• curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1416392429000

    ...Vermittler sind zum einen nicht Thema dieses Threads und es sollte zudem bekannt sein, daß eben diese eine 'Gebühr' verlangen.

    Somit alles OT...

  • Amigo61
    Dabei seit: 1352937600000
    Beiträge: 45
    geschrieben 1417539572000

    Hallo,

    hat jemand erfahrungen mit flügen von Zürich nach denver über island?

    wäre ziemlich günstig, allerdings nur eine UmsteigeZeit von 55 min hin und 45 min beim retourflug. Reicht dies aus??

    danke für eure info

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Amigo61
    Dabei seit: 1352937600000
    Beiträge: 45
    geschrieben 1417593766000

    Ok, danke für deine Antwort.

    Dann könnten wir das in dem Fall riskieren. Der Preis ist echt unschlagbar.

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Ben3211
    Dabei seit: 1495840057033
    Beiträge: 2
    geschrieben 1495840376900

    Halli hallo,

    am 9.6 geht mein Flug von München nach Keflavik mit Icelandair

    ich hätte da auch nochmal eine Frage:

    Insofern mir das Geld schon abgebucht worden ist und ich eine bestätigte Reservierung habe kann ich doch mit ruhigem Gewissen zum Flughafen oder muss ich mich vorher nochmal i-wie anmelden? Also es läuft nicht wie z.B. bei Rynair, dass ich mich im Vornherein online nochmal einchecken muss oder der Gleichen?

    Liebe Grüße

    Benni

  • jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2959
    geschrieben 1495867814032 , zuletzt editiert von jo-joma

    Hallo Benni,

    willkommen bei Holiday-Ceck!

    Wir sind schon etliche Male mit Icelandair geflogen und haben jedes Mal den online-check-in gemacht.

    Wie bei anderen Airlines auch. (Ryanair haben wir noch nicht genutzt, ich kenne das Procedere da nicht.)

    Du bekommst dann eine Mail mit dem Boardingpass im Anhang, den druckst du aus und begibst dich damit zum Flughafen.

    Alternativ lädst du dir das Ganze aufs Handy.

    Du kannst es auch bleiben lassen und gehst so zum Flughafen und checkst "so wie früher" am Tresen ein und kriegst dann dort deine Boardingkarte, die zum Flugzeugzutritt berechtigt.

    Dies dauert aber i.d.R. länger als wenn du eine Boardingkarte schon in Händen hältst und du bekommst einen Sitz zugewiesen, wohingegen du beim eigenen online-check-in selber noch auswählen kannst, wo du sitzen möchtest.

    Ich hoffe, das hilft dir weiter. Schönen Flug und viel Spaß in Island - tolles Land!

    Gruß, Jo.

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018/2019: NCL, Cunard, Royal Caribbean, Cunard***
  • Ben3211
    Dabei seit: 1495840057033
    Beiträge: 2
    geschrieben 1495930310689

    Hey Jo,

    vielen lieben Dank für die schnelle Antwort, und ja es hilft mir weiter!

    Liebste Grüße

    Benni

  • Wülfi71
    Dabei seit: 1393891200000
    Beiträge: 304
    geschrieben 1512674564564

    Hui, bei Icelandair muss man aber echt genau hinschauen.

    Ich habe über Icelandair Holidays (=Reiseveranstalter) 4 Nächte Reykjavik über Karneval gebucht. Hat auch wunderbar geklappt, Sicherungsschein war direkt bei der Buchungsbestätigung dabei, also top!

    Auf der Flugbestätigung steht wie beim Buchungsvorgang nur "Economy" und "1 Bag" pro Person. Sieht also aus nach einem normalen 23 kg Koffer + Handgepäck, oder? Gewundert hat mich nur, dass das Wort "Fare" dahinter ein Link ist. Also nur aus Neugierde mal draufgeklickt und schwupps: Die Buchungsklasse ist gar nicht Economy, sondern Economy light und da gibt es nur 10 kg Handgepäck inklusive. Die Schlingel :smiley: Koffer kostet am Flughafen 55,-- € extra je Flugsegment (!), bzw. 44,-- € bei vorheriger Buchung über Internet/Telefon (muss man ja erst einmal drauf kommen...). Da hätte ich preislich Hotel und Flug genau so teuer auch selbst buchen können. Aber so hab' ich wenigstens einen Sicherungsschein^^

    10/14 HND&KIX, 02/15 DXB, 02/16 EWR, 10/16 SIN, 02/17 AUH, 10/17 HKG, 02/18 KEF, 07/18 MRU, tbc :D
  • Wülfi71
    Dabei seit: 1393891200000
    Beiträge: 304
    geschrieben 1518544811944 , zuletzt editiert von Wülfi71

    So, dann will ich meine Erfahrungen mal vervollständigen.

    Große Überraschung beim Online Check-In: Auf einmal hatte ich zwei Koffer pro Person auf der Bordkarte, war also doch ein Koffer frei. Also schnell eine mail an Icelandair geschickt und die Buchung des Zusatzgepäcks wegen Irrtum angefochten.

    Bei der Gepäckaufgabe in Frankfurt noch mal nach der Zahl der gebuchten Gepäckstücke gefragt und da meinte der leicht überfordert wirkende Schaltermitarbeiter: Nur eins, wäre bei Buchung im Internet immer so, die Bordkarte könne er sich auch nicht erklären... Habe mich dann nicht auf eine weitere Diskussion eingelassen, mail war ja raus.

