• Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1120660107000

    Hallo Klaus!

    Schön, wieder etwas von Dir zu "hören" ... und DANKE für den link - ich hatte ihn auch gerade herausgesucht.

    Genau die dort erwähnte und beschriebene "Mobile Antenne" ist ein Grund, der nicht wenigen Verantwortlichen Kopfzerbrechen bereitet. Die Strahlungswerte sind aufgrund der Entfernungen die überbrückt werden sollen/müssen um ein Vielfaches höher als bei den Antennen und Sendemasten am Boden - und da gibt's ja schon ein unendliches Geschrei und keiner will sie haben bzw. viele klagen sogar dagegen. Solange nicht eindeutig eventuelle Gefährdungen der Gesundheit ausgeschlossen sind, wird dieses Risiko niemand eingehen (Gespräch mit mehreren Airlines) - schon gar nicht US-amerikanische Airlines oder Airlines, die den amerikanischen Luftraum überfliegen. Das Versicherungs-Risiko ist einfach unermesslich. Sollte sich z.B. ein Passagier eine Strahlungserkrankung (z.B. Gehirntumor) zuziehen und ein Gericht einen Zusammenhang zur Handy-Nutzung in einem Flugzeug anerkennen und entsprechend urteilen, könnte diese Airline "dicht machen". Die wären schlichtweg pleite - den ein solches Urteil wäre ein Präzedenzfall und unendlich viele weitere würden ggfs. folgen.

    Eine Alternative wäre solche Rechtsmittel auszuschließen, dagegen würden sich aber "Nicht-Handy-Nutzer" wehren - ähnlicher Effekt wie aktiv/passiv-rauchen.

    Abgesehen von zusätzlichen technischen Problemen und Gefahren, sowie dem Belästigungs-Faktor (nicht alle sehen das ganz so problemlos) ist da noch lange nichts "beschlossene Sache".

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Andi71
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 94
    geschrieben 1120660751000

    @all,

    nachdem ich mit großem Amüsement die vielen Beiträge über Waschmaschinen, Sendemasten, Kindererziehung, McDonalds, Klingeltöne und den Sinn bzw. die Sinnlosigkeit von Handy-Gesprächen verfolgt habe, möchte ich doch auch mal kurz meinen Senf zum Thema hier verewigen - aber zum eigentlichen Thema.

    Sicherheitsbedenken habe ich keine, falls (!) denn die Nutzung erlaubt werden sollte.

    Ich hätte kein Problem damit, wenn die Leute bei / nach der Landung irgendwo anrufen und Ihre Ankunft mitteilen. Im Gegenteil, da bekomme ich ja wieder was zum grinsen geliefert.

    Allerdings habe ich ein großes Problem damit, wenn dieses bei Langstreckenflügen erlaubt wäre. Mir reichen schon die zahlreichen "Rotzgören" (mit Absicht hier jetzt mal extrem betitelt), deren Eltern sich überhaupt nicht darum scheren ob Ihre Kinder nun schon zum x-ten mal am Gang sitzende Touristen aus Ihrem Schlaf gerissen haben. Ob jetzt durch Anrempelei wegen Langlaufübungen im Gang oder Rumschreierei nahe an der Trommelfell-Grenze oder sonstigen Spielchen.

    Und wenn ich mich dann bei den Eltern beschwere, wird man von seinem Umfeld evtl. noch als "Kinderhasser" dargestellt - Frechheit !

    Das die kleinen eine Langeweile auf langen Flügen verspüren ist ja völlig normal, aber wenn ich meine Kinder nicht beschäftigen kann, oder nicht imstande bin sie richtig zu erziehen - haben diese nichts auf Langflügen zu suchen ...

    Wenn ich dann auch noch, während ich schlafen möchte, andauernd von Handy gestört werde, dann GUTE NACHT ...

