• gabriella
    Dabei seit: 1104624000000
    Beiträge: 2003
    Zielexperte/in für: Hurghada-Safaga
    geschrieben 1190996154000

    du kannst so viel 100erfläschchen,töpfchen usw. in den plasik-beutel tun wie reinpassen...tabletten kannst du so ins handgepäck tun sofern sie nicht unter das rauschmittel-betäubungsgesetz fallen, brauchst du keine bescheinigung vom arzt lg.gabriella ;)

    * gabriellas reiseseiten * i ♥ egypt *
  • happy-holiday182
    Dabei seit: 1190937600000
    Beiträge: 141
    geschrieben 1191006956000

    danke gabriella,nee unters betäubungsmittel dürften die tabletten nicht fallen ;) ,sind gegen alle möglichen anfälle

  • BauerK
    Dabei seit: 1186963200000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1191016142000

    @Erika1

    Ich muss zugeben bin bis jetzt nur Kurze Strecken geflogen( Türkei und Griechenland), hab aber für Labello oder Lippenstift keinen Plastikbeutel gebraucht. Hab mir heuer aber gedacht jeweniger man mit im Handgebäck hat desto besser.

    Lg

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12723
    geschrieben 1191018340000

    Übrigens:

    ZIP-Beutel ist ein eingetragener Markenname.

    So wie TEMPO oder KNIRPS oder Melitta

    Ist zum Synonym für das jeweilige Produkt geworden.

    Daher kann man auch ein NO-Name- Produkt verwenden.

    Taschentücher von Liddl (CIEN), zusammenschiebbare Schirme von xyz, Filtertüten von ALDI oder eben durchsichtige, wieder verschließbare Plastiktüten/ Taschen von ???

    Danke für Ihre Aufmerksamkeit ;)

    juanito

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1191019665000

    Richtig, egal wie das durchsichtige Ding heißt, das einen Liter Fassungsvermögen hat - wieder verschließbar muss es sein... wobei ich allerdings gelesen habe, dass Gummibänder oder Klammern am Gefrierbeuteln schon abgelehnt worden sein sollen.

    Ein einziger Gegenstand im o.g. Behälter macht ja auch keinen Sinn, eslipart, klar.

    Bei mir sind es meist drei oder vier.

    Sinn der Sache soll sein, das ist auch vor der Sicherheitskontrolle oft schön bebildert: Handtasche öffnen, Beutel mit den Lippenstift-, Handcreme- und Deo-Bomben raus und separat in den Kasten aufs Band legen.

    Ich lasse besagten Klarsichtbehälter in meiner Handtasche, könnte ihn aber mit einem Handgriff herausnehmen, falls gewünscht.

    Naja, das werden die Sicherheitsleute wissen, denn... hätte ich die paar Sachen einzeln in meiner Handtasche, wäre die Suche danach ein längerer Prozess. ;)

    Sicher, BauerK., ich nehme auch so wenig wie möglich im Handgepäck mit, aber so ein paar Utensilien braucht man ja außer den Unterlagen doch noch. Falls Du etwas pastenartiges oder Flüssiges hast, steck´ es halt in besagten Beutel - nach der Kontrolle kannst Du es wieder rausnehmen.

    happy-holiday, so ist es - aber sooo sehr viele 100 ml-Behälter passen gar nicht in einen 1-Liter-Beutel. Und: Medikamente immer ins Handgepäck - stimmt!

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1191021741000

    Meines Wissens ist die Anzahl der Behältnisse in diesem durchsichtigen Beutel auf 10 Stück begrenzt.

    Lg

    holzwurm

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12723
    geschrieben 1191021879000

    10x 100 ml = 1 Liter :D

    Falls runde Behältnisse gehen nichtmal alle rein :(

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1191022049000

    @juanito sagte:

    10x 100 ml = 1 Liter :D

    Falls runde Behältnisse gehen nichtmal alle rein :(

    Ich hatte es nur noch mal erwähnt, weil Erika1 schrieb daß die Anzahl der Behältnisse keine Rolle spielen würde.

    LG

    holzwurm

  • Kallimero78
    Dabei seit: 1190937600000
    Beiträge: 36
    geschrieben 1191205062000

    Hallo!