    Das Gate wurde leider von Air France Paxen blockiert, deren Flieger satte 3h Verspätung hatte (da wären sie mit dem TGV oder ICE wohl fast genau so schnell gewesen...). Toll fand ich, wie flexibel die Icelandair Mitarbeiter nach der Ankunft des Fliegers mit dem Problem umgegangen sind: Zunächst haben sie schon im Gang unsere Pässe und Bordkarten kontrolliert und dann die unwillige Air France resolut aus "unserem" Gate geschmissen, so dass wir pünktlich boarden konnten.

    Icelandair hat eine fast reine 757 Flotte, daher war schon vorher klar, dass die Flieger nicht mehr die neuesten sind. Hin hatten wir die "Bláfjall", die schon einige Vorbesitzer hatte, weshalb die Deckenpanels schon ein wenig angeranzt aussahen. Positiv ist aber der für die Eco wirklich großzügige Sitzabstand von 81 cm, was fast zwei Fenster ausmacht - und das auf guten, alten massiven Ledersesseln, keine Plastikstühlchen, wie man sie heutzutage gern verbaut. Weniger schön: Über unserer Sitze war klebrige Cola verspritzt, Teppich und Klapptische waren vollgekrümmelt. Entweder wurde der Flieger beim Umkehren in Ffm nicht gereinigt oder unsere Reihe wurde vergessen...

    Positiv: Da die Maschinen mit Zwischenstop in Kevlafik weiter nach Amerika fliegen, gibt es Langstreckenstandard auf der Mittelstrecke wie kostenlose Decken, Kopfkissen und Inflight Entertainment. Zwar nicht in einer Riesenauswahl (je um die 25 Musikalben, Filme und TV-Serien) und nur auf Englisch oder Isländisch, aber immerhin. Kopfhörer sollte man mitbringen (Standard-Klinke), kosten nämlich extra. Auf den 3 1/2 h Flug gibt es einen vollen Service mit alkoholfreien Getränken, Alkohol und Essen kann dazu gekauft werden, bzw. ist bei den höheren Buchungsklassen inklusive. Nach dem Bordverkauf geht die Crew dann noch mal mit stillen Wasser durch - für 3,5 h Flug absolut i.O..

    Bedenken sollte man, dass es in Island im Winter zu heftigen Stürmen kommen kann. Am Sonntag Nachmittag wurden daher alle Flüge Richtung Nordamerika gecancelled. Trotzdem interessant, als Nichtbetroffener zu beobachten, wie die Airline damit umgeht: Die Website wurde stündlich aktualisiert, demnach wurden alle Paxe auf andere Flüge umgebucht, von Rückfragen solle man w/ Überlastung der Leitung Abstand nehmen, es sei denn, man könne mit der Umbuchung absolut nicht leben. Wir sind dann Montag zurück, da lief alles wieder planmäßig, der (kleine) Flughafen war aber voll mit Paxen, die dort übernachten mussten, denn Island ist (auch im Winter!) so gefragt, dass es kaum mehr Hotelkapazitäten für gestrandete Fluggäste gibt. Obendrein ist Reykjavik noch fast 1h entfernt und die Verbindungsstraße war bis in den frühen morgen noch gesperrt. Daher: Keine Umsteigeflüge im Winter buchen, im Rest des Jahres würde ich einen Stoppover empfehlen, in drei bis vier Tagen hat man die Highlights Islands (Golden Circle, Blaue Lagune, Reykjavik und vielleicht noch eine Tour durch den Süden) gut gesehen.

    Unschön: Weder hat die Website trotz .de Domain ein ordentliches Impressum, noch weisen die Geschäftsbriefe die nach deutschen Recht erforderlichen Angaben auf. Auch der Sicherungsschein der HanseMerkur weist nur "Icelandair" als Veranstalter auf. Wer sich dahinter verbirgt (Rechtsform? Sitz? Geschäftsführer? Sind Airline und Veranstalter ein und die selbe Rechtspersönlichkeit?) bleibt unklar, als Kontaktmöglichkeiten werden nur Telefon, Facebook Messenger und Twitter angeboten, sicherlich unschön, wenn aufgrund Extremwetterlagen ohnehin alle Kanäle belegt sind. Das kann im Fall der Fälle Probleme bereiten. Ich gehe davon aus, dass es trotz des Anscheins keine echte Niederlassung in Deutschland gibt und alles aus Island gesteuert wird.

    Bei uns ist alles gut gegangen. Trotz des abklingenden Blizzards war zurück alles pünktlich. In Keflavik gibt es übrigens nur self check-in, auch für das Gepäck, schon mal eine gute Übung für das, was uns hier sicher auch bald erwartet. Zurück hatten wir die "Katla", die sauber und deutlich weniger abgeranzt, da Icelandair Erstbesitz, war. Leider haben wir die Hekla Aurora, mit ihrer Nordlicht Beleuchtung und -Lackierung m.E. eins der schönsten Flugzeug der Welt, um einen Tag verpasst. Total süß: Da irgendein Festtag war, gab es als Extra noch ein Küchlein umsonst :smiley: Beide Flüge waren in der Eco übrigens komplett ausgebucht.

    Das Highlight dann heute: In einer mail kündigt mir Icelandair an, dass mein Zusatzgepäck komplett erstattet wird und man sich für den falschen link entschuldigt. Top!

    Fazit: Außerhalb des Winters sind Flüge nach Nordamerika mit Icelandair mit Stoppover in Island ein heißer Preistipp! Ich werde sicherlich noch mal buchen, wenn sie die neuen 737 MAX einsetzen, die ab diesem Jahr ausgeliefert werden.

    10/14 HND&KIX, 02/15 DXB, 02/16 EWR, 10/16 SIN, 02/17 AUH, 10/17 HKG, 02/18 KEF, 07/18 MRU, tbc :D
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!