     

    Wobei ich jetzt bemerke, das auch ich vom Thema Handy zum Thema Kinder in Flugzeugen abgerutscht bin :-)

  • Klaus43
    Dabei seit: 1063152000000
    Beiträge: 355
    geschrieben 1120664554000

    SvKP schrieb:

    "Abgesehen von zusätzlichen technischen Problemen und Gefahren, sowie dem Belästigungs-Faktor (nicht alle sehen das ganz so problemlos) ist da noch lange nichts "beschlossene Sache".

    >

    Da muss zuerstmal die - jetzt bitte ganz langsam lesen - Luftfahrzeugelektronikbetriebsverordnung geändert werden. Zuständig dafür ist das Bundesverkehrsministerium. Könnte deshalb länger dauern.

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1120684915000

    Das ist ja eigenartig:

    noch immer werden vor dem Start die Videos abgespielt ".... die Benutzung von Mobiltelefonen an Bord ist nicht gestattet, da diese die Elektronik des Flugzeuges beeinflussen können ...."

    Nun wird die Luftfahrzeugelektronikbetriebsverordnung (ein wunderbares Wort!) geändert und alle bisherigen Warnhinweise werden ad absurdum geführt.

    Aha. Und wenn der alte Text doch zutrifft? Bei alten Fluggeräten z.B., auch wenn bei diesen nachträglich eine Sendestation eingebaut wurde?

    Na, ich weiß nicht...

    Ein Flugzeug ist für mich Mittel zum Zweck, von A nach B zu kommen. Die gesundheitlichen Risiken sind mir bewußt (z.B. habe ich einen Bericht gelesen, der die radioaktive Bestrahlung des fliegenden Personals untersucht hat - die der Passagiere ist ja die gleiche, nur eben nicht ständig). Alle elektrischen und elektronischen Geräte strahlen - ständig sind wir Strahlen ausgesetzt. Muß man da wirklich noch weitere hinzufügen?

  • Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1120721946000

    ...da hier auch öfters das Beispiel Straßenbahn,Bus genannt wurde:

    In Bus oder Bahn sitzt man ca (je nach Strecke) 10-20 min drin....

    IM Langstreckenflug dagegen mehrere Stunden,also hat man die Handynutzer nicht "nur" ein paar Min,sondern ein halben Tag am Hals und wird dementsprechend öfters gestört....

    Bestes Besispiel heut morgen nach der Nachtschicht:

    Kaum in der Bahn,hinter mir Handy-Klingeln...5 min Labern,natürlich alles mitgekriegt(sogar das was der Anrufer gesagt hat,so laut war wohl die Hörer-Lautstärke eingestellt!).Kaum gespräch beendet..nach 1 min wieder klingeln....labern....das am frühen Morgen innerhalb ein paar Minuten.Wenn ich da dran denke bei einem mehrstündigen Flug,wie oft es da passiert(könnte ja langweilig werden während des Fluges,also warum nicht mal kurz anrufen....).Und die höheren Kosten halten die Handynutzer auch nicht davon ab,sonst würde kaum jemand sein Handy mit in Urlaub nehmen.Und wenn man mal sieht wieviel schon alleine nur Handyschulden haben.....nee,Kosten schreckt die nicht ab.

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1121178418000

    ...nochmal ein paar konkrete Zahlen dazu...

    Bei einer Umfrage unter deutschen Passagieren ergab sich, das rd. 70% deutlich gegen die Möglichkeit sind, Handys im Flugzeug zu benutzen.

    Die Basis-Station hätte einen mindestens 12fach stärkeren Strahlungswert als die eh schon umstrittenen Bodenantennen - und die Strahlung würde zusätzlich durch die Bauweise eines Flugzeugs verstärkt.

