• bambam
    Dabei seit: 1119830400000
    Beiträge: 26
    geschrieben 1220049075000

    Hallo,

    wir sind im Mai 2008 mit Hamburg International nach Antalya geflogen. Der Service war spitze, haben wir so noch nicht erlebt. Wenn wir die wahl hätten, würden wir diese Airline bevorzugen. Zurück ging es aber dann mit TUI- Fly. Das Schicksal aller Pauschalreisenden.

    L. G. Sandra

    _____________________

    10.10.-24.10.2008 Süzer Sun Dreams & Spa, Cesme

    31.01.-07.02.2009 Barut Lara & Spa

  • muffy
    Dabei seit: 1110240000000
    Beiträge: 154
    geschrieben 1220296411000

    Hallo,

    ich hab grade den Beitrag von urselchen gelesen.

    Verspätungen liegen meist nicht in der Verantwortung der Fluggesellschaften, sondern sehr oft einfach am überlasteten Luftraum.

    Grade Palma de Mallorca ist eigentlich berüchtigt für Verspätungen.

    Passieren kann das aber jederzeit bei jeder Airline.

    Wir sind jedenfalls schon mehrmals mit HHI geflogen und waren immer sehr zufrieden. Der Service war immer sehr gut. Das einzige Manko war der geringe Sitzabstand in den B737, aber die werden ja jetzt durch A320 ersetzt, wies da ist weis ich nicht.

    Gruss Franz

  • WonderfulNZ
    Dabei seit: 1189296000000
    Beiträge: 2508
    gesperrt
    geschrieben 1220297679000

    Hallo Franz,

    es werden A319 und nicht A320 in die Flotte von HHI kommen.

    Ich hab bis jetzt auch erst einen Flug mit HHI gehabt, war da aber sehr angetan und fand den Sitzabstand in der 737 nicht weniger klein als bei AB usw.!

    Aus Freundschaft wurde Liebe und aus Liebe wurde Hass! Nun sitz ich 1.000 km entfernt von dir, schaue aufs Karibische Meer und DU bist nicht da :(
  • urselchen
    Dabei seit: 1212710400000
    Beiträge: 4957
    geschrieben 1220304632000

    Hallo Muffy

    Ich glaube aber nicht, daß die verspätung der HHI nur an Palma lag.

    Nachd.unser Abflug plötzl.nicht mehr auf dem Monitor am Gate war, hatte eine Mitreisende ihren Vater i.Nbg.angerufen,daß er sich mal am Flughafen erkundigen soll.

    Der Nbg.Flughafen konnte keine Auskunft über diese Maschine geben,da diese zu der Zeit noch nicht in Nbg.angekommen war,als sie bereits als Hinflug nach Palma hätte starten sollen.

    Seltsamerweise waren die anderen Flüge in diesem Zeitraum,den wir uns am Flughafen Palma aufhalten durften ,pünktlich.

    Ob es nicht doch möglich wäre, daß die Fluggesellschaft die Maschine nicht rechtzeitig bereit gestellt hat ?

    LG

    Urselchen

  • muffy
    Dabei seit: 1110240000000
    Beiträge: 154
    geschrieben 1220463651000

    Hallo Urselchen,

    natürlich kann das auch an HHI gelegen haben. Aber das kann dir bei jeder anderen Airline jederzeit auch passieren.

    Wir saßen z.B. vor 2 Jahren über 3 Stunden in Chania auf Kreta fest, weil unser Flug mit Condor verspätet war. Da wars auch so, dass die Maschine erst in Düsseldorf gestartet ist, als sie eigentlich schon in Chania landen sollte. Als der Flieger dann endlich da war, gabs von der Crew die Erklärung, dass die Maschine am Vormittag eine unplanmäßige Zwischenlandung machen musste. Also wie schon gesagt, Verspätungen sind immer und aus den unterschiedlichsten Gründen möglich.

    Gruss Franz

  • WonderfulNZ
    Dabei seit: 1189296000000
    Beiträge: 2508
    gesperrt
    geschrieben 1220469557000

    Hallo Franz,

    naja, teilweise ist es schon recht häufig bei HHI, den Flug von urselchen hab ich mit abgefertigt, eine Woche später war ein Flug 40 Minuten und die gleiche FLugnummer wieder verspätet.....es häuft sich also...nichtsdestotrotz find ich HHI ne super Airline.

    Aus Freundschaft wurde Liebe und aus Liebe wurde Hass! Nun sitz ich 1.000 km entfernt von dir, schaue aufs Karibische Meer und DU bist nicht da :(
  • teufelsteffi
    Dabei seit: 1128556800000
    Beiträge: 294
    geschrieben 1221721343000

    Da wir seit einigen Jahren überwiegend mit Öger fliegen, haben wir auch meistens Flüge mit HHI.

    Wir sind immer wieder froh, wenn wir mit denen oder mit Atlas fliegen.

    Der Vorteil zur Atlas ist das 100% deutsch gesprochen wird, ansonsten waren wir immer mit beiden zufrieden.

    Super Service, freundliche Stewards /Stewardessen und wir waren fast immer pünktlich, trotz diverser "Zwischenfälle".

    Beim letzen Flug wurde ein Passagier aus dem Flugzeug geholt, weil der Koffer "getickt" hat...dauert natürlich bis alles geklärt ist...

    Abflug in Ayt - Personen werden gesucht und nicht gefunden...Koffer wieder raus...

    Aber wir sind immer planmäßig gelandet :laughing:

    06. - 20.03.2017 Hurghada, AlbatrosPalace
  • Schnuckelhase
    Dabei seit: 1158364800000
    Beiträge: 2985
    geschrieben 1224006120000

    Also ich bin seit einigen Tegen wieder in Hamburg.

