tanken konnten und deshalb in Bukarest zum Nachtanken zwischenlanden müssten. Wir kamen dann mit 2 Stunden Verspätung in FRA an.

    Viele Grüße Silvia

  • D-ABON
    Dabei seit: 1202342400000
    Beiträge: 80
    geschrieben 1213621080000

    Zweifellos liegt es noch an der Toleranz am CheckIn-Schalter. Und die Airlines wissen, dass hier noch eine Einnahmequelle liegt.

    Ich sehe das "automatisierte CheckIn" nur als Vorstufe zur ebensolchen Gewichtskontrolle:

    Koffer/Handgepäck auf die Waage, Bon wird ausgedruckt, und das Übergewicht kann auf's Gramm genau am nebenstehenden Automaten bezahlt werden :(

  • jand_60
    Dabei seit: 1148256000000
    Beiträge: 36
    geschrieben 1213621859000

    Hallo,

    es gibt tatsächlich einige Kriterien die hier eine Rolle spielen.

    Zum einen ist es die Airline in Kombination mit der Route (was macht der Wettbewerb, wie teuer kann ich die Tickets verkaufen), zum zweiten hat die Bodencrew einen gewissen Spielraum (hier spielen auch eine Rolle ob es sich um eine Kurzstrecke oder eine Langstrecke und vielleicht sogar noch einen Anschlussflug bei der gleichen Airline handelt). Die Buchungsklasse spielt eine Rolle (First Class, Business oder eine der vielen Eco Klassen). Z.B. hat Y eine höherer Priorität als M (auch beim Gepäck).

    Bezüglich Tankstopp wegen Übergewicht ist dies ein gutes Argument um an Billigtankstellen wie Bukarest die Maschine nachzutanken. Das ist wie beim Formel 1 Rennen. Eine Maschine mit weniger Sprit an Bord ist leichter und damit auch günstiger im Verbrauch. (aber dafür etwas später, was im Charterverkehr aber nicht wirklich eine Rolle spielt.) Air Berlin z.B. landet gerne bei Langstreckenflügen in die Karibik in Shannon/Irland zum auftanken zwischen...

    Das Thema Modell oder Übergewicht kommt übrigens wieder zurück. Ja, in den sibziger Jahren war es schonmal so, dass Reisende nach ihrem Gewicht im Flugzeug gestzt wurden... und die amerikanischen Airlines beraten gerade dieses Gewichtssytem wieder einzuführen und im Ticketpreis zu berücksichtigen. Stark übergewichtige müssen auf inneramerikanischen Strecken schon jetzt 2 Plätze buchen...

    Also keine Sorge, nach dem Übergepäck kommen bestimmt noch mehr Ideen um zusätzliche Euro oder Dollar zu kassieren..

    LG

    jand_60

  • jako51975
    Dabei seit: 1188864000000
    Beiträge: 293
    gesperrt
    geschrieben 1213622000000

    @Silvia L sagte:

    Hallo,

    Nachdem wir dann gestartet waren kam die Durchsage, dass wir wegen zuviel Gepäck an Bord nicht genug Treibstoff tanken konnten und deshalb in Bukarest zum Nachtanken zwischenlanden müssten. Wir kamen dann mit 2 Stunden Verspätung in FRA an.

    Viele Grüße Silvia

    Das ist die blödeste Ausrede, die ich je gehört habe......der Pilot weiß schon beim Start, wie viel er geladen hat.

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1213631826000

    @skyline sagte:

    Ach so - ich bin vor zwei jahren mit Qatar geflogen, da war das alles ganz locker. Naja man kann es pauschal nicht sagen - man sollte sich einfach an die 20 kg halten und wenn man drüber ist, freut man sich, falls man nichts bezahlen muß.

    Ich denke, man kann das schon pauschal sagen, dass die großzügigen Zeiten bei Qatar Airways vorbei sind. Bis Mitte 2007 waren sie auch großzügig bei der Vergabe von Complementary Hotel Rooms bei längeren Umsteigezeiten, und jetzt gibt's nix mehr.