    Ich habe mir die letzte halbe Stunde diese Handgepäck-Flüssigkeiten-Diskussion auszugsweise durchgelesen. Ich muss sagen, dass ich regelrecht geschockt bin. Wie kann es sein, dass fast ein Jahr nach Einführung der neuen Verordnung (6.11.06) immer noch so viel Unwissenheit unter den Fluggästen herrscht? Über 500 Antworten (hab sie nicht alle gelesen) und keiner weiß es genau? Ich bin ratlos.

    Mein Freund und ich arbeiten beide am Flughafen, als genau diese "Sicherheitsleute", die, für diejenigen, die es interessiert, Luftsicherheitsassistenten heißen. Wir haben tagtäglich mit den immer gleichen Fragen und Aussagen zu tun: "Ach, mein Shampoo darf nicht mit? Wusste ich gar nicht." "Plastikbeutel? Nie gehört!" "Aber da sind ja gar nicht 200 ml drin, höchstens noch 50ml."

    Seit fast einem Jahr reden wir jeden Tag den Mund fusselig, müssen uns beschimpfen lassen und tonnenweise Flüssigkeiten abnehmen. Seit über einem Jahr und keiner weiß Bescheid. Und Spaß macht das schon lange nicht mehr, könnt ihr uns glauben.

    Aber vielleicht könnt Ihr uns ja aus unserer Irritation befreien.

    - Wieso muss man sein Shampoo, Duschgel etc. unbedingt ins Handgepäck tun? Wollt Ihr alle duschen da oben?

    - Wieso liest keiner die lebensgroßen Plakate am Flughafen?

    - Ihr habt doch alle Internet, warum googelt Ihr nicht danach, z.B. auf den Flughafenbetreiberseiten?

    So schwer zu verstehen ist das nun wirklich nicht. Und das sage ich nicht, weil ich damit täglich zu tun habe. Wir haben am 6.11.06 auch nur einen Zettel in die Hand gedrückt bekommen, den haben wir uns aufmerksam durchgelesen und los gings.

    Der Hintergrund ist doch der, dass auf die versuchten Anschläge in London mit Flüssigsprengstoff reagiert werden musste. Ob diese Regelung nun sinnvoll ist, ist eine andere Geschichte.

    Uns ist jetzt klar, dass wir uns auch morgen wieder mit Duschgel und Nutella rumärgern müssen. Und das macht uns wirklich sauer.

    Der Beutel soll: 1 Liter fassen, höchstens 10 x 100ml enthalten. Der Beutel muss durchsichtig sein, wiederverschließbar. Schwarze Beate-Uhse-Tüten werden zurückgewiesen!

    Hintergrund: Den Beutel hat man UNAUFGEFORDERT und VOR der Kontrolle aus dem Handgepäck zu nehmen und dann in die Kiste zu legen. Damit wir mit einem Blick sehen, dass mal wieder das Duschgel mit 200ml dazwischen liegt. Und: damit wir beim Durchleuchten die "vergessene" Wasserflasche sehen. ( " Huch, hab ich total vergessen") Und nicht noch 10 andere Flüssigkeiten!

    100 Milliliter!!!!

    Nein, nicht abmessen zu Hause oder schätzen, es soll 100ml oder weniger auf der Verpackung stehen,

    Nein, Kontaktlinsenflüssigkeit ist KEIN Medikament, auch hier gilt: höchstens 100ml!

    Ja, ein Glas Nutella ist flüssig (zumindest das Nutella),

    Haarspray etc. ist flüssig (schüttelt doch mal, dann hört man das),

    Bonbons sind ok,

    Ja, Leberwurst etc. ist flüssig, kann man schmieren,

    Ja, Insulin darf mit, wir sind keine Ärzte und stellen die Menge nicht in Frage,Ja, Sonnenmilch ist flüssig, hier gilt 100ml und gehört eh nicht ins Handgepäck, oder wer sonnt sich im Flugzeug,

    Sekt, Rum, auch der Flachmann sind alle über 100ml TABU,

    Omas selbstgekochte Marmelade ohne Etikett bleibt da, oder geht in den Koffer!

    Aus Platzgründen muss ich meine Antwort in zwei Teile trennen:

  • Kallimero78
    Dabei seit: 1190937600000
    Beiträge: 36
    geschrieben 1191205215000

    2. Teil:

    Parfüm, Aftershave etc.: Unbedingt vorher drauf gucken, sonst bleibt der teuere Duft da!

    Suppen, Würstchen in Wasser, Senf, Ketchup, Thunfisch in Öl, Butter, Honig - alles nur bis 100ml!!!