    Kosten: ca. 3-5 Euro pro Gesprächsminute

    Die Quelle ist "noch nicht veröffentlicht", aber ich kann sie in Kürze nachreichen.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1121181476000

    Ach ja, eine kleine Ergänzung noch:

    Die Airlines tendieren deutlich zu einer kleinen (aber dann entscheidenden) Bemerkung in ihren AGBs - nämlich das sie jedwede Haftung für eventuelle Strahlungsschäden ablehnen!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • nori
    Dabei seit: 1117670400000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1121276811000

    Hallo,

    ich persönlich bin ein Vieltelefonierer. Das ist dadurch bedingt, das ich selbstständig bin und viel unterwegs bin.

    Auch wenn ich im Urlaub 2x tägl. meine Mailbox checke und somit erreichbar bin, bin ich absolut für das Handyverbot in Flugzeugen.

    Meine Mitarbeiter wissen, das sie mich in dringenden Fällen auch im Urlaub stören dürfen. Trotzdem muß ich feststellen, das ich mich öfter bei ihnen melde um zu hören das alles OK ist, als das sie mich anrufen. Ich bin scheinbar für gewisse Zeit zu ersetzen (fällt mir persönlich schwer zu verstehen ist aber so). In den letzten 5 Jahren wurde ich nur einmal im Urlaub gestört, also kann ich selbst bei einem 20 Std. Flug nicht so dringend gebraucht werden, als daß das telefonieren im Flugzeug notwendig wäre (zumal solch wichtigen Gespräche nichts für fremde Ohren sind).

    Alle die in der Öffentlichkeit lautstark telefonieren veruchen sich, in meinen Augen, nur wichtig zu machen.

    Gruß Marc

  • slowhexe
    Dabei seit: 1107302400000
    Beiträge: 4880
    geschrieben 1121341529000

    Dass auch ich für weiterhin bestehendes Handy-Verbot im Flieger bin, habe ich weiter oben schon gepostet.

    Es gab aber auch einige Meinungen, dass Kinder u. Jugendliche sich hoch verschulden und der Handy-Gebrauch übertrieben wird. Dazu wollte ich etwas beisteuern. Auch mein demnächst 14jähriger hat seit er 10 Jahre alt ist ein eigenes Handy. Es ist ein Karten-Handy und er weiß, dass er es nur benutzen sollte, wenns mal "klemmt" und dass eine Karte für ca. 3 Monate ausreichen sollte.

    Nun las ich gerade in einer regionalen Zeitung einen Bericht und weil's in einem obigen Beitrag schon hiess, dass Handy's schließlich Leben retten können,was ja auch stimmt, möchte ich aus diesem Bericht kurz einiges wiedergeben:

    Drei 12jährige Schüler waren am Wochenende an einem Weiher zum Schwimmen. Einer wollte vom Holzsteg springen, rutschte aber auf demselben aus und kam unglücklich im Wasser auf, musste wohl mit dem Kopf auf einem Stein aufgeschlagen sein.

    Die andern beiden wunderten sich, weil ihr Freund sich nicht mehr bewegte, nur noch nach Luft rang. Der eine sprang sofort ins Wasser und hievte seinen Freund ans Ufer, legte ihm nasse Handtücher unter den Kopf, sorgte dafür, dass der Verletzte ruhig blieb und rief nebenbei noch um Hilfe...................

    während der 3.im Bunde bereits mit seinem Handy den Notruf verständigt hatte und der Hubschrauber deshalb schnell zur Stelle war und den Jungen ins Krankenhaus brachte, wo er auf die Intensivstation kam!

    Wenn Kinder und Jugendliche mit ihrem Handy vernünftig umgehen können, dann sollten sie auch eins haben!

    Zum eigentlichen Thema hat dieser Beitrag zwar nicht gehört, wollte damit nur andeuten, dass es auch hier Vorurteile gibt.

    *Es gibt Menschen, die sind furchtbar einfach - und andere, die sind einfach furchtbar!*
  • Lady Luna
    Dabei seit: 1107907200000
    Beiträge: 5931
    geschrieben 1122968444000

    Mir hat das Hanyverbot auch sehr gut gefallen. Ich würde es sehr schade finden wenn es wegfallen würde. :gun:

    Mareike

    Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen (Goethe)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!