    Gegen die 20kg-Grenze gibt's allerdings ein einfaches Mittel: Den Privilege Club von QR, dann hat man automatisch 30 kg. ;)

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • HeikeKG
    Dabei seit: 1174003200000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1213635531000

    Uns hat es in diesem Jahr auch getroffen und zwar mit der Condor von Venezuela nach Frankfurt. Wir hatten angeblich 5 kg zuviel.

    80 Prozent der Passagiere hatten "angebliches"Übergepäck und wurden kräftig zur Kasse gebeten. Ein Nachwiegen war nicht möglich, da es in Porlamar nicht eine Waage geben hat. Der Gepäckbon wies dann aber komischerweise 20 kg aus. Ein Pärchen hatte ca 10 kg Übergepäck und verstaute dass dann im Handgepäck einschl. 2 Rumflaschen, was dann am Schalter mit einem Lächeln quittiert wurde und bei der Handgepäckkontrolle völlig egal war. Haben auch unsere Wasserflaschen mit durch die Zollkontrolle genommen, hauptsache sie waren aus Plaste. Verstehe hier die Welt nicht mehr, denn die Sprayflaschen (Deo) wurden den Leuten abgenommen.

    Mit Condor werden wir definitiv nicht mehr fliegen, zumindest keine Langstrecken mehr. Da lobe ich mir die Asiatischen Airlines, hier stimmt der Komfort und der Service auf jeden Fall noch.

    PS. Zu hause haben wir unser Gepäck unter den Augen von Zeugen gewogen und es stellte sich heraus, dass beide Koffer ein Gesamtgewicht von 38,5 kg hatten.

  • WonderfulNZ
    Dabei seit: 1189296000000
    Beiträge: 2513
    gesperrt
    geschrieben 1213635935000

    Hi,

    so einfach ist das für uns am Check-In auch nicht!

    Es gibt zuwenig Personal für die vielen Passagiere und wir können einfach nicht mit jedem stundenlang feilschen...und genausogut gibt es Vorgaben von der Airlines, wie hoch die Schmerzgrenze liegt, meist bei ca. 10 %.

    Denkt auch mal an die Leute die eure Koffer verladen...die heben auch nicht gern 200 35 kg Koffer!

    LG

    Michi

    Aus Freundschaft wurde Liebe und aus Liebe wurde Hass! Nun sitz ich 1.000 km entfernt von dir, schaue aufs Karibische Meer und DU bist nicht da :(
  • d-rock
    Dabei seit: 1079395200000
    Beiträge: 1217
    geschrieben 1213640052000

    Alles wird teurer! Daher wird auch die Toleranz beim "Frei"Gepäck immer enger bemessen werden in Zukunft!

    Habe gerade gelsen, dass auch Ausflugschiffe an der Nordsee in diesem Sommer von den Gästen einen Diesel-Zuschlag erheben, solange der Sprittpreis so hoch ist.

    Ähnlich ist das mit dem Gepäck:

    Die Kosten werden für 20kg / Passagier berechnet. Kerosin incl. Wenn jeder jetzt 3 kg zuviel einpackt, sind das bei ca, 180 Leuten in einem durchschnittlichen Ferienflieger 540 kg (1/2 Tonne) mehr Gewicht die bewegt werden müssen. Und lt. Michi ja auch verladen!

    Das geht einfach nicht und liegt inzwischen in der Mentalität der Leute, mehr einzupacken. (zumindest wenn ich sehe dass die Leute vor mir ganz oft 3 - 6 kg zuviel im Koffer haben) Getreu nach dem Motto: Wird schon gut gehen!

    So wird es in Zukunft ganz genau berechnet werden!

    Euer André

    Einmal Delphin, immer Delphin! Delphin Hotels Türkei! I love it!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!