    Getränke aller Art, ja auch die Cola und das Wasser - und bitte nicht sagen: "Ist doch nur Wasser..." - nur bis 100ml

    Für KLEINE Kinder sind Getränke sind ok. Und damit meinen wir nicht das 12 jährige Töchterlein! Bis 6 Jahren geben wir in der Regel Getränke mit. Aber jetzt bitte nicht auf die Idee kommen, dem 4 jährigen Jungen ne Buddel Schnaps in die Hand zu geben und uns weis machen zu wollen, dass das ihm gehört. Hatten wir alles schon...

    Babynahrung darf natürlich auch mit. Auch Milch für Babys.

    Der Hintergrund dafür: Für Kleinstkinder gibt es oft die gewohnten Getränke nicht am Flughafen, so dass wir das mitgeben. Aber die Eltern können sich selbstverständlich ihr Wasser/Brause etc. drinnen kaufen.

    Lipgloss, Make-Up, Maskara - alles in den Beutel...

    Wer nur ein einziges Teil - und ich meine auch wirklich nur eins - hat, der braucht keinen Beutel.

    Und glaubt uns: Wir haben von dieser Verordnung gar nichts. Außer Ärger und viel mehr Stress! 1000mal am Tag: " Haben Sie noch Flüssigkeiten dabei?" "Nein!" Und zack - wieder ne 1,5 Liter Flasche Cola und diverse Kosmetik auf dem Monitor gesichtet. Man kommt sich teilweise echt verarscht vor. Manchmal glauben wir, dass die Passagiere denken, wir gucken Fernsehen und sehen eh nichts. Wir werden oft richtig dreist angelogen. Wir merken, dass die Leute versuchen, etwas so zu packen, dass wir es nicht sehen. Fluggäste, sie nicht im Geringsten überrascht sind, wenn wir ihnen in die Tasche schauen und zum 50sten mal an diesem Tag

    ne Cremetube rausholen. ES NERVT!

    Bevor ich in den Urlaub fliege informiere ich mich nicht nur ausführlich über das jeweilige Land sondern auch über neue Vorschriften, um nicht gleich am Flughafen schlechte Laune zu bekommen.

    Viele in diesem Thread stellten Fragen, wo wir nicht wussten, ob wir lachen oder weinen sollten. Hat schon mal jemand auf die Rückseite der Reiseunterlagen geschaut? Bis auf die Flüssigkeitenregelung steht da alles drauf. Eigentlich dürfte kein Mann mehr ein Taschenmesser dabei haben - eigentlich. Ich könnte ewig weiter erzählen, mich aufregen. Aber ich weiß ja, dass ich morgen wieder mit der gleichen Unwissenheit konfrontiert werde, und das seit einem Jahr, wo dieses Thema durch die gesamte Presse gegangen ist (z.B. BILD-Zeitung Titelseite.) Vielleicht nicht immer nur das Seite-1 Mädel anstarren.

    Manchmal erwischen wir uns dabei, dass wir denken: Habt doch alle selber Schuld, dass ihr Euer Geld hier in die Scheißtonne werft, hättet Euch ja informieren können.

    Wir hoffen, Ihr fühlt Euch jetzt durch unseren Beitrag nicht persönlich angegriffen, aber es sollte nunmal nicht unsere alleinige Aufgabe sein, Eure Flüssigkeiten zu suchen, es sollte unsere Aufgabe sein, Euren Flug so sicher wie möglich zu machen. Wir sollten uns auf die anderen möglichen Gefahren in den Gepäckstücken konzentrieren können anstatt die im Handgepäck achso wichtigen Duschgels zu orten. Wenn niemand mehr Flüssigkeiten im Handgepäck hätte, könnten wir unser Augenmerk voll und ganz auf die potenziellen Gefahren richten. Und dass die leider da sind, hat uns der 11.09. gezeigt. Und auf 100 Dinge in den paar Sekunden gleichzeitig zu achten ist wirklich sehr sehr anstrengend...

    Wir nehmen unseren Job ernst - also unterstützt uns doch bitte und arbeitet nicht gegen uns. Und Mitdenken schadet auch nicht. Und noch eins: Hört den Leuten bitte zu, die Euch kontrollieren, das erspart Euch und uns viel Zeit und Ärger.

    Liebe Grüße und Danke für´s Lesen :p

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!