    Am 26. 09. bin ich nach Izmir geflogen, am 10. 10. zurück nach HH. Beide Flüge wurden Von Hamburg International durchgeführt.

    Grundsätzlich hat sich mein guter Eindruck und die positive Erinnerung bestätigt.

    Relativ neue Flugzeuge, sehr sauber und ordentlich, gute Verpflegung je nach Tageszeit, es gibt Zeitschriften an Bord. Sehr nette, hilfsbereite Flugbegleiter bis auf die Ausnahme, die ich nachstehend schildere.

    Ich hatte unmittelbar nach der Buchung der Reise auf der homepage dieser Fluggesellschaft einen XXL-Seat, 1. Reihe, gebucht und bezahlt.

    Als ich nun am Abreisetag am Schalter die Buchungsbestätigung vorlegte, sagte mir die Frau, sie hätte eben diesen Sitz an eine ältere Dame vergeben, von einer Reservierung sei ihr nichts bekannt. Stattdessen bekam ich einen Sitz in der Mitte des Flugzeugs, auf dem ich nun total eng und ohne Bewegungsfreiheit die gut drei Stunden verbrachte... Na Klasse....

    Als ich beim Einsteigen darauf hinwies, einen XXL-seat bestellt zu haben, wurde ich ziemlich unwirsch darauf hingewiesen, dass ich jetzt doch einen anderen Sitz hätte und man mir die 20,- Euro erstatten würde, wenn ich mich dort melden würde.

    Warum sollte ich das tun? Ich wollte doch nur den Sitz, den ich bestellt und bezahlt habe, nicht mehr und nicht weniger.

    Um aber nicht unnötigen Arger und Wartezeiten hervorzurufen, habe ich mich auf den mir zugeteilten Sitz gesetzt. Daraufhin sprach ich den Flugbegleiter, der nun zuständig war, an. Er möge doch bitte einen Sitztausch veranlassen. Wieder wurde ich ziemlich genervt und plump behandelt, ich würde doch das Geld erstattet bekommen und ausserdem sei es verboten, die Sitze zu tauschen, wenn alle Passagiere an Bord seien. Ich weiss natürlich aus eigener Erfahrung, dass diese Aussage falsch war. Obwohl wir noch ca. 10 Minuten warten mussten, bis die Maschine losrollte, passierte leider nichts mehr in puncto Sitzwechsel.

    Ich war total sauer, ungehalten und gleich zu Beginn des Urlaubs so richtig verärgert.

    Warum bietet man eine Reservierung an, die dann doch nicht realisiert wird? Das ist absolut schlechter Kundenservice, zumal ich jetzt auch noch schriftlich die 20 Euro zurückfordern muss. Wieder Aufwand und Kosten.

    Warum ist man an Bord nicht etwas freundlicher und bemüht sich wenigstens um etwas Verständnis? Denn ich habe mir den Sitz ja nicht aus Jux und Dollerei bestellt, sondern weil ich nach einem Unfall mit einem Bein etwas gehandicapped bin und gerne etwas mehr Bewegungsfreiheit habe. Doch dafür hatte niemand Verständnis....

    Mein Eindruck ist nun nach einigen Wochen Abstand, dass die Flugbegleiter mit dieser Situation absolut überfordert waren, obwohl alles eigentlich ganz einfach gewesen wäre... mit einem bisschen gutem Willen und Freundlichkeit.

    Fazit:

    HHI ist eine sehr gute Fluggesellschaft, solange alles nach Plan verläuft.

    Von einer Sitzplatzreservierung ist dringend abzuraten... siehe oben!

    Glücklicherweise lag meine Reservierung auf dem Rückflug in Izmir vor. Ich bekam also "meinen" Sitz auf dem Rückflug ohne Probleme.

    Ich bin gespannt, wie HHI auf meine Beschwerde reagiert und werde

    darüber berichten!

    Gruss, Florian

    Mein liebster Vogel ist der Erlentrillich!
  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7081
    Verwarnt
    geschrieben 1225723348000

    Hallo zusammen,

    erst vor wenigen Tagen sind wir mit Hamburg International in den Urlaub und zurück geflogen, es war klasse. Freundliches Personal, sehr gute Verpflegung an Bord (mehr als die eingeschweißte Toastscheibe mit Käse oder Schinken, die man häufig woanders auf Kurzstrecken bekommt), ausgezeichnete Piloten (Landung in HH bei Dunkelheit, Sturm mit böhigen seitlichen Winden, Regen, null Sicht), aber vor allem eine nagelneue Maschine, ein Airbus A319, knapp 5 Monate alt. Sitzplatz am Notausgang (wg. Beinfreiheit) ohne Aufpreis beim Checkin bekommen, alles bestens.

    Seit Januar 2008 wird die Boeing-Flotte von HAMBURG international nach und nach durch fabrikneue Airbus-Maschinen vom Typ A319 ausgetauscht. Zur Zeit verfügt HAMBURG international über fünf Airbus A319.

    Die modernen Airbus A319 zeichnen sich durch einen hohen Passagierkomfort aus und garantieren mit ihrer Sicherheit und Zuverlässigkeit die Zufriedenheit der Kunden. Mit einer Reichweite von bis zu 6.800 Kilometern und einer Kapazität von bis zu 150 Sitzplätzen überzeugt dieser Flugzeugtyp durch seine vielseitigen Einsatzmöglichkeiten. Für die Ausstattung und Betreuung der neuen Airbus-Flotte zeichnet die Lufthansa Technik Verantwortung. >Quelle klick<

    Fazit: jederzeit gerne wieder

    Gruß Peter

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1225734528000

    Soweit der Werbetrailer für Hamburg International.

    Und (!) A 319 fliegen andere Airlines auch - nichts besonderes